Was für ein System denn bitte???

doofManchmal wundert man sich, wie groß doch die Dummheit unter den Menschen ist, die in der Bundesrepublik Deutschland eigentlich eine Schule besucht haben müßten, denn es gibt ja eine allgemeine Schulpflicht. Die Dummheit könnte kaum größer sein! Da waren in der DDR die Kinder im Kindergarten schon klüger, als hier der ungenannte Schreiber der nachfolgenden Zeilen:


„Die Tierhalter sind, wie die Tiere selbst und die Verbraucher, die über die Herkunft ihre Produkte getäuscht werden, Opfer eines Systems, das falsche Anreize setzt.“ Vor allem der Handel sei verantwortlich für einen Wettbewerb, der nicht auf Qualität setze, sondern allein den Preis zum Maßstab mache.


Ach, nee. Welches System???

Man benennt es nicht. Der Handel ist der Schuldige. Weil er Preise macht. Haha! Also schaffen wir den Handel ab und alles wird gut?! Tut mir leid – aber so viel Dummheit in nur zwei Sätzen ist selten. Dazu gibt es dann auch Foodwatch. Von denen stammt dieser Blödsinn.( via Die Welt )

(Danke an Ossiblock für’s herausfischeln dieser idiotischen Äußerung!)

Dieser Beitrag wurde unter Bildung und Erziehung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Was für ein System denn bitte???

  1. Harry 56 schreibt:

    Leider wird diese schon als ekelhaft zu bezeichnende Dummheit rund um die Uhr mit einem Riesenaufwand von Geld, Material und Menschen verbreitet.
    Auf diese Art und Weise soll jegliche menschliche Vernunft erstickt werden.

  2. Günter schreibt:

    Ach Sascha, der Text ist doch noch harmlos. Ich hatte unlängst Kontakt mit einer promovierten Westdeutschen, die wusste nichts mit den Fuggern anzufangen. Auch nicht, als ich es ihr erklärte. Andere, wunderschöne Beispiele hat Rumpelstilzchen auf seinem Blog gesammelt, beispielsweise hier:
    https://rumpelstilzchenblog.wordpress.com/2015/11/02/das-hohe-gut-der-sommerbraeune/
    https://rumpelstilzchenblog.wordpress.com/2016/07/10/iq-kleiner-null/
    Es ist wirklilch schwer auszuhalten!

    • sascha313 schreibt:

      Danke. Ach, Günter, wenn man in der BRD schon „promotiviert“ ist, sobald man eine hübsche Biografie zu Papier bringen kann, dann wird es doch schon zappenduster im „Land der Dichter und Denker“. Mit dem „richtigen“ Parteibuch kommt man heute überall hin – ins „gelobte Land“ und ins „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ – ganz gleich, ob der Verstand dazu reicht, ein Ticket in Empfang zu nehmen….

  3. Inson schreibt:

    Ein Doktortitel bietet doch schon lange keine Garantie mehr für Intelligenz, Allgemeinbildung oder moralische Integrität. Das System bringt vor allem „Fachidioten“ hervor und ein Doktortitel, ob nun ehrlich erworben, gekauft oder durch Betrug erlangt, öffnet immer noch bestimmte Türen. Und das kann auch gar nicht anders sein in einem System in welchem alles zur Ware wird.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s