Nazi-Massenmörder wurden in der BRD freigelassen…

TT 1964Eine kleine unscheinbare Zeitungsnotiz, gefunden im Thüringer Tageblatt vom 20. Februar 1964, eine Nachricht, die garantiert nicht im Westen Deutschlands erschienen war. Da berichtete die CDU-Tageszeitung den Lesern in Thüringen, wie schonend man in der damaligen BRD mit den Nazi- und Kriegsverbrechern umging. Die DDR-Staatsanwälte Foth und Enders hatten dem Schwurgericht Limburg umfangreiches Beweismaterial übergeben, um den angeklagten Massenmörder Dr.Hefelmann überführen zu können.  Doch was geschah danach???

Es geschah – nichts! Der Massenmörder wurde nicht verurteilt, im Gegenteil: Er durfte vor Gericht sogar nach große Reden halten…

TT 20Feb1964.jpg

Es trifft hier genau das zu, was Prof.Dr.P.A. Steiniger schon 1957 feststellte, als er in der Einleitung zu den kurz zuvor veröffentlichten Protokollen des Nürnberger Gerichts in der DDR schrieb:

Es ist nicht üblich, den Spruch, die Anklage, Protokolle der Beweisaufnahme und andere Materialien eines so weit zurückliegenden Prozesses einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Es wäre wohl auch in diesem Falle unangebracht, fänden sich nicht in einflußreichen Kreisen des Westens immer mehr Stimmen, die sich herausnehmen, diesen Prozeß wider das blutigste Verbrechen der bisherigen Geschichte „moralisch“ zu revidieren, vollzöge sich dieses unglaubliche Vorgehen nicht im Rahmen einer Politik, deren Erfolg ein noch blutigerer Massenmord wäre als der, für den 12 der 24 angeklagten deutschen Hauptkriegsverbrecher den Weg zum Galgen antreten mußten, stünden die heute vorgebrachten Rechtfertigungs- und Entschuldigungversuche nicht den gleichen ideologischen Vorzeichen wie einst, entsprächen sie nicht den gleichen ökonomischen Interessen wie das in Nürnberg abgeurteilte Verbrechen und gäbe nicht das westdeutsche Adenauer-Regime mit dem erklärten Einverständnis der amerikanischen NATO-Führung heute erneut den Kommandostab und Waffen, die für den Bestand der Menschheit noch weitaus gefährlicher sind, den gleichen Kräften und teilweise sogar den gleichen massenweise begnadigten und rehabilitierten Menschen in die Hand, deren historische Schuld in Nürnberg und in anderen Prozessen gerichtsnotorisch wurde.

Quelle: Der Nürnberger Prozeß. Protokolle, Dokumente und Materialien. Rütten & Loening, Berlin, S.8-9.

Siehe auch:
Die Aktualität des Nürnberger Prozesses
Faschismus-Getto-Massenmord
Geschichte und Gegenwart: Die Kriegsschuld Deutschlands…
Wer finanzierte die Nazis?
Worin besteht das Wesen des Antikommunismus?

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nazi-Massenmörder wurden in der BRD freigelassen…

  1. Pingback: Jarosław Hałan: WIR KLAGEN AN | Sascha's Welt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s