Israel terrorisiert palästinensische Kinder in al-Khalil (Hebron)

Hebron1Tagtäglich werden palästinensische Familien von israelischen Soldaten in ihren eigenen Häusern terrorisiert. Manchmal treten die Soldaten mitten in der Nacht die Türen ein, erschrecken Kinder und Erwachsene und durchwühlen das ganze Haus. Bei einigen dieser Überfälle, während der Nacht als auch am Tage, verhaftet das israelische Militär zufällig irgendwelche Familienmitglieder und deportiert sie ohne jeden Grund an einen unbekannten Ort.

Beispielsweise besetzten israelische Soldaten am Abend des 19. September 2015 den palästinensischen Markt in der Altstadt von al-Khalil (Hebron) und drangen in das Haus einer palästinensischen Familie ein, wo sie ein 8jähriges Mädchen entführten und 3 jüngere Männer verhafteten. Sie wurden zu einer Militärbasis in der Shuhada gebracht, wo man sie mehr als 15 Minuten hinter einer militärischem Absperrung festhielt, bevor sie wieder freigelassen wurden. Es wurde kein Grund für die zufällige Verhaftung angegeben.

Hebron3Sogar der Schulweg kann zu einer gefährlichen Reise für die Kinder in al-Khalil (Hebron) werden. Um zur Schule Kinder zu kommen, müssen die Kinder oft mehrere Kontrollpunkte passieren, selbst 4jährige Kinder müssen an den schwer bewaffneten israelischen Soldaten vorbei. Als ob die allgegenwärtige militärische Anwesenheit nicht erschreckend genug wäre, werden Schultaschen der Kinder durchsucht, Leibesvisitationen vorgenommen und Verhaftungen durchgeführt. Auf ihrem Weg zur Schule und nach Hause werden die Kinder oft durch die israelischen Soldaten mit Handgranaten von Tränengas beworfen, und die Kinder müssen dann nach einem langem Schultag durch Wolken von Tränengas laufen, das in den Straßen steht.

Die Verhaftung von Kindern im Alter bis zu 11 Jahren ist sogar nach israelischem Gesetz verboten, weil es die Kinder traumatisiert und unabhängig von der gegen das Kind erhobenen Beschuldigung seiner Entwicklung schadet. Doch nach wie vor werden palästinensische Kinder vom israelischen Miltär festgehalten, visitiert und verhaftet. Da diese ungesetzliche Praxis für die israelischen Soldaten oder Polizisten folgenlos bleibt, sind palästinensische Kinder ständig Mißhandlungen und der Mißachtung ihrer grundlegendsten Menschenrechte ausgesetzt.

Quelle: Internationale Solidaritätsbewegung | am 20. September 2015


Israeli forces targeting Palestinian children in al-Khalil (Hebron)

International Solidarity Movement | September 20, 2015

Everyday, Palestinian families get attacked by Israeli forces in their own homes. Sometimes they bang on the door in the middle of the night, scaring children and adults, ransacking the house. On some of these raids, both during the night and in daytime, Israeli forces randomly arrest family members and take them to an unknown destination without any reason.

Last night, Israeli forces entered the Palestinian market in the Old City of al-Khalil (Hebron) and entered a Palestinian family home where they kidnapped an 8-year old girl and arrested 3 more young men. All of them were walked towards the military base in Shuhada street, but then kept behind a fence and military gate for more than 15 minutes before being released. No reason was given for the random arrest.

Hebron2

Palestinian children forced to wait at a checkpoint for soldiers to allow them to pass

Even the way to school can be a dangerous and perilous journey for children in al-Khalil (Hebron). Having to pass through sometimes multiple checkpoints to get to school, children as young as 4 years old have to pass by heavily armed Israeli soldiers. As if the ubiquitous military presence weren’t scary enough, children are subjected to bag-searches, frisking, detainment and arrests. With Israeli forces using tear gas on children on their way to school and back home after a long school-day, children also have to duck away from tear-gas grenades shot towards them and navigate past clouds of tear-gas lingering on in the alleys.

Arresting children under the age of 11 is illegal even under Israeli law, as it is considered to be too traumatizing and detrimental to a child’s well-being, regardless of the accusations brought forward against a child. However, Palestinian children are detained, frisked, body-searched and arrested by Israeli forces on an every-day basis. As this illegal practice does not result in any consequences for the soldiers or policemen at all, Palestinian children are constantly at risk of maltreatment, abuse and denial of their most basic human rights.

Israeli forces targeting Palestinian children in al-Khalil (Hebron)

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Israel terrorisiert palästinensische Kinder in al-Khalil (Hebron)

  1. Pingback: Israel foltert palästinensische Kinder | Sascha's Welt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s