Syrien-Konflikt: Die schaurige Auferstehung des Nazismus

schmitt-und-fc3bchrer-rechtMit einem ausführlichen Beitrag zu den Hintergründen des Terrors und den aggressiven militärischen Absichten der von den USA gesteuerten Allianz gegen Syrien befaßt sich der Blog „Das Treiben der Lämmer”. Einmal mehr wird deutlich, daß mit dem Nürnberger Prozeß 1946 der Nazismus nicht ein für allemal beseitigt wurde, sondern tatsächlich in einigen imperialistischen Ländern seine schaurige Auferstehung begeht. So scheint sich diese unheilige Allianz nahezu wörtlich an Geist der von den Nazi-Juristen erklärten Hitler-Akklamationen zu halten. Hier also nun ein kleiner Ausschnitt.

In einem Kommentar zur Lage des Parlamentarismus in der Weimarer Republik von 1926 schrieb der spätere Nazi-Jurist Carl Schmitt:

„Zur Demokratie gehört als notwendig erstens Homogenität und zweitens – nötigenfalls – die Ausscheidung und Vernichtung des Heterogenen.”

(Carl Schmitt, Die geistesgeschichtliche Lage des heutigen Parlamentarismus, 3. Aufl. Berlin 1926, S. 14)

Und weiter heißt es im genannten Blog:

In all den Berichten über den IS, die Gewalt in Syrien, die Terroranschläge in Paris, etc. wird immer der gleiche, primitive Kontext vermittelt: die bösen, brutalen Terroristen bedrohen unsere Sicherheit, deshalb muß die „Staatengemeinschaft“ jetzt noch mehr „eingreifen“ und Syrien bombardieren, als ob dort die Quelle des „Terrors“ wäre.

Diese gedankliche Verbindung zu konstruieren, war ja Zweck der Anschläge von Paris, deshalb ja auch der „syrische Paß“ und andere Märchen, die Syrien als neue Heimat des Terrors denunzieren soll.

Woher die Terroristen kommen, wer sie – WOZU – finanziert und ausgerüstet hat, wird nicht untersucht – und das aus gutem Grund.

Auch der rasche Aufstieg der NSDAP, also der „Nazis” zur „Bedrohung des Weltfriedens” war ja kein Naturereignis, sondern die Folge besonderer Unterstützung aus dem Ausland (siehe Preparata).

Was ebenfalls in den Medien ignoriert wird, ist die rechtliche Dimension der gemeinsamen „(Anti)-Terror-Kampagne“, zu der Hollande, Cameron, Obama, Van der Leyen u.a. aufgerufen haben. Um zu verstehen, von welcher enormen Tragweite dieses „Wegschauen“ ist, muß man den Begriff des „Völkerstrafrechts“ in den Mittelpunkt der Betrachtung stellen.

und kommt zu dem Schluß:

Daß die Türkei ungestraft ein Flugzeug – in syrischem Luftraum – abschießen darf, zeigt wohin die Reise geht: jeder Schurkenstaat, der sich am verbrecherischen, verdeckten NATO-Krieg gegen Syrien beteiligt, darf dort (und im Irak) machen, was er will. Völkerrecht? UN-Charta? No Problem.

Die USA erinnert sich nur dann an diese wackeligen Säulen der Zivilisation, wenn man sie gegen aufmüpfige Länder einsetzen kann: die hysterische Reaktion auf Russlands – legitimes – Eingreifen auf der Krim (ohne Gewalt und mit Zustimmung der ohnehin „russischen“ Krim-Bewohner) hat ja die Doppelmoral und Verlogenheit der NATO-Vasallen deutlich gezeigt.

MerkelAuch Merkel hat sich ja damals auch ganz groß ins Zeug gelegt zum Thema „Verletzung des Völkerrechts und der „staatlichen Souveränität“, die Russland vorgeworfen wird und ja Ursache für die noch immer andauernden Sanktionen sind.

Was ist denn mit der staatlichen Souveränität Syriens, Frau Merkel? Hat irgendjemand danach gefragt, als man „beschlossen“ hat, die deutsche Bundeswehr – verfassungswidrig – dorthin zu schicken? Die arrogante Doppelmoral hier ist unerträglich. Und was treibt der BND eigentlich dort?

