W.Putin: Eine neue Weltordnung???

Das folgende ist ein Video des russischen Senders Rossija 1, eine deutsch untertitelte Version des Dokumentarfilms „Weltordnung“. Der Film dauert fast zwei Stunden. Wird es aber nun eine „neue Weltordnung“ geben? Wir werden sehen…

Weltordnung
http://www.zippcast.com/videoview.php?vplay=2279a34caa5d897324a

Nun aber: Was ist denn eine „neue Weltordnung“? Was verstehen sie denn darunter? Ist das etwa der SOZIALISMUS? Oder bedeutet es vielleicht die Abschaffung des Kapitalismus? Was heißt denn „neue Weltordnung“ für Putin? Wir werden es nicht erfahren. Putin windet sich wie ein Aal und meidet die konkreten Begriffe des Marxismus. Eine wissenschaftliche Weltanschauung wird man von diesem Filmchen nicht erwarten dürfen.

Was wir hier sehen, ist nicht neu. Aus taktischen Überlegungen spricht Putin von seinen westlichen „Partnern“. Doch sind DAS etwa Partner, die ständig versuchen, den anderen auszutricksen, zu hintergehen und zu betrügen, denen weder Abmachungen noch Verträge etwas wert sind? Nein, das sind keine Partner. Es sind vielmehr die Führer imperialistischer Staaten, die ganz unterschiedliche Interessen vertreten. Doch niemals vertreten sie die Interessen ihrer Völker. Und DAS weiß auch Putin sicherlich sehr genau! Denn Putin vertritt ebenfalls nur die Interessen der russischen Bourgeoisie. Eine „neue Weltordnung“ wird es unter solchen Verhältnissen nicht geben! Denn das verlangt eine Abschaffung der bisherigen Eigentumsverhältnisse, eine Abschaffung des Kapitalismus, den Sturz der herrschenden Ausbeuterklassen! Und es verlangt eine führende Kraft. Doch genau die fehlt…

Und es ist so, wie STALIN auf seiner letzten Rede sagte:

Es gibt keine sogenannte „Freiheit der Persönlichkeit“ mehr – die Rechte der Persönlichkeit werden jetzt nur bei denen anerkannt, die Kapital besitzen, alle übrigen Bürger aber werden als menschlicher Rohstoff betrachtet, der nur zur Ausbeutung taugt. In den Staub getreten ist das Prinzip der Gleichberechtigung der Menschen und Nationen, es ist ersetzt durch das Prinzip der vollen Rechte für die ausbeutende Minderheit und der Rechtlosigkeit der ausgebeuteten Mehrheit der Bürger. Das Banner der bürgerlich-demokratischen Freiheiten ist über Bord geworfen.

Ich denke, daß Sie, die Vertreter der kommunistischen und demokratischen Parteien, dieses Banner werden erheben und vorantragen müssen, wenn Sie die Mehrheit des Volkes um sich sammeln wollen. Es gibt sonst niemand, der es erheben könnte. (Stalin: Rede auf dem XIX Parteitag der KPdSU am 14. Oktober 1952, Dietz Verlag Berlin 1952, S.13)

Von einem Putin kann man DAS nicht erwarten!


Quelle: http://www.zippcast.com/video/2279a34caa5d897324a

Dieser Beitrag wurde unter Für den Frieden, Kapitalistische Wirklichkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu W.Putin: Eine neue Weltordnung???

  1. hjkessel schreibt:

