Hinweis an unsere Leser

In diesem Blog wurden bisher viele interessante Beitrage (ca. 1.400) zu allen möglichen aktuell-politischen, philosophischen und ökonomischen Themen veröffentlicht. Im Mittelpunkt standen Fragen zur Geschichte, speziell zur DDR, zur Sowjetunion und natürlich auch über Stalin, desweiteren zur Manipulierung der Meinungen durch die bürgerlichen Medien. Eine reiche Quelle bieten die vielfach noch vorhandene marxistisch-leninistische Literatur sowie selbstverständlich die Werke der Klassiker (Marx, Engels, Lenin und Stalin). Über Suchmaschinen wurde z.B. nach folgenden Fragen gesucht:
1. Was ist ein Kommunist?
2. Kurz gefaßt: Was ist Marxismus-Leninismus?
3. Stalingrad… Ach, diese verfluchten deutschen Faschisten!
4. Was ist eigentlich Bolschewismus?
5. Wer war Soja Kosmodemjanskaja?
6. Was ist sozialistische Planwirtschaft?
7. Trotzki verrät die junge Sowjetmacht
8. Bashar al-Assad
Wir weisen dazu auch auf die Suchfunktion (rechts oben im Blog) hin. Ältere Beiträge finden Sie auch unter https://roteseiten.wordpress.com/ Um die Weiterverbreitung einer wissenschaftlichen Weltanschuung zu unterstützen, wurden im Anhang jeweils pdf-Dateien erstellt. Außerdem empfiehlt es sich, Artikel nicht nur zu verlinken, sondern vollständig mit den jeweiligen Quellenangaben zu übernehmen. Aktualisierungen sind natürlich immer möglich.
Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | 36 Kommentare

Für Geld tun sie alles…

tamojniya_01Man müßte nur genügend Geld haben… Aber woher nehmen? Es ist kein Geheimnis, daß Menschen bestechlich sind, vor allem dann, wenn sie sich in Notlagen befinden. Diese Situation wird weitgehend ausgenutzt von kriminellen Organisationen, die ihre verbrecherische Tätigkeit auch auf andere Länder auszudehnen versuchen, indem sie dort eigene Agenten anwerben, sie mit Geld und Waffen versorgen, um danach die Situation in dem betreffenden Land zu destabilisieren, politisch und militärisch Fuß zu fassen, und letztlich die Machtverhältnisse zu verändern. Daß das vor allem auf osteuropäische Länder zutrifft, dürfte ebenfalls bekannt sein. Und wer dahintersteckt, ist auch leicht zu erraten. Genau aus diesem Grund hatte auch die DDR bis 1989 eine gutgesicherte Grenze. Und das war unser Glück. Denn sonst hätte es unser sozialistisches Vaterland bereits 1961 nicht mehr gegeben. Doch auch die weißrussischen Sicherheitsorgane sind wachsam… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kapitalistische Wirklichkeit | 3 Kommentare

Proletariat? Ja, es gibt eine Arbeiterklasse – ein lebendiges Beispiel aus der Demokratischen Volksrepublik Korea

schuhfabrik-ryuwon

Arbeiter der Schuhfabrik Ryuwon (DVR Korea)

Nordkorea: Hier gibt es eine Arbeiterklasse! Arbeitslosigkeit jedoch gibt es nicht! Wenn man sich dagegen in den westlichen imperialistischen Ländern so umsieht, könnte man auf den Gedanken kommen, das Proletariat sei längst verschwunden, die Zeiten der Ausbeutung und Massen-arbeitslosigkeit seien vorbei. Marx ist tot; der „Versuch“ des Sozialismus sei ohnehin gescheitert. Doch was für ein Irrtum! Daß die Erwerbslosigkeit, Obdachlosigkeit und Abhängigkeit von Sozialhilfe in den entwickelten kapitalistischen Ländern inzwischen eine mehrmillionfache Realität ist, wird in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Und doch ist sie vorhanden. Ganz anders dagegen in der Demokratischen Volksrepublik Korea. Auch dort gibt es eine Arbeiterklasse, eine überaus fleißige zumal. Doch sie ist sichtbar! Sie muß sich nicht verstecken in Sozialwohnungen, in Ghettos und Obdachlosenquartieren, oder wie in den USA und anderswo riesenhaften Armutsregionen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, Sozialistische Wirklichkeit, Was ist Sozialismus? | 7 Kommentare

Hartmut Heck: Stalin – ein Paradigmenwechsel.

Was halten Sie von Stalin? … Und woher wissen Sie das alles?

