17. Januar 1945: Die Befreiung Warschaus vom deutschen Faschismus durch die Rote Armee der Sowjetunion

befreiung-warschaus

Die sowjetischen Panzer werden von der Bevölkerung mit Jubel und mit Blumen begrüßt

Ja, auch in Polen wird gelogen. Da versucht das erzreaktionäre bürgerliche Regime, die Geschichte umzuschreiben. Da wird gelogen und gefälscht, was das Zeug hält. Doch es gibt nur eine Geschichte, ob es den Anhängern der Nazis und den Feinden der Sowjetunion nun paßt oder nicht. Und diese Geschichte handelt vom Sieg der Sowjetunion und von der Befreiung Warschaus vom deutschen Faschismus. Mit jedem Jahr, das vergeht, wissen in Polen immer weniger Menschen davon, was am 17. Januar 1945 geschah, mahnt der russische Journalist G.Sotow. Das ist das Ergebnis der „neuen historischen Politik“ des polnischen Staates — da ist es üblich, die Befreiung Polens vom Faschismus als „Okkupation“ zu bezeichnen, resümierte der Publizist. Und er beendet seine Reportage mit den Worten: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus, Geschichte, Geschichte der UdSSR | 1 Kommentar

Bist du zufrieden mit deinem Lohn, Kollege?

FrissDas ist ein Unternehmer. Er frißt und frißt und wird immer fetter. Hätten Sie gewußt, daß ein Unternehmer nur etwa ein Zehntel des erwirtschafteten Gewinns an seine Angestellten auszahlt? Hätten Sie folglich gewußt, daß ein Arbeiter in manchen Branchen mindestens zehnmal soviel Lohn bekommen müßte? Nein. Natürlich nicht. Man ist ja bescheiden, und der Lohn reicht ja auch so zum Leben. Klar, im Westen der BRD verdient man mehr als im Osten. Und wissen Sie, warum die Arbeiter auf gut Deutsch „die Schnauze halten“ und nicht aufmucken? Sie wollen ihren Scheiß-Job behalten. Sie wollen nicht auf der Straße landen. Und die Gewerkschaften? Ja, die „kämpfen“ um 3% mehr Lohn. Und dabei könnten sie wenigstens das Zehnfache fordern, dann würden die Unternehmen immer noch satte Gewinne machen. Woher kommt denn der ganze Reichtum in der BRD? Ganz klar: von der Ausbeutung. Im folgenden Artikel lesen Sie, was G.Gagina über Rußland schreibt. Das trifft hier genauso zu! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, Armut und Reichtum, Kapitalistische Wirklichkeit | 14 Kommentare

Hinweis an unsere Leser

In diesem Blog wurden bisher viele interessante Beitrage (ca. 2.100) zu allen möglichen aktuell-politischen, philosophischen und ökonomischen Themen veröffentlicht. Im Mittelpunkt standen Fragen zur Geschichte, speziell zur DDR, zur Sowjetunion und natürlich auch über Stalin, desweiteren zur Manipulierung der Meinungen durch die bürgerlichen Medien. Eine reiche Quelle bieten die vielfach noch vorhandene marxistisch-leninistische Literatur sowie selbstverständlich die Werke der Klassiker (Marx, Engels, Lenin und Stalin). Über Suchmaschinen wurde z.B. nach folgenden Fragen gesucht:
1. Was ist ein Kommunist?
2. Kurz gefaßt: Was ist Marxismus-Leninismus?
3. Stalingrad… Ach, diese verfluchten deutschen Faschisten!
4. Was ist eigentlich Bolschewismus?
5. Wer war Soja Kosmodemjanskaja?
6. Was ist sozialistische Planwirtschaft?
7. Ein Tag im Leben der DDR
8. Die DDR – ein sozialistisches Meisterwerk
9. Trotzki verrät die junge Sowjetmacht
10. Bashar al-Assad
Wir weisen dazu auch auf die Suchfunktion (rechts oben im Blog) hin. Ältere Beiträge finden Sie auch unter https://roteseiten.wordpress.com/ und als Ersatz (wenn gar nichts mehr funktioniert): https://sascha313.livejournal.com/ Um die Weiterverbreitung einer wissenschaftlichen Weltanschauung zu unterstützen, wurden im Anhang jeweils pdf-Dateien erstellt. Es ist ratsam, die Beiträge nicht nur zu rebloggen oder zu verlinken, sondern am besten vollständig mit den jeweiligen Quellenangaben zu übernehmen. Aktualisierungen sind später natürlich immer möglich. Bitte beachten: Nettiquette    Weiterlesen
Veröffentlicht unter Uncategorized | 42 Kommentare

„Defender“ 2020: An die Ostfront!

