Kai Degenhardt: Haben wir das bedacht

Ein sehr treffendes Gedicht – finde ich…

Unruhe

Haben wir das bedacht

Faschismus ist keine Meinung
Aber eine bürgerliche Herrschaftsform.
Die terroristische Diktatur
Der reaktionärsten, am meisten imperialistischen Kräfte des Kapitals:
Ausrottung, Vernichtung, Völkermord
In nie zuvor in der Geschichte gekanntem Ausmaß!
Handtaschenraub ist ein Verbrechen.

Es braucht keine Kopie der deutschen Nazi-Faschisten
Die bürgerliche Machtelite hält sich jede Option
Für die autoritäre Ausübung ihrer Herrschaft –
Und die dafür nötigen ideologischen Nebelkerzen –
Auf alle Fälle offen.

Bei hinreichender Rendite
Und zur Brechung revolutionärer Entwicklungen
Stampft das Kapital jedes menschliche Gesetz in Grund und Boden.
Wer vom Kapitalismus nicht reden will
Sollte vom Faschismus schweigen.

Bei parlamentarisch-demokratischer Machtausübung
Verbietet die Bourgeoisie dagegen nur selten politische Organisationen
Und wenn, dann sind es doch immer die Kommunisten
Gerade wieder in Lettland, Tschechien, Polen…

Wenn wir vom Apparat der führenden ökonomischen Macht
Im sich formierenden imperialistischen Europa
Heute das Verbot einer ihrer Nazi-Parteien fordern –
Haben wir das bedacht?

Kai Degenhardt

———————————————————–
Das Hakenkreuz wurde zwar zerschlagen,
doch beseitigt wurde es noch nicht…

Dieser Beitrag wurde unter Poesie, Sozialistische Literatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s