Feliks Dzierżyński: Fünf Ratschläge

Feliks Dzierżyński

Fünf Ratschläge für einen Revolutionär

von Feliks Dzierżyński

  1. Eigne dir ausreichend Wissen über die Erfordernisse der revolutionären Aktion an. Fürchte dich nicht, wenn dich jemand einen Dilettanten nennt. Denke daran, daß die Wissenschaft wichtig ist, weil sie im Leben nützlich ist, daß man die allgemeine Theorie erforschen muß, und daß man den Kopf zum Denken hat. Dann wird dieses Wissen für dich am wertvollsten sein. Es lohnt nicht, sich mit Metaphysik oder Philosophie zu befassen, die nur für ein nettes Wortspiel gut sind, aber nicht geeignet sind als Werkzeug zur Beschreibung der realen Welt.
  2. Lies und studiere mehr Bücher über soziale Fragen: historische, über politische Ökonomie, über die Lage der Arbeiter in Rußland und Westeuropa und über die Entwicklung der Produktivkräfte.
  3. Wenn dir das Material zu schwer oder gar unverständlich ist, solltest du dich kritisch damit auseinandersetzen und andere Literatur wählen.
  4. Man kann nicht sofort den Inhalt eines Buches verstehen, das umfangreiches Wissen und ein ausführliches Lesen erfordert. Um sich kritisch darauf beziehen, mußt du über die Erkenntnistheorie Bescheid wissen und in der Lage sein, den philosophischen Zusammenhang zwischen Freiheit und Notwendigkeit herauszufinden. Das wichtigste, um einen Autor zu verstehen, ist Sachkenntnis und die Fähigkeit, die richtigen Fragen zu stellen.
  5. Ein Buch muß man mit dem Bleistift in der Hand lesen, damit man die wichtigsten Gedanken und Meinungen markieren kann, um dann sein Wissen zu überprüfen.
Dieser Beitrag wurde unter Kommunisten, marxistisch-leninistische Philosophie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Feliks Dzierżyński: Fünf Ratschläge

  1. MURAT O. schreibt:

    Hat dies auf D – MARK 2.0 rebloggt.

  2. prkreuznach schreibt:

    Heute muss man diese Methode auf das Lesen der entsprechenden Websites anwenden. Der Bleistift wird durch die Maus und Tastatur ersetzt und statt Papier kommt ein Schreibprogramm zum Einsatz.
    Aber es gibt heute noch die Bücher aus Papier, wo man mit der alten Methode weiter verfährt.

  3. Pingback: Fünf Ratschläge für einen Revolutionär | Die Trommler - Archiv

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s