Die Auswirkungen des SIEGES der SOWJETUNION über den Faschismus

Sowjetsoldaten 1945 Berlin

Berlin 1945: Sowjetsoldaten versorgen die hungernde deutsche Bevölkerung

Der zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945, war sowohl hinsichtlich seiner ungeheuren Ausmaße als auch vor allem seiner Folgen für die Geschichte der Menschheit ein einschneidendes weltgeschichtliches Ereignis. Noch vielen Menschheitsgenerationen werden die angerichteten Zerstörungen, die sinnlosen Vernichtungen, der in barbarischer Weise betriebene (deutsche!) Völkermord, die Not und das Leid der betroffenen Menschen in trauriger Erinnerung bleiben. In den vom deutschen Imperialismus entfesselten Krieg wurden 80 Prozent der damaligen Erdbevölkerung in 61 Ländern Europas, Asiens, Afrikas und des pazifischen Raumes hineingezogen. 50 Millionen Tote und über 35 Millionen Verletzte waren am Ende zu beklagen.

Die allein in Europa verursachten Zerstörungen betrugen einen Wert von 260 Milliarden Dollar. Hiervon entfielen auf die Sowjetunion 128 Milliarden, auf Deutschland 48 Milliarden, auf Frankreich 21 Milliarden, auf Polen 20 Milliarden und auf Großbritannien 6,8 Milliarden Dollar. Die unmittelbaren militärischen Ausgaben können auf 1.117 Milliarden Dollar geschätzt werden. Das entspricht etwa 60 bis 70 Prozent des Nationaleinkommeus aller kriegführenden Länder.

Der Krieg des Imperialismus gegen den Sozialismus

Der zweite Weltkrieg trug einen ausgeprägten Klassencharakter. Er wurde von seiten der aggressiven imperialistischen Mächte in erster Linie als Krieg gegen die sozialistische Gesellschaftsordnung in der Sowjetunion geführt. Es zeigte sich aber auch, daß die faschistischen Staaten Deutschland, Japan, Italien und ihre Verbündeten das Ziel verfolgten, andere Länder zu unterjochen, ganze Völker zu vernichten und den weiteren Fortschritt der Menschheit unmöglich zu machen.

Welche Zukunft haben die Völker in Europa?

Vom Ausgang des Krieges hing das Schicksal des Sozialismus in der Welt, hingen die Geschicke vieler Völker ab. Mit ihm wurde entschieden, ob große Teile der Menschheit für lange Zeit versklavt, in ihrer gesellschaftlichen. Entwicklung um viele Jahre zurückgeworfen würden oder ob es den um ihre Zukunft kämpfenden Völkern gelingen würde, den Weg des sozialen Fortschritts, zu Demokratie und Sozialismus zu beschreiten. Der Klassencharakter des zweiten Weltkrieges bedingte seine beispiellose Heftigkeit und Kompromißlosigkeit.

Welche Folgen hatte der zweite Weltkrieg für die Völker?

Die Mehrzahl der imperialistischen Staaten, besonders die Großmächte, ging aus dem Krieg geschwächt hervor:

  • Das faschistische Deutsche Reich, das als Speerspitze des Weltimperialismus den Versuch unternommen hatte, die Herrschaft der deutschen Monopole zunächst in Europa und später in der ganzen Welt zu errichten, war vollkommen zusammengebrochen. Es hörte faktisch auf zu existieren. Die an ökonomischem Einfluß und militärischem Potential mächtigsten Verbündeten des deutschen Faschismus,
  • das faschistische Italien und das militaristische Japan wurden als maßgebliche Faktoren der internationalen Politik und des Weltmarktes zunächst ausgeschaltet.
  • Frankreich war infolge seiner militärischen Niederlage im Jahre 1940 und des Rückgangs seines Einflusses stark geschwächt. Es hatte seine einstige Bedeutung als Großmacht weitgehend eingebüßt.
  • Großbritannien war an die USA und seine Kolonien verschuldet. Durch den Krieg war die Schuldensumme auf 21,5 Milliarden Pfund angewachsen, woraus sich eine direkte Abhängigkeit von den USA ergab. Großbritanniens Imperium begann zu zerfallen, sein Einfluß auf die Weltpolitik war wesentlich zurückgegangen.
  • Die imperialistische USA. Unter den imperialistischen Staaten konnten lediglich die USA ihre Positionen in der Weltwirtschaft und ihren Einfluß auf die Weltpolitik verstärken. Das Territorium der USA war von den verheerenden Auswirkungen des Krieges verschont geblieben. Für die USA-Monopole. war die rasch anwachsende Rüstungsproduktion ein großes, Geschäft, das sie ausnutzten, um ihre wirtschaftlichen Machtpositionen auf dem Weltmarkt auszubauen. Die Reingewinne der USAMonopole betrugen in den Jahren 1941 bis 1945 rund 60 Milliarden Dollar gegenüber 9,5 Milliarden Dollar von ]931 bis 1938. Am Ende des zweiten Weltkrieges entfiel auf die USA mehr als die Hälfte der Industrieproduktion aller kapitalistischen Länder. Der US-Dollar wurde zur Leitwährung auf dem kapitalistischen Weltmarkt. Es war dem‘ USA-Imperialismus gelungen, in der kapitalistischen Welt eindeutig. die Vorherrschaft zu erringen.

