Ein wahrer Mensch

Ein wahrer Mensch. Von wem kann man das eigentlich sagen? Was ist ein wahrer Mensch? Boris Polewoj beschreibt in seinem gleichnamigen Buch einen Regimentskommissar. Es gab sie, solche Menschen. Sowjetmenschen! Dawid Ojstrach war auch solch ein wahrer Mensch, ein Kommunist.

(Übrigens: Man beachte das Publikum im Video – das alles sind Moskauer Werktätige, einfache Leute, Arbeiter, Ingenieure, Wissenschaftler, Lehrer oder Ärzte. Keinesfalls jedoch die sogenannte „bessere Gesellschaft“, eine elitäre, wohlhabende Minderheit, wie man sie heute im Theater beobachten kann…)

Dawid Ojstrach (1908-1974)

OjstrachIch habe Dawid Ojstrach im Kulturpalast in Dresden erlebt. Ich war noch sehr jung damals, doch das werde ich nie vergessen! Und er spielte ebendieses Werk von Beethoven: Romanze G-Dur op.40. Geboren in Odessa war sein virtuoses Geigenspiel von außergewöhnlicher Zartheit und Beseeltheit. Es war anrührend, wenn man sah, wie dieser große, kräftige Mann derartig leicht, fast spielerisch seinem Musikinstrument so feine und doch auch energische Töne zu entlocken verstand. Millionen Menschen auf aller Welt verstand er zu bezaubern. Er war ein wahrer Botschafter der Sowjetunion, Mitglied der Kommunistischen Partei. Auf dem nebenstehenden Bild ist es zu sehen  mit seinem Sohn Igor, aus dem ebenfalls ein berühmter Geiger wurde.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Poesie, Wider den Antikommunismus! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ein wahrer Mensch

  1. giskoe schreibt:

    Danke für diese hervorragende Erinnerung! Die Oistrachs bleiben mir genauso in Erinnerung wie Menuhin und Perlman, Schreier und Adam.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s