Hände weg von Syrien! Hands off Syria!

49dc778691f81a2c520cdef010d01482

Ein lange geplantes Verbrechen, den Sturz der syrischen Regierung um jeden Preis. Nun schreien wieder die größten Kriegsverbrecherstaaten nach einem vollen Angriffskrieg, sie haben Kriminelle, Banditen, Söldner bewaffnet, Medien-Aktivisten, Medienzentren aufgesetzt, damit diese möglichst viele Menschen in Syrien aufhetzen, gegen ihre Nachbarn aufstacheln, Separatismus schüren und kaltblütig Menschen ermorden und soviel wie möglich von der Infrastruktur zerstören. Diese Verbrecherstaaten sind mit ihren kriminellen Vertretern in den UN-Sicherheitskonferenzen vertreten und sie lügen dreist das Blaue vom Himmel herunter: Sie wissen ganz genau daß sie abartige Todesschwadrone unterstützen, darunter auch sämtliche UN-gelistete Terror-Organisationen. Und die Medienanstalten spielen das schmutzige Spiel mit, ihre Kriegsmeldungen machen den damaligen Goebbelschnauzen alle Ehre, sie überflügeln die damaligen Reichskriegspropagandaanstalten, Goebbels wäre bestimmt begeistert über seine Erben! (Quelle: urs1798)

RT meldet: Es ist eine bei westlichen Medien beliebte Kombination: „Assads Fassbomben“ und Tote durch Giftgas, beides „bestätigt“ durch eine „Hilfsorganisation“, genannt „Weißhelme“: Bei angeblichen Angriffen der syrischen Armee in Ost-Ghuta sind laut der umstrittenen „Rebellen“-Sanitäter Dutzende Menschen durch Giftgas getötet worden, wie Nachrichtenagenturen und Medien berichten.

Angeblich. Die von den Imperialisten losgetretene abscheuliche Medienkampagne, zuerst gegen Rußland („Fall Skripal“) und nun auch verschärft gegen Syrien (angeblicher „Giftgasangriff“ in Douma) sind Behauptungen, für die es keinerlei Beweise gibt. Es sind Lügen! Unabhängige Untersuchungen werden verhindert. Die Repräsentanten führender imperialistischer Staaten und ihre gefügigen Vasallen wiederholen diese Lügen: „…sehr, sehr klar und deutlich“, daß da Chemiewaffen eingesetzt wurden. So? Und Beweise? Nicht nötig. Was die anderen sagen, das sagen wir (erstmal) auch…  Hoffen wir aber, daß die Stimmen der Vernunft sich durchsetzen werden!

hierzu lesen: Alternative Presseschau vom 11.4.18

HandsOffSyria

ALL OUT AGAINST WAR!
STOP U.S. Bombing of Syria
Not Another War
The bombing of Damascus is underway.  With no legal authority and in clear violation of international law, the Trump Administration has started its criminal attack on the people of Syria with the largest U.S. Navy task force, including U.S. nuclear aircraft carriers and nuclear submarines, since the attack on Iraq in 2003. Trump and the Pentagon’s criminal attack on Syria endangers us all.It is time for all of us to express our strong opposition to the U.S. bombing of Syria and the endless U.S. wars.

Join hundreds of antiwar and social justice groups that are organizing demonstrations in:

  • New York City, Oakland CA, Minneapolis, and dozens of other cities across the country on Sunday, April 15, and 
  • Atlanta, Dallas, Detroit and Washington DC on Saturday April 14 

All organizations are urged make an all out effort to contact friends and activists through social media and other means and encourage them to join the actions this weekend and mobilize to oppose this criminal war.

Copyright © 2018 Hands Off Syria Coalition, All rights reserved.

Our mailing address is:

Hands Off Syria Coalition
P.O. Box 8693
Haledon, NJ 07538
Add us to your address book


Am Sonnabend, den 14. April 2018, wurden durch die USA, England und Frankreich 103 Marschflugkörper auf Ziele in Syrien ebgeschossen, Davon konnte die syrische Armee 73 vernichten. Syrien ist ein souveräner Staat. Diese Aggression ist ein völkerrechtswidriger Angriff, der nach dem Urteil von Nürnberg (1946) ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellt. Die Kriegsverbrecher Trump, May und Macron gehören vor das Kriegsgericht!

