Die weltgeschichtliche Bedeutung der Oktoberrevolution

OktoberrevolutionDie Oktoberrevolution siegte zu einer Zeit, als Rußland der völlige Verlust der staatlichen Selbständigkeit drohte. Wenn das Volk Rußlands nicht unter Leitung der bolschewistischen Partei zur sozialistischen Revolution geschritten wäre, dann hätte sich Rußland in eine Kolonie der imperialistischen Staaten verwandelt. Die Oktoberrevolution rettete das Land vor der Versklavung durch ausländische Mächte, sie sicherte ihm die Freiheit und Unabhängigkeit.

Die Oktoberrevolution eröffnete eine neue Epoche
in der Geschichte der Menschheit

Die Oktoberrevolution ist von gewaltiger Bedeutung nicht nur für Rußland, sondern für die ganze Welt. Sie hat einen starken Einfluß auf alle Länder ausgeübt und übt ihn bis auf den heutigen Tag aus. Vor der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution beschränkten sich alle Veränderungen in der Entwicklung der Gesellschaft darauf, die einen Ausbeuter durch die anderen abzulösen, während die Ausbeutung selbst, die Unterdrückung der Werktätigen, bestehenblieb. Genosse Stalin sagte:

„Die Geschichte der Völker kennt nicht wenig Revolutionen. Sie unterscheiden sich von der Oktoberrevolution dadurch, daß sie alle einseitige Revolutionen waren. Eine Form der Ausbeutung der Werktätigen wurde durch eine andere Form der Ausbeutung abgelöst, aber die Ausbeutung selbst blieb. Die einen Ausbeuter und Unterdrücker wurden durch andere Ausbeuter und Unterdrücker abgelöst; aber die Ausbeuter und Unterdrücker selbst blieben. Erst die Oktoberrevolution hat es sich zum Ziel gesetzt, jegliche Ausbeutung abzuschaffen und alle und jede Ausbeuter und Unterdrücker zu beseitigen.“ [1]

Eine grundlegende Wendung in der Geschichte

Die Oktoberrevolution stürzte – zum Unterschied von allen anderen Revolutionen – alle Ausbeuter und übergab die Macht der revolutionärsten werktätigen Klasse, dem Proletariat. Die sozialistische Revolution führte zur Errichtung der Diktatur des Proletariats. Die Große Sozialistische Oktoberrevolution bedeutet eine grundlegende Wendung in der Geschichte der Menschheit, die Wendung von der alten kapitalistischen Welt zur neuen sozialistischen Welt.

Die Entstehung des Sozialismus

Vor dem Sieg der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution herrschte in der ganzen Welt der Kapitalismus. Die Oktoberrevolution entriß dem Kapitalismus das größte Land, das ein Sechstel der Erdoberfläche einnimmt. Seitdem ist die Welt keine einheitliche kapitalistische Welt mehr. Es entstanden zwei Welten: die kapitalistische und die sozialistische. Allein die Existenz der neuen sozialistischen Welt untergräbt die Macht des Weltkapitalismus und erschüttert seine Grundlagen.

Die Oktoberrevolution widerlegte bürgerliche Lügen

Die Große Sozialistische Oktoberrevolution hat im Bewußtsein der Proletarier der ganzen Welt das Vertrauen auf ihre eigenen Kräfte und auf den Sieg ihrer Sache wachgerufen.

  • Die Bourgeoisie behauptet, daß die Ausgebeuteten nicht ohne die Ausbeuter auskommen könnten. Die Oktoberrevolution hat den Werktätigen aller Länder gezeigt, daß sie sich von den Ausbeutern befreien und erfolgreich ein neues Leben aufbauen können.
  • Die Bourgeoisie behauptet, daß das kapitalistische Eigentum unantastbar, heilig, ewig sei. Die Oktoberrevolution nahm den Kapitalisten die geraubten Reichtümer weg und machte sie zum Gemeingut des Volkes.
  • Die Bourgeoisie behauptet, daß die Menschheit in niedere und höhere Rassen eingeteilt sei und daß sieh die ersten den zweiten unterwerfen müßten. Die Oktoberrevolution räumte mit dieser Lüge auf. Sie bewies, daß ein jedes Volk, wenn es die Freiheit gewonnen hat, fähig ist, seine eigene Wirtschaft und Kultur erfolgreich zu entwickeln.

