Hinweis an unsere Leser

In diesem Blog wurden bisher viele interessante Beitrage (ca. 2.100) zu allen möglichen aktuell-politischen, philosophischen und ökonomischen Themen veröffentlicht. Im Mittelpunkt standen Fragen zur Geschichte, speziell zur DDR, zur Sowjetunion und natürlich auch über Stalin, desweiteren zur Manipulierung der Meinungen durch die bürgerlichen Medien. Eine reiche Quelle bieten die vielfach noch vorhandene marxistisch-leninistische Literatur sowie selbstverständlich die Werke der Klassiker (Marx, Engels, Lenin und Stalin). Über Suchmaschinen wurde z.B. nach folgenden Fragen gesucht:
1. Was ist ein Kommunist?
2. Kurz gefaßt: Was ist Marxismus-Leninismus?
3. Stalingrad… Ach, diese verfluchten deutschen Faschisten!
4. Was ist eigentlich Bolschewismus?
5. Wer war Soja Kosmodemjanskaja?
6. Was ist sozialistische Planwirtschaft?
7. Ein Tag im Leben der DDR
8. Die DDR – ein sozialistisches Meisterwerk
9. Trotzki verrät die junge Sowjetmacht
10. Bashar al-Assad
Wir weisen dazu auch auf die Suchfunktion (rechts oben im Blog) hin. Ältere Beiträge finden Sie auch unter https://roteseiten.wordpress.com/ und als Ersatz (wenn gar nichts mehr funktioniert): https://sascha313.livejournal.com/ Um die Weiterverbreitung einer wissenschaftlichen Weltanschauung zu unterstützen, wurden im Anhang jeweils pdf-Dateien erstellt. Es ist ratsam, die Beiträge nicht nur zu rebloggen oder zu verlinken, sondern am besten vollständig mit den jeweiligen Quellenangaben zu übernehmen. Aktualisierungen sind später natürlich immer möglich. Kommentare müssen kürzer sein, als der Beitrag. Bitte beachten: Nettiquette    Weiterlesen
Veröffentlicht unter Uncategorized | 46 Kommentare

Willkür der Berliner Polizei

Brutale Verhaftungen bei Grundrechte-Demo in Berlin

von Uli Gellermann (Rationalgalerie)

ScreenshotErneut waren am 25. 10. 2020 Tausende für die Grundrechte auf die Straßen gegangen. Während Merkel mit ihrem Mantra hantierte: „Das Gebot der Stunde heißt für uns alle: Kontakte reduzieren. Viel weniger Menschen treffen“, beharrten die Bürger auf ihrem Demonstrationsrecht und trafen sich in Berlin, um den Kontakt zwischen den Demokraten zu intensivieren. Ein Aufgebot von 600 Polizisten sollte ihnen im Auftrag des angeblich linken Senats das Demonstrieren verleiden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Corona-Virus, Faschismus, Freiheit der Andersdenkenden, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus | 20 Kommentare

Das Wort muß ein Schwert sein…

Börne2Ludwig Börne, ein Fanatiker des Rechts und mensch­licher Würde, unbestechlicher Hüter des deutschen Freiheitsgedankens und glühender Patriot, der beseelt war vom Willen zu einem einigen Vaterland und kompromißlos seinen Weg ging – dieser Börne, der zu­gleich ein ausgezeichneter Schriftsteller war, ist viel zu schnell in Vergessenheit geraten und zu lange vergessen geblieben. Im Gegensatz zu manchen anderen Vertetern des fortschrittlichen deutschen Bürgertums rief Börne zur revolutionären Tat auf. Wie weit es ihm gelang, den Willen zur befreienden Tat bei seinen Zeitgenossen und späteren Generationen zu wecken, beweist der Umstand, daß die Kräfte der Reaktion diesen mutigen Ideologen des „Jungen Deutschland“ nicht nur bekämpften und in die Emigration trieben, sondern daß die Bourgeoisie ihn als unbequem völlig abzutun trachtete… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiheit der Andersdenkenden | 5 Kommentare

