Fatal US police shootings in 2015 at 385: Report

Ein neuer Bericht zeigt, daß USA-Polizisten innerhalb der ersten fünf Monate des Jahres 2015 in aller Öffentlichkeit und ohne Notwehr 385 Menschen erschossen haben, im Durchschnitt sind das mehr als zwei Morde pro Tag. Die Todesrate hat sich innerhalb der letzten 10 Jahre drastisch erhöht, obwohl die Berichte darüber bei weitem nicht vollständig sind, schreibt die „Washington Post“. Über diese Schießereien werde wenig berichtet, sagt Jim Bueermann, ein ehemaliger Hauptkommissar und Präsident der Polizei-Stiftung, einer gemeinnützigen Organisation, die bemüht ist, Strafverfolgungen zu verbessern.

Wir wußten es schon immer, daß die USA ein imperialistisches Land mit faschistoiden Zügen ist. Verfolgt man die Geschichte der USA, so ist es eine Geschichte der Verbrechen. Man darf sich nicht täuschen lassen. Hinter glänzenden kapitalistischen Fassaden verbirgt sich organisierte Kriminalität.

Aletho News

1ef911ca-810e-4c7c-a4f6-5a7ba32318a3

The Los Angeles Police Department engages in an altercation that ended in the death of a homeless man on March 1, 2015
Press TV – May 31, 2015

A new report shows that US police have shot and killed 385 people during the first five months of 2015, an average of more than two fatal shootings a day.

The death rate is over twice the account tallied by the federal government during the past 10 years, which officials admit is incomplete, according to a Washington Post analysis published on Saturday.

“These shootings are grossly under­reported,” said Jim Bueermann, a former police chief and president of the Washington-based Police Foundation, a nonprofit organization which works to improve law enforcement.

“We are never going to reduce the number of police shootings if we don’t begin to accurately track this information,” Bueermann was quoted by The Post as saying.

The analysis is the…

Ursprünglichen Post anzeigen 353 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Faschismus, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Fatal US police shootings in 2015 at 385: Report

  1. „Hinter so mancher glänzenden kapitalistischen Fassade verbirgt sich die organisierte Kriminalität.“

    Irgendwie kann ich dich beneiden, dass du in einem halbwegs sozialistischen Land gelebt hast. Mit welcher Naivität du von „hinter MANCHER“ schreibst. Nein, Sascha nicht nur „mancher“, sondern „aller“. Es ist einfach ein gigantischer Betrug, der einem halt so normal erscheint, wie den Kannibalen die Jagd auf andere Affenmenschen.

  2. sascha313 schreibt:

    …hab’s geändert! Du hast recht, Georg! Man staunt nur immer wieder, wie gutgläubig die Masse der Menschen darauf reagiert…

    • Harry 56 schreibt:

      Bitte Vorsichtig mit allzu schnellen Verallgemeinerungen!

      Es gibt in der Tat gutggläubige und naive Menschen, einfach, weil sie dazu erzogen wurden, falsch, weltabgewandt, träumerisch….., die tief gefühlte eigene persönliche gesellschaftliche Ohnmacht so irgendwie verarbeitend……
      Daneben gibt es aber noch eine ganz andere, eine viel größere Masse an Menschen, jene, welche sich ganz bewusst und vorsätzlich für Ignoranz entscheiden, und zwar aus dem einfachsten Grunde, damit in der bürgerlichen Gesellschaft möglichst leicht und locker unauffällig durchzukommen, nicht negativ aufzufallen, es so möglichst „zu etwas zu bringen“.
      Man nennt diese Masse ohne jeglichen politischen Kontext, was immer ihre persönlichsten und politischen Ansichten sein mögen auch Opportunisten, Mitmacher, Mitläufer, die Fahnen immer im GERADE „richtigen Winde“ haltend.
      Haltet die „Masse“ der Menschen nicht dümmer wie sie tatsächlich sind.
      Ein Trugschluß gerade unter typischen Bildungsbürgern, „Jebildeten“!

  3. Harry 56 schreibt:

    385 von Polizisten eines kapitalistischen Staates ermordete Menschen, darunter selbst Jugendliche und einige Kinder….

    Nun stelle man sich vor, dies alles wäre in „Putin’s Russland“ geschehen!
    Die seit 1946 in Westdeutschland mit CIA Geldern gegründete und ausgehaltene US-Propagandaschleuder Springer-Konzern, ARD und ZDF, die „Privaten“, SPD/CDU/Grüne/FDP…,, ehemalige DDR- „Dissidenten“, pardon: DDR – VERRÄTER, wie täten sie allen mit Bergen von .weißen Schaum vor dem stinkenden bürgerlichen Mäulern lauthals plärren…….?
    Doch in „Amerka“ geht das alles locker vom Hocker, selbst die pro Kopf der Bevölkerung höchste Zahl an Knastinsassen….

    Pussy Roots reicht da schon völlig aus um einen Putin zu „entlarven“……klaro….

    Gustave Le Bon, sein Werk „Psychologie der Massen“, erschienen in den 90er Jahren des 19. Jahrhunderts) ……, zunächst umgesetzt, praktiziert von Briten und Amerikaner im Ersten Weltkrieg, dann, etwas später weiter von ihrem wißbegierigern und fleißigen Schüler Joseph Goebbels, ebenso ganz parallel von Churchill, Roosevelt & Co., heute weiter unsere „Qualitäts(KAPITALS!)medien“, so halten die herrschenden Eliten aller kapitalistischer Länder vor allem ihr eingespanntes und ausgenutztes, ausgebeutets NUTZVIEH bei der Stange, lassen keine Fragen weiter aufkommen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s