Zum 1. Mai 2015

May_Day_in_London

Der 1. Mai – Kampf- und Feiertag der Werktätigen

Wie Bertolt Brecht in seinem »Mailied« haben die Dichter der Arbeiterklasse den 1. Mai, den Kampf- und Feiertag der Werktätigen, in vielen Liedern besungen. – Im Jahre 1890 begingen die Arbeiter der Welt ihren Kampftag zum erstenmal. Seitdem demonstrieren sie an diesem Tag gegen Ausbeutung und Kriegspolitik, für Frieden, Demokratie und Sozialismus. Auch in unserer Heimat, der DDR und in anderen sozialistischen Ländern feierten die Werktätigen am 1. Mai ihre Errungenschaften und die Leistungen, die sie unter Führung der Partei der Arbeiterklasse vollbracht haben. Gleichzeitig brachten sie ihre Entschlossenheit zur Verteidigung der sozialistischen Heimat zum Ausdruck und zeigen ihre Verbundenheit mit allen Menschen, die für Fortschritt und Frieden eintreten.

Brecht Erster Mai

Quelle: Von Anton bis Zylinder – Ein Lexikon für Kinder, Kinderbuchverlag Berlin (DDR), 1968, S.108f. (Text leicht korrigiert.)


Bilder vom 1. Mai:

mai_004 mai_005 mai_007 mai_009 mai_029 mai_018 Mai67918 mai_034  Mai0028 mai_027
Siehe auch:
Kleine Nachlese zum 1. Mai 2012
Der erste Mai – ein Tag der Biertrinker?

Dieser Beitrag wurde unter Internationale Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zum 1. Mai 2015

  1. Es wäre schön zu wissen, aus welchem Jahr und aus welchen Ländern die Bilder stammen.

Kommentare sind geschlossen.