Wie wir alle Opfer bringen müssen…

Dietrich_KittnerIrgendwann im Jahre 1978 während seines Auftritts bei uns in der DDR lernte ich den westdeutschen Kabarettisten Dietrich Kittner kennen. Seine scharfe Zunge und sein intelligenter Witz waren im Westen gefürchtet, doch bei den Arbeitern war er beliebt. Von den Kapitalisten wurde er dafür gehaßt. Und als er zu uns in die DDR kam, hatten wir den Eindruck, er käme aus einer völlig anderen Welt. So fremd waren uns die Klassenkämpfe, die Ausbeutungsverhältnisse und das faschistische Unwesen in unserem westdeutschen Nachbarland – der BRD, mit denen sich unsere dortigen Genossen herumzuschlagen hatten. Ja, Dietrich Kittner war Kommunist!… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeiterklasse, Internationale Solidarität, Kommunisten, Poesie, Sozialistische Literatur | 14 Kommentare

Der Corona-Virus und die Folgen (Wissenschaftsbetrug?) – Anmerkungen Virologie/Mikrobiologie und Weltwirtschaftskrise

CoronavirusImmer noch gibt es einen heftigen Streit darüber, ob der Corona-Virus nun wirklich so gefährlich ist und ob die staatlichen Zwangs-Maßnahmen (Lockdown, Social distancing, Quarantäne, Ausgangssperren usw.) nun sinnvoll und berechtigt sind oder ob die Kritiker, die dem Corona-Virus keine größere Bedeutung beimessen als bspw. der Grippe (Influenza), aber vor den wirtschaftlichen Folgen warnen, nun doch recht haben. Tatsächlich sind viele Menschen extrem verängstigt. Man kann allerdings davon ausgehen, daß mehr dahinter steckt als nur ein Virus, doch davon soll hier nicht die Rede sein. Vielmehr beabsichtigen wir, anhand von Tatsachen herauszufinden, was die Wahrheit ist, noch bestehende Zweifel auszuräumen, um irrtümliche Meinungen oder Vorurteile schließlich zu beseitigen.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Corona-Virus | 25 Kommentare

Konspiration der Banditen

SturmgeboreneManchmal ist es ausgesprochen lehrreich, sich wieder einmal mit der Geschichte des 1. Weltkriegs und der Zeit kurz vor der Großen Sozialistische Oktoberrevolution zu befassen, zumal die Verhältnisse in Europa heute sehr denen jener Jahre ähneln. Die Klassengegensätze zwischen den Milliardären, den „Eliten“, und dem Volk sind schärfer geworden als jemals zuvor. Die Brutalität der Unterdrückung ganzer Völker hat sich enorm zugespitzt. Auch wenn es heute noch keine revolutionäre politische Kraft gibt, die uns aus dem gegenwärtigen Elend herausführt. So sind doch die handelnden Figuren der herrschenden Klasse, nicht anderes als damals, die erbittertsten Feinde jeglicher Revolution. Sie sind Feinde des gesellschaftlichen Fortschritts und fürchten nichts mehr als den Zorn der unterdückten Völker. Damals waren es die russischen Bolschewiki, die die geknechteten Völker Rußlands und Sibiriens in die Freiheit führten, auf sie konzentrierte sich der Haß des Zarenregimes und des polnischen Adels, der Faschisten und später der neoliberalen, neofaschistischen „Eliten“ der USA und Westeuropas… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Kapitalistische Wirklichkeit, Wider den Antikommunismus! | 1 Kommentar

Der Streit um die Masken (+ Rechtsfragen)

„Tragen Sie eine Ganzkörpermaske, Herr W.Maskentheater, ich kann Ihr Gesicht nicht mehr ertragen!“ So, oder ähnlich, möchte man antworten, wenn man sich die mit zitternder Stimme und gefurchter Stirn vorgetragenen Warnungen des Tierarztes Dr. W. vor der Fernsehkamera ansehen muß. Allzu Menschliches ist ihm fremd. Doch Tiere widersprechen nicht, sie gehen ihm höchstens ein. Aber Menschen können denken (nicht alle – zugegeben!) und sie können lesen (auch nicht  alle, leider!), und manche lesen nur das, was in der Zeitung steht (Dummheit!). Man mag sich gar nicht vorstellen, welche schwarzen Wolken am Horizont aufziehen, wenn einst der Volkszorn diesen ganzen Spuk hinwegfegt. Doch halbwegs intelligente Menschen fragen nach, wollen wissen, wollen selbst entscheiden… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Corona-Virus | 15 Kommentare

