Ist die Stalinfrage nur eine „theoretische Frage“?

Stalin-FotoOft wird nicht nur innerhalb kommunistischer Parteien, sondern auch im Gespräch mit politisch interessierten Menschen, schamhaft die Frage umgangen, wie man die Rolle J.W. Stalins einzuordnen habe. Die Frage ist jedoch von grundsätzlicher Bedeutung. Und es ist mehr als nur eine theoretische Frage: Kann es eigentlich zwischen Stalin-Anhängern und den erklärten Stalin-Gegnern Gemeinsamkeiten oder auch Bündnisse geben oder nicht? Dieses Ausweichen führt dann zu solchen Debatten, ob es denn nicht auch eine Dialektik zwischen Klarheit und Einheit gäbe oder ob ob man sich um der antimonopolistischen Einheit willen auch mit bürgerlichen Kräften verbünden könne. Weiterlesen

Veröffentlicht unter J.W.Stalin, Kommunisten, Kommunistische Partei, Marxismus-Leninismus | 5 Kommentare

Hinweis an unsere Leser

In diesem Blog wurden bisher viele interessante Beitrage (ca. 2.100) zu allen möglichen aktuell-politischen, philosophischen und ökonomischen Themen veröffentlicht. Im Mittelpunkt standen Fragen zur Geschichte, speziell zur DDR, zur Sowjetunion und natürlich auch über Stalin, desweiteren zur Manipulierung der Meinungen durch die bürgerlichen Medien. Eine reiche Quelle bieten die vielfach noch vorhandene marxistisch-leninistische Literatur sowie selbstverständlich die Werke der Klassiker (Marx, Engels, Lenin und Stalin). Über Suchmaschinen wurde z.B. nach folgenden Fragen gesucht:
1. Was ist ein Kommunist?
2. Kurz gefaßt: Was ist Marxismus-Leninismus?
3. Stalingrad… Ach, diese verfluchten deutschen Faschisten!
4. Was ist eigentlich Bolschewismus?
5. Wer war Soja Kosmodemjanskaja?
6. Was ist sozialistische Planwirtschaft?
7. Ein Tag im Leben der DDR
8. Die DDR – ein sozialistisches Meisterwerk
9. Trotzki verrät die junge Sowjetmacht
10. Bashar al-Assad

Zusätzlich:   COMPUTERGESPRÄCHE

Wir weisen dazu auch auf die Suchfunktion (rechts oben im Blog) hin. Ältere Beiträge finden Sie auch unter https://roteseiten.wordpress.com/ Es ist ratsam, die Beiträge nicht nur zu rebloggen oder zu verlinken, sondern am besten vollständig mit den jeweiligen Quellenangaben zu übernehmen. Aktualisierungen sind später natürlich immer möglich. Kommentare müssen kürzer sein, als der Beitrag. Bitte beachten: Nettiquette  Weiterlesen
Veröffentlicht unter Uncategorized | 49 Kommentare

Zur Erinnerung an den Tag des Sieges über den deutschen Faschismus!

Über die sowjetische „Gardeschleife“ und das zaristische „Georgsband“

Es nähert sich der 69. Jahrestag des Sieges der Sowjetunion im Großen Vaterländischen Krieg. Schon seit einigen Jahren gibt es im untrennbaren Zusammenhang mit diesem Ereignis die „Aktion Georgsschleife“, die vom russischen Regime, von der Partei „Einiges Rußland“ und von der „Jungen Garde des Einigen Rußland“ (JGER) unterstützt wird. Diejenigen, die diese gesamtrussische „Aktion Georgsschleife“ hervorbrachten, tragen nicht zur Erinnerung an die Heldentaten des Sowjetischen Volkes bei, sondern zu ihrem Vergessen.

