Corona – der neue Massenglaube? Einige Kommentare, Interviews und Stellungnahmen… (aktualisiert am 12.7.2020)

cv

…ein schönes Tapetenmuster zur Irreführung von Millionen Menschen?

Seit über drei Monaten wird uns nun schon von diesem „Trio infernale“ (Merkel, Spahn und Drosten) eingehämmert: „zu Hause bleiben!“, „Hände waschen“, „Mundschutz tragen!“, „Abstand halten!“ – weil angeblich von einem bisher unbekannten Corona-Virus eine derart tödliche Gefahr ausginge und millionenfach Todesfälle zu erwarten seien, so daß die Weltgesundheitsorganisation sich „gezwungen“ gesehen habe, eine „Pandemie“ auszurufen. War das nun notwendig? Oder ist das alles nur Lüge? Was ist mit den Ausgangssperren, den in Altenheimen eingesperrten Menschen, mit den um viele Monate aufgeschobenen dringenden Operationen, mit dem bis zum heutigen Tage wochenlangen Schulausfall – während es leere Krankenhausbetten gibt, freigehalten – wegen angeblich zu erwartender neuer Coronafälle, und millionenfach auf der ganzen Welt besorgte und verängstigte Menschen – war das alles nur blinde Panikmache? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Corona-Virus, Freiheit der Andersdenkenden, Internationale Solidarität, Verbrechen des Kapitalismus | 53 Kommentare

Hinweis an unsere Leser

In diesem Blog wurden bisher viele interessante Beitrage (ca. 2.100) zu allen möglichen aktuell-politischen, philosophischen und ökonomischen Themen veröffentlicht. Im Mittelpunkt standen Fragen zur Geschichte, speziell zur DDR, zur Sowjetunion und natürlich auch über Stalin, desweiteren zur Manipulierung der Meinungen durch die bürgerlichen Medien. Eine reiche Quelle bieten die vielfach noch vorhandene marxistisch-leninistische Literatur sowie selbstverständlich die Werke der Klassiker (Marx, Engels, Lenin und Stalin). Über Suchmaschinen wurde z.B. nach folgenden Fragen gesucht:
1. Was ist ein Kommunist?
2. Kurz gefaßt: Was ist Marxismus-Leninismus?
3. Stalingrad… Ach, diese verfluchten deutschen Faschisten!
4. Was ist eigentlich Bolschewismus?
5. Wer war Soja Kosmodemjanskaja?
6. Was ist sozialistische Planwirtschaft?
7. Ein Tag im Leben der DDR
8. Die DDR – ein sozialistisches Meisterwerk
9. Trotzki verrät die junge Sowjetmacht
10. Bashar al-Assad
Wir weisen dazu auch auf die Suchfunktion (rechts oben im Blog) hin. Ältere Beiträge finden Sie auch unter https://roteseiten.wordpress.com/ und als Ersatz (wenn gar nichts mehr funktioniert): https://sascha313.livejournal.com/ Um die Weiterverbreitung einer wissenschaftlichen Weltanschauung zu unterstützen, wurden im Anhang jeweils pdf-Dateien erstellt. Es ist ratsam, die Beiträge nicht nur zu rebloggen oder zu verlinken, sondern am besten vollständig mit den jeweiligen Quellenangaben zu übernehmen. Aktualisierungen sind später natürlich immer möglich. Kommentare müssen kürzer sein, als der Beitrag. Bitte beachten: Nettiquette    Weiterlesen
Veröffentlicht unter Uncategorized | 46 Kommentare

Beihilfe zum Massenmord

IndonesienDer folgende Beitrag wurde von „German Foreign Policy“, einem deutschen Journalisten Portal, erstellt. Wir übernehmen hier den gesamten Beitrag, da wir die Quelle für seriös halten:

Neue Dokumente belegen Kooperation bundes-deutscher Stellen mit Indonesiens Militär während Putsch und Massenmord 1965/66.

