Israel verwüstet muslimische Grabstätten. State of Palestine: Muslim graves vandalised, destroyed

musilimgraberDas ist so ziemlich das letzte, was ein terroristischer Staat tun kann – er zerstört und verwüstet die Gräber seiner Verfolgten. Gleiches taten auch die Nazis. Hier wurden auf dem Bab Al-Rahma-Friedhof neben der Al-Aksa-Moschee in Ost-Jeruslaem muslimische Grabstätten zerschlagen. Von wem? Die Täter sind bekannt: es ist eine sogenannte Israeli Nature Authority. Nicht genug damit, daß Israel seine Nachbarländer mit Bomben und Granaten überfällt; nicht genug damit, daß Israel dem Volk von Palästina das Land raubt, die jahrtausendealten Olivenbäume zerstört, die Wohnstätten mit Bulldozern niederwalzt, um am Ende das ganze palästinensische Volk auszurotten; nicht genug damit, daß Israel hierzulande seine Kritiker des Antisemitistmus beschimpft und verleumdet; nicht genug damit, daß die Enkel derer, die einst von den Nazis verfolgt und ermordet wurden, nun ein gleiches mit ihren Nachbarn tun – nein, wie schön friedlich und ungestört doch die Bewohner dieses Terrorstaates ihren Geschäften nachgehen, Kinder zeugen, sich im Toten Meer räkeln und an stillen Sommerabenden die Einschläge israelischer Raketen in Palästina beobachten können. Wie schön ist doch das Leben in Israel…

Muslim graves in the Bab Al-Rahma cemetery, near the Al-Aqsa mosque in east Jerusalem, were found vandalised and destroyed, Tuesday (1/11/2016). Mustafa Abu Zahra, the head of the committee for the preservation of Islamic cemeteries in Jerusalem, told local media that the graves were destroyed by the so-called ‘Israeli Nature Authority’, backed by Israeli forces

source. Syrian Free Press

Bab Al-Rahmeh ist ein moslemischer Friedhof, der auf eine Geschichte von mehr als 1400 Jahren zurückgeht. Es wird als eine von wichtigsten islamischen historischen Seiten des östlichen Jerusalems betrachtet. Scheich Omar Al-Qiswani, der palästinensische Direktor der Moschee von Al-Aqsa, hat die ständigen israelische Ausschreitungen gegen die moslemische Seite im Östlichen Jerusalem verurteilt.

„Israel behauptet, daß die Gräber auf dem von der israelischen Autorität besessenen Land gelegen sind,“ sagte Al-Qiswani. „Doch Israel hat weder historisch – noch gesetzlich – eine Grundlage, um ein Recht auf den Friedhof zu fordern. … Der Friedhof ist eine islamische Waqf [Stiftung] und wird es bleiben.“

Israel hat 1967 während Nahostkrieg das östliche Jerusalem okkupiert. Es hat 1980 völkerrechtswidrig die komplette Stadt angefügt, es seine „Hauptstadt“.

Solidarität mit Palästina! Solidarity with Palestine!

Siehe: https://uprootedpalestinians.wordpress.com/2016/11/02/israel-attempting-to-erase-muslim-history-in-jerusalem-by-desecrating-graves/

Zum Thema Religion:
Der politische Klerikalismus

Dieser Beitrag wurde unter Internationale Solidarität, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Israel verwüstet muslimische Grabstätten. State of Palestine: Muslim graves vandalised, destroyed

  1. Ralf Kauschke schreibt:

    Es ist immer wieder erstaunlich, wenn man feststellt, das jede Religion auch eine reaktionäre und gewalttätige Seite hat. Im Judentum ist es der Zionismus. Er ist als solches zu benennen und zu verurteilen.

    • Hallo Ralf, es ist nicht erstaunlich, dass jede Religion reaktionäre und gewalttätige Seiten hat. Egal welche Religion ob Christen, Islamisten oder Juden jede ist gewalttätig! Religionen waren und sind ein Machtinstrument der herrschenden Klasse.

      Lenin bezeichnete Religionen als „Opium fürs Volk“. Die friedliebenden „Christen“ haben ganze Völkerstämme ausgerottet. Fast alle Kriege waren für das „kleine Volk“ Glaubenskriege, „Gott mit uns“ stand auf den Koppelschlössern der deutschen Soldaten im 2.WK . In der heutigen Zeit sein „Seelenheil“ in einer Religion zu suchen, grenzt schon an „Selbstverblödung“. Viele Probleme, bei denen die Kirche helfend zur Seite steht, wurden erst durch diese geschaffen. Eine Liste mit weiteren Aufzählungen würde den Rahmen hier sprengen. Man kann zusammenfassend sagen, immer dort wo „Wissen“ durch „Glauben“ ersetzt wir beginnt (Neuwort für Krieg >>>) Terrorismus.

  2. Lieber Sascha,

    dennoch sollten ‚wir‘ gemeinsam Achthaben, dass wir nicht alle Bewohner des Zionisten-Gebildes „Israel“ in einen Topf werfen:
    80% der Bewohner „Israels“ sind genauso „hilflos“, wie wir hier!!!
    Diese wollen mit den „Arabern“ dort — bestimmt sogar mehr als wir hier mit den „Türken“ (hier: Synonym für „Muslim“, „Islam“) — in Frieden und Eintracht leben. Kapitalismus, Imperialismus, Religion, Faschismus (= Nazis + Zionisten) wissen, wie der Friede unter den Völkern hintertrieben werden kann: Schließlich baut dieser IRRE WAHN auf einer langen Tradition auf, dessen Weg mit dem BLUT und LEBEN von vielen Milliarden Menschen GETRÄNKT ist!!!

    • sascha313 schreibt:

      Lieber Georg,
      danke für Deine Worte; natürlich hast Du recht. Wir sollten nicht alle „Bewohner des Zionisten-Gebildes ‚Israel‘ “ in einen Topf werfen. Doch sind wir wirklich so „machtlos“? Klar, es fehlt eine kommunistische Partei, aber auch ist die Arbeiterklasse alles andere als „organisiert“ – geschweige denn „revolutionär“… Die Verhältnisse schreien förmlich nach Veränderung!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s