Hinweis an unsere Leser

In diesem Blog wurden bisher viele interessante Beitrage (ca. 1.400) zu allen möglichen aktuell-politischen, philosophischen und ökonomischen Themen veröffentlicht. Im Mittelpunkt standen Fragen zur Geschichte, speziell zur DDR, zur Sowjetunion und natürlich auch über Stalin, desweiteren zur Manipulierung der Meinungen durch die bürgerlichen Medien. Eine reiche Quelle bieten die vielfach noch vorhandene marxistisch-leninistische Literatur sowie selbstverständlich die Werke der Klassiker (Marx, Engels, Lenin und Stalin). Über Suchmaschinen wurde z.B. nach folgenden Fragen gesucht:
1. Was ist ein Kommunist?
2. Kurz gefaßt: Was ist Marxismus-Leninismus?
3. Stalingrad… Ach, diese verfluchten deutschen Faschisten!
4. Was ist eigentlich Bolschewismus?
5. Wer war Soja Kosmodemjanskaja?
6. Was ist sozialistische Planwirtschaft?
7. Trotzki verrät die junge Sowjetmacht
8. Bashar al-Assad
Wir weisen dazu auch auf die Suchfunktion (rechts oben im Blog) hin. Ältere Beiträge finden Sie auch unter https://roteseiten.wordpress.com/ Um die Weiterverbreitung einer wissenschaftlichen Weltanschuung zu unterstützen, wurden im Anhang jeweils pdf-Dateien erstellt. Außerdem empfiehlt es sich, Artikel nicht nur zu verlinken, sondern vollständig mit den jeweiligen Quellenangaben zu übernehmen. Aktualisierungen sind natürlich immer möglich.
Veröffentlicht unter Uncategorized | 30 Kommentare

Kurt Gossweiler: Die Existenzfrage der kommunistischen Bewegung

kg

Dr. Kurt Gossweiler

Der kommunistische Historiker Dr. Kurt Gossweiler ist bekannt für seine scharfsinnige und klare Argumentation. Lange bevor so einige verschlafene Genossen in den letzten Tagen der DDR erkannt hatten, daß die „Wende“ 1989 nicht die von Gorbatschow verheißene Erneuerung des Sozialismus bringen würde, sondern dessen Abschaffung, konnte er nachweisen, daß mit Stalins Nachfolger Chruschtschow ein Trotzkist, ein Antikommunist an die Spitze des ersten sozialistischen Landes der Welt gelangt war. Gossweiler war es auch, der nachhaltig dafür kämpfte, daß diese verlogene stalinfeindliche Propaganda entlarvt wurde. Hier nun seine Antwort… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dr.Kurt Gossweiler, Kommunisten, Kommunistische Partei, Wider den Antikommunismus! | Kommentar hinterlassen

Wer bezahlt die USA-Besatzungsmacht in Ramstein?

giskoes gedanken

US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein wird für 85 Millionen Euro ausgebaut

So steht es auf RT. Krieg aus der Pfalz: US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein wird für 85 Millionen Euro ausgebaut

Die US-Air Base Ramstein in der Pfalz wird für etwa 85 Millionen Euro ausgebaut. Zudem werden weitere Soldaten und Flugzeuge dorthin verlegt. RT Deutsch hat sich auf den Weg nach Ramstein gemacht. Viele Bürger freuen sich über die angebliche wirtschaftliche Stärkung in der strukturschwachen Region. Andere sind entsetzt, dass vor ihrer Haustür „Krieg geführt“ wird. So etwa Horst und Doris Emrich von der Bürgerinitiative gegen Fluglärm, Bodenlärm und Umweltverschmutzung e.V..

Der Videobeitrag ist informativ.

Die erwähnten KC-135 sind schrottreife Maschinen aus den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts, die mit Ersatzteilproblemen zu kämpfen haben, Tankflugzeuge…

Nein, wir machen uns da keine Hoffnungen, daß es keine Luft- oder Umweltschäden gibt.

Natürlich gibt es bundesdeutsche, auch saarländische, Unternehmen, die von der Airbase profitieren: Dienstleister, die die Grünflächen pflegen, Baufirmen, die die Aufträge ausführen, Reinigungsfirmen, die alles putzen und die…

Ursprünglichen Post anzeigen 67 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Uncategorized, Verbrechen des Kapitalismus | 2 Kommentare

Der politische Nihilismus

Nihilismus.jpgMan wundert sich immer wieder, mit welcher Blindheit und Gleichgültigkeit manche Zeitgenossen den politischen Ereignissen in der Welt gegenüberstehen. Sie interessieren sich einfach nicht dafür. Die Geschichtsfälschungen, die bereits in der Schule gelehrt wurden, haften fest im Gedächtnis. Das bestimmt ihr Weltbild, und solange der Lohn reicht, um sich die eine oder andere Kleinigkeit erfüllen zu können, sucht man mit den Umständen zurechtzukommen. So kommentierte kürzlich ein Leser den Beitrag über die Ereignisse von 1989 lakonisch: „So viel Weltfremdheit in einem Kopf“, und er meint, was wir hier schreiben, seien alles „Märchen“. Nehmen wir einmal an, der Leser habe die DDR nie kennengelernt, so ist es durchaus verständlich, wenn er dem hier Beschriebenen nicht glaubt. In der Schule und später in den Medien wurde es ja ganz anders erzählt. Werden wir ihn überzeugen können? Sicher nicht. Das ist auch nicht unsere Absicht.  Nein, wir wenden uns hier an diejenigen, die berechtigte Zweifel haben an dem, was man ihnen über die DDR und die Geschichte im allgemeinen erzählt. Wir wenden uns an diejenigen, die Hintergründe und Zusammenhänge verstehen wollen, die wissen wollen, warum wir überzeugt sind, daß Karl Marx recht hatte, und daß der Marxismus-Leninismus immer noch gilt… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Kommunistische Partei, Marxismus-Leninismus | Kommentar hinterlassen

A.Darabos: Zum 98.Jahrestag der Ungarischen Räterepublik

fegyverbe

Zu den Waffen! Zu den Waffen!