BERLIN/JAKARTA/WASHINGTON (Eigener Bericht) – Neue Dokumente belegen die enge Kooperation bundesdeutscher Stellen mit Indonesiens Militär im Verlauf des Massenmordes an hunderttausenden indonesischen Kommunisten. In Jakarta hatten Generäle im Oktober 1965 die Macht an sich gerissen, um den Linkskurs der Regierung unter Präsident Sukarno zu stoppen. In den folgenden Monaten organisierten sie den Mord an mindestens 500.000, womöglich gar drei Millionen – tatsächlichen oder angeblichen – Mitgliedern der Kommunistischen Partei. Bundesdeutsche Stellen unterhielten zu jener Zeit enge Kontakte zu indonesischen Militärs und Geheimdienstlern und waren über die Vorgänge genau informiert. Trotzdem unterstützten sie die Militärs mit Ausrüstung sowie mit Geld. Bisher geheime Papiere des BND zeigen, dass die Generäle die Mittel nicht zuletzt für „Sonderaktionen gegen KP-Funktionäre“ benötigten. In die Abwicklung der Fördermaßnahmen war vermutlich der damalige Staatssekretär im Auswärtigen Amt Karl Carstens involviert. Bonn trug damit – an der Seite Washingtons – zum damaligen „Systemkonflikt“ in Südostasien bei. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus | 2 Kommentare

Psychologie in unserem Leben

stuhlkreisMit der Psychologie verhält es sich ähnlich wie mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen; ihre Ergebnisse können sowohl im Interesse der Menschheit und des Fortschritts als auch für die Vorbereitung und Führung des Krieges (psychologische Kriegführung) und besonders für den Antikommunismus ver­wandt werden. Weil sich die Psychologen bei der Erforschung der psychischen Tätigkeit des Menschen auch mit den Methoden beschäftigen, mittels derer in einer gewählten Richtung auf die menschliche Psyche eingewirkt werden kann, wird sie von den Antikommunisten als ein wichtiges Instrument ausgenutzt und mißbraucht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kapitalistische Wirklichkeit, Kleines Lexikon, Marxismus-Leninismus | 9 Kommentare

O. Sotow: Über die Erschießungen von Katyn

katynskij-rasstrel-fotoEs ist bekannt, daß sich die russischen Behörden schließlich gegenüber der UdSSR für das Massaker von Katyn schuldig bekannt haben. Wer von ihren Propagandisten erwähnte nicht, daß diese Episode angeblich aus dem Nürnberger Tribunal (NT) entfernt worden sei, daß sie dort angeblich entweder aus Mangel an Beweisen oder wegen unzureichender Beweise nicht in Erwägung gezogen worden wäre! Nun, Genossen: so als ob nichts gewesen sei! Die Episode der Ermordung von 11.000 kriegsgefangenen polnischen Offizieren im Wald von Katyn im September 1941 ging als GERICHTSURTEIL in die Nürnberger Prozesse ein [1]. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus, Geschichte, Geschichte der UdSSR, Kapitalistische Wirklichkeit, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus | 10 Kommentare

Fritz Heilmann: Die ersten demokratischen Wahlen in Sachsen und Thüringen (1946) nach der Befreiung vom Faschismus

Wahl Potsdam 1946Nach einem Jahr antifaschistisch-demokratischer Umgestaltung und erfolgreicher Aufbauarbeit waren in der Ostzone Bedingungen entstanden, die eine demokratische Entscheidung der Bevölkerung in Wahlen ermöglichten. Von den Wahlen konnte erwartet weden, daß sie den tatsächlich erreichten Stand  von Faschismus- und Militarismusbewältigung und Demokratisierung sichtbar machen und dokumentieren würden, in welchem Maße der in der Ostzone beschrittene Weg von der Bevölkerung mitgetragen und bejaht wurde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Für den Frieden, Geschichte, Geschichte der UdSSR, Sozialistische Wirklichkeit, Wider den Antikommunismus! | 4 Kommentare

Wissenschaftlichkeit…

Wiss_Weltanschauung

Studiert beharrlich die marxistisch-leninistische Theorie!

Immer wieder stellt sich die Frage: „Ist eine Aussage oder die Darstellung eines Sachverhalts wahr und zutreffend, stimmt sie mit der Wirklichkeit überein, oder ist sie erdacht, erfunden, erlogen?“ – Nicht immer läßt sich diese Frage klar und eindeutig beantworten, da einerseits in vielen Wissenschaftsdisziplinen hochspezialisierte Fachleuten arbeiten, deren „Fach-Chinesisch“ oft nicht zu verstehen ist, andererseits aber die wissenschaftliche Allgemeinbildung der Masse der Bevölkerung im Kapitalismus sehr, sehr dürftig ist. Die Zeitungen, der Rundfunk und das Fernsehen, d.h. die bürgerlichen Massenmedien, verbreiten ausschließlich Informationen der herrschenden Klasse für das Volk. Deren Sprache ist ein äußerst brauchbares Mittel für die geistige Manipulierung der Menschen. Als einzige alternative Informationsquelle bleibt dann oft nur das Internet, aus dem sich manche überaus gewitzte Schlaumeier ihr ganzes Wissen herausholen, um damit den Rest der Menschheit zu belehren und zu bekehren. Was also ist Wissenschaftlichkeit? Und was ist Wissenschaft? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung und Erziehung, Corona-Virus, Marxismus-Leninismus | 1 Kommentar