Das ist unser Sieg!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte der UdSSR, Kleines Lexikon | 7 Kommentare

Der Imperialismus und wie man ihn beseitigen kann…

Lenin und StalinEgal ob wir uns das jetzt vorstellen können oder nicht, die Gesetzmäßigkeiten des Übergangs vom Kapitalismus zum Sozialismus funktionieren ohnehin unabhängig und außerhalb unseres Bewußtseins. Jedoch ist es notwendig, diesen Gesetzmäßigkeiten durch bewußtes Handeln zum Durchbruch zu verhelfen. Nichts geschieht in der Geschichte von allein. Immer sind es die Interessen der Menschen, die dem Verlauf der Ereignisse ihre Prägung geben. So ist es unvermeidlich, daß der Kapitalismus, der sich heute in seinem höchsten Stadium, im Imperialismus, befindet, zuerst gestürzt werden muß, bevor sich auf dessen Trümmern eine neue, sozialistische Gesellschaftsordnung aufbauen läßt. Bezugnehmend auf Lenins Werke „Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus“ weist uns der sowjetische Autor A. Ostrogski auf einige wesentliche Merkmale dieses Übergang hin, die man keinesfalls vernachlässigen darf. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, J.W.Stalin, Kleines Lexikon, Kommunisten, Marxismus-Leninismus, W.I. Lenin | Kommentar hinterlassen

Wurden 45.000 Deutsche totgespritzt? – Neu: „Affenpocken“ – Der „medizinische“ Faschismus – Ukraine, quo vadis?

computerchaosDie Welt ist in Bewegung – das reinste Chaos: Erst „Friday for Future“, dann Hochwasser in Ahrweiler, dann Coronaviren mit drohendem „Impfzwang“ und schließlich Krieg in der Ukraine (oder schöner formuliert: die „militärische Spezialoperation“). Eine winzig kleine Minderheit von Monopolkapitalisten hält die Welt in Atem. Oder Nein: Wieviele hunderttausende willfährige Helfer (bei den Nazis sagte man „Hiwis“ = Hilfswillige) gibt es? Um das alles zu erreichen, wurden „Planspiele“ durchgeführt, und regelmäßig treffen sich die selbsternannten „Eliten“ in Davos, um immer neue Untaten auszuhecken. Und sie erfanden lebensbedrohliche Szenarien: Gesetze und Menschenrechte wurden außer Kraft gesetzt; übereilt traten neue Verordnungen und Regelungen in Kraft; mit brutaler Polizeigewalt wurden Demonstrierende in vielen Ländern niedergeknüppelt; bürgerliche Gerichte, bis hin zu den obersten Instanzen, beugten das Recht; die Kriminalität wurde zur Gewohnheit und erreichte einen neuen Höchststand usw. usf. – Doch warum geschieht das alles? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Corona-Virus, Faschismus, Für den Frieden, Internationale Solidarität, Kapitalistische Wirklichkeit, Lügenpresse | 13 Kommentare

W.S. Molodzow: Das Prinzip der Parteilichkeit

Lenin Ergebnisse und Tatsachen

„Der sozialistische Journalist“, schrieb 1965 der langjährige Dekan der Leipziger Fakultät für Journalistik, Prof. Dr. Hermann Budzislawski, „braucht den Marxismus, erstens um seinen Beruf fachgerecht auszuüben. Er braucht ihn zweitens, um seinen Beruf in seiner gesellschaftlichen Bedeutung zu verstehen. Der dritte, alles überragende Grund ist aber darin zu sehen, daß der Journalist seinem Volk und der Menschheit kontinuierlich widerspiegelt, was sich begibt. … Will er der Aufgabe gewachsen sein, im Wirrwarr der Tagesereignisse die bestimmenden Linien nachzuziehen, so muß er stets von neuem um die Aneignung des Marxismus-Leninismus ringen, der selbst nicht stehenbleibt, sondern neue Erkenntnisse hervorbringt.“ Und weiter stellt er fest: „Für uns Journalisten ist der tägliche Kampf um die Wahrheit wesentlicher Teil unserer Berufsarbeit“ [1] Dabei ist ein parteilicher Klassenstandpunkt (auf der Seite der Artbeiterklasse) von höchster Bedeutung. Für einen heutigen Journalisten im Kapitalismus ist das nicht so wichtig. Er schmiert das aufs Papier, was sich am besten verkaufen läßt – ob wahr oder gelogen, spielt dabei keine Rolle. Und wenn immer wieder die DDR oder nun auch Rußland mit Schmutz beworfen werden, umso besser, denn das wird extra honoriert. Der sowjetische Philosoph W.S. Molodzow schreibt über das Prinzip der Parteilichkeit. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunisten, Marxismus-Leninismus, marxistisch-leninistische Philosophie | 6 Kommentare

