Erich Honecker mußte weg

ddr1Wir setzen hier die Artikelserie zur Konterrevolution in der DDR fort. Mit welcher Leichtigkeit sich hier der Klassenfeind (und damit ist die westdeutsche Bourgeoisie gemeint) der volksfeindlichen Kräfte in der DDR bedienen konnte, ist erschreckend. Allerdings muß man den Zeitpunkt der Verwerfungen in der Politik der SED und der Abweichungen vom Marxismus-Leninismus noch weitaus früher ansetzen als 1989. Es war durchaus nicht unbekannt, daß die Sowjetunion bereits nach der Ermordung Stalin einen revisionistischen Kurs eingeschlagen hatte. Davor hatte Stalin stets gewarnt. Mehrfach wies er darauf hin, wie wichtig es ist „eine breite und wohldurchdachte Aufklärungskampagne über die rechte Abweichung, über die rechte Gefahr und über den Kampf gegen sie durchzuführen.“ [1] Dieser Kampf wurde in der DDR nicht geführt, und deshalb hatten Krenz, Modrow, Wolf, Schabowski und andere Verräter die Möglichkeit der westdeutschen Bourgeoisie die Tore zur DDR sperrangelweit zu öffen…
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Kommunisten, Meine Heimat DDR, Verbrechen des Kapitalismus | 9 Kommentare

Hinweis an unsere Leser

In diesem Blog wurden bisher viele interessante Beitrage (ca. 1.700) zu allen möglichen aktuell-politischen, philosophischen und ökonomischen Themen veröffentlicht. Im Mittelpunkt standen Fragen zur Geschichte, speziell zur DDR, zur Sowjetunion und natürlich auch über Stalin, desweiteren zur Manipulierung der Meinungen durch die bürgerlichen Medien. Eine reiche Quelle bieten die vielfach noch vorhandene marxistisch-leninistische Literatur sowie selbstverständlich die Werke der Klassiker (Marx, Engels, Lenin und Stalin). Über Suchmaschinen wurde z.B. nach folgenden Fragen gesucht:
1. Was ist ein Kommunist?
2. Kurz gefaßt: Was ist Marxismus-Leninismus?
3. Stalingrad… Ach, diese verfluchten deutschen Faschisten!
4. Was ist eigentlich Bolschewismus?
5. Wer war Soja Kosmodemjanskaja?
6. Was ist sozialistische Planwirtschaft?
7. Trotzki verrät die junge Sowjetmacht
8. Bashar al-Assad
Wir weisen dazu auch auf die Suchfunktion (rechts oben im Blog) hin. Ältere Beiträge finden Sie auch unter https://roteseiten.wordpress.com/ und als Ersatz (wenn gar nichts mehr funktioniert): https://sascha313.livejournal.com/ Um die Weiterverbreitung einer wissenschaftlichen Weltanschauung zu unterstützen, wurden im Anhang jeweils pdf-Dateien erstellt. Bitte die Beiträge nicht rebloggen oder verlinken, sondern nur vollständig mit den jeweiligen Quellenangaben zu übernehmen. Aktualisierungen sind natürlich immer möglich. Bitte beachten: Nettiquette
Veröffentlicht unter Uncategorized | 39 Kommentare

Stefan Heymann: Ein Jahr schwerer Kämpfe

Briefmarke

Vorwärts zum Kommunismus…

So steht es heute in keinem Geschichtsbuch mehr! Der Autor beschreibt, was er selbst erlebt hat. Es ist die geschichtliche Wahrheit. Und bitte, liebe westliche Freunde, lest genau, was damals geschah – und was uns trennte. Wir haben später die DDR erlebt. Wir waren dabei, als in der DDR der SOZIALISMUS aufgebaut wurde. Wir hätten ihn auch gern behalten, denn er war gut für die Menschen. Er beförderte die Initiative des Einzelnen und das gedeihliche Zusammenleben aller. Ja man kann sagen: wir begannen schon, den Hauch der Zukunft zu spüren … bis sich herausstellte, daß sich unter dem Dach unserer sowjetischen Freunde auch deren Feinde verborgen gehalten hatten. Und so geschah, was nicht verhindert wurde: die Westmächte suchten und fanden ihre Komplizen auch in unseren Landen. Das hatten wir zu spät bemerkt. Vielleicht waren wir zu arglos. Denn damit begann die größte Katastrophe der Menschheit: der einstweilige Untergang des Sozialismus. Laßt uns daher für einen neuen Sozialismus streiten!  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Für den Frieden, Geschichte | 4 Kommentare