  • Weder Deutschland, noch Frankreich, Großbritannien, die USA, die Türkei oder sonst wer hat das Recht, „militärisch in Syrien einzugreifen“ schon gar nicht mit Bomben – außer die Regierung in Damaskus stimmt ausdrücklich zu.
  • Die andauernde Bewaffnung von eingeschleusten „Rebellen“ (sprich: Terrorbanden) durch NATO-Länder ist ebenfalls ein schwerer Verstoß des Völkerrechts: nämlich der UN-Charta.
  • Es ist offensichtlich, daß der IS und der „islamistische Terror“ nur zu dem Zweck erschaffen wurden, damit man scheinbar einen Grund hat, sich über diese Rechtsnormen hinwegzusetzen und alles als „notwendige Verteidigung“ zu verkaufen

Man stelle sich vor, Rußland kommt zum Schluß, daß die Merkel-Regierung nicht mehr „tragbar“ ist, und bewaffnet deshalb junge, frustrierte und indoktrinierte Männer aus allen möglichen Ländern, um diese loszuwerden und Deutschland aufzuteilen …

Gemäß den o.a. Normen des Völkerrechts sind alle Mitglieder der deutschen Bundesregierung, die Kanzlerin und alle Abgeordneten die für den Einsatz in Syrien gestimmt haben (und die PR-Märchen über Syrien seit Monaten akzeptieren), als Kriegsverbrecher anzusehen.

(ganzen Beitrag lesen: hier)

Quelle: Das Treiben der Lämmer


Siehe auch:
Bashar al-Assad: Es geht um den Frieden! Es geht um unser sysrisches Vaterland!
Nein!!! Keinen Kriege gegen Syrien! Protest gegen den Einsatz deutscher Soldaten auf syrischem Territorium!
Die Aktualität des Nürnberger Prozesses
Der Angriffskrieg ist ein Verbrechen gegen die Menschheit
Nürnberg: Die Fiktion von der sauberen deutschen Wehrmacht
Wer brachte Hitler an die Macht?
Kurt Gossweiler: 1933 war keine „Machtergreifung“

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Syrien-Konflikt: Die schaurige Auferstehung des Nazismus

  1. Peter schreibt:

    Danke Sascha, wieder was für meine Wandzeitung

  2. hjkessel schreibt:

    … irgendwann kommt die Wahrheit an’s Licht und zeigt, dass der Instrukteur übern großen Teich wohnt aber der eigentliche oder direkte Aggressor der Nachbar ist.
    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/35982-exklusiv-beweise-fur-lieferung-von/

  3. sascha313 schreibt:

    Danke für Eure Kommentare, und besonders Dir Peter, für’s Weitertragen. Ja, die Wahrheit kommt ans Licht. Es gibt unzählige aufrichtige Menschenfreunde, die längst nicht mehr gewillt sind, dies alles hinzunehmen, was verbrecherische Regierungen und deren nicht weniger kriminelle Handlanger, Aufseher und Vollstrecker zu tun belieben.

    Es ist an der Zeit, auch denen (mit Bedacht und Verstand!) die Wahrheit über diese verkommene kapitalistische Gesellschaft unter die Nase zu halten. Viele haben sich in unserem Land mit ihrem Wohlstand gemütlich eingerichtet, und sie möchten nicht (was man ja verstehen kann), daß sich dies ändert. Doch ohne eine revolutionäre Änderung wird es keine Gerechtigkeit geben auf dieser Welt. Kurzum: die Ausbeuter müssen entmachtet werden und die Produktionsmittel gehören in Volkes Hände. Man wird wohl noch eine Weile mit kapitalistischen Relikten leben müssen – doch die Machtverhältnisse müssen geändert werden! Dazu braucht es kluge, überzeugte und standhafte Marxisten-Leninisten, die lernen und sich auskennen mit der Geschichte!

  4. Pingback: Was sind die Gründe des Krieges gegen Syrien? | Sascha's Welt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s