G. Soros: „Was in der Ukraine passiert, ist mein bestes Projekt“

SorosDie Augen der Welt sind auf die Ukraine gerichtet. Das russische „Institut für politische und ökonomische Strategien“ veröffentlichte im April einen interessanten Beitrag, der die Interessen des USA-Imperialismus sehr deutlich offenlegt. Wen wundert es daher, wenn uns dabei altbekannte Gauner  wieder vorgeführt werden, deren betrügerische Machenschaften nun schon seit mindestens 30 Jahren bekannt sind, und denen bisher noch niemand ihr schmutziges „Handwerk“ gelegt hat. Längst hätten solche Figuren wie Gates, Soros, Rockefeller und andere durch einen internationalen Strafgerichtshof verurteilt werden müssen. Aber bekanntlich wurden selbst nach der Zerschlagung des Hitlerfaschismus nur wenige Todesurteile vollstreckt, und die Drahtzieher der faschistischen Verbrechen in den höheren Wirtschaftsetagen in der BRD, den USA und anderen kapitalistischen Ländern blieben davon unberührt. „Der Schoß ist fruchtbar noch aus dem das kroch“ (Brecht). So auch heute noch. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus, Kapitalistische Wirklichkeit, Verbrechen des Kapitalismus | 6 Kommentare

Eike Kopf: Russen als Pioniere des Menschheitsfortschritts

eike-kopf (2015_06_29 15_55_22 UTC)Viele Jahrzehnte lang hat sich der Philosoph Prof. Dr. phil. Eike Kopf mit den wissenschaftlichen Werken von Karl Marx und Friedrich Engels beschäftigt. Daß ihm dies nach nach der Annexion der DDR verwehrt blieb, lag daran, daß die BRD kein Interesse daran hatte, marxistische Wissenschaftler weiterhin zu beschäftigen, geschweige denn, Forschungen auf dem Gebiet des Marxismus-Leninismus zu unterstützen. Doch ein glücklicher Umstand machte es möglich, daß Prof. Kopf an seine langjährigen Forschungen anknüpfen konnte. Die VR China hatte sich beizeiten darum bemüht, dieses wertvolle Erbe aufzugreifen und war bereit, die in der Sowjetunion und in der DDR begonnenen Arbeiten an der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA) fortzuführen. Und so arbeitete Prof. Kopf von 1997 bis März 2011 in der Marx-Engels-Abteilung des Büros für die Sammlung und Übersetzung der Werke von Marx, Engels, Lenin und Stalin beim Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas in Peking. Es sei in diesem Zusammenhang auch daran erinnert, daß es die VR China war, die zum 200. Geburtstag für den Begründer des wissenschaftlichen Weltanschauung, Karl Marx, ein Denkmal in Auftrag geben ließ, das am 5. Mai 2018 in offizieller Mission vom chinesischen Botschafter in der Stadt Trier eingeweiht wurde… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Für den Frieden, Geschichte, Internationale Solidarität, Kleines Lexikon, Kommunisten, Marxismus-Leninismus, Wider den Antikommunismus! | 18 Kommentare

Wer unterstützt eigentlich den Faschismus in der Welt?

Wie wurde bisher über UNO-Resolutionen gegen die Verherrlichung des Nazismus, des Neonazismus und anderer Formen der Rassendiskriminierung abgestimmt?