Aggression180414

Nachtrag: „Die ganze Verantwortung liegt bei Washington, London und Paris. Den russischen Präsidenten zu beleidigen, ist inakzeptabel und unzulässig“, heißt es in der Erklärung des Botschafters Anatoli Antonow. „Die USA haben als Besitzer des größten Chemiewaffenarsenals kein moralisches Recht, andere Länder zu beschuldigen.“ (Quelle: Alternative Presseschau)

https://syrianfreepress.wordpress.com/2013/09/09/president-al-assad-to-the-american-cbs-we-are-against-all-wmd-chemical-nuclear/

By the way – this Mr. Rose again and again asks the same stupid questions. However, Dr. Bashar al-Assaad is very clear and unambiguously in his answers. He was not only a very good ophthalmologist – but he is also a miraculous person and a great politician who earns the trust of the Syrian people..

There was NO chemical attack, said the american journalist Pearson Sharp:

OAN investigation Finds No Evidance Of Chemincal Weapon Attack in Syria (16.01.2018)

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Internationale Solidarität, Lügenpresse, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Hände weg von Syrien! Hands off Syria!

    • sascha313 schreibt:

      Es sieht alles danach aus. Eine gigantische Bedrohung durch die USA…
      Einem Dummen ist alles zuzutrauen. Es gibt jedoch zwei nicht geringe Hindernisse, die gegen eine überraschende Aggression sprechen – das eine ist die Gespaltenheit der westlichen Allianz, das andere die russische Präsenz in Syrien.

  1. einseinsnull schreibt:

    es gibt auch keinen handfesten beweis dafür, dass es lügen sind.
    es ist lediglich naheliegend, weil der gesamtzusammenhang ein sich wiederholendes muster darstellt (und weil die fotos von den „chemiewaffen“ so absurd schlechte fälschungen sind, dass man sich fragt ob es für CIA mitarbeiter jetzt eine altersbeschränkung von 11 gibt.) – hätten wir beweise für unsere version, müssten wir ja nur der öffentlichkeit diese beweise präsentieren.

    bemerkenswert finde ich wie gleichgeschaltet die medien wirken, während es bei politikern ein sehr breites spektrum an sprache und informationssendung gibt: trump weiss immer schon 3 tage vorher, wann assad persönlich unschuldige kinder vergiften wird, macron behauptet, „beweise“ für den einsatz von chemiewaffen zu haben, merkel hingegen bleibt vorsichtig und äußert, dass „wenn“ es einen solchen einsatz gegeben habe, dass man dann dagegen sein müsse… wer aufmerksdam zuhört, wird eine kakophonie erkennen, die eine verschwörung fast schon ausschließt.

    • einseinsnull schreibt:

      eine interessante sonderposition in der berichterstattung kommt dem guardian zu. in zwiespältigen artikeln wie diesem hier
      https://www.theguardian.com/commentisfree/2012/jul/12/syrian-opposition-doing-the-talking
      wird – nahezu ohne eigenen kommentar – sachlich auf den fakt hingewiesen, dass der westen schon seit vielen jahren den gesamten SNC und dessen vorläufer organisationen als seine agenten betrachtet, die er gegen al-assad einzusetzen gedenkt.

      dass der council die FSA unterstützt – dass sich diese „demokratischen“ oppositionsparteien also in einem bündnis mit aktiv kämpfenden islamistischen terroristen befinden, während der congress als ganzes (incl. dem prässidenten) schon seit 70 jahren für säkularität und demokratie steht (und mehr mit internen kämpfen, mit unfairen kämpfen gegen andersdenkende beschäftigt ist) – wird dabei von der westlichen presse regelmäßig verschwiegen.

    • sascha313 schreibt:

      „es gibt auch keinen handfesten beweis dafür, dass es lügen sind.“
      Und was ist, wenn ein Lügner einen Lügner als Lügner beschimpft? Paradox, aber möglich. Der Stoiker Chrysippos soll der Untersuchung dieser Paradoxie drei Bücher gewidmet haben. Das ist heute natürlich eine völlig unsinnige, unnötige Debatte. Doch was ist denn eigentlich „Recht“, und was ist eine „Lüge“?