    Von Putin eine marxistische Analyse zu erwarten ist schlicht und einfach in der jetzigen Situation irrelevant. Dazu haben eine Handvoll vermeintlicher Kommunisten, von denen Kurt Gossweiler einen charakterisiert hat, die Idee des Marxismus und die Ideen Lenins zu sehr beschädigt. Eine neue Weltordnung wird es wohl nicht geben können, weil es keine Kraft gibt die eine solche Entwicklung voran treibt. Das muss man als realistisch anerkennen. Im Gegensatz zu den Linken zieht Putin in seinen Betrachtungen Schlussfolgerungen, die der Leninschen Nationalitäten-Politik sehr nahe kommen. Damit meine ich Lenin’s Aussage die er 1915 gemacht hat (ich finde das Zitat im Moment nicht). Es betrifft den Komplex „Export der Revolution“ und genau so lassen sich demokratische Verhältnisse nicht von Aussen überstülpen. Dagegen sprechen eben eine Reihe Bedingungen, die in den einzelnen Ländern unterschiedlich nicht größer sein können. Selbst am Beispiel der EU ist das zu erkennen auch unter dem Gesichtspunkt, dass dort die wesentlichsten Verhältnisse gleich sind, die Eigentumsverhältnisse und eben die sind die Ursache für ökonomische und soziale Verwerfungen innerhalb der einzelnen Bündnismitglieder und damit im gesamten Bündnis.

    • sascha313 schreibt:

      Stimmt. Muß man also hinzufügen, daß Lenin sagte: „Die Bourgeoisie betrügt die Massen, indem sie den imperialistischen Raubzug mit der alten Ideologie des ’nationalen Krieges‘ verbrämt. Das Proletariat entlarvt diesen Betrug und verkündet die Losung der Umwandlung des imperialistischen Krieges in den Bürgerkrieg.“ (W.I. Lenin: Lage und Aufgaben der sozialistischen Internationale, 1914. In: LW, Berlin, 1960, Bd.21, S.26.) Und dazu Stalin: „Also ist die Nation keine Rassen- und Stammesgemeinschaft, sondern eine historisch entstandene Gemeinschaft von Menschen.“ (Stalin: Marxismus und nationale Frage. In: Stalin, Werke, Berlin 1950, Bd.2, S.268.) – Putin kennt Lenin’s Werke möglicherweise recht gut! Entscheidend ist die Frage des Zusammenschlusses der Arbeiterklasse. Auch das ist ihm bekannt. Es ist eine Gratwanderung!

      (P.S. In pdf-Dateien kann man mit CTRL-F sehr schnell Stichworte die gesuchten herausfinden.)

  2. Harry 56 schreibt:

    Gut, lieber Sascha, dass du diese wahrhaftig goldenen Stalin-Worte aus dem uns so längst entschwundenen Jahr 1952 nochmals zugänglich gemacht hast. Fast möchte man glauben, dieser gute Genosse und wahrer Bolschewik Stalin wäre noch unter uns und würde uns die ganz absolute heutige Wahrheit und Wirklichkeit des Kapitalismumus malso einfach, kurz und bündig unter die Nase reiben!

    Alle diese Hörstels, Jebsen, Elsässers und alle sonstigen angeblichen „Aufklärer“, alle diese im Trüben des ganz und gar ekeligen im Kapitalismumus nach leicht manipulierbaren, gern nach COMPACT-bestellenden Gefolgschaften schielenden Typen, alle diese kleinbürgerlichen Menschenfänger, Volksverdummer, hier an Hand einfachster Zitate des Genossen Stalin, hier kann man eben noch immer Wahrheit und Lüge, wahre Aufklärung und simpelste Volksverdummung unterscheiden.

    Nochmals Danke für diese noch heute so aktuellen Stalin – Worte! So isses leider heute immer noch….

    Beste soz. Grüße!😉

    • sascha313 schreibt:

      Danke, Harry, ich kann Dir gar nicht sagen, wie sehr mich diese Bestätigung freut )))) das beweist doch wieder mal, wie weitsichtig Stalin war und wie klar er die Lage erkannt hat! Kein Wunder also, wenn nun herauskommt, daß ausgerechnet 1956 die ersten Atomkriegsziele der USA in Osteuropa beschlossen worden waren. Unter Stalin wäre es sicher nicht soweit gekommen – da hätten diese USA-Kriegsverbrecher sich das nicht getraut. Und das bestätigt wieder einmal, wie nahe wir in dieser Zeit dem Atomkrieg waren!!! Schlimm, daß diese Kriegsverbrecher heute immer noch am Drücker sitzen und nun Rußland bedrohen. Sie heißen heute nicht mehr Dulles, LeMay und Truman, sondern Brzezinski, Friedman und Obama. Sogar Israel hat (wie man liest) schon eine Neutronenbombe gezündet.

