Bischof von Aleppo: Die USA und Israel führen Krieg gegen Syrien, gemeinsam mit der Türkei, Saudi-Arabien und Qatar.

antoine-audo-vescovo-aleppo-5

Der syrische chaldäische Bischof von Aleppo Monsignor Antoine Audo

„Der syrische Bürgerkrieg wird von einer Organisation von sehr bestimmten Staaten orchestriert, die fast alles über Finanzmittel zu lösen versuchen: Bedenken Sie, daß ein Söldner der Dschihadisten bis zu 1500 Dollar im Monat bekommt, wenn ein Soldat von Assad nur 60 Dollar verdient.“ – Monsignor Antoine Audo hält nicht hinter dem Berg mit seiner Meinung, und gemäß der Weisung des Evangeliums ist er gewohnt, ja zu sagen, wo er ja meint und nein, wo er nein meint. Der chaldäische Bischof von Aleppo hat am Samstag, dem 30. April 2016 für die Leser der Zeitung „Il Giornale“ und „Die Augen des Krieges“ ein Interview gegeben.

0-1-2-3-intervista-vescovo-aleppo

Exzellenz, wie ist die Situation in Aleppo? In der letzten Woche wurden Krankenhäuser beschossen, jeden Tag gibt es neue Angriffe.

„Die Situation ist dramatisch: Die Stadt ist zweigeteilt, im Westen die Regierungstruppen und im Osten in der alten Stadt haben sich die Rebellen verbarrikadiert. 80 % der Bevölkerung haben keine Arbeit. Und die Bombardements dauerten die letzten Monate an. Aber zu den Krankenhäusern möchte ich etwas sagen: Mit besonderer Aufmerksamkeit reagieren die westlichen Massenmedien im Gespräch über Syrien nur, wenn die Armee von Assad etwas unternimmt. Wenn die Rebellen schießen, spricht niemand darüber. Letzten Freitag haben bewaffnete Truppen des Gegners eine Moschee bombardiert, wo etwa 250 Tote zu beklagen waren. Hat man es nicht für nötig gehalten, darüber zu sprechen?“

Gibt es da zwei Gewichte und zweierlei  Maß?

„Natürlich. Für den Westen tötet Assad die Kinder und die Kinderärzte, während die islamistischen Banditen die reinsten Engel sind…“

Wäre es nicht dienlicher, die Stadt zu befreien?

„Ein Eingreifen beginnt am Boden, die Straßen mit der Armeen zu säubern. Aber das ist unmöglich.“

Warum?

„Die Türkei ist 40 km von der Stadt entfernt, jeden Tag schicken sie neue Söldner.“

Wer bezahlt das alles?

„Das Geld kommt aus Saudi-Arabien, die Milizsoldaten werden bewaffnet und in der Türkei ausgebildet.“

Dann finanziert die Koalition, für die ISIS kämpft, in Wirklichkeit den Dschihad?

„So ist es. Dieser Krieg wird auf höchster Ebene organisiert im ökonomischen und strategischen Interesse der USA und Israels entsprechend orchestrierten Vereinbarung. Aber dahinter stehen auch andere, auch sie haben ihre Interessen, die sie durch ihre Vermittler verwirklichen, wie die Türkei, Arabien und Qatar…“

Das sind schwere Worte.

„Die geopolitischen Dinge sind doch klar. Es gibt zwei Knoten: der Wille Israels, zu Überleben und der der USA, die eigene wirtschaftliche Überlegenheit durchzusetzen. Diese Ziele sind miteinander verflochten, und sie zu erreichen, hat man das Ziel, die Gegner zu spalten. Sie schauen darauf, was sie mit Saddam gemacht haben, und sie versuchen, es mit Assad nun genauso zu machen.“

Wie beurteilt man das russische Eingreifen?

„Es ist ein Segen gewesen: Putin war unser Retter gegen die islamistischen Extremisten.“

Ist ein Zusammenleben von Christen und Muslimen möglich?

„Ich habe muslemische Freunde, mit denen es unter uns eine große gegenseitige Wertschätzung gibt. Natürlich sind die Muslime als Gruppe gedacht, sie haben eine eigene Mentalität. Im Islam wird die Person nicht wie im Christentum der eigenen Verantwortung gegenübergestellt.“

From the Italian newspaper ‘Il Giornale’, 4 May 2016

(submitted by an Italian friend)

Quelle (Text und Bild): Syrian Free Press

(Vielen Dank an Syrian Free Press, Übersetzung: Vivian Meyer)

pdfimages Bishop of Aleppo About the war in Syria

Dieser Beitrag wurde unter Für den Frieden, Internationale Solidarität, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s