Wer hat das FASCHISTISCHE DEUTSCHLAND besiegt?

An der Niederlage des Faschismus hatte die Sowjetunion den Hauptanteil. In der Existenz des ersten sozialistischen Staates der Welt und seiner gesellschaftlichen Überlegenheit gegenüber dem Imperialismus lag die letztliche Ursache für die gesetzmäßige Niederlage des faschistischen Deutschen Reiches und seiner Verbündeten im zweiten Weltkrieg. Bis zum Kriegsende blieb die deutsch-sowjetische Front die Hauptfront des zweiten Weltkrieges. Die Sowjetunion trug die Hauptlast im Krieg gegen das faschistische Deutschland. Die von der Sowjetarmee erkämpften Entscheidungen bestimmten den Ausgang des Krieges.
Tabelle

Obwohl die Sowjetunion die Hauptlast bei der Zerschlagung der faschistischen Aggressoren und der Befreiung vieler Völker zu tragen hatte, obwohl die Opfer , die sie bringen, und die Schäden, die sie hinnehmen mußte, die größten waren, ging sie politische und militärisch gestärkt aus dem Krieg hervor. Die sowjetische Staatsund Gesellschaftsordnung war noch fester geworden. Das freundschaftliche Verhältnis der Klassen und Nationen war weiter gereift.

Das hohe Ansehen der SOWJETUNION unter STALIN

Das internationale Ansehen und der Einfluß der Sowjetunion wuchsen beeindruckend schnell an. Im Jahre 1941 hatten nur 26 Staaten diplomatische Beziehungen zur Sowjetunion, am Ende des Krieges waren es bereits 52. Ohne die Sowjetunion konnte nunmehr keine einzige wichtige Frage der Weltpolitik entschieden werden. Die UdSSR wurde zum Zentrum für den Zusammenschluß aller Menschen in der Welt, die für die Erhaltung des Friedens, für Demokratie und Sozialismus kämpften.

Für eine staatliche Souveränität aller friedliebenden Völker

Vor allem dem gewachsenen Einfluß der Sowjetunion war es zu verdanken, daß die von ihr verkündeten Kriegsziele zur Grundlage aller wesentlichen Bestrebungen der Antihitlerkoalition sowie für eine Reihe von Nachkriegsabkommen gemacht wurden. So entsprachen die Wiederherstellung der staatlichen Souveränität Polens, der Tschechoslowakei .und Österreichs und deren internationale Anerkennung den Interessen und Forderungen aller  friedliebenden Völker der Welt.

Die Anfang 1943 von der Sowjetunion verkündeten Kriegsziele

  1. Die Befreiung der Völker Europas von der faschistischen Versklavung und die Unterstützung dieser Völker bei der Wiederherstellung eigener, unabhängiger Nationalstaaten.
  2. Die uneingeschränkte Freiheit der befreiten Völker, über ihre Staats- und Gesellschaftsordnung selbst zu entscheiden.
  3. Die strenge Bestrafung der faschistischen Kriegsverbrecher, die die Schuld am Kriege und an den Leiden der Völker tragen, für die von ihnen verübten Verbrechen und Greueltaten.
  4. Die Errichtung einer Ordnung in Europa, die die Möglichkeit einer nochmaligen Aggression seitens Deutschlands ausschließt.
  5. Die Begründung einer langfristigen wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Zusammenarbeit allereuropäischen Völker auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens und gegenseitiger Hilfe, damit Wirtschaft und Kultur der von den faschistischen Aggressoren besetzten und ausgeplün.dcrten Länder wiederaufgebaut würden.

Quelle:
Prof.Dr.sc. Rudolf Dau/ Prof.Dr.sc. Horst Diere (Leiter d. Autorenkollektivs): Geschichte. Lehrbuch für Klasse 10 (DDR). Volk und Wissen Volkseigener Verlag Berlin, 1980, S.7-9. (Zwischenüberschriften eingefügt, N.G.)

DOWNLOAD: 150506 Auswirkungen des Sieges der Sowjetunion (pdf-Datei)

Siehe auch:
Die Lüge von der angeblichen „verdienstvollen Befreiung“ Europas durch die USA
So plünderten die US-Amerikaner 1945 Leipzig
Henry Kissinger. Die Blutspur eines USA-Massenmörders

Dieser Beitrag wurde unter Faschismus, Geschichte, Geschichte der UdSSR veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Auswirkungen des SIEGES der SOWJETUNION über den Faschismus

  1. Pingback: Sascha's Welt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s