  3. Harry 56 schreibt:

    An irgend einer Stelle sagt Karl Marx ganz knapp und klar: „Das Kapital ist die alles beherrschende Macht der bürgerlichen Gesellschaft“.

    Dieses Kapital, dh. ganz konkret das als Kapital fungierende Geld ist nun aber nicht selbst mit Armen, Beinen und Hirn ausgestattet, es „arbeitet“ auch nicht selbst.
    Es befindet sich letztlich immer in der Hand, der Verfügungsgewalt von ganz konkreten Menschen.
    Und in der Tat, für diese ganz und gar exklusive Gruppe von Menschen existieren die vollen bürgerlichen Freiheitsrechte rund um die Uhr, weltweit, global, fast bereits uneingeschränkt, durchgesetzt und beschützt mittels einer gewaltigen Militärmaschinerie.

    Umgekehrt, für die übergroße Masse, Mehrheit aller nicht über „großes Geld“ oder Kapital verfügenden Menschen gelten die sogenannten Bürgerrechte nur sehr eng definiert, so eng definiert, dass sie lediglich diesen Menschen in ihrer Funktion als „Rohstoffbasis“ (Stalin) für das Kapital dienen.
    Ob Arbeitslosengeld, Krankenversicherung, gelegentliches Wohngeld, Renten, Hartz 4, Sozialgeld, Kindergeld, alle diese „Rechte“ dienen also der „Rohstoffpflege“ für das Kapital.
    Alle diese „Rechte“ sind natürlich für jede der verschiedenen lohnabägigen „Rohstoffbasen“ nochmals fein unterschieden und feinstens abgestuft, justiert.

    Wenn wir uns nun diese reinen FAKTEN einer jeden der bürgerlichen Gesellschaften – egal wo! – klar vor Augen halten, so sind wir bestens im Bilde über all diese heuchlerischen Litaneien ob der „bürgerlichen Freiheiten“.und „Rechte“.
    Wir verstehen dann aber auch, warum wir in einer Welt endloser Kriege und Verbrechen, endlosen Flüchtlingströmen, ewigen weltweiten kapitalistischen „Asylunwesen“ leben müssen.

    Und ganz genau diese Einsichten, diese Erkenntnisse vermisse ich sehr bei diesen vielen neuen Bürgerbewegungen, deren Rednern und Organisatoren.
    Auch wenn diese Leute in einzelnen Fällen durchaus gute und wichtigen Fakten rüberbringen, so fehlen aber letztlich so oft die tatsächlichen hinter diesen existierenden und wirkenden gesellschaftlichen.Zusdammenhänge.
    Daher sehe eben die große Gefahr, dass alle diese im Grunde wirklich notwendigen Bürgerbewegungen früher oder später im Sande verlaufen, im schlimmsten Fall gar umfunktioniert werden.

    Bei einer objektiven „Volksverdummung“ müssen keinesfalls immer böse hinterhältige subjektive oder „auftragsmäßige“ Absichten vorliegen, sie stellt sich unter Umständen sehr leicht von selbst, automatisch ein, wenn zwar einzelne wichtige Fakten benannt und beleuchtet werden, aber die hinter ihnen stehenden wichtigen objektiven gesellschaftlichen Zusammenhänge – welche übrigens von äußerst gut organisierten Kräften und Mächten permanent gestaltet und gestützt – nicht erkannt, nicht beleuchtet werden.

    Es existiert eine wissenschaftliche Weltanschauung, wir müssen sie nicht einmal und unbedingt und bei jeder Gelegenheit mit ganz bestimmten Attributen oder bestimmten Adjektiven plakativ unterlegen, etwa das ewige öde „Links-Rechts“ Gerede, richtig und konsequent angewendet wird sie immer für sich selbst sprechen.

    In diesem Sinne beste soz. Grüße an alle hier!

  4. Pingback: Weshalb ich Putin achte und respektiere | Sascha's Welt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s