NEU: Grover Furr „Chruschtschows Lügen“

Es ist ein wichtiges Buch. Es ist ein Buch, das uns das Verständnis der Geschichte erleichtern wird. Die Ermordung Stalins 1953 und der verleumderische XX. Parteitag der KPdSU bildeten einen drastischen Einschnitt in der Geschichte des vorigen Jahrhunderts. Es war der Beginn einer konterreviolutionären Entwicklung, die im Jahre 1990 mit dem Umsturz in den sozialistischen Ländern endete.  Von Dr. Kurt Gossweiler empfohlen…
Chruschtschows_luegen-1

Deutsche Erstausgabe von Grover Furrs Buch „Chruschtschows Lügen“ ist erschienen

von Johannes Teuber

Liebe Genossinnen und Genossen,

Seit dem Untergang der Sowjetunion stellen sich  vielen Genossen und andere fortschrittlich eingestellte Personen die Fragen:  „Was ist mit der kommunistischen Idee und Realität in der damaligen Sowjetunion geschehen? Wie konnte es zum Untergang der bestehenden Gesellschaftsordnung in der Sowjetunion kommen?“

Der offizielle deutsche Buchmarkt ist bei Antworten zu diesen Fragen ja eher dürftig und wird von pseudo-linker bis rechts konservativer Literatur beherrscht, zumal selbst liberale Autoren und auch die dominierenden Verlage bei der Veröffentlichung von geschichtlich und politisch brisanten Themen zu viele Rücksichten nehmen (müssen).

Ausnahmen bilden Verlage wie DAS NEUE BERLIN oder der Papy Rossa Verlag und ein paar andere. Einige linke Publikationen wurden und werden von ihren Verfassern im Eigenverlag herausgegeben, (z.B. Klaus Hesse, Ludo Martens u.a.). Zwar sind diese Publikationen preislich gesehen deswegen auch für weniger Betuchte eher erschwinglich, die Verbreitung ist aber wegen der eingeschränkten Vertriebswege weniger effektiv.

Mit diesem Text möchte ich auf die deutsche Erstausgabe von Grover Furrs Buch „Chruschtschows Lügen“ hinweisen, das im Dezember 2014 im Verlag DAS NEUE BERLIN herausgegeben wurde. Das hier vorgestellte Buch von Grover Furr erschien in seiner englischen Fassung im Februar 2011 bei Erythos Press and Media, LLC in den USA.

Das Thema des  Buches ist Chruschtschows „Geheimrede“ auf dem 20. Parteitag vom 25. Februar 1956 in ihrer veröffentlichten Ausführung.

Das Buch befaßt sich eingehend mit den „Enthüllungen“, die Chruschtschow in dieser Rede macht, die ja die Grundlage des bestehenden Antikommunismus darstellen. Fundamental zu den Fragen des etablierten Antikommunismus in fast allen Bereichen der kapitalistischen Gesellschaft und nicht zuletzt zur Frage des Niedergangs des Sozialismus selbst, ist ja die „Geheimrede“ Chruschtschows auf dem 20. Parteitag 1956.

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Teuber

(übernommen von Kommunisten-Online)

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Geschichte der UdSSR, Sozialistische Literatur, Wider den Antikommunismus! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu NEU: Grover Furr „Chruschtschows Lügen“

  1. Pingback: Grover Furr: »Chruschtschows Lügen über Stalin« | Sascha's Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s