Eine neue Filmdokumentation von Max van der Werff: „MH17 – Call for Justice. Wer waren die Täter?“ – Doch die nieder-ländische Untersuchungskommission lügt und lügt und lügt…

MaxEine neue Doku wirft noch mehr Zweifel an der Qualität der offiziellen Ermittlungen des Abschusses der MH17 im Jahr 2014 auf. 298 Menschen sind damals getötet worden. Nach nun fünf Jahren bleibt die Frage: Wer sind die Täter? Fünf Jahre nach dem Abschuß des Flugs MH17 über der Ostukraine dauern die Ermittlungen weiter an. Der malaysische Regierungschef Mahathir bin Mohamad übte Kritik am Gemeinsamen Ermittlungsteam (JIT) und sagte, das Ziel sei gewesen, die Schuld den Russen zuzuschieben.

Folgender Link zu Facebook:
https://www. facebook.com/derfehlendepart.rt/videos/881238948890445/
(Bitte den Link zusammensetzen!)

Link zur Doku “MH17 – Call for Justice“ von Jana Jerlaschowa und Max van der Werff:

Link zum Gespräch mit dem Raketenexperten Bernd Biedermann:

Link zu Abschuss Flug MH17, Ukraine & der neue kalte Krieg – Politikwissenschaftler Prof. em. van der Pijl

Siehe auch:
MH17: Der Russe war es! Nein, der Russe war es nicht!
Neueste Expertenanalyse zum Abschuß der MH17
NUN IST ES KLAR, wer das malaysische Flugzeug abgeschossen hat!

Dieser Beitrag wurde unter Internationale Solidarität, Lügenpresse, Massenmanipulation, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Eine neue Filmdokumentation von Max van der Werff: „MH17 – Call for Justice. Wer waren die Täter?“ – Doch die nieder-ländische Untersuchungskommission lügt und lügt und lügt…

  1. gunst01 schreibt:

    Zeitgleich lief die Operation Protective Edge an, die ziemlich hässliche Bilder produzierte. Mit dem `unmenschlichen´ Abschuss richtete sich der Focus der Weltöffentlichkeit aber sofort auf die Russen und er diente so gleich mehreren Interessengruppen.

    • sascha313 schreibt:

      Darüber weiß ich zu wenig. Die westlichen Imperialisten versuchen nun schon seit vielen Jahren mit viel Geschrei und den immer wieder gleichen, unbewiesenen Behauptungen von den eigenen Verbrechen abzulenken, um wieder mal Rußland zu beschuldigen. Das war schon bei der Skripal-Affäre so. Es ist durchaus denkbar, daß der Abschuß der MH17 ursprünglich der Versuch eines Attentats auf Putin war, dessen Maschine etwa zur gleichen Zeit in diesem Luftraum unterwegs war. An einer Aufklärung des MH17-Verbrechens ist die JIT nicht interessiert.

      • Patrick Büttner schreibt:

        Ein Rußlandkenner bin ich nicht, war aber zufällig zu der Abschußzeit in Rußland mit russischen Freunden unterwegs. Tenor der Diskussionen Einheimischer vor Ort war sofort die These, daß der Anschlag auf Putins Rückflug aus Brasilien(?) abzielte.

      • sascha313 schreibt:

        Das ist wohl auch der Grund, warum bisher immer noch nach den Schuldigen „gesucht“ wird, obwohl die längst bekannt sind!

  2. Pingback: MH17 …und kein Ende! | Sascha's Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s