Pünktlich zur geplanten Syrien-Konferenz haben die Terroristen in Idlib horrende False-Flag-Attacken inszeniert

Spurenbeseitigung

Die Mörder: Spurenbeseitigung…

Seit langem schon beobachtet Urs1798 das Geschehen in Syrien. Er hat mehrfach den False-Flag-Terror der ISIS/al-Nusra-Terroristen aufgedeckt und die betrügerischen „Weißhelme“ („White helmets“) entlarvt, die ebenfalls nichts anderes sind als kostümierte Terroristen. Die Grausamkeiten dieser verschiedenen Terrorgruppen ist so erschreckend, daß wir hier darauf verzichten, Videos oder Bilder von diesen Kopfabschneidern und Kindermördern wiederzugeben. Es ist auch nicht verwunderlich, daß sich die USA, die Türkei, Israel und andere westliche Imperialisten an diesen Terroraktionen direkt oder indirekt beteiligen. Denn sie alle haben großes Interesse daran, daß dieser Krieg in Nahen Osten, in dem es ja nicht nur um strategische Positionen, sondern vor allem auch um syrische Rohstoffe geht, nicht zu Ende geht. Immerhin geht es (wie auch in der Ukraine) um nichts Geringeres als um die ökonomische und politische Schwächung Rußlands und um die Vorrangstellung des USA-Imperialismus im Weltmaßstab. Urs1798 schreibt:

Beabsichtigte Provokation

Pünktlich im Vorfeld zur “Syrien-Konferenz” haben die Idlib-Terroristen einen horrenden False-Flag-Anschlag verübt, anscheinend in Khan Sheikoun. Werden die Massenmedien die horrenden Verbrechen der Al-Kaidas, ihrer Propagandasprachrohre, ihren Al-Kaida-Medics und den Al-Kaida-IS-Jund-al-Aqsa-Weißhelmen, erneut der syrischen oder der russischen Regierung unterschieben?

Unterstützung durch die imperialistischen Massenmedien

Angefeuert durch die Hetzmedien haben anscheinend die IDLIB-Terroristen ein False-Flag-Attentat begangen. Es wäre nicht das erste Mal, daß die Al-Kaida-IS-Jund al Aqsa Medicals und Medienterroristen Menschen aus Propagandazwecken umbringen. Meistens Familien oder Kinder wie auch bei Sarmin-Saraqeb-Qmenas. Dieses Mal haben sie sich den Nachbarort Khan Shaykoun als Tatort ausgesucht für ihre “Chemical Attacks”, welche garantiert nicht durch die syrische Armee noch ihre Allierten begangen wurden. Wahrscheinlich eine Wiederholung, was einmal bereits hervorragend klappte, da die sogenannte UN-Untersuchungskommission bei Qmenas auf ISIS nahe “Jund al Aqsa”-Weisshelm-Augenzeugen hereinfiel und deren Kriegsverbrechen kurzerhand der syrischen Armee unterschob…

Angestiftet zumTerror…

Man könnte sagen, die korrupte und schlampige Arbeit der UNO hat die Terroristen regelrecht zu einer Wiederholungstat angefeuert, die UN als Anstifter von horrenden Verbrechen, von False-Flag-Attentaten und der Inszenierung von Fake News. Die Khan Sheikoun, Sarmin, Saraqeb, Qmenas,… Kafrnabel-Terroristen, die Medics, die Whitehelmets, die Propagandasprachrohre stecken dort alle unter einer Decke. Wird die UN-Untersuchungskommission sich wieder von Jund al Aqsa-Whitehelmets, wie z.B. Laith Fares, Muawiyah Aga Hassan usw. überzeugen lassen wie bei Qmenas?
Vermutlich werden die Medienterroristen wie Hadi al Abdallah, Moaz al Shami und Komplizen die Verbrechen ihrer Kumpane decken, sie skrupellos der Armee unterschieben, sie wollen Regime-Change um jeden Preis. Nachdem ihre Großoffensive in Hama so gut wie gescheitert ist haben sie erneut False-Flag-Attentate begangen, da bin ich mir ganz sicher. Wer mein Archiv kennt, der weiß auch wer die dortigen “Whitehelmets” und Al-Kaida-Medics sind, verstärkt durch die Terroristen aus Aleppo, Homs-Waer, aus Moadamiya, aus Zabadani, etc, die übelste Sorte an Kriegsverbrechern alle auf einem Haufen, angeführt durch internationale Al-Kaidas, wobei die saudischen, die kaukasischen und auch Ägypter hervorstechen nebst den europäischen Terroristen.

