Willi Wimmer spricht Klartext über westliche Kriegstreiber

Ein erstaunliches Video mit Aussagen von Willy Wimmer, ehemaligem Staatssekretär im Aussenministerium.

Willy Wimmers Aussagen:

Ich habe n icht nur den Kalten Krieg erlebt, ich war Übungsminister in der letzten grossen NATO Übung des kalten Krieges “Wintex Simex” und ich habe 8 Tage lang konventionell und 8 Tage nuklear Krieg geführt. Ich weiss was das bedeutet.

und weiter:

Was war eigentlich in Syrien los vor 4.5 Jahren? Ein Abkommen zwischen Israel und Syrien stand vor der Unterschrift, bezogen auf die Golanhöhen. Wenn das hätte durchgesetzt werden können, hätten wir eine Friedensentwicklung in diesem Teil des nahen und mittleren Ostens bekommen. Amerikanische, britische und französische Spezialtruppen sind in Syrien reingegangen und haben den Bürgerkrieg angezündet. Das muß man so sehen wie es ist. [……]
Vor jedem konventionellen oder nuklearen Konflikt werden die Flüchtlingsströme geplant. Wir haben’s ja zwischen Afghanistan und Mali mit einem [….] von Staaten zu tun, die von den Amerikanern flachgelegt worden sind und weiter flachgelegt werden. Und diejenigen die das planen, planen die Flüchtlingsströme auch, sie können sich ja überhaupt sich militärisch nicht bewegen, wenn Sie nicht die Flüchtlingsströme im Griff haben.
Derjenige der jedes Jahr 3000 Leute mit Drohnen weltweit ermorden läßt, wenn er unser Land die Bundesrepublik Deutschland demnächst besucht, der müßte natürlich direkt auf den Weg nach Den Haag geschickt werden.

[Moderatorin: ..Sie meinen den US Präsidenten?]

Die vereinigten Staaten zerstören das Völkerrecht wo sie nur können von vorne bis hinten und in allen Teilen der Welt. Und das ist die Situation mit der wir uns auseinandersetzen müssen. Das was läuft, das was hier läuft ist das Verbrechen das uns alle umbringen wird!

(Danke an Dirk Leinher für die Bereitstellung!)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Für den Frieden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Willi Wimmer spricht Klartext über westliche Kriegstreiber

  1. Rheinlaender schreibt:

    Willy Wimmmer ist ein Beispiel wie hilflos und schwach die deutschen kapitalistichen Kriegshetzer Medien doch letzendlich sind. Da gibt es ca. ein Dutzend Milliardäre bzw.“Fast Milliardäre“ denen knapp 100 Prozent der Mainstream Medien in der BRD gehören. https://sascha313.wordpress.com/2014/04/06/nur-die-wahrheit-fuhrt-uns-zur-erkenntnis/
    Diese Hetzer besitzen auch grosse Anteile an anderen europäischen Medien und bestimmen (NOCH!) nach deutscher Gutsherren Art in Europa. Medien die scheinbar noch mehr den Staat bestimmen wie die anderen Milliardäre aus Industrie und Handel. Scheinbar, weil die genannten Bonzen eine familiäre Clique sind.
    Wimmer, KenFM, RT sind nur einige Beispiele, wie die MSM verzweifelt versuchen berühmte Kritiker und Wahrheiten tot zu schweigen.
    Wenn ich zB. nach der kanadischen Syrien Reporterin Eva Bartlett bei youtube suche gibt es über 3 Millionen Aufrufe von positiv berichtenden Kanälen. Negativ berichtende Kanäle wie Spiegel kommen nicht mal auf 6.000. Und die meisten der 6.000 beschweren sich massiv über die Spiegel Hetze zu Eva Bartlett.
    Auch andere Mainstream Youtubekanäle von Bild, Focus, SZ, Stern … bekommen zu Geopolitischen Themen oft weniger als 300 ! Aufrufe, während Sie für Frühjahrsdiäten auch schon mal Millionen Aufrufe bekommen.
    Frage : Sind die MSM zur Zeit wirklich so wehrlos ?

    • sascha313 schreibt:

      Das Problem, liegt, glaube ich, woanders. Es ist schon klar, daß über die „öffentlich-rechtlichen“ Kanäle (Rundfunk, Zeitung, TV usw.) natürlich nur – vorsortiert, gefiltert und gleichgeschaltet – diejenigen Informationen verbreitet werden, die der herrschenden Klasse dienlich sind. Ein Teil davon sind glatte Lügen, ein anderer Teil Halbwahrheiten, und ein dritter, nicht unbeträchtlicher Teil sind völlig nutzlose, irreführende „Nachrichten“.

      Das Problem ist: Auch wenn nach dem Grundgesetz (Art.5 Abs. 1) jeder das Recht hat, „seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten“, wird mit Hilfe von Abmahnungen, Unterlassungsklagen, Versäumnisurteilen und anderen juristischen Tricks und Winkelzügen versucht, diese freie Meinungsäußerung zu unterbinden. Die Zensur findet also nicht auf direktem Wege, sondern über irgendwelche sekündären Wege statt. Man versucht u.a. auch Provider zu beeinflussen, bestimmte Beiträge zu löschen, wie das bspw. bei youtube erfolgt oder unliebsame Personen durch persönliche Angriffe einzuschüchtern. In diesem Falle hilft nur die Öffentlichmachung und die Solidarität mit den Betroffenen.
      Aktuelles Beispiel: Kommunisten-Online.

      (P.S. Lieber Rheinlaender, ich habe mal den Link zu dem KPD-Video rausgenommen, darauf kommen wir demnächst noch zu sprechen.)

      • Rheinlander schreibt:

        Lieber Śascha,
        ich hatte keinen direkten Link zum KPD Video betreffend MARX, Grenzsicherung und Staatssicherheit geschickt, sondern nur den Namen Rheinlaender damit unterstrichen. Mir gefällt an diesem youtube Kanal die einfache Sprache. Von daher finde ich es sehr, sehr wichtig diesen Kanal „erstmal“ – wenn auch nur durch Aufrufe – zu unterstützen.
        Also, wo ist das Problem ?
        Zweite Frage : Du wolltest auch mal was zu Lavrenti Pavlovich Videolink : https://www.youtube.com/watch?v=2KR5Zw8zVlI bringen.

      • sascha313 schreibt:

        Zur ersten Frage: In der neugegründeten Ost-KPD gab es einige Erscheinungen, die ein sehr ungutes Licht auf diese Partei werfen. Das werden wir hier nicht besprechen.

        Zu Berija gibt es hier zwei Beiträge: „Die Wahrheit über L.Berija“ und „L.Berija – ein sowjetischer Held“. (Der Film ist nicht verkehrt, doch sehr vereinfachend und schlecht übersetzt. In Büchern z.B von Prudnikowa findet man mehr, allerdings russisch.) Und der Link zu dem Video über Faschismus, naja – siehe hier: Stichwort Faschismus

    • Dirk Leinher schreibt:

      @Rheinlaender: Eine „Stärke“ der von Ihnen als „hilflos und schwach“ dargestellten kapitalistischen Kriegshetzer Medien ist die Reichweite. Die Reichweite der alternativen Medien steigt zwar in starkem Masse an, jedoch ist die Menschheit träge. Nach wie vor informiert sich die grosse Masse der Menschen nicht via online Platformen. Ob es zeitlich reicht genügend Menschen zu erreichen bevor uns alles um die Köpfe fliegt ist fraglich. Daher denke ich ist ein bisschen Respekt vor den MSM durchaus sinnvoll, respektive so zu tun als ob diese keine Wirkung haben ist irrational.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s