Solidarität mit dem Donbass

DonbassLuganskNach dem faschistischen Putsch in Kiew begann der Krieg gegen die selbsternannten Volksrepubliken Lugansk und Donezk, die sich mit einem Referendum den neuen Machthabern in Kiew widersetzt hatten. Und dieser Krieg ist noch immer nicht beendet. Tagtäglich überfallen die Nazibanditen die in den Grenzregionen des Donbass zur Westukraine gelegenen Dörfer und Städte und bombardieren und beschießen friedliche Einwohner, töten Frauen, alte Menschen und Kinder. Dabei werden schwere Geschütze, Raketen und sogar Kampfdrohnen eingesetzt. Doch nicht ein einziger Thüringer Abgeordneter ist auch nur bereit, diesen faschistischen Terror zur Kenntnis zu nehmen, geschweige denn den Einwohnern dieser geschundenen Region in irgendeiner Art und Weise zu helfen. In Sachsen hat die (sogenannte) „Freie Presse“ sogar die Berichterstattung darüber verweigert. Das Thüringer „Aktionsbündnis Zukunft Donbass“ ist, wie man hört, die einzige humanitäre Organisation der BRD, die in ausschließlich freiwilliger Arbeit dort Hilfe leistet.

Das zerstörte Krankenhaus in Lugansk:Donbass1n

Im September 2018 kam inzwischen bereits der siebzehnte 24-Tonner Lkw. in Lugansk an. Der Transport wurde in Jena mit 2 Op.-Tischen, ausgemusterten Krankenhausbetten, Verbandsmaterial, Rollstühlen, Kindernahrung und medinischen Hilfsgütern beladen. Der Verein schreibt: „Als der Konflikt in der Ukraine 2014/15 eskalierte, sind viele Krankenhäuser ebenfalls unter Beschuß geraten und von Granaten getroffen und beschädigt worden. Die Aufrechterhaltung der Arbeit der Ärzte und des Krankenhauspersonals ist jedoch lebensnotwendig. Viele Menschen halten sich raus und tun so als würde sie der Konflikt im Osten der Ukraine nicht berühren. Uns berührt er sehr. Er macht uns betroffen und wir wollen helfen!“

Donbass2 Donbass3

Ziel/ Zweck:
– Spendensammlung für zwei Kliniken in der Donbassregion
– Sammeln von Sachspenden in Form medizinischer Geräten und Krankenhausbedarf.

Aktueller Stand:
Wir verfügen über eine Liste mit der Aufzählung von Geräten und Medizinbedarf der med. Kreisverwaltung Lugansk. Diese ist auch Empfänger der Sachspenden.

Kontakt:
„Zukunft Donbass e.V.“, Köhlergasse 30 , 99842 Ruhla
Dr. Raissa Steinigk , Telefon: +49 036929 509437, E-Mail: rsteinigk@zukunftdonbass.org
Iwana Steinigk, Telefon: +49 1762 2029383, E-Mail: steinigki@zukunftdonbass.org

Dieser Beitrag wurde unter Internationale Solidarität, Kapitalistische Wirklichkeit, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Solidarität mit dem Donbass

  1. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Nach dem faschistischen Putsch in Kiew begann der Krieg gegen die selbsternannten Volksrepubliken Lugansk und Donezk, die sich mit einem Referendum den neuen Machthabern in Kiew widersetzt hatten. Und dieser Krieg ist noch immer nicht beendet. Tagtäglich überfallen die Nazibanditen die in den Grenzregionen des Donbass zur Westukraine gelegenen Dörfer und Städte und bombardieren und beschießen friedliche Einwohner, töten Frauen, alte Menschen und Kinder. Dabei werden schwere Geschütze, Raketen und sogar Kampfdrohnen eingesetzt. Doch nicht ein einziger Thüringer Abgeordneter ist auch nur bereit, diesen faschistischen Terror zur Kenntnis zu nehmen, geschweige denn den Einwohnern dieser geschundenen Region in irgendeiner Art und Weise zu helfen. In Sachsen hat die (sogenannte) „Freie Presse“ sogar die Berichterstattung darüber verweigert. Das Thüringer „Aktionsbündnis Zukunft Donbass“ ist, wie man hört, die einzige humanitäre Organisation der BRD, die in ausschließlich freiwilliger Arbeit dort Hilfe leistet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s