Die bundesdeutschen Medien sind voll dabei

Auch die Märchenschau voll bei der Pro-Al-Kaida-Propaganda dabei, denn um diese handelt es sich, wenn die Journaille von “Rebellen” schreibt. Auch wird erneut die dicke Lüge suggeriert im ARD-Propagandaartikel für Kriegsverbrecher, nämlich die Lüge, daß die syrische Regierung für die Sarin-Attacken von Damaskus verantwortlich gewesen sei. Daran lässt die Terroristenschau keinerlei Zweifel aufkommen, da ja die Opposition und der Westen laut Propaganda die syrische Regierung dafür verantwortlich machten. Auch wenn man Lügen noch so oft wiederholt, so werden sie nicht zur Wahrheit! (Siehe auch: Faktenfinder und Fake News in der Tagesschau)

Der Massenmord wird – wie immer – Syrien angelastet

Geschickt wird im Zusammenhang mit den Terroristenverbrechen 2013 von Damaskus suggeriert, die syrischen Landesverteidiger hätten nun Chlorgas eingesetzt, weil dieses nicht unter das Verbot fallen würde. Nicht erwähnt wird jedoch die ganzen Chlorgaskomponenten welche die syrische Armee z.B. in vorherigen Terroristengebieten in Aleppo-Stadt einsammelte, darunter waren viele Chemikalien auch aus Deutschland (!). Die Aleppo-Terroristen sind ja bekanntlich auch in die Provinz Idlib umgezogen worden, sie haben genügend Erfahrung mit Chemikalien, sie ergänzen die Idlib-Jund al Aqsa-Terroristen vorzüglich.

Es war kein Zufall…

Da eine neue Syrien-Konferenz vor der Türe steht und die Terroristen und deren Oppositionsvertreter dort ziemlich nackt dagestanden hätten, besonders durch den Bruch der Waffenruhe mit der Großoffensive in Hama, glaube ich weder an einen Zufall noch an einen Unfall. Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber ich kenne die Idlib-Terroristen und ihre Handlanger fast schon in- und auswendig.

Die Täter sind bekannt!

Und wie der „Zufall “ es will, befindet sich auch das Video, welches der Bildzeitungs-Pro-Terroristen-Twitterer verbreitet, auch bei dem Jund al Aqsa-Terroristen Muawiyah aga Hassan wieder. Ich habe mir seine FB-Seiten herausgesucht, weil die gezeigten Bilder und Videos seiner Handschrift entsprechen, sie ähneln der Propaganda von den letzten Jahren die er drehte über Fake- und False-Flag-Attacken mit „Chlorin oder Sarin–Gas“. Wo solche „Ex“-Weisshelme oder Noch-Weisshelme wie „Muawia aga Hassan“ beteiligt sind, da schrillen bei mir sämtliche Alarmglocken!

Die falschen „Ärzte“ und ihre betrügerischen „Helfer“

Muawiyah hat bereits sehr große Erfahrung wie man False-Flag und Fake-Videos dreht, er steht auch als Krankenhelfer in direktem Kontakt zu den Al-Kaida-Medics, er drehte dort wie auch im USA-SAMS-Fieldhospital von Sarmin viele Videopropagandafilme. Leider werden seine FB-Seiten regelmäßig wegzensiert (!), genauso verschwinden dann auch seine Verbrecherdokumentationen. So schafft man Beweise aus der Welt zu Gunsten von Al-Kaida und sonstigen Schwerstverbrechern.

Wer bezahlt diese Banditen?

Aus den Videos, das Emblem der Al-Kaida-Ärzte und Front-Medics-finanzierer USA SAMS. Die Helfer, welche auch kleine Kindersoldaten zusammenflicken damit diese an die Fronten zurück gebracht werden können. Auch der Chef von Al-Kaida-Ayman Zawahirie ist ein fertig ausgebildeter Arzt, ein Chirurg, für diejenigen welche sich nicht vorstellen können, daß die von Auslands-NGO´s und imperialistischen Staaten finanzierten Mediziner auch direkt zu Al-Kaida gehören und nicht nur Verbündete sind.

Eines ist jedoch sicher, nachdem die USA-Regierung bekannt gab, es ginge ihnen nicht mehr um Regime-Change, haben die Terroristen und ihre Drahtzieher sich überlegt, wie sie erneut die syrische Regierung und auch Rußland dämonisieren können und den Kriegsverlauf noch einmal herumreißen können. Mit ihrer mörderischen False-Flag und den Fake-News-Überflutungen ist ihnen das hervorragend gelungen. Der Journaille hängt der Geifer noch jetzt aus dem Hals, die sozialen Netzwerke haben sich heißgelaufen und der Verstand hat ausgesetzt. Wie damals bei den Nazis oder auch bei der Ukraine als in Odessa Dutzende Menschen verbrannt wurden, oder beim Euro-Maidan in Kiew Menschen für den Regime-Change und für Fake-News umgebracht wurden… In Syrien haben die Terroristen erneut Menschen geopfert für die Regime-Change-Propaganda von der allerübelsten Sorte. Die westliche Journaille befindet sich in enger Komplizenschaft mit solchen abartigen Mörderbanden.

