Der 1. Mai – Kampf- und Feiertag der Werktätigen

Karl Marx
Am 5. Mai 1818 wurde Karl Marx geboren, der große Denker, Philosoph und Führer der internationalen Arbeiterbewegung. Gemeinsam mit seinem Freund Friedrich Engels begründete er Lehre vom wissenschaftlichen Sozialismus, die Weltanschauung der Kommunisten. Seine größte wissenschaftliche Leistung war die Entdeckung und Begründung der welthistorischen Mission des Proletariats.

Denkt nur ja nicht, daß das heute niemand mehr begreift !

Antiimperialistische Demonstrationen zum 1. Mai
in Ankara (Türkei)
1. Mai in Ankara  1. Mai in Ankara
1. Mai in Ankara  1. Mai in Ankara
in Athen (Griechenland)
1. Mai in Athen  1. Mai Griechenland
in Beirut (Libanon)
1. Mai in Beirut  1. Mai in Beirut
in Chikago (USA)
1. Mai in Chikago  1. Mai in Chikago
in Istanbul (Türkei)
1. Mai in Istanbul  1. Mai in Istanbul
in London (Großbritannien)
1. Mai in London  1. Mai in London
in Lissabon (Portugal)
1. Mai in Lissabon  1. Mai in Portugal
in New York (USA)
1. Mai in NewYork  1. Mai in NewYork
in Santiago (Kuba)
1. Mai Santiago de Cuba  1. Mai in Santigo de Cuba
in Warschau (Polen)
1. Mai in Warschau  1. Mai in Warschau
in Moskau (Rußland)
1. Mai in Moskau  1. Mai in Moskau
…und so war es bis 2013 vor dem faschistischen Putsch auch in Kiew (Ukraine)
1. Mai in Kiew  1. Mai in Kiew
Am 1. Mai 1890 wurden auf Beschluß des Pariser Kongresses der II.Internationale in einer Reihe von Ländern Europas und Amerikas Massendemonstrationen, Streiks und Kundgebungen der Arbeiter durchgeführt mit der Forderung nach dem 8-Stundentag und die Erfüllung anderer Beschlüsse des Kongresses. Seit dieser Zeit wird der 1. Mai alljährlich von den Arbeitern aller Länder als Kampftag der revolutionären Kräfte und und der internationalen Solidarität des Proletariats gefeiert.

…und übrigens: es ist nicht der „Tag der Arbeit“, wie einige heute gedankenlos nachquatschen.. Wer das sagt, den sollte man darauf hinweisen, daß das die Nazis auch so gesagt haben. Es ist und bleibt der „Kampf- und Feiertag der Arbeiterklasse und aller anderen Werktätigen“!

Dieser Beitrag wurde unter Internationale Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Der 1. Mai – Kampf- und Feiertag der Werktätigen

  1. Nadja schreibt:

    Hallo Genosse Norbert,
    Danke. Den letzten Satz habe ich „geklaut”, das heißt übergenommen.
    Recht so?
    Mit sozialistische Gruß,
    Nadja

  2. sascha313 schreibt:

    Ja, Faschisten haben 1939 das gleiche getan. Und sie tun es heute wieder. Die Geschichte wiederholt sich also. Das sind die Gesetzmäßigkeiten des Imperialismus: er geht über Leichen! (nur daß Rußland nicht die Sowjetunion ist…)

  3. Nadja Norden schreibt:

    Hallo Genosse Norbert,
    Auch dieses Jahr schicke ich Dir Grüße zum guten alten Kampf- und Feiertag der Arbeiterklasse! Nur schade daß dieser Troll weiter deinem Blog verhunzt…

    • sascha313 schreibt:

      Danke, liebe Genossin Nadja – so manches steht noch drin, von dem ich mich längst verabschiedet hatte – meine Geduld ist eben sehr groß. Vielleicht muß man heute noch sehr geduldig sein, wobei auch so konsequent, und Falsches und absichtlich Falsches gleich löschen…
      Dir auch herzliche Grüße zum 1.Mai!

  4. valeri schreibt:

    entschuldigunung,aber wie kann ma iv LJ posten/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s