6927511c6j

Vor 80 Jahren: Faschistische-deutsche Truppen am 21. November 1941 in der Nähe von Kiew

Schweres Kriegsgerät rollt durch unser Land! Alleine 20.000 USA-Soldaten, im ganzen 37.000 Umweltzerstörer sind unterwegs. 18 Nato Mitglieder und Georgien. Wir leben in brandgefährlichen Zeiten! Wie schon einmal vor cirka 80 Jahren, als die deutsche Wehrmacht gen Osten zog.  – Und das nur nachts – wie feinfühlig! Um die Produktion und um den Verkehr nicht zu stören, nicht etwa den Nachtschlaf der Anwohner! „Defender 2020“ so heißt der Marschbefehl, und natürlich sind es nur „Verteidiger“! Gegen wen eigentlich? Es sind Panzer. Granatwerfer, Raketenträger, alles was die NATO so braucht, um fremde Länder zu überfallen, und um Rußland wieder einmal zu zeigen, wo der Kriegshammer hängt. Heute geht es darum, glasklare und gnadenlose Analysen vorzunehmen, den Kapitalismus wieder und wieder an den Pranger zu stellen, als das was er ist… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Für den Frieden | 1 Kommentar

Wo sind wir nur hingeraten – und wie können wir das ändern?

DenkerMan braucht sich heute nicht mehr darüber zu wundern, wenn einstige Moralnormen innerhalb der Gesellschaft immer mehr in Zügellosigkeit, Gesetzlosigkeit und Unmoral abgleiten, da blondgelockte Kriminelle und Mörder in hohen und höchsten Ämtern von Staat und Wirtschaft ungestraft jederlei Schandtaten begehen dürfen, ohne dafür auch nur ansatzweise zur Verantwortung gezogen zu werden. In der Gewißheit, das „Höchste Gericht“ werde nie oder auch erst im Jenseits stattfinden, wird weiter gnadenlos ausgebeutet, schikaniert, betrogen und gemordet, und nicht nur Konzernbosse, Firmeninhaber, Präsidenten und Politiker, sondern mittlerweile auch das „gemeine Volk“ übernimmt nach und nach deren sämtliche Unarten, kriminelle Vorgehensweisen und verbrecherischen Handlungen… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, Kommunisten, Marxismus-Leninismus, W.I. Lenin | 9 Kommentare

Gerhard Feldbauer: Ein vorhersehbarer Verrat – Oder: Wer hat die DDR verraten und verkauft?

Hauptstadt01Der Journalist und ehemalige DDR-Botschafter Gerhard Feldbauer zeichnet hier ein sehr genaues Bild über das heimtückische und verschwörerische Spiel der Akteure der Konterrevolution 1990 und ihres persönlichen Beitrags zur Liquidierung der DDR. Daß es sich dabei um einen milliardenschweren Betrugsfall, die Plünderung des gesamten Volksvermögens der DDR, und um die Enteignung von über 17 Millionen DDR-Bürgern handelte, sei hier nur am Rande erwähnt. Ganz zu schweigen von den Menschenopfern, die dieser Staatsstreich nach sich zog. Schlimmer noch ist, daß diese Banditen niemals zur Verantwortung gezogen wurden und sogar zum Teil noch heute ihre Lügen verbreiten dürfen, wofür sie zweifellos einen fürstlichen Judaslohn verbuchen konnten. Es ist wohl beispiellos in der Geschichte, wie hier ein ganzer, souveräner sozialistischer Staat mitsamt seiner Bevölkerung nahezu geräuschlos den kapitalistischen Plünderern und ihren Geheimdiensten zum Fraß vorgeworfen wurde… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Konterrevolution, Meine Heimat DDR, Verbrechen des Kapitalismus | 7 Kommentare

Die faschistischen Kreuzzüge der USA

USA-Aggression

(Danke an Inson für diese Zusammenstellung!) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Für den Frieden, Kapitalistische Wirklichkeit, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus | Kommentar hinterlassen

Maxim Gorki: Plädoyer für den Kommunismus.