Quelle: Urs1798 (gekürzt, N.G.)

Siehe auch:
Die Lüge vom Giftgas und der Sieg der syrischen Volksarmee
Die Lüge von den Faßbomben
Warum sind wir manipulierbar?
Syrischer Erzbischof: Wenn Assad geht, endet Syrien so wie Libyen
Von wem geht die Gefahr für den Frieden aus?
DIE GEHEIMEN WAFFEN DER CIA

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Faschismus, Kapitalistische Wirklichkeit, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Pünktlich zur geplanten Syrien-Konferenz haben die Terroristen in Idlib horrende False-Flag-Attacken inszeniert

  1. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Es ist so ABSCHEULICH

    wie es WIDERLICH ist!!!

    Terroristen – die sich an kein Völkerrecht halten und von den USA mit Waffen und Logistik ausgerüstet und von S.A., V.A.R. Kuwait, Oman und Quatar finanziell ausgestattet werden;
    BEGEHEN die widerlichsten VERBRECHEN

    … aber “Assad muß weg“, “Putin ist schuld“ … Die Russen sind Untermenschen!

    … Sascha, ich denke, es fehlt nicht mehr viel

    und ich werde die 33 Spitzen selber erschießen … und falls ich das nicht mehr vollbringen kann, werden es meine Freunde aus Afrika durchziehen

    • Harry 56 schreibt:

      Hallo, mal ganz langsam und ruhig! Wir wissen bis heute nicht genau, wie dieses Giftgas freigesetzt wurde. Einige Indizien deuten darauf hin, dass Flugzeuge der SAA ein Munitionslager dieses IS angegriffen und zerstört haben.
      Dabei wurde höchstwahrscheinlich dieses Giftgas freigesetzt.
      Die Frage einer meiner Arbeitskollegen heute morgen beim Frühstück war, woher haben diese IS -Gangster dieses Giftgas eigentlich?
      Dieser Zwischenfall war natürlich ganz nach dem Geschmack bestimmter Kreise in Washington, um gleich daraufhin einen syrischen Luftwaffenstützpunkt anzugreifen.
      Und na klar, diese Drecks-Kanaliien von SPD und CDU, Gabriel und Merkel, haben „Verständnis“…., genauso wie schon am 1. September 1939….. ja, alles ist so ekelhaft, widerlich!

  2. Politnick schreibt:

    Giftgasgranaten hinterlassen keinen Einschlagskrater.

    Freundschaft!

    • Harry 56 schreibt:

      Seit wann brauchen Imperialisten ernsthafte Beweise um ihre bestimmten Interessen mit reiner Gewalt durchzusetzen? Ha, ha, ha….

      • Politnick schreibt:

        Genau das ist das, was mich am Meisten ärgert, nämlich: Dass die Herren Tagesschow und Co nicht im Geringsten daran denken, ihre Behauptungen zu beweisen und in dem Moment falls sie es dennoch machen — Uns für blöd verkaufen.

        Deswegen ja meine Anmerkung zu angeblichen Einschlagskratern, fällt ja niemanden sonst weiter auf und dem Bundesblödbörger schon gar nicht. Genauso unsinnig ist die Behauptung, man könne aus H2O2 oder Düngemittel Sprengstoff herstellen.

        Ich weiß aus meiner NVA Zeit wie TNT wirkt und kann aus sicherer Entfernung sagen, ob da 1 kg oder 5 kg gezündet wurden, selbst 0.2 kg wirken verheerend und eine etwaige Splitterwirkung ist noch in 200 m Entfernung tödlich.

        Aus Ammoniumnitrat hergestellte Ammonite sind keine Sprengstoffe sondern Treibstoffe und werden im Bergbau angewandt. Ammonite habe keine Sprengwirkung sondern eine treibende Wirkung. Das Grubenunglück in Borken 1988 wäre nicht passiert, wenn zum Sprengen ein Ammonit statt TNT verwendet worden wäre — Allein die Profitgier nach schneller Kohle führte zu diesem Unglück!!!

        Literatur: Peter Gorst, Militärverlag der DDR, Übersetzung aus dem Russischen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s