Bekämpfung der Verherrlichung des Nazismus, Neo-Nazismus und anderer Formen des Rassismus
redfish_antinazi
Grün – Länder, die die Anti-Nazi-Resolutionen unterstützen. (in favor: [am.] in Wohlwollen)
Gelb – Enthaltungen. (abstaining: sich enthaltend)
Rot – die USA und die Ukraine. (against: dagegen)

P.S. übrigens, obwohl es nicht darum geht: Die Karte zeigt außerdem in Gelb, welche Länder antirussische Sanktionen verhängt haben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, Faschismus, Für den Frieden, Internationale Solidarität, Kapitalistische Wirklichkeit | 11 Kommentare

Michail Scholochow: „Ein Menschenschicksal“

Michail_ScholochowMichail A. Scholochow wurde 1905 als Nachkomme von Kosaken im Dongebiet geboren. Begeistert von den Zielen der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, gründete er schon als Junge in seiner Heimat eine kommunistische Jugendorganisation. Als Siebzehnjähriger nahm er in der Roten Armee an den Kämpfen gegen konterrevolutionäre Banden am Don und an der Wolga teil. In jenen Jahren begann Scholochow auch, schriftstellerisch zu arbeiten. Schon 1928 erschien der erste Band seines Romans „Der stille Don“. Als Berichterstatter nahm er am Großen Vaterländischen Krieg teil. Die schweren Erlebnisse dieses Krieges hat Scholochow u.a. in der ergreifenden Erzählung  „Ein Menschenschicksal“ (1957) gestaltet. Im folgenden zeigen wir Ihnen die Verfilmung (s/w) von Sergej Bondartschuk in einer deutschsprachigen Version des VEB Progreß Filmverleih der DDR. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Für den Frieden, Geschichte der UdSSR, Kommunisten, Sozialistische Literatur, Sozialistische Wirklichkeit | 11 Kommentare

Dr. Hodkinson klagt an: Impfärzte sind Komplizen der Regierung bei staatlich gefördertem Mord

HodkinsonEs gibt sie noch: die Mediziner, die nicht mit Kritik am eigenen Berufsstand sparen. Es mag einfach sein, den jeweiligen Landesregierungen die alleinige Schuld für den Impfdruck und die daraus resultierenden Schäden zu geben, doch in Wahrheit waren es nicht die Politiker, die bereitwillig die Spritzen in die Hand nahmen. Der kanadische Mediziner und Pathologie-Experte Dr. Roger Hodkinson hat in einer kritischen Rede auf die Verantwortung der Ärzte hingewiesen – und dabei sehr deutliche Worte gefunden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Corona-Virus, Impfungen, Verbrechen des Kapitalismus | 10 Kommentare

Putin spricht mit UN-Sekretär Guterres: Die russische Militäroperation verstößt NICHT gegen das Völkerrecht

Kosovo4Man muß eigentlich nicht viel erklären. Immerhin hat sich der UN-Generalsekretär tatsächlich darum bemüht, das Gespräch mit dem Präsidenten der Russischen Föderation zu suchen, anstatt, wie das die Vertreter der meisten westlichen Staaten getan haben, Putin in einer Art Gossensprache und ohne jegliche Begründung als einen „Kriegsverbrecher“ zu beschimpfen. Besonders hervorgetan haben sich da neben USA-Politikern auch einige deutsche Repräsentanten. Wohl wissend, daß das Völkerrecht nicht beliebig interpretierbar ist, wurde die militärische Spezialoperation Rußlands als eine „Invasion“ bezeichnet. In ihrer Not hatten die Donbass-Republiken die benachbarte Russische Föderation um militärische Hilfe gebeten. Denn seit dem faschistischen Putsch in Kiew im Jahre 2014  führte die Ukraine einen unerklärten Krieg gegen die beiden selbsternannten Lugansker und Donezker Volksrepubliken. Die Zahl der Opfer auf Seiten des Donbass wurde bereits mit 20.000 angegeben, darunter zahlreiche Kinder und alte Menschen. Doch nach der offiziellen Anerkennung beider Staaten durch Rußland und zahlreiche andere Länder, erklärte sich Rußland nun auch bereit, militärische Hilfe zu leisten. Von einer Invasion konnte daher keine Rede sein. Dies versuchte Guterres nun in Frage zu stellen… doch dieser Trick mißlang! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Für den Frieden, Internationale Solidarität, Ukraine | 5 Kommentare

Warum verbreitet „Anti-Spiegel“ die antikommunistischen Lügen über die angeblichen „Verbrechen Stalins“?