Nur der Sturz der Ausbeuterklasse führt zur Freiheit!

Durch die Beseitigung der nationalen Unterdrückung in Rußland wies die Sowjetmacht den unterdrückten Völkern den Weg in die Freiheit. Die Oktoberrevolution entlarvte die Behauptung der Paktiererparteien, daß man ohne Klassenkampf, auf dem Wege der Zusammenarbeit mit der Bourgeoisie, zum Sozialismus kommen könne.

Eine neue Epoche in der Geschichte der Menschheit

Die Sozialistische Oktoberrevolution leitete den Zusammenbruch des Weltkapitalismus ein, sie eröffnete eine neue Epoche in der Geschichte der Menschheit, die Epoche des Sozialismus. Das Sowjetvolk ist mit Recht stolz darauf, daß es sein Land war, in dem eine solche wirklich große Revolution vor sich ging. W. I. Lenin schrieb:

„…wir haben das Recht, stolz zu sein, und wir sind stolz darauf, daß uns das glückliche Los zugefallen ist, den Aufbau des Sowjetstaates zu beginnen, hiermit eine neue Epoche der Weltgeschichte einzuleiten, die Epoche der Herrschaft der neuen Klasse, die in allen kapitalistischen Ländern unterdrückt ist und die überall zu neuem Leben, zum Sieg über die Bourgeoisie, zur Diktatur des Proletariats, zur Erlösung der Menschheit vom Joch des Kapitals, von den imperialistischen Kriegen vorwärtsschreitet.“ [2]

Welche Auswirkungen hatte die Oktoberrevolution?

Die Große Sozialistische Oktoberrevolution spielte besonders für die Entwicklung der revolutionären Bewegung in Deutschland eine hervorragende Rolle. Bereits die Nachricht vom Sturz des Zarismus durch die Arbeiter und Bauern Rußlands im Februar 1917 hatte die unter dem Joch des kaiserlichen Imperialismus und des mörderischen Krieges leidenden deutschen Arbeiter und Soldaten ermutigt. So lehnten sich die Matrosen der kaiserlichen Flotte im Juli 1917 unter Führung von Reichpietsch und Köbis, die dem Spartakusbund angehörten, gegen den imperialistischen Krieg auf.

Die blutige Rache der Bourgeoisie

Die deutsche Bourgeoisie übte blutige Rache und ließ Reichpietsch und Köbis hinrichten. Der Sieg der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution zeigte auch den deutschen Arbeitern, daß es für das werktätige Volk einen Ausweg aus dem imperialistischen Krieg gibt: den Lenin-Stalinschen Weg des revolutionären Sturzes der imperialistischen Kriegstreiber.

Die verratene deutsche Revolution

Im November 1918 fegten die deutschen Arbeiter und Soldaten gegen den Willen der rechten sozialdemokratischen Führung (Seheidemann usw.) die Monarchie hinweg und entledigten sich ihrer Ketten. Durch den neuerlichen Verrat der rechtssozialdemokratischen Führung gelang es jedoch den deutschen Monopolkapitalisten und Junkern, die Macht wieder fest in ihre Hände zu nehmen und das revolutionäre Proletariat niederzuschlagen.

Die Fehler der Kommunistischen Partei Deutschlands

Die eben in der Entstehung begriffene revolutionäre Kampfpartei unter Führung Karl Liebknechts, Rosa Luxemburgs und Wilhelm Piecks, die Kommunistische Partei Deutschlands, war noch zu schwach, die begonnene Revolution siegreich weiterzuführen. Nun zeigten sich die Folgen des verhängnisvollen Fehlers der Führer der deutschen Linken in der Zeit vor dem ersten Weltkrieg, als sie es unterlassen hatten, nach dem Vorbild der Bolschewiki den völIigen Bruch mit den Opportunisten herbeizuführen, diese aus den Reihen der Arbeiterbewegung zu vertreiben und eine vom Opportunismus freie revolutionäre Kampfpartei, eine Partei neuen Typus, zu schaffen.

