Hinweis an unsere Leser

In diesem Blog wurden bisher viele interessante Beitrage (ca. 1.400) zu allen möglichen aktuell-politischen, philosophischen und ökonomischen Themen veröffentlicht. Im Mittelpunkt standen Fragen zur Geschichte, speziell zur DDR, zur Sowjetunion und natürlich auch über Stalin, desweiteren zur Manipulierung der Meinungen durch die bürgerlichen Medien. Eine reiche Quelle bieten die vielfach noch vorhandene marxistisch-leninistische Literatur sowie selbstverständlich die Werke der Klassiker (Marx, Engels, Lenin und Stalin). Über Suchmaschinen wurde z.B. nach folgenden Fragen gesucht:
1. Was ist ein Kommunist?
2. Kurz gefaßt: Was ist Marxismus-Leninismus?
3. Stalingrad… Ach, diese verfluchten deutschen Faschisten!
4. Was ist eigentlich Bolschewismus?
5. Wer war Soja Kosmodemjanskaja?
6. Was ist sozialistische Planwirtschaft?
7. Trotzki verrät die junge Sowjetmacht
8. Bashar al-Assad
Wir weisen dazu auch auf die Suchfunktion (rechts oben im Blog) hin. Ältere Beiträge finden Sie auch unter https://roteseiten.wordpress.com/ Um die Weiterverbreitung einer wissenschaftlichen Weltanschuung zu unterstützen, wurden im Anhang jeweils pdf-Dateien erstellt. Außerdem empfiehlt es sich, Artikel nicht nur zu verlinken, sondern vollständig mit den jeweiligen Quellenangaben zu übernehmen. Aktualisierungen sind natürlich immer möglich.
Veröffentlicht unter Uncategorized | 32 Kommentare

Redaktionsferien

Veröffentlicht unter Uncategorized | 5 Kommentare

Kurt Gossweiler. Wider die linke Resignation!

Tod Gossweiler

Dr.Kurt Gossweiler (1917-2017)

Daß sich ausgerechnet Christen aus der ehemaligen DDR mit aufrechten Kommunisten dieses Landes in enger Gemeinschaft zusammenfinden würden, hatte zuvor wohl kaum einer von denen so richtig glauben wollen. Zu tief war noch die Enttäuschung über die Verwandlung einiger ehemaliger Genossen aus der SED in von opportunistischer Blindheit geschlagene PDS-Anhänger, in Nachläufer einer Partei, die sich sehr bald als ein Helfershelfer und Instrument der westlichen Bourgeoisie herausstellen würde. Seiner Biografie nach hatte Prof. Hanfried Müller schon immer sehr deutlich auf Seiten des Sozialismus in der DDR gestanden und vertrat auch zu Stalin eine klare und von Respekt geprägte Haltung. Keinen Grund gab es damals für ihn und viele Gleichgesinnte, auch nur mit einer Faser seines Lebens an der Richtigkeit des von Lenin und Stalin eingeschlagenen Weges und an der historischen Überlegenheit und Zukunft des Sozialismus zu zweifeln. Kein Grund also zu einer Resignation der Linken! Zum Gedenken an den am 3.März 2009 verstorbenen Theologieprofessor Hanfried Müller schrieb Dr.Kurt Gossweiler in einem Beitrag folgendes: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dr.Kurt Gossweiler, Kommunisten, Marxismus-Leninismus | 1 Kommentar

Sándor Petőfi: Hängt die Fürsten auf

Hängt die Fürsten auf

Lamberg erdolcht, Latour gehenkt am Strick!
Nun, schön und gut, doch ist’s ein Meisterstück?
Gewiß, das Volk zeigt endlich, was es kann,
doch hängt’s auch noch ein paar, was wäre dann?
Es ändert nichts an der Geschichte Lauf!
Zerschlagt die Throne, hängt die Fürsten auf! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sozialistische Literatur | 7 Kommentare