Hans-Georg Hofmann: Zur Schulentwicklung in Westdeutschland

schuleWer sich wundert über eine derart beschämende Unwissenheit und Unbildung, wie man sie in Westdeutschland heute leider immer wieder antrifft, der sollte sich einmal die Entwicklung des Schulwesens der BRD seit ihrer Gründung ansehen. Der Vorwurf der Verdummung durch Schule trifft aber weniger die damaligen Schüler, die heutigen Erwachsenen, sondern vielmehr und in erster Linie einen Großteil der Lehrer, die noch in der Nazizeit als berüchtigte „Prügelpädagogen“ tätig waren und die verantwortlichen Politiker jener Jahren, die den alten Untertanengeist wieder aufleben lassen wollten… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung und Erziehung, Geschichte, Kapitalistische Wirklichkeit | 7 Kommentare

Faschismus in der Ukraine: Oleg Musyka berichtet vom blutigen Massaker am 2. Mai 2014 in Odessa.

GewerkschaftshausImmer noch herrscht Faschismus und Krieg in der Ukraine! Täglich werden Menschcn denunziert, verfolgt und eingekerkert, weil sie sich öffentlich gegen das faschistische Regime in Kiew zur Wehr setzen oder sich einfach nur in ihrer Muttersprache Russisch unterhalten wollen. Und es vergeht kein Tag, an dem nicht Wohnsiedlungen, Schulen und Wasserwerke im Grenzgebiet des Donbass bombardiert oder mit Drohnen beschossen werden. Mehr als vier Jahre ist es nun her, seit die heutigen Anhänger des ukrainischen Hitlerfaschisten und Massenmörders Stepan Bandera am 2. Mai 2014 bei einer Brandstiftung des Hauses der Gewerkschaften in Odessa ein barbarisches Massaker anrichteten. Über 50 Tote und mehr als 200 Verletzte waren die Folge. Während der deutsche Faschismus 1933 durch die deutsche Monopolbourgeoisie mit großzügigen Spenden unterstützt wurde, erhielten die ukrainischen Nazis nun schon mehrere Milliarden Dollar aus den USA, aus Frankreich, der BRD, Großbritannien und anderen imperialistischen Ländern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus | 1 Kommentar

Eine marxistische Betrachtung zu den Fragen unserer Zeit

blackEs ist ganz gewiß kein Zufall, daß die Einschätzungen von Gesellschaftswissenschaftlern der DDR aus dem Jahre 1972 exakt auch auf die heutigen Verhältnisse zutreffen. Man könnte es fast für eine wissenschaftliche Voraussicht halten, lieferte nicht schon damals die BRD das anschauliche Beispiel für eine marode und verfaulende, kapitalistische Gesellschaftsordnung – genauso, wie Lenin und Stalin sie beschrieben und wie wir sie heute erleben. Nur daß die Annexion der DDR die Existenz des Kapitalismus in der BRD noch einmal um ein paar Jahrzehnte verlängert hat… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, Internationale Solidarität, Kapitalistische Wirklichkeit, Marxismus-Leninismus | 7 Kommentare

Wie ein imperialistischer Putschist plötzlich Milliardär wurde…

GoldanGuaido Ein Banküberfall? Nein. Es ist ein Piratenakt – die Bank von England bewahrt 30 Tonnen Gold von Venezuela auf und und übergibt diesen Goldschatz – nicht an den rechtmäßigen Eigentümer, sondern an einen Hasardeur, einen Putschisten! Juristisch sauber – versteht sich!

RT Deutsch: 30 Tonnen: Britisches Gericht spricht venezolanische Goldreserven dem Putschisten Guaidó zu. Im Streit um die in der Bank of England lagernden venezolanischen Goldreserven im Wert von über 1,3 Milliarden US-Dollar hat ein britisches Gericht zugunsten des venezolanischen Oppositionsführers und selbst ernannten „Interimspräsidenten“ Juan Guaidó entschieden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verbrechen des Kapitalismus | 9 Kommentare