Der Beweis für die Richtigkeit der Lehren des Marxismus

Die Große Sozialistische Oktoberrevolution überzeugte auch die fortschrittlichsten revolutionären Arbeiter Deutschlands von der Richtigkeit des bolschewistischen Weges. Sie begannen daher mit der umsichtigen Hilfe Lenins und Stalins ebenfalls den neuen Weg zu beschreiten und eine marxistisch-leninistische Partei herauszubilden. Die Große Sozialistische Oktoberrevolution leitete einen neuen Abschnitt in der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung ein: die Periode des Kampfes für den unaufhaltsamen Sieg des Leninismus über den Sozialdemokratismus.

Zitate:
[1] J. Stalin, Fragen des Leninismus, S.498.
[2] W. I. Lenin, Ausgewählte Werke in zwei Bänden, Bd. II, S. 887.

Quelle:
Lehrbuch für die Politischen Grundschulen, Erster Teil. Dietz Verlag Berlin 1951, S.91-94. (Zwischenüberschriften eingefügt, N.G.)

pdfimage  Bedeutung der Oktoberrevolution

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Geschichte der UdSSR, Kleines Lexikon, Marxismus-Leninismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Die weltgeschichtliche Bedeutung der Oktoberrevolution

  1. Politnick schreibt:

    Hallo Sascha,

    es ist nicht in Ordnung daß Du meinen letzten Beitrag gelöscht hast. Immerhin habe ich, gesundheitlich bedingt, fast zwei Stunden gebraucht ihn zu schreiben und überhaupt verbringe ich sehr viel Zeit mit Deinen Seiten!

    Bitte schicke mir eine Kopie meines letzten Beitrages. MfG

  2. sascha313 schreibt:

    Hallo Politnick, tut mir leid, wenn ich erst jetzt dazu komme, Deinen Kommentar zu bestätigen. Ich bin heute auch erst spät von der Arbeit zurückgekommen. Manchmal landen aber auch irgendwelche Kommentare im Spamfilter. Ab und zu durchsuche ich das alles mal. Also, kein Grund zur Aufregung – alles i.O. Ich möchte auch nicht, daß Du denkst, ich zensiere Deine Beiträge. Klar, einen Nazi-Kommentar habe ich heute z.B. gelöscht. Aber alles andere klärt sich im „Gespräch“… 🙂

    • Politnick schreibt:

      Hi Sascha,
      entschuldige bitte daß ich manchmal etwas ungehalten bin. Um so mehr freue ich mich, daß es meinen Beitrag gibt, also herzlichen Dank fürs Freischalten!

      Und was sagt Tagesschau.de: „100 Jahre Oktoberrevolution: Der Aufstand, der keiner sein darf“ — Hallo!?

      Daß es dabei um ursächliche Menschenrechte geht, nämlich um die Beseitigung von Ausbeutung und Unterdrückung, das hat Mr. Tagesschau natürlich wieder vergessen zu erwähnen. Deswegen holen wir das hier nach, von wegen der Aufstand durfte nicht sein!

      Freundschaft 😉

      • sascha313 schreibt:

        Richtig, der Aufstand war bitter notwendig. Und er war, die Kämpfe haben’s bewiesen, unendlich schwer … und doch haben die Bolschewiki gesiegt! Der Jubel war groß! Die Hoffnungen auch. Und wie viele haben noch ihr Leben lassen müssen für ihre Ideale, für den Kommunismus! Im Russischen gibt es einen Satz, der immer noch gilt: „Никто не забыт, ничто не забыто!“ (Niemand ist vergessen und nichts ist vergessen!) So ist es!

  3. prkreuznach schreibt:

    Hat dies auf Die Trommler – Archiv rebloggt und kommentierte:
    Ein Beitrag aus einem befreundeten Blog zur Oktoberrevolution.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s