USA inszenieren Kriegsprovokation gegen die Koreanische Demokratische Volksrepublik (KDVR)

Sacharowade.sputniknews.com: Sacharowa: Nordkorea wird im Kampf ums Weiße Haus genutzt Die nordkoreanische Atomfrage wird in den USA aus Sicht der russischen Außenamtssprecherin Maria Sacharowa als „innenpolitische Karte“ genutzt. Sie warnte zudem vor den Folgen eines militärischen Konflikts mit Pjöngjang. „Sie sehen, was in den USA vor sich geht, was für ein großer Kampf ausgetragen wird, und zwar ein sehr langwieriger, nicht vom Gesichtspunkt der Vergangenheit, sondern der Zukunft – um das Weiße Haus“, sagte Sacharowa am Sonntag in einer Sendung des Fernsehsenders „Rossiya 1“. Es sei daher notwendig, irgendwelche Gruselgeschichte innerhalb des Landes zu verbreiten und von potenziellen Schritten zu reden.

Die Folgen werden katastrophal sein!

„Offenbar wird die nordkoreanische Frage und das Atomproblem der Halbinsel allgemein als amerikanische innenpolitische Karte ausgespielt“, so die Sprecherin weiter. Die Folgen möglicher militärischer Schritte gegen Nordkorea bezeichnete sie als „katastrophal“ — und nicht nur für die Region. „Wenn das Gewaltszenario umgesetzt werden sollte, und wenn es wirklich so kommt, wie es das Establishment in Washington androht, dann wird die Situation einfach nur katastrophal sein.“

Quelle:
Alternative Presseschau vom 14.8.2017 (Danke für die Übersetzung!)

Siehe auch:
Ljubow Pribytkowa: Braucht Nordkorea Atomwaffen?
Korea: Der Westen lügt – wie immer!
Der verlogene Menschenrechtsbericht über die KDVR
Die Hintergründe des Koreakrieges (1950-1953)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Internationale Solidarität, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu USA inszenieren Kriegsprovokation gegen die Koreanische Demokratische Volksrepublik (KDVR)

  1. Politnick schreibt:

    Die KVDR hat Atomwaffen nicht seit gestern und auch nicht seit Trump sondern seit Jahrzehnten. Das ist schonmal eine Tatsache die in den Medien total verzerrt dargestellt wird. Dem Bundesbürger wurde ja schon vor 10 Jahren eingetrichtert, dass Nord-Korea „keine Atomwaffen besitzen dürfe“. Man stelle sich diese Arroganz vor, aber nicht genug, es wird ganz einfach nur behauptet, dass Korea verbal den USA den Krieg erklärt und die USA laufend provozieren würde.

    Der Bundesblödbörger glaubt solche Falschmeldungen ohne im entferntesten an eine Hinterfragung zu denken. Geschichte wiederholt sich, Ende der 90er wurde ja auch nur behauptet, in Serbien gäbe es Konzentrationslager und einen faschistischen Diktator — Damit wurde der Einsatz der Bundeswehr auf dem Balkan begründet.

    Die KVDR ist ein Souveränes Land. Natürlich bereiten die sich auf einen Krieg vor, nämlich auf einen Verteidigungskrieg. Und das ist das Recht einer jeden Nation.

    Freundschaft 😉

    • sascha313 schreibt:

      …und in den Medien und Kommentaren nennt man die Koreanische Demokratische Volksrepublik nur noch „amerikanisch“ kürzend „NK“

      • Politnick schreibt:

        Ja klar Sascha,

        die westliche Überheblichkeit und Arroganz spiegelt sich ja in der Sprache. Der große „Abfuck“ — runtermachen bis zum geht nicht mehr. So heißt die Dominikanische Republik ja auch nur DomRep weil da nur „schwarze Untermenschen“ wohnen. Die Armut dort ist unbeschreiblich, aber ich hab noch nie so viele Menschen lachen sehen.

        Freundschaft 😉

  2. Politnick schreibt:

    Nachgelegt:

    Nord-Korea (KDVR) bemüht sich um einen offenen Dialog zur Begrenzung des beidseitigen Kernwaffenpotentials. Die koreanischen Nachrichtenagenturen melden ja selbst, wann, wo und welche Tests gemacht wurden.

    Machen das die USA und die Nachbarländer auch? Mitnichten machen die das! Die sind nämlich an einem offenen Dialog samt Rüstungsbegrenzung nicht im geringsten interessiert und genau deswegen behauptet die Lügenpresse, Koreas Atomtests seien Provokationen.

    Frendschaft 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s