Kalinin: …das Ziel niemals aus den Augen verlieren!

800px-1maj_medborgare2006

Das Wertvollste am Parteiarbeiter ist, daß er versteht, auch am gewöhnlichen Alltag in Festtagsstimmung zu arbeiten, daß er versteht, tagaus, tagein ein Hindernis nach dem anderen zu überwinden, daß sein Elan durch die Hindernisse, die das praktische Leben täglich, stündlich vor ihm aufrichtet, nicht gelähmt wird, daß seine Spannkraft durch diese sumpfigen Alltagshindernisse erhöht, verstärkt wird, daß er in dieser Alltagsarbeit die Endziele sieht und diese Endziele, für die der Kommunismus kämpft, niemals aus dem Auge verliert.

M.I. Kalinin

Quelle: Vom Sinn des Lebens, Berlin 1959, S.214

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Kalinin: …das Ziel niemals aus den Augen verlieren!

  1. Und diesen „Sinn des Lebens“, den kennen die Faschisten und Kapitalisten eben gerade nicht, denen ist das – wenn sie denn überhaupt einmal darüber stottern – etwas „mystisches“, „metaphysisches“, „esoterisches“ und deshalb hassen sie im „politischen“ niemanden mehr als den Kommunisten, da er ihnen ein lebender Zeuge ihrer eigenen absurden „Weltanschauung“ ist und sie an ihre eigene Minderwertigkeit (in ihren Vorstellungen) erinnert.

  2. prkreuznach schreibt:

    Leider ist die Lehre und Mahnung Kalinins, im vergangenen Sozialismus, nicht immer beherzigt worden. Während die Alten, aus den Kämpfen hervorgegangenen ehrenwert handelten, so ist es nicht gelungen junge geeignete Kader heranzuziehen. Die Führung ist überaltert. Jüngere Kader, die es gab, waren nicht geeignet das Lebenswerk der Alten fortzusetzen. Sie ließen sich vom größten Hochverräter dieser Welt,Gorbatschow, „um den Finger wickeln“. Im Laufe der Zeit haben sich immer mehr Karrieristen einschlichen, die sich während der Konterrevolution persönlich bereichert haben und das Ansehen der ehrlichen Kommunistinnen und Kommunisten schädigten.

  3. Nadja schreibt:

    Hallo Genosse Norbert,
    In den Anfangsjahre unserer Republik gab es von M.I. Kalinin den ausgezeichneten Sammmelband „Über kommunistische Erziehung“. Siehe die Abbildung dessen in meinem Blog.
    http://politiekencultuur.blogspot.be/2014/09/kalinin-mi-uber-kommunistische-erziehung.html
    Viel Erfolg im Kampf,
    Nadja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s