Rückkehrer in die DDR: Vom Kapitalismus enttäuscht (1986)

RueckkehrerAls nach dem Machtantritt der Konterrevolutionäre in der UdSSR unter Gorbatschow die „Perestrojka“ auch die DDR erfaßt hatte, waren nicht nur die DDR-Bürger erschüttert und verunsichert, sondern offenbar auch die Parteiführung der SED. Eine Tatsache war nicht zu übersehen: Die Zahl der „Antragsteller“ hatte zugenommen! Das waren diejenigen DDR-Bürger, denen die Zukunft unter kapitalistischen Verhältnissen, wie sie in der benachbarten BRD herrschten, verheißungsvoller erschien als der alltägliche Sozialismus mit seinen sozialen Errungenschaften, der sozialen Sicherheit und der Fürsorge des Staates für die Werktätigen. Doch es gab auch Rückkehrer. Darüber berichtet der nachfolgende Film… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Meine Heimat DDR | 14 Kommentare

Die Gesetzmäßigkeit der proletarischen Revolution (Teil 2)

Marx_Engels Sie haben bereits gesehen (Teil 1), daß der Übergang von einer vorsozialistischen Gesellschaftsordnung zu einer anderen vorsozialistischen Gesellschaftsordnung durch Revolutionen vollzogen wurde. Diese Revolutionen unterscheiden sich in mannigfaltiger Hinsicht. Aber trotz aller dieser Unterschiede hatten diese Revolutionen eines gemeinsam: sie ersetzten eine Ausbeutergesellschaft durch eine andere. Alle diese Revolutionen endeten stets damit, daß eine Minderheit die Mehrheit des Volkes unterdrückte und ausbeutete. So war es beim Übergang von der Sklaverei zum Feudalismus, so beim Übergang vom Feudalismus zum Kapitalismus. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marxismus-Leninismus | 5 Kommentare

Abschied von einer außergewöhnlichen Frau

g4qys4QwbVgDas Kollektiv der Alternativen Presseschau erinnert an Larissa Simonowa, die in der Nacht vom 14. zum 15. Juli 2017 starb. Mit ihr hörte ein großes Herz in einer kleinen und doch so großartigen Frau auf zu schlagen. Hier der vollständige Artikel:

Larissa Stepanowna Simonowa, die als Kind mit ansehen mußte, wie deutsche Faschisten ihre Schwester töteten, die dank internationaler Solidarität trotz schwerster Verletzungen das faschistische Vernichtungslager Auschwitz und die Hölle anderer KZ überlebte, ergriff später den Beruf einer Lehrerin und widmete sich mit ganzem Herzen der Erziehung der heranwachsenden Generationen. Auch als Rentnerin blieb sie immer in Kontakt mit der Jugend, kam oft in den Kinder- und Jugendclub „Gaidarowzy“, wo sie intensive Gespräche mit den Kindern führte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Geschichte der UdSSR, Kommunisten | 4 Kommentare

Die Gesetzmäßigkeit der proletarischen Revolution (Teil 1)

Marx_EngelsAus den Naturwissenschaften ist Ihnen bekannt, daß die Entwicklung der Natur bestimmten Naturgesetzen unterliegt. So ist Ihnen sicherlich bekannt, daß Wasser bei 100°C zu kochen beginnt und bei 0°C beginnt, sich in Eis zu verwandeln. Dieser Vorgang geschieht immer in gleicher Weise. Die Naturgesetze geben uns, wenn wir sie erkannt haben, die Möglichkeit, durch Ausnutzung der Gesetze die Naturkräfte zu beherrschen und damit die Natur zu verändern. Marx und Engels wollten die menschliche Gesellschaft verändern. Sie gingen davon aus, daß, wie in der Natur, auch in der Gesellschaft Gesetze geben muß, nach denen sich die Gesellschaft entwickelt. Diese Gesetze galt es zu entdecken.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marxismus-Leninismus | 2 Kommentare