LügenpropagandaNun müssen wir uns darüber nicht wundern, wenn ein Westdeutscher, der jahrzehntelang der antikommunistischen Propaganda in der imperialistischen BRD ausgesetzt war, nun auch noch der sowjetfeindlichen Propaganda der russischen Stalinhasser und Geschichtsfälscher auf den Leim geht und solchen Lügen ungeprüft Glauben schenkt. Wenn wir uns heute im „wiedervereinigten Deutschland“, das ja nur aus den „alten Bundesländern“ und der okkupierten DDR besteht, schon seit geschlagenen 30 Jahren die DDR-feindliche Propaganda anhören und ansehen müssen, so verwundert es eben nicht, wenn davon auch einiges in den Hirnen der geschichtlich unberatenen DDR-Nachfolge-Generationen hängenbleibt. Ebenso ist es mit der russischen Lügenpropaganda. Warum wird ausgerechnet der Sozialismus, und nun auch noch Stalin, in fast allen kapitalistischen Ländern verleumdet und mit Schmutz beworfen. Die Erklärung ist denkbar einfach… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Geschichte der UdSSR, Wider den Antikommunismus! | 15 Kommentare

Anhören! Ansehen…

Ein erfreulicher Gedanke: Es gibt tatsächlich Menschen auf dieser Welt, die bei alle diesen Lügen, die in den westlichen Medien verbreitet werden, noch einen klaren Kopf behalten und objektiv urteilen… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Für den Frieden, Internationale Solidarität, Kapitalistische Wirklichkeit | 4 Kommentare

Rasul Gamsatow – Die Kraniche ziehen…

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte der UdSSR, Internationale Solidarität, Poesie, Sozialistische Literatur | 11 Kommentare

Der „Impf“-Holocaust, ein geplanter Massenmord.

Ein schwerwiegender, aber – nach allem, was man heute weiß – ein berechtigter Vorwurf! Eine Anklage. Als Holocaust („Brandopfer“) wird in der westlichen Welt gemeinhin die Massenvernichtung von Menschen, besonders der Juden während des Hitlerfaschismus bezeichnet. Ein Ausrottungsfeldzug! Wer die Täter und deren Auftraggeber sind, ist weithin bekannt. Aber nicht nur das – man muß auch jene skrupellosen „Ärzte“ hinzurechnen, die sich an den Massen-„Impfungen“ schamlos bereicherten. Und nicht zuletzt, jene Politiker, die unablässig und wider besseres Wissen für diese toxischen Giftspritzen geworben haben. Es ist Mord! Der deutsche KZ-„Arzt“ Mengele war „nur“ deren Vorläufer – ein schändlicher, aber massenmörderischer „Einzeltäter“… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kapitalistische Wirklichkeit, Verbrechen des Kapitalismus | 5 Kommentare

1. Mai – Internationaler Kampf- und Feiertag der Werktätigen. Kampf für Frieden und Sozialismus.

праздником 1мая

Das menschliche Denken hatte viele Mühseligkeiten, Qualen und Wandlungen durchzumachen, bevor es zu dem wissenschaftlich ausgearbeiteten und begründeten Sozialismus gelangte. Die westeuropäischen Sozialisten hatten sehr lange in der Wüste des utopischen (unerfüllbaren, nicht zu verwirklichenden) Sozialismus umherzuirren, bis sie sich den Weg bahnten, bis sie die Gesetze des gesellschaftlichen Lebens erforschten und begründeten und aus ihnen die Notwendigkeit des Sozialismus für die Menschheit ableiteten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, Internationale Solidarität, J.W.Stalin, Kommunisten | 10 Kommentare

Entnazifizierung und Entmilitarisierung der Ukraine – eine historische Notwendigkeit

