Die Gesetzmäßigkeit der proletarischen Revolution (Teil 2)

Marx_Engels Sie haben bereits gesehen (Teil 1), daß der Übergang von einer vorsozialistischen Gesellschaftsordnung zu einer anderen vorsozialistischen Gesellschaftsordnung durch Revolutionen vollzogen wurde. Diese Revolutionen unterscheiden sich in mannigfaltiger Hinsicht. Aber trotz aller dieser Unterschiede hatten diese Revolutionen eines gemeinsam: sie ersetzten eine Ausbeutergesellschaft durch eine andere. Alle diese Revolutionen endeten stets damit, daß eine Minderheit die Mehrheit des Volkes unterdrückte und ausbeutete. So war es beim Übergang von der Sklaverei zum Feudalismus, so beim Übergang vom Feudalismus zum Kapitalismus.

III. Der Unterschied zwischen der proletarischen und der bürgerlichen Revolution

Völlig verschieden von diesen Revolutionen ist die proletarische Revolution. Ziel der proletarischen Revolution ist zum Unterschied von allen vorhergegangenen Revolutionen die völlige Beseitigung der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen, die Errichtung des Sozialismus. Auf Grund dieses völlig neuen Charakters weist die proletarische Revolution einige Besonderheiten gegenüber allen vorangegangenen Revolutionen auf. Diese Besonderheiten der proletarischen Revolution sollen jetzt untersucht und der bürgerlichen Revolution gegenübergestellt werden.

rev

Die fünfte Besonderheit der proletarischen Revolution ist für die Durchführung der Revolution von großer Bedeutung. Deshalb wollen wir sie näher untersuchen.

Weshalb ist der bürgerliche Staatsapparat für die Arbeiterklasse völlig ungeeignet und muß von ihr zerschlagen werden?

  1. Der moderne bürgerliche Staat ist das wichtigste Machtmittel der Bourgeoisie. Er ist den Imperialisten direkt untergeordnet und wird zur Verwirklichung ihrer volksfeindlichen Politik eingesetzt. Die Hauptaufgabe des bürgerlichen Staates besteht in der Aufrechterhal­tung der kapitalistischen Ausbeuterordnung. Diese Aufgabe erfüllt der bürgerliche Staat, indem er die Mehrheit des Volkes im eigenen Land sowie die Volksmassen in den kolonialen und abhängigen Län­dern knechtet und unterdrückt. Die innere und die äußere Funktion dieses Staates sind also eindeutig gegen die Arbeiterklasse und die übrigen Werktätigen gerichtet. Diese den Monopolen untergeordnete und ihren Interessen dienende Staatsmaschine kann nicht zur Lösung der Aufgaben der ‚proletari­schen Revolution in Anspruch genommen werden; sie muß daher zerschlagen werden.
  2. Aufbau und Struktur des bürgerlichen Staates entsprechen seiner Hauptaufgabe. Das charakteristische Merkmal des bürgerlichen Staates besteht darin, daß seine Organe gegen das Volk gerichtet sind und jeder entscheidende Einfluß der Massen auf die Gestaltung des staatlichen Lebens ausgeschaltet wird. So dient z. B. die Armee des bürgerlichen Staates nicht nur zur Führung imperialistischer Raubkriege, sondern vor allem auch zur Niederschlagung der revolutionären Bewegung im Inneren des Landes. Die gleiche Aufgabe hat auch die Polizei, deren brutales Auftreten gegen die für ihre Rechte streikenden und demonstrierenden Arbeiter sehr anschaulich beweist, wessen „Freund und Helfer“ sie ist.Dieser gegen die Werktätigen gerichtete und vom Volk getrennte Apparat kann nicht von der Arbeiterklasse zum Aufbau des Sozialismus benutzt werden, denn im sozialistischen Staat leiten die Werktätigen selbst ihren Staatsapparat.Von der Beteiligung der Bevölkerung an den Staatsgeschäften hängt die Festigkeit des Staates ab.
  3. Die entscheidenden Positionen des bürgerlichen Staates haben jene Leute inne, die die erbittertsten Feinde der Arbeiterklasse und aller Werktätigen sind: Monopolherren, Junker und. Militaristen. Diese Leute werden sich nie für die Verwirklichung der Aufgaben der Arbeiterklasse einsetzen. Aber nicht nur die Leute in den entscheidenden Positionen, sondern auch das Heer der sogenannten Berufsbeamten kann insgesamt von der Arbeiterklasse nicht übernommen werden. Ein großer Teil dieser Beamten ist der Bourgeoisie treu ergeben und wird sich nicht für die Ziele der Arbeiterklasse einsetzen. Das schließt selbstverständlich nicht aus, daß Angehörige des alten Staatsapparates, wenn sie sich für die Ziele der Arbeiterklasse einsetzen, im neuen sozialistischen Staatsapparat arbeiten können.

Zwischen den einzelnen Bestandteilen des bürgerlichen Staatsapparates ist jedoch zu unterscheiden. Lenin lehrt in seinem Werk „Werden die Bolschewiki die Staatsmacht behaupten“:

„Außer dem vorwiegend der Unterdrückung dienenden Apparat! des stehenden Heeres, der Polizei und der Beamtenschaft gibt es im modernen Staat einen Apparat, der besonders eng mit den Banken und Syndikaten verbunden Ist, einen Apparat, der eine große Arbeit auf dem Gebiete der Rechnungsführung und Registrierung leistet, wenn man sich so ausdrücken darf. Dieser· Apparat darf und soll nicht zerschlagen werden. Man muß ihn aus der Unterordnung unter die Kapitalisten befreien und alle Fäden ihres Einflusses von ihm abschneiden, abschlagen, abhacken, muß ihn den proletarischen Sowjets unterordnen und auf eine breitere, allumfassendere, das ganze Volk erfassende Grundlage stellen.“
(Lenin/Stalin, Das Jahr 1917, Dietz-Verlag, Berlin 1949, S. 584/585)
Quelle:
Werner Schröter: Die Lehre von der proletarischen Revolution und der Diktatur des Proletariats. In: Fachschule für Finanzwirtschaft Gotha (1953-1958), Staatspolitische Schulung. Abgeschlossen am 10.Juli 1957. S.11-14.

Acrobat Reader  Schröter Gesetze der Revolution Teil 2

Teil 1

Teil 3

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Marxismus-Leninismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Die Gesetzmäßigkeit der proletarischen Revolution (Teil 2)

  1. Pingback: Die Gesetzmäßigkeit der proletarischen Revolution (Teil 1) | Sascha's Welt

  2. sischramme schreibt:

    Leider wissen es die Imperialisten auch und setzen dieses Wissen gegen uns ein. Und das seit Ende des Zweiten Weltkriegs.

    • sascha313 schreibt:

      Das ist wie mit den Theologen in der DDR, die haben auch den Marxismus studiert. Aber einige haben das nicht studiert, um unsere sozialistische Gesellschaft zu verbessern, sondern um ihr Wissen gegen uns einzusetzen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s