Helmut Preißler: Ich liebe Rot…

PHOT0295.JPG

Der Dichter Helmut Preißler (1925-2010) gehörte zu den bedeutendsten Lyrikern der DDR. Seine ersten Songs und Gedichte veröffentlichte er in den 1950er Jahren in der Presse (z.B. das Lied „Wenn man in den Jahren von Berlin sich erzählt…“, 1951). 1957 legte er seinen ersten Band „Stimmen der Toten“ vor. Formal angeregt von dem nordamerikanischen Schriftstller Edgar Lee Masters (1868-1950) und dessen Sammlung von fiktiven Grabinschriften „Spoon Rivers Anthology“ (1915), setzte sich Preißler mit der faschistischen Barbarei auseinander. [1] Ein sehr schönes Gedicht findet sich auch in seinem Gedichtband „Erträumte Ufer“:

Helmut Preißler

Ich liebe Rot

Ich liebe das strahlende Rot,
Rot von Kirsche und Mohn,
das Paprikarot, das Fahnenrot,
das Rot der Revolution.

Das Rot, das man Farbe der Liebe nennt,
Farbe der Arbeiterklasse,
das Rot, das in unseren Herzen brennt.
Glut, die wir nie löschen lassen –

das Rot, das die Freude in Wangen treibt,
wenn die Verliebten sich grüßen,
das Rot, das auf unseren Lippen bleibt,
lang noch nach unseren Küssen –

das Rot, das als Blut in uns Menschen fließt,
gleich, welche Haut wir haben,
das Rot, das uns flammend von Masten grüßt,
Fahnentuch, das wir tragen –

Ich liebe das strahlende Rot,
Rot von Kirsche und Mohn,
das Paprikarot, das Fahnenrot,
das Rot der Revolution.

Quelle:
[1] Horst Haase (Hrsg.), Geschichte der deutschen Literatur, Literatur der Deutschen Demokratischen Republik, Verlag Volk und Wissen, Berlin, 1976, S.487.
[2] Helmut Preißler, Erträumte Ufer, Gedichte, Verlag Neues Leben Berlin, 1979, S.30.

Siehe auch:
Helmut Preißler: Die Menschlichkeit.

Dieser Beitrag wurde unter Arbeiterklasse, Kommunisten, Poesie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Helmut Preißler: Ich liebe Rot…

  1. Pingback: Helmut Preißler: Die Menschlichkeit | Sascha's Welt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s