      Bei den Urmenschen gab es solche Fragen natürlich nicht. Solange Menschen in Geschlechtsverbänden zusammenlebten, richteten sich ihr Zusammenhalt, ihre Ordnung und Disziplin nach Gewohnheitsregeln (Bräuchen). Es war die Macht der Gewohnheit – erwachsen aus harten Lebensbedingungen und oftmals verbunden mit der Autorität lebenserfahrener Personen oder Personengruppen –, die diesen Bräuchen Verbindlichkeit verlieh.

      Dies änderte sich mit der Entstehung des Privateigentums an Produktionsmitteln. Die Eigentümer waren bestrebt, ihren Besitzstand zu erhalten und zu vergrößern, indem sie sich das Mehrprodukt anderer aneigneten. Infolge der unterschiedlichen Lage bildeten sich zwischen Eigentümern und NIchteigentümern auch entgegengesetzte Interessen heraus. Das war kein bloßer Gegensatz zwischen einzelnen Menschen, sondern zwischen Klassen.

      Jede Klasse kann ihre Interessen in der Gesellschaft nur dann dauerhaft durchsetzen und schützen, wenn sie ihrem Willen allgemeinen Ausdruck in staatlich verbindlichen Normen verleiht. International, also zwischen den Staaten, gelten die Regeln des Völkerrechts. Es gilt z.B. die Regel „Nullum crimen, nulla poena sine lege“ – kein Verbrechen, keine Strafe ohne Gesetz – eine Strafrecht geltendes Gesetzlichkeitsprinzip. Zum anderen wurde mit dem Nürnberger Prozeß auch der Angriffskrieg als Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt.

      Lynchjustiz, wie sie mehrfach in der Geschichte der USA angewendet wurde und bis heute immer wieder praktiziert wird (Ermordung von Negern, Überfälle des Ku-Klux-Clan, tödliche Polizeieinsätze usw.), aber auch beim Mord an Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, beim konterrevolutionären Putsch 1956 in Ungarn, beim Überfall auf den Irak oder beim Massaker im Gewerkschaftshaus in Odessa (Ukraine), ist ebenfalls ein Ausdruck dieser Klassenjustiz. Stets waren und sind die unschuldigen Opfer auf Seiten der nichtbesitzenden Klasse zu suchen.

      Wenn die Menschenrechtsdeklaration von 1776, Bill of Rights, verkündete, alle Menschen seien von Natur aus gleichermaßen frei und unabhängig und besäßen gewisse angeborene Rechte, so ändert dies nichts daran, daß im Leben der bürgerlichen Gesellschaft Ausbeuter und Ausgebeutete ungleich sind. Diejenigen, die über Eigentum an Produktionsmitteln verfügen, haben andere Möglichkeiten, die Rechtsgleichheit in Anspruch zu nehmen, als jene, die ihre Arbeitskraft verkaufen müssen, um leben zu können.

  2. Henk Gerrits schreibt:

    Faceook acceptierte heute 5 Berichten von mir nicht Mochlich Spam und eine uberhaupt nicht zugelassen.http://theantimedia.com/pompeo-brags-about-killing-hundreds-russians-syria/

  3. Hanna Fleiss schreibt:

    Es stört mich sehr, wenn immer mit großer Selbstverständlichkeit vom „Dritten Weltkrieg“ geschrieben, ja er direkt herbeigeschrieben wird. Ja, die Situation in Syrien ist schrecklich, die Gefahr, dass die Giganten USA und Russland aneinandergeraten, ist riesengroß. Aber mein Eindruck ist, dass viele, die so leichtfertig vom Dritten Weltkrieg schreiben, sich in eine ganz ähnliche Situation begeben, wie sie unter Intellektuellen vor dem Ersten Weltkrieg herrschte: Endlich Krieg! Endlich zu Ende die bleierne Zeit! Wissen die Schreiber nicht, was Krieg bedeutet, gar ein Weltkrieg? Ich habe ihn als kleines Kind erlebt in Berlin, und so jung ich war, auch ich habe noch Eindrücke zurückbehalten, die mir später erst klarmachten, was passiert war. Beten hilft nicht, Hoffen auch nicht – also, was ist zu tun gegen den Krieg? Ich denke, dass es nicht ausreicht, über einen Dritten Weltkrieg herumzuorakeln. Was nicht heißt, dass man mit jeder Möglichkeit rechnen muss.