Maxim_GorkiWir alle, die wir in der DDR aufwuchsen, haben in der einen oder anderen Weise mit der Kultur, der Literatur und insgesamt mit der fortschrittlichen Denkweise des Kommunismus Bekanntschaft gemacht. Selbst diejenigen, die sich ganz und gar „unpolitisch“ verhielten, mußten nach und nach eingestehen, daß der Sozialismus einzig und allein dem Wohle der Menschen dient. Außenstehende, kritische Beobachter, höhnisch Grinsende (wenn etwas mal nicht so gelang) gab es in der ganze Zeit. Und Feinde hatten wir nicht wenige, vor allem im Westen – aber auch ein paar im eignen Land, in der DDR. Das humanistische Menschenbild des Sozialismus ließ den Gedanken einer Revanche oder Rache gegenüber der menschenverachtenden kapitalistischen Gesellschaftsordnung nicht zu. Und so halfen uns die sowjetischen Kommunisten auch anch 1945, dem vergifteten Denken, braunen Sumpf des Faschismus zu entkommen und eine neue sozialistische Ordnung aufzubauen, die auch heute noch als beispielhaft für die Menschheit zu bezeichnen ist. Maxim Gorki schrieb in seinem Buch „Die Mutter“, welche Gedanken einen Kommunisten in jener Zeit bewegten… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, Kommunisten, Kommunistische Partei, Marxismus-Leninismus, Sozialistische Literatur, Wider den Antikommunismus! | Kommentar hinterlassen

Die überlegene Wirtschaftskraft des Sozialismus und des RGW

RGW MoskauDie Befreiung vom Faschismus durch die Sowjetunion 1945 eröffnete der Arbeiterklasse in der Deutschen Demokrati­schen Republik, unter Führung ihrer marxistisch-leninistischen Par­tei die Möglichkeit, erstmals auf deutschem Boden den Sozialismus zu errichten und Mitglied der sich schrittweise entwickelnden sozialistischen Staatengemeinschaft zu werden. Die Sowjetunion leistete unmittelbar nach der Befreiung umfassende Hilfe auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens. Dabei war die DDR dem Westen in mancherlei Hinsicht um Jahrzehnte voraus. Wenn heute in allen Zeitungen der BRD großspurig über die Umweltfreundlichkeit von Elektromobilität berichtet wird, so ist das geradezu lächerlich. Bereits 1979 hatten Wissenschaftler in der DDR ein schadstoffreies Auto entwickelt, das sich kurz vor der Serienreife befand. Es wäre ja doch allzu peinlich, wenn man zugeben müßte, daß der Sozialismus nicht nur in sozialpolitischer Hinsicht, sondern auch in technischer und technologischer Hinsicht dem Kapitalismus vielfach überlegener war und auf einigen Gebieten sogar bisher unerreichte Spitzenleistungen erzielte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sozialistische Wirklichkeit, Was ist Sozialismus? | 17 Kommentare

Die polnischen Geschichtsfälscher

flagKürzlich hat der polnische Sejm eine Resolution verabschiedet, der zufolge angeblich die Sowjetunion „zusammen mit Hitlerdeutschland“ für den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs verantwortlich gewesen sein soll. Es ist schon empörend, wenn man lesen muß, mit welcher Dreistigkeit und Kaltschnäuzigkeit die derzeitigen Machthaber in Polen versuchen, die Geschichte des Zweiten Weltkriegs nach eigenem Gutdünken umzufälschen, und – wie sie damit auch die Ergebnisse des Nürnberger Tribunals in den Dreck treten und auf die damalige Hilfe durch die Sowjetunion spucken. Vielleicht sollte man diese Herrschaften mit Nachdruck daran erinnern, daß gerade Polen es war, das der Sowjetunion unter der Führung Stalins nicht nur die Befreiung vom Hitlerfaschismus, sondern sogar seine Existenz und das Überleben des polnischen Volkes zu verdanken hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Geschichte der UdSSR, Verbrechen des Kapitalismus, Wider den Antikommunismus! | 4 Kommentare