1-5-768x246.png

Schon mancher wird sich mit dieser Frage beschäfitigt haben. Mit seiner Rezension zu der fünfbändigen Ausgabe „Der Stählerne“ von malcom.z, der sich selbst als „der weiße Nigger aus Deutsch-Nordost“ bezeichnet, hat Hartmut Heck eine ausführliche Literaturkritik zu diesem umfang- und inhaltsreichen Werk geliefert. Doch man muß dieses Buch selbst gelesen haben, um all die Bezugspunkte zu Gegenwärtigem zu sehen, mit denen der Autor einer überholten Sichtweise über eine der bedeutendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts den Garaus macht. Der Rezensent schreibt: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Für den Frieden, Geschichte der UdSSR, J.W.Stalin, Kommunisten, Marxismus-Leninismus | 3 Kommentare

Internationalistische Veranstaltung des ZK der KKE zum 100. Jahrestag der Großen Oktoberrevolution

KKE-11Am 15.10.2017 fand im Kongreß-Saal der KKE in Athen eine Internationalistische Veranstaltung des ZK zum 100. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Die Veranstaltung begann mit der Vorführung eines Films, bei dem eine Originalaufnahme einer Rede Lenins zur Gründung der Kommunistischen Internationale zu hören war. Der Generalsekretär des ZK der KKE, Dimitris Koutsoumbas, hielt eine Ansprache. Grußworte an die Teilnehmer richteten die Vertreter der Parteien, die an der Beratung zur Vorbereitung der 8. Ausgabe der Zeitschrift „Internationale Kommunistische Rundschau. Raum für Diskurs“ teilnahmen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, Internationale Solidarität, Kommunisten, Kommunistische Partei | 4 Kommentare

Rote Witze…

AIZDie „AIZ“ war eine der besten aktuellen Bilderzeitschriften. Zur Anschauung brachte sie die proletarische Welt, die für andere illustrierte Blätter merkwürdigerweise nicht vorhanden zu sein schien, obwohl sie doch die größere Welt ist. Was im Leben vorgeht, wurde mit den Augen des Arbeiters gesehen, und es ist Zeit, daß es so gesehen wird. Das Spektrum der Witze war überaus vielgestaltig, niemals waren sie oberflächlich und versöhnlerisch, sondern im Geist der Klassenauseinandersetzung dieser Zeit geprägt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, Kapitalistische Wirklichkeit, Marxismus-Leninismus, Satire | Kommentar hinterlassen

Ein ehrlicher Standpunkt…

EdelSag mir wo du stehst, heißt es in einem bekannten Lied. Und so schrieb Peter Edel, der jüdische Zeichner, Kommunist und Journalist, von sich und über diejenigen, die sich „neuerlich als Besser- und Bescheidwisser hervortun“, die es immer schon gewußt haben wollen. Es ist, als betätigten sie irgendwelche Schaltknöpfe: Licht aus, Licht an! Es gab sie zu allen Zeiten: Man nennt sie Opportunisten! Heute so, und morgen genau andersherum…

…das hohe Maß, das er anlegte, es schien zuweilen verwechselt zu werden mit eigener Anmaßung. Ihn machte es unduldsam, wenn er zorngereizt feststellen mußte, daß etliche, die gleichsam ein proletarisches  Adelsschild vor sich her trugen und scharf und glatt und immer prompt richtig zu argumentieren wußten, eines Tages sang- und klanglos auf und davon gingen, plötzlich linientreulos, sich anbiederten bei den noch gestern Befehdeten, welche bereits – gar nicht mehr geheim – mit jener Kumpanei paktierten, deren «Treue das Mark der Ehre», eine Ehre von Blutrichtern und Henkern gewesen war. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunisten, Kommunistische Partei, Wider den Antikommunismus! | 13 Kommentare

Otto Grotewohl: An meine sozialdemokratischen Genossen…

Grotewohl

Otto Grotewohl

Angesichts der verheerenden Spaltung der deutschen Arbeiterklasse, wie sie auch heute wieder sichtbar ist, hielt der spätere Ministerpräsident der DDR im Jahre 1948 einen denkwürdigen Vortrag, in dem er über seine persönlichen Erfahrungen aus 30 Jahren deutscher Geschichte Rechenschaft ablegte. Auch wenn die Situation heute gänzlich anders ist als zum damaligen Zeitpunkt, so sind doch die Überlegungen und Gedanken Otto Grotewohls auch heute noch von größter Aktualität: Wie nämlich kann es dem deutschen Volke gelingen, das Joch der kapitalistischen Ausbeutung abzuwerfen und eine freie, von sozialen Ungerechtigkeiten, von Betrug und Unterdrückung befreite sozialistische Gesellschaft aufzubauen, in der alle Mitglieder der Gesellschaft gleichermaßen und entsprechend ihrer Leistung an den wirtschaftlichen Erfolgen des Landes teilhaben können. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, Demokratie, Marxismus-Leninismus, Meine Heimat DDR, Sozialistische Wirklichkeit, Wider den Antikommunismus! | 19 Kommentare