Hildegard Reissmann: Geistige Schätze in Gestalt von Büchern

BibliothekDas Lesen gehörte in der DDR zu den Grundfertigkeiten, die alle Schüler der sozialistischen Schule am Ende der vierten Klasse in einem solchen Grade beherrschen mußten, daß sie imstande waren, aus einem ihrem Alter abgepaßten unbekannten Text selbständig den Sinn zu erschließen und einen bekannten Text ausdrucksvoll vorzulesen. Und das gelang.  Die DDR war eine hochgebildete Nation. Nicht nur Werke der Weltliteratur, wie Goethe, Schiller, Heine, Puschkin oder Shakespeare gehörten zum Lesealltag der Jugend, sondern auch viele zeitgenössische Autoren, wie Anna Seghers, Friedrich Wolf, Bruno Apitz und Bertolt Brecht. Dabei leisteten die Bibliothekare der DDR eine unverzichtbare Arbeit. Es waren nicht angelernte Kräfte, die Bücher nur von hinten kennen und heute lieber „Medien“ in ihre Regale stellen anstatt Bücher, sondern mindestens ebenso gebildete Persönlichkeiten, die ihren jungen und älteren Lesern wertvolle Literatur nahezubringen verstanden. Im folgenden Beitrag schreibt die Bibliothekarin einer kleinen Gemeindebibliothek über ihre Erfahrungen aus dem Jahre 1979. Solche kleineren und größeren Bibliotheken gab es in der DDR zu Tausenden… Weiterlesen
Veröffentlicht unter Geschichte, Meine Heimat DDR, Sozialistische Literatur, Sozialistische Wirklichkeit, Was ist Sozialismus? | 7 Kommentare

Xsenja Melnikowa: Warum sich die Ostdeutschen nach der sowjetischen Vergangenheit sehnen

gdr_germaniyarusvesna.su: Ost- und Westdeutsche begingen den den 28. Jahrestag der Vereinigung Deutschlands. Viele Jahre lang, während sie auf gegenüberliegenden Seiten der Berliner Mauer lebten, träumten sie davon, die Einheit der Nation wiederherzustellen. Aber als das schließlich passierte, stellte sich heraus, daß sie immer noch von der Mauer getrennt waren – in Traditionen, Mentalität, Erziehung, Einkommen und sogar in der Sprache. Die Ostdeutschen bekennen, daß sie mit dem Verschwinden der DDR ihre Heimat verloren haben und sich gern an die sozialistische Vergangenheit erinnern, die sie oft sogar stark idealisieren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Meine Heimat DDR, Wider den Antikommunismus! | 4 Kommentare

Über die Beziehungen zwischen Polen und Rußland

USA_propagandaneon24.pl (06.10.2018): In den letzten Jahren hat sich das internationale Klima zwischen den beiden Nachbarländern Polen und Rußland erheblich verschlechtert. Frau Prof. Anna Raźny spricht über dessen Ursachen. Sie sagt: Die mächtige amerikanische Propaganda hat das Bewußtsein der Polen so verändert, daß deren Abneigung und die Frustration gegenüber Fremden nicht auf die USA und die Europäische Union, sondern auf Rußland abgewälzt wurde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Für den Frieden, Internationale Solidarität, Verbrechen des Kapitalismus | 11 Kommentare

Über Marx, Jaspers, den Kapitalismus und die DDR

DDRflagEs ist durchaus nicht verwunderlich, wenn gerade jetzt wieder einmal eine Anzahl zwar gut geschriebener, wohl aber spitzfindig verleumderischer und geschichtsfälschender Artikel über den angeblich „unverstandenen“ Karl Marx den angeblich „glänzend organisierten“ Kapitalismus oder die angebliche „Honecker-Clique“ veröffentlicht werden – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Karl Marx und die Wissenschaft des dialektischen und historischen Materialismus sowie der reale Sozialismus der DDR waren der Kapitalisten-Klasse stets ein Dorn im Auge. So hat man weder Kosten noch Mühe gescheut, um die talentiertesten Schreiberlinge der Bourgeoisie für solcherart gehässige Polemik einzuspannen. Der Zweck dieser, letztlich doch vergeblichen Versuche ist klar: Verblödung der Massen, Einschüchterung aller fortschritllichen Kräfte des deutschen Volkes und ein Hinauszögern der kapitalistischen Gewaltherrschaft möglichst bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marxismus-Leninismus, Massenmanipulation, Meine Heimat DDR | 14 Kommentare

Wolfgang Jantzen: Gemeinsam auf ein humanes Ziel

Freidenker3-18Die Freidenker, so beschreibt es das BI-Universal-Lexikon der DDR (1986), waren ursprünglich Vertreter des englischen Deismus, die im Unterschied zum Christentum eine „Vernunftreligion“ vertraten. Seit der Aufklärung jedoch ist es eine Bezeichnung für alle Gegner des Gottesglaubens und religiöser Dogmen. Aus dieser Sicht heraus befaßt sich im nachfolgenden Beitrag auch der Bremer Professor für Psychologie und Soziologie, Wolfgang Jantzen, dessen Gedanken wir hier auszugsweise wiedergeben wollen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gegen die Religion, Marxismus-Leninismus, marxistisch-leninistische Philosophie, Wider den Antikommunismus! | 11 Kommentare

Warum mußte Stanley Kubrick sterben?

stanley-kubrickIn dem folgenden Beitrag berichtet die russische Publizistin Oxana Anikina über das tragische Schicksal des genialen US-amerikanischen Regisseurs Stanley Kubrick, der unter anderem deswegen aller Wahrscheinlichkeit nach von der CIA ermordet wurde, weil er seine Mitwirkung an den Spezialeffekten zur Fälschung einer angeblichen Mondlandung der USA-Astronauten in die Öffentlichkeit trug und damit half, diesen gigantischen Betrug zu entlarven… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Kapitalistische Wirklichkeit, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus | 16 Kommentare