Babuschka UkrainaEs ist die Hauptforderung eines jeden denkenden Menschen, daß man dieses Stück Land – nun schon zum zweitenmal in seiner Geschichte – von Faschismus befreien muß. Die erste Befreiung der Ukraine fand 1944 statt, als die Rote Armee die sozialistische Ukraine von der brauen Pest des Hitlerfaschismus befreite. Am 14. Oktober 1944 war das gesamte Territorium der Sowjetukraine befreit. Die jetzige, zweite Befreiung geschieht unter völlig anderen Umständen, denn Rußland ist ebenfalls ein kapitalistisches Land. Man kann den russischen und tschetschenischen Soldaten sowie den Volksmilizen des Donbass die gute Absicht nicht absprechen, dies auch ein zweites Mal zu tun. Doch eine vollständige Befreiung vom Faschismus wird es erst dann geben, wenn auch in Rußland der Sozialismus wieder gesiegt hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte der UdSSR, Internationale Solidarität, Kleines Lexikon | 23 Kommentare

Kapitel II der Weltgeschichte…

WeinertDer Dichter Erich Weinert, war wie kein anderer in Wort und Tat mit der Arbeiterklasse verbunden. 1890 als Sohn eines Ingenieurs in Magdeburg geboren, erlebte er als junger Mensch das Desaster des ersten Weltkriegs. Die Große Sozialistische Oktoberrevolution 1917 in Rußland, die revolutionären Kämpfe in Deutschland und seine Mitarbeit im politisch-satirischen Kabarett „Retorte“ in Leipzig ließen ihn zu einem politischen Kämpfer werden. 1929 trat Erich Weinert in die Kommunistische Partei ein. Auf rund 2.000 Versammlungen  und Kundgebungen stellte er – höufig trotz Verbotes – durch mitreißenden Vortrag seine Dichtungen in den Dienst des Klassenkampfes. Die Justiz der Weimarer Republik tat alles, um dem kommunistischen Dichter den Mund zu verbieten, man machte ihm Prozesse, vernichtete seine auf Schallplatten gesprochenen Gedichte. Aber Weinerts Gedichte waren so volkstümlich geworden, daß sie aus den erbitterten Klassenkämpfen jener Jahre nicht wegzudenken sind. Als 1933 die Faschisten an die Macht kamen, befand sich Weinert gerade auf einer Vortragsreise und entging so der Verhaftung. Er hielt sich zunächst in der Schweiz auf, von wo er dann nach Paris emigrierte. 1935 erhielt er eine Einladung in die Sowjetunion, die ihm auch Gastrecht gewährte. In seinem Poem  „Das Gästebuch des Fürsten Jussupow“ beschreibt er, wie die junge Sowjetunion mit der Oktoberrevolution eine Wende in eine neue Zeit einleitete… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, Geschichte der UdSSR, Sozialistische Literatur | 2 Kommentare

Tatsächlich wohl 365.000 Impftote in 19 EU-Meldeländern. (Beitrag von Volker Fuchs)

Friedhof„Plötzlich und unerwartet…“, „In Liebe und Dankbarkeit..“ – so lauten die immer häufiger werdenden Todesanzeigen. Sportler, Wanderer, Autofahrer… werden ohne ersichtlichen Grund Opfer eines „medizinischen Notfalls“. Ursache: die Corona-„Schutzimpfung“. Im Grunde genommen müßte man dieses Wort „Impfen“ hier überall in Anführungszeichen setzen, denn fast jeder weiß inzwischen, daß diese neuartige, u.a. von Pfizer, Moderna, Johnson und dem russischen Gamalej-Institut angebotenen pharmazeutischen Wirkstoffe hochtoxische, langfristig wirkende und zum frühzeitigen Tod führende Bestandteile enthält. Von einer „Schutzimpfung“ kann also überhaupt keine Rede sein! Das ist auch den Tätern, den Erfindern und deren Auftraggebern, bewußt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Corona-Virus, Faschismus, Impfungen, Verbrechen des Kapitalismus | 2 Kommentare