  4. Rolf schreibt:

    Sie wissen nicht was Krieg bedeutet! … und ich auch nicht …
    Deshalb sind deine Worte auch sehr wichtig – nicht nur für uns.
    Aber es ist wie mit allen Auswirkungen des Imperialismus, sie werden täglich verbreitet und immer wiederholt … das Volk gewöhnt sich langsam daran ….

    Rolf

    • Hanna Fleiss schreibt:

      Richtig, Rolf, so ist es: Durch die ständige Wiederholung gewöhnen wir uns an den Krieg! Und das ist der Sinn der Kriegspropaganda des Gesindels! Wir müssen nein sagen, wir müssen massenhaft protestieren, aber nicht der Propaganda auf den Leim gehen, indem wir ihre Sprüche übernehmen und hilflos das Kommende abwarten.

  5. @ es gibt auch keinen handfesten beweis dafür, dass es lügen sind.

    Giftgasangriffe hat es gegeben; sie wurden von Terror-Banden, die von S.A., Oman, Katar, Emirates usw. finanziert und vom Westen mit Waffen ausgestattet werden, durchgeführt. Das wird dann von der westlichen Kriegshetze Assad unterstellt …

    und damit begründen die USA, FR und GB die 110 Terroranschläge auf Damaskus!

    … und diese Terroranschläge sind keine Lügen; sie wurden von den USA angekündigt und mit FR und GB durchgeführt!

  6. @ “Durch die ständige Wiederholung gewöhnen wir uns an den Krieg!“

    Kritik:
    Nein, wie halten die Kriegshetze und Kriegspropaganda für gewöhnlich alltäglich und werden dadurch eingeschläfert, so daß wir nicht einmal darüber gewahr werden, dass hier die Klasse der Kapitalisten einen gnadenlosen Krieg gegen die und auf Kosten der gesamte Menschheit führt!

    Quote:
    <strong 'There's class warfare, all right, but it's my class, the rich class, that's making war, and we're winning.' — Warren Buffett
    … ganz unverhüllt, ganz offen und schamlos offenbart einer der reichsten Menschen der Welt, worüber Marx, Engels, Lenin, Stalin, Mao, Castro uvam. bereits seit 174 Jahren unsere Klasse, die Klasse des Proletariats, aufklärt!

    Liebe Hanna,

    ich war “unfreiwillig“ in drei Kriegsgebieten und 1994 in Uganda als die Leichen des Völkermords in Ruanda sich in den Viktoria-See ergossen; 1998/99 bin ich durch Kerker, Folter, Lager und Gefängnisse gegangen … weder an den Krieg noch den Kapitalismus, Imperialismus, Faschismus, Rassismus oder Nationalismus kann sich der Mensch gewöhnen; was mit den meisten Menschen geschieht, ist, dass sie aufgrund derartiger Traumata — aus purer Angst und Verwirrung! abgestumpft das SCHWEIGEN lernen!!! Jedenfalls ist das meine Erfahrung mit hunderten von Opfern.

    Vielleicht bin ich ja auch “verrückt“ gestrickt worden:

    Aber ich habe mich nicht daran gewöhnt und ich schweige seit ein paar Jahren nicht mehr dazu — auch wenn ich eingestehen muß, dass ich ein paar Jahre benötigt habe, die erlebten Traumata zu überwinden, bzw. mental und emotional zu ‚verarbeiten‘; und zwar, indem ich darüber eben gerade nicht mehr schweige oder mir den Mund verbieten lasse, sondern die Ungerechtigkeit beim Namen nenne!

    Agape et Pace!

  7. tommmm schreibt:

    Ein Artikel im „Parteibuch“ über die angebliche Zeugin des angeblichen Chemieangriffs der syrischen Regierungstruppen:

    https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2018/04/16/nbcs-und-bilds-augenzeugin-von-angeblichem-cw-angriff-in-douma-dementiert-zeugin-gewesen-zu-sein/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s