Ein militärischer „Kompetenzcluster Weltraum“

targetUnter dieser wohlklingenden und zugleich martialischen Überschrift vermeldet „German Foreign Policy“ (GFP), wie sich der USA-Imperialismus mit Unterstützung seiner deutschen Gehilfen nunmehr auch in den Weltraum auszubreiten sucht. Zuerst schickte man in „friedlicher Mission“ einige Astronauten an Bord der russischen Sojus-Raumschiffe (von Rußland lernen, heißt siegen lernen) und nun werden die Küken flügge und fliegen selbst hinauf, um unseren schönen blauen Planeten von oben zu bewundern beherrschen. GFP schreibt: „NATO-Zentrale für Weltraumoperationen wird in Deutschland angesiedelt. Berlin will zudem einen Weltraum-Think-Tank der NATO an den Niederrhein holen.“ Da darf man gespannt sein! Allein mit Mund/Nasen-Bedeckung dürfte der Weltraum nicht zu erobern sein. Auch die AHA-Regeln helfen da sehr wenig… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus | 3 Kommentare

BRD: Die zweite Welle war eine „nationale Welle“. Systematische Wühltätigkeit im In- und Ausland…

Bundeswehr 1955Natürlich geht es hier nicht um die zweite „Korona“-Welle, sondern um einige Erfahrungen aus der Geschichte der sogenannten Bundesrepublik Deutschland, des imperialistischen Nachfolgestaates Hitlerdeutschlands aus dem Jahre 1960. Am 8. Mai 1945 war war dieses tausendjährige „Deutsche Reich“ nach nur 12 Jahren durch die mächtigen Schläge des ersten sozialistischen Staates in Trümmer zerschlagen worden. Und diese Schmach konnten die Faschisten, welche sich vor der Strafverfolgung nach Westdeutschland unter die Fittiche der USA gerettet hatten, nicht auf sich sitzen lassen. Eine neue Welle mußte her, eine „Nationale Welle“. Zumal die Führung der Sowjetunion ja darauf verzichtet hatte, sich für die Verbrechen der Deutschen während des 2. Weltkriegs, der Ausrottung der Völker Europas und der UdSSR, der Ausplünderung und totalen Zerstörung  ganzer Landstriche zu rächen.  Der Faschismus in Westdeutschland wurde nie beseitigt! Am Freitag, dem 8. Januar 1960 veröffentlichte die sozialistische Tageszeitung der DDR den folgenden Bericht: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus, Geschichte, Kapitalistische Wirklichkeit, Verbrechen des Kapitalismus | 28 Kommentare

Vorrede erspart Nachrede

SprichwortMit diesen knappen Worten brachten die Autoren jenes kleinen Büchleins aus der DDR in Erinnerung, daß ein kluges Vorwort oft Mißverständnisse und Irrtümer beseitigen hilft, wenn der Leser weiß, mit wem er es zu tun hat, und was der Verfasser beabsichtigt. Unsere Absichten sind es, den Lesern bewußt zu machen, wie wichtig es ist, auf klare Worte zu achten, sich unmißverständlich auszudrücken, nicht jede x-beliebiege Phrase nachzuahmen, die uns von den Medien eingeimpft wird. Das vorliegende Büchlein „Das kleine Sprichwörterbuch“, erschienen 1973, wurde nach 1990 „aus dem Verkehr gezogen“. Es wurde „ausgeschieden“, wie die neuen Herren der Bibliotheken zu formulieren beliebten. Wer denkt da nicht sofort an „Ausscheidung“ (oder lateinisch: excrementum). Jeder kann sich seinen Reim darauf machen, mit welchen Wertmaßstäben die Okkupanten 1990 an die kulturellen Schätze unseres sozialistischen Vaterlandes, der DDR, herangegangen sind… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Poesie | 2 Kommentare

Thomas Mann: „Die Menschheit wird nicht wahnsinnig genug sein, ihren eigenen Untergang zu wollen…“ (1949)

Thomas Mann 1949Weimar (Eig.Ber.) Thomas Mann, der am Sonntag in Weimar eintraf und am Montag im Deutschen Nationaltheater den Ehrenbürgerbrief der Stadt und den Goethe-Nationalpreis entgegennahm, wurde mit echtem Enthusiasmus gefeiert ud nimmt selbst einen tiefen und bleibenden Eindruck von seinem Besuch in der Ostzone mit. In den einleitenden Worten zu seiner „Ansprache im Goethe-Jahr“ erneuerte und verstärkte er sein Bekenntnis zur deutschen Einheit und zum Humanismus. Einen ausführlichen Bericht von unserem nach Weimar entsandten Vertreter bringen wir auf Seite 3. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Für den Frieden, Freiheit der Andersdenkenden, Wider den Antikommunismus! | 22 Kommentare