Muslim-Markt interviewt Alina Lipp – Betreiberin des Telegram Kanals “Neues aus Russland”

Alina_LippEs ist schon fast nicht mehr vorstellbar, mit welcher dreister Einseitigkeit und heimtückischer Verdrehung der Tatsachen wir tagtäglich von den westlichen, d.h. den deutschen, britischen, US-amerikanischen Massenmedien indoktriniert werden. Dazu gehören auch die Lügen und Fälschungen des ukrainischen Regimes in Kiew. Es gibt kaum noch Möglichkeiten, eine andere Sichtweise kennenzulernen, weil eine durchgreifende Zensur gegenwärtig ausnahmslos alle russischen Informationsquellen blockiert hat. Dennoch ist es gelungen, auf einigen Kanälen Bilder, Videos, Berichte und Analysen zu erhalten, aus denen man die Wahrheit entnehmen kann. Alina Lipp (Jahrgang 1993) ist als Tochter eines russischen Vaters und einer deutschen Mutter in Hamburg geboren und wuchs in einer Kleinstadt in Norddeutschland auf. Sie ist eine der wenigen, wenn nicht sogar die einzige Stimme, die vor Ort und auf Deutsch und Russisch objektiv und unvoreingenommen vom Kriegsgeschehen in der Ukraine berichtet. Eine sympathische, mutige und offene junge Frau – eine ehrliche und unabhängige Journalistin. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Für den Frieden, Internationale Solidarität, Ukraine | 13 Kommentare

Die Grundsätze der sozialistischen Moral

SozMoralDer Marxismus-Leninismus bestimmt die Moral als eine besondere Form des gesellschaftlichen Bewußtseins und praktischen Verhaltens der Menschen, als ein kompliziertes System von historisch konkreten, gesellschaftlich bedingten Prinzipien, Normen, Regeln, Anschauungen, Gefühlen und Verhältnissen, mit deren Hilfe die Menschen einer gegebenen Gesellschaftsordnung ihre Beziehungen zueinandner, zu ihren jeweiligen Gemeinschaften, den Klassen und der Nation oder der Gesellschaft als Ganzem regeln. Es gibt keine ewige und absolute „Idee des Guten“ und keine abstrakte, über alle Zeiten hinweg feststehende Moral. Die Produktionsweise  des materiellen Lebens bestimmt, wie Karl Marx schreibt, den gesamten übrigen sozialen, politischen und geistigen Lebensprozeß. Daher kann es auch keine einheitliche, für alle Mitglieder der Gesellschaft in gleicher Weise verbindlichen Moralprinzipien geben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, Kleines Lexikon, Sozialistische Wirklichkeit | 2 Kommentare

Die fünf Lügen eines Faschisten…

Es ist so ziemlich egal, ob ein Faschist nun drogensüchtig ist und Selenski heißt, oder ob er Turtschenjuk, Tjagnibok oder Melnik heißt, ob er aus der BRD kommt oder aus den USA, ob er selbst Kinder hat oder nicht – ein Faschist bleibt ein Faschist. Natürlich ist diese Gesinnung nicht vererbbar, doch es verwundert nicht, wenn nun auch die Enkel sich der faschistischen Gesinnung ihrer Großväter erinnern und dem Vorbild ihrer Ahnen nacheifern. Hier nun fünf Lügen eines solchen Faschisten:

  1. Putin führt einen verbrecherischen Krieg gegen die Ukraine.
  2. Er hat mit allen Regeln des Völkerrechts gebrochen.
  3. Er hat die Ukraine angegriffen und bedroht damit auch die Freiheit Europas.
  4. Kriegsverbrechen sind offenkundig Teil seiner Kriegsführung.
  5. Wehrlose Zivilisten werden gezielt getötet, Kriegsgefangene hingerichtet, Familien ermordet, Krankenhäuser mit Raketen beschossen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus, Für den Frieden, Internationale Solidarität, Kapitalistische Wirklichkeit, Verbrechen des Kapitalismus | 12 Kommentare