Komplott der Banditen

316586488de.sputniknews.com: Trump und Macron wollen zusammen „Assads Regime zur Rechenschaft ziehen“ – US-Präsident Donald Trump und Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron haben sich darauf geeinigt, eine gemeinsame Antwort auf den angeblichen C-Waffen-Einsatz in Syrien zu geben. Dies meldete das Weiße Haus am Ende eines Telefongesprächs zwischen den beiden Präsidenten. … Zuvor war berichtet worden, dass die USA eine Militäroperation gegen Syrien wegen eines angeblichen C-Waffen-Angriffes in der syrischen Stadt Duma nicht ausschließen würden. Dies war die Folge einer Verbreitung von Medienberichten, wonach die syrische Armee in der Stadt Duma angeblich eine Chlorbombe abgeworfen hätte. Die Berichte stammten vor allem von den sogenannten „Weißhelmen“ — einer Nichtregierungsorganisation, die in der Vergangenheit bereits mehrfach mit Falschmeldungen über angebliche Angriffe der syrischen Armee oder der russischen Luftwaffe aufgetreten war…

(Quelle: Alternative Presseschau vom 9.4.2018)

Muß man mehr dazu sagen? Wie inzwischen jedermann längst bekannt sein dürfte, sind die sog. „Weißhelme“ Ableger bzw. Mitglieder der Al-Kaida-Banditen, die für zahlreiche Massaker in Syrien verantwortlich sind und die sich in speziell präparierten Videos als „Helfer“ der Verletzten inszenieren. Und man beachte auch das verständnisinnige Augenzwinkern zwischen beiden Politverbrechern – der eine bezeichnet den Präsidenten der Syrischen Arabischen Republik als „Tier“ und wirft ihm vor, „Faßbomben“ und Giftgas gegen die Bevölkerung einzusetzen, der andere liefert den Al-Kaida und Al-Nusra-Banditen die Waffen. Lügen und Falschmeldungen dienten bisher immer den imperialistischen Kriegstreibern als Vorwand und Auslöser für ihre aggressiven Handlungen. Krieg ist (nach Clausewitz) eine Fortsetzung der Politik mit anderen (gewaltsamen) Mitteln…
Der Imperialismus braucht den Krieg wie die Luft zum Atmen. Eroberungen und Kriege sind die Basis für Extraprofite, die den Rüstungsproduzenten zugute kommen. Vorwände für einen Krieg finden sich immer. Nur ein paar Beispiele: 1914 – Ermordung des Tronfolgers in Sarajewo → 1. Weltkrieg; 1939 – Überfall auf den Sender Gleiwitz → 2. Weltkrieg; 2003 – angebliche Massenvernichtungswaffen von Saddam Husein → Irakkrieg; 2011 – Bedrohungslügen über Ghadaffi → Zerstörung Libyens; 2014 – angeblich geplanter Giftgaseinsatz „von Assad“ → Syrienkrieg; 2014 – angeblicher Freiheitskampf (sog. „Orangene Revolution“) des ukrainischen Volkes, angebliche russische Besetzung des Donbass und der Krim → Errichtung des faschistischen Regimes in der Ukraine mit den Machthabern Timoschenko, Poroschenko, Jazenjuk und zugleich Krieg gegen die Bewohner des Donbass…

Siehe:
Walter Ulbricht: Über Ursachen der Kriege
Der Krieg und die Lügen von Demokratie und Freiheit
Der Kriegsverbrecher Kissinger. Blutspur eines Massenmörders
Dr.med. Bashar al-Assad: Es geht um den Frieden! (Interview)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Für den Frieden, Massenmanipulation, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Komplott der Banditen

  1. Pingback: Komplott der Banditen – Sascha Iwanows Blog

  2. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Der Imperialismus braucht den Krieg wie die Luft zum Atmen. Eroberungen und Kriege sind die Basis für Extraprofite, die den Rüstungsproduzenten zugute kommen. Vorwände für einen Krieg finden sich immer. Nur ein paar Beispiele: 1914 – Ermordung des Tronfolgers in Sarajewo → 1. Weltkrieg; 1939 – Überfall auf den Sender Gleiwitz → 2. Weltkrieg; 2003 – angebliche Massenvernichtungswaffen von Saddam Husein → Irakkrieg; 2011 – Bedrohungslügen über Ghadaffi → Zerstörung Libyens; 2014 – angeblich geplanter Giftgaseinsatz „von Assad“ → Syrienkrieg; 2014 – angeblicher Freiheitskampf (sog. „Orangene Revolution“) des ukrainischen Volkes, angebliche russische Besetzung des Donbass und der Krim → Errichtung des faschistischen Regimes in der Ukraine mit den Machthabern Timoschenko, Poroschenko, Jazenjuk und zugleich Krieg gegen die Bewohner des Donbass…

  3. blacky white schreibt:

    Ich bin negativ erstaunt, wie sich die alternativen Medien von der Logik der USA/NATO Kriegstreiber verarschen lassen und dauernd versuchen, Gegenbeweise zu finden. Sowas ist fast unmöglich. Was heißt, der westlich imperialistischen Logik gehorsam zu folgen ?
    Diese Logik sagt im Umkehrschluss folgendes : Sobald irgendein syrischer Soldat, Bürger, Putzfrau oder Polizist, tatsächlich ein paar Liter chlorhaltiges Reinigungsmittel auf Terroristen gießt, ist ein dritter Weltkrieg gerechtfertigt.
    Soll jetzt Deutschland bombardiert werden, weil die deutsche Polizei Giftgas selbst bei harmlosen Demos wie Stuttgart21 einsetzt und bewusst Menschen ERBLINDEN lässt ?

Kommentare sind geschlossen.