In einer schonungslosen, selbstkritischen Stellungnahme äußert sich diese ungarische Kommunistin über Fehler der ungarischen KP in der Vergangenheit. Was dabei allerdings noch fehlt, ist die konkrete Analyse der Fehler. Sie hat nichts dazu gesagt, daß die Kommunisten sich ganz klar von den Versöhnlern und sozialdemokratischen Reformern trennen müssen, und daß das Proletariat die Bourgeoisie von der Macht entfernen und enteignen muß. Sie hat nichts dazu gesagt, daß der XX.Parteitag der KPdSU der Beginn des revisionistischen Kurses in der UdSSR war. Und sie hat auch nicht erwähnt, daß der moderne Revisionismus die Ursache war für den Untergang des Sozialismus im Weltmaßstab. Doch lesen Sie selbst… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Kommunistische Partei, Marxismus-Leninismus, Wider den Antikommunismus! | 1 Kommentar

Clara Zetkin: KAPITALISMUS UND KRIEG

Zetkin

                                                                                                                                                             Clara Zetkin (1857-1933)

Der Krieg ist nichts als die Erweiterung und Ausdehnung des Massenmordes, dessen sich der Kapitalismus auch im sogenannten Frieden zu jeder Stunde am Proletariat schuldig macht. Jahraus, jahrein fallen auf den Schlachtfeldern der Arbeit in jeder kapitalistisch entwickelten Nation Hunderttausende von Opfern, mehr Opfer in einer kurzen Spanne Zeit, als der blutigste Krieg verschlingt. Und wir Frauen selbst stellen solche Opfer in steigender Zahl; auch unsere Bürgerrechtsurkunde wird mit Blut geschrieben.

Aber noch ein anderes erkennen wir. Die furchtbare Schändlichkeit des Massenmordes der Völker untereinander ist die verbrecherischste, die verrückteste Form der Massenausbeutung des Volkes der Enterbten durch den Kapitalismus. Sind es nicht die Söhne der werktätigen Massen, die getäuscht, verhetzt, verblendet gegeneinandergeführt werden, um einander abzuschlachten? Sie, die Brüder, Genossen sein sollten im Kampfe für die gleiche Freiheit! Gegen dieses Verbrechen wehren wir uns als Frauen und Mütter.

Wir denken nicht bloß an die zerschmetterten, zerfetzten Leiber unserer Angehörigen, wir denken nicht weniger an den Massenmord der Seelen, der eine unausbleibliche Folge des Krieges ist. Er bedroht, was wir als Mütter in die Seele unserer Kinder gesät, was wir ihnen übergeben haben als das kostbarste Erbe der Kultur, der Menschheitsentwicklung. Es ist das Bewußtsein der internationalen Solidarität, der Völkerverbrüderung. Dieses Ideal wird im Kriege verhöhnt und beschmutzt, ja ertötet. Dagegen kämpfen wir an, kämpfen wir mit der Kraft einer felsenfest gegründeten Überzeugung.

Internationaler Sozialistenkongreß in Basel, 1912

Veröffentlicht unter Für den Frieden, Kommunisten | 1 Kommentar

Die Organisation politischer Machtausübung in der BRD

monopolyEs ist interessant zu beobachten, wie das Herrschaftssystem in der BRD funktioniert. Mitunter hat man den Eindruck, die verschiedenen staatlichen  und staatstreuen Organisationen, die zahlreichen Stiftungen, Bildungseinrichtungen und Massenmedien, deren Vertreter und angebliche Fachexperten gründeten ihre Aussagen und ihre Erklärungen zu politischen Ereignissen aus Vergangenheit und Gegenwart unmittelbar auf die Wirklichkeit, es handle sich dabei um eindeutig erforschte Tatsachen. Tatsächlich aber schreibt hier einer vom anderen ab, und es werden ständig neue Anknüpfungspunkte gesucht, um einmal gefaßte Sichtweisen der herrschenden Klasse, der Bourgeoisie, zu zementieren. Alles ist nahezu perfekt aufeinander abgestimmt, und die ständige Wiederholung der immer gleichen Lügen prägt sich so auch besser ein. Die Autoren Banaschak und Vorholzer schrieben schon 1969 über die Machtausübung in der BRD: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kapitalistische Wirklichkeit, Lügenpresse, Marxismus-Leninismus, Massenmanipulation | 4 Kommentare

B.A.Tschagin: Einigung oder Spaltung – der Kampf von Marx und Engels um den revolutionären Charakter der Partei

marx_and_engelsEnde der siebziger Jahre wandten sich Marx und Engels gegen den innerhalb der deutschen Sozialdemokratischen Partei aufgekommenen Opportunismus. In den Jahren 1878/79 kam eine opportunistische Strömung auf, die zum Frieden mit Bismarck aufforderte. Es war die Zeit des Sozialistengesetzes. Die Führer der Sozialdemokratischen Partei hatten den Kopf verloren und lösten die Parteiorganisationen auf. In der Sozialdemokratie herrschte Bestürzung, in der Partei ging alles drunter und drüber. Viele ihrer Führer waren der Situation keineswegs gewachsen, ja, sie zogen sich sogar feige vom Kampf um die Erhaltung der Parteiorganisation zurück Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Kommunisten, Kommunistische Partei | 13 Kommentare