Julian Assange vier Jahre in willkürlicher Isolierung

Julian_Assange_August_2014-213x300Der Gründer von WikiLeaks ist einem Manöver von Seiten Schwedens ausgesetzt, das ihn fälschlicherweise einer Vergewaltigung beschuldigt, um ihn an die Vereinigten Staaten ausliefern zu können.

Was wird geschehen, wenn Julian Assange in Schweden verhaftet wird? Das schwedische Regime wird ihn an die USA ausliefern, und damit wird das Schicksal dieses mutigen Journalisten ein für alle Mal besiegelt sein. Wahrscheinlich wird er in einem der vielen Gefängnsisse der USA oder auf Guantanamo enden, vielleicht wird er wie schon so viele unschuldige Opfer der USA-Justiz jahrelang auf seine Hinrichtung warten. Das verbrecherische USA-Regime ist grausam und verzeiht nicht, wenn Journalisten oder Whistleblower die Wahrheit verbreiten. Das kommt in aller Regel einem Todesurteil gleich. Lesen Sie nun, was die kubanische Agentur TeleSUR schreibt. 

Autor: TELESUR | internet@granma.cu

juni 20, 2016 14:06:55

Am Sonntag waren es genau vier Jahre, seit der Journalist und Gründer von WikiLeaks Julian Assange in der Botschaft Londons in Ecuador eingeschlossen ist. Heute, am Montag beginnt er also sein fünftes Jahr der totalen Isolierung und unter Bedingungen, die seine Menschenrechte verletzen. Assange rief die schwedischen Behörden dazu auf, diesem willkürlichen Exil ein Ende zu bereiten.

Proteste in aller Welt

Hunderte von Menschen kamen in einigen Hauptsädten Europas zusammen, um gegen das ungerechtfertigte Exil von Assange zu demonstrieren, der nach Meinungt des bekannten US-Linguisten und Aktivisten Noam Chomsky allen Menschen, die die Freiheit und die Demokratie schätzen, einen enormen Dienst erwiesen hat, heißt es in La Jornada. Im Laufe dieser Woche sind andere Events in New York, Quito, Buenos Aires und Montevideo geplant.

Auf der Flucht vor dem profaschistischen USA-Regime

Assange suchte am 19. Juni 2012 in der Gesandschaft Ecuadors in London Zuflucht, um seine Auslieferung an Schweden zu verhindern, wo er wegen Sexuladelikte, die er abstreitet begangen zu haben, verhört werden sollte. Der Gründer von WikiLeaks sagte, daß er fürchte, die Beschuldigungen Schwedens seien nur ein Manöver der Behörden, die mit den Vereinigten Staaten zusammenarbeiten und den Zweck verfolgen, ihn sofort dorthin auszuliefern. Dies sei eine Repressalie dafür, daß er im Jahr 2010 durch sein Internetportal über 500.000 vertrauliche Dokumente über den Irak und Afghanistan zusammen mit 250.000 diplomatischen Mitteilungen veröffentlichte, die die Diplomatie der Vereinigten Staaten in arge Verlegenheit gebracht hatte.

Verräterische schwedische Staatsanwälre

Seine Anwälte haben den Nachrichtenmedien mitgeteilt, daß Assange verärgert über die schwedischen Staatsanwälte sei, die trotz eines UNO-Beschlusses vom Februar, in dem seine Inhaftierung als willkürlich bezeichnet und gefordert wurde, er müsse sofort sein Asyl verlassen können, ohne befürchten zu müssen, festgenommen zu werden und außerdem wegen der Verletzung seiner Menschenrechte eine Entschädigung erhalten, an seiner Auslieferung festhalten. Exklusiv in teleSUR hatten seine Anwälte mitgeteilt, daß wenn die UNO gegen ihn entscheiden würde, er sich den Behörden stellen werde.

Eingezwängt, und doch frei

Trotz der Entscheidung des internationalen Organs befindet sich Assange heute weiter in einem Exil, das er selbst mit einem „Aufenthalt in einer Weltraumstation“ verglichen hat.

„Der britische Justizapparat wird so manipuliert, damit ein mutiger Mann in Isolierung gehalten werden kann … alle, die an die Freiheit der Information glauben, müssen fordern, daß die Drohungen gegen Julian zurückgezogen werden.“

Der Lebensraum des internationalen Journalisten ist auf ein Zimmer von 4×4,6 Metern eingeschränkt. Er verbringt den größten Teil des Tages vor seinem Computer.

Ein Held der Meinungsfreiheit

Assange, der WikiLeaks im Jahr 2006 gegründet hatte, wird von Sympathisanten und Aktivisten der Meinungsfreiheit als Held angesehen. Die Regierung Ecuadors unter Präsident Rafael Correa hat eine harte Verteidigungsschiene gefahren und die schwedischen Behörden gebeten, sie mögen in seine Botschaft nach London kommen, um die Erklärungen von Assange aufzunehmen, während der Schriftsteller und Journalist selbst in den nächsten Tagen plane, vor der schwedischen Justiz in Berufung zu gehen, sagte Per Samuelsson, seiner einer seiner Anwälte. Die Anklagen gegen Assange wurden 2010 vorgebracht und gelten bis zum Jahr 2020.

Das reaktionäre schwedische Regime droht mit Verhaftung

Gleichzeitig hat Assange die Briten aufgerufen für den Brexit oder Ausstieg des Vereinigten Königreiches aus der Europäischen Union zu stimmen. Das Referendum zu diesem Thema findet an diesem Donnerstag statt. Aber trotz seines wichtigen Sieges am 5. Februar dieses Jahres, als eine UNO Kommission über willkürliche Verhaftungen zu seinen Gunsten entschied, haben die Behörden Schwedens und des Vereinigten Königreiches diesen Beschluß mit der Begründung ignoriert, daß die Beschlüsse der Vereinten Nationen keine rechtliche Gültigkeit hätten. Kurzfristig gibt es keine Möglichkeit, daß diese Situation gelöst werden kann und obgleich seine Anwälte und die Regierung Ecuadors eine neue rechtliche Offensive für seine Freilassung vorbereiten, hat der australische Journalist am Montag sein fünftes Jahr im Exil begonnen.

Quelle: Kommunisten-Online (Zwischenüberschriften eingefügt, N.G.)

Dieser Beitrag wurde unter Internationale Solidarität, Kapitalistische Wirklichkeit, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Julian Assange vier Jahre in willkürlicher Isolierung

  1. Harry 56 schreibt:

    Eine Geschichte, welche mich ( neben den Schicksalen eines Edward Snowden, des ehemaligen US-Sergenanten Manning) schon lange beschäftigt!

    Doch wo bleiben hier nur Amnesty International, die diversen „NGOś“, „Pro – Asyl“, die „Grünen“, „Die LInke“, selbst nicht wenige selbsternannte „KOMMUNISTEN“,
    und überhaupt, diese ganze sonst bei jeder Pegida – oder NPD-Veranstaltungeng brüllende tobende hysterische „Antifa“?

    Schon komisch, oder?

    Fragende echt soz.Grüße an Alle hier sich ähnliche Fragen stellenden Leute!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s