Politik: Was ist RECHTS? – Und was ist LINKS?

  1. 64f563eNach 1930 entstand in Westeuropa die an Platos Auffassungen über den Staat anknüpfende soziologische Lehre zur Charakterisierung der faschistischen Diktaturen in Italien und Deutschland. Diese Diktaturen wurden als totalitäre Staaten bezeichnet, die mit Hilfe eines spezifischen Machtmechanismus die totale Gleichschaltung und Beherrschung des gesamten gesellschaftlichen und persönlichen Lebens ihrer Bürger herbeiführten. Die Schwäche dieser Anschauung bestand darin, daß sie auf eine exakte Wesensbestimmung des → Faschismus als offene Diktatur der reaktionärsten, am meisten chauvinsitischen und aggressiven Teile des Finanzkapitals verzichtete. [1] Nunmehr sehen wir uns einer der Farbenblindheit vergleichbaren Ideologie gegenüber, was vom interessierten Leser zumindest verlangt, daß er bemüht ist, sein Hirn anzustrengen und nicht nur in schlichter Manier eines ungebildeten Kleinbürgers Parteiprogramme miteinander zu vergleichen oder gedankenlos die Meinungen der Mainstream-Medien nachzuplappern…

Was also ist nun (politisch gesehen) RECHTS?

Hartmut Barth-Engelbart hat dies treffend und leicht verständlich zusammengefaßt:

RECHTS ist

  • wer 1999 die NATO-Aggression gegen Jugoslawien unterstützte und anführte: Schröder und sein Kanzleramtsminister Steinmeier, Fischer, Claudia Roth, Scharping, Struck … Bill Clinton und Madelaine Albright….
  • wer den Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan ablehnt.
  • wer Beihilfe zu den „Regime Change“-Kriegen in Irak und Libyen geleistet hat.
  • wer Nicaragua mit militärischem Eingreifen zum “Regime-Change” droht, um die US-Regierung mit ihren Contra-Aktionen zu unterstützen, wie Heiko Maas und Nils Annen.
  • wer die gleichen Aktionen der USA gegen Venezuela unterstützt.
  • wer Terrorbanden im Kolonialkrieg gegen Syrien finanziert und mit Sanktionen die Bevölkerung zum Hunger und zur Flucht zwingt (USA, EU, Türkei).
  • wer Saudi-Arabien Waffen liefert, damit es die Bevölkerung im Jemen abschlachten kann.
  • wer das Feindbild Islam zur Rechtfertigung von „Kriegen gegen den Terror“ (also für Öl und Pipelines) fördert, und sich dann scheinheilig empört, wenn die Saat der Islamophobie bei Pegida u.a. aufgeht.
  •  wer den Landraub Israels in Palästina und die Massaker an den Palästinensern unterstützt.
  • wer in Frankfurt a.M.  unter dem Transparent „‘Palästina‘ halt’s Maul“ demonstriert – wie Bürgermeister Uwe Becker mit Volker Beck und Jutta Ditfurth.
  • wer israelkritischen Juden Rede- und Raumverbot erteilt, wie der Frankfurter Magistrat.
  • wer Aufrüstung betreibt und gemäß NATO-Vereinbarung den deutschen Kriegshaushalt verdoppeln will.
  • wer die NATO-Konfrontation gegen Rußland unterstützt.
  • wer deutsche Soldaten an die neue Ostfront kommandiert, das Oberkommando über die NATO-„Speerspitze“ übernimmt und Panzer wenige Kilometer vor dem leidgeprüften Leningrad stationiert (Merkel, Maas und von der Leyen).
  • wer nicht den Abzug der US-Atomwaffen aus Büchel (Eifel) fordert.
  • wer nicht die Forderung nach sofortiger Schließung der Kriegsdrehscheibe Air Base Ramstein unterstützt.
  • wer die Errichtung und Unterhaltung von 30 US-Stützpunkten in Nord-Syrien unterstützt und tarnt.
  • wer die faschistische Putschregierung in der Ukraine unterstützt.
  • wer die Hitler-Kollaborateure Pétain in Frankreich und Bandera in der Ukraine zu guten Soldaten und Volkshelden verklärt, wie Macron und Poroschenko und ihre NATO-Freunde & -Verbündeten.
  • wer den SS-Veteranen in Litauen, Estland, Lettland und demnächst vielleicht auch noch in Kroatien, Montenegro und in der Ukraine Rente bezahlt und sie, wie die “Wiedergutmachungszahlungen”, den Opfern des Faschismus verweigert (z.B. in Griechenland) oder kürzt.

(oder sie, wie Frank-Walter Steinmeier, mit warmen Worten und leeren Händen und weiteren Troika-Sanktionen heimsucht, sich dabei zum Ehrenbürger von Kalamata und zum Ehrendoktor der Uni Athen erklären läßt. Wahrscheinlich wird Tzipras dafür jetzt auch in die SPD aufgenommen)

http://www.barth-engelbart.de/?p=205049
Autor: Hartmut Barth-Engelbart
Autor von barth-engelbart.de

Und nun noch eine kleine Anfügung:

Diejenigen die nun immer noch RECHTS und LINKS „verwechseln“ oder gleichsetzen, sind Trotzkisten, Antikommunisten oder Faschisten. Das trifft auch für diejenigen zu, die im Europaparlament am 19. September 2019 dem verleumderischen Beschluß im EU-Parlament zugestimmt haben. (In geschichtsfälschender Absicht äußerte sich das „Europäische Parlament“ am 19. September 2019 mit Lügen und Verleumdungen zum „Geschichtsbewußtsein“)

Siehe auch: „Der Weg des deutschen Imperialismus in den Krieg“


Die Totalitarismus-Doktrin

Nach 1945 zu einem antikommunistisch orientierten System ausgebaut, wurde diese Lehre in zunehmendem Maße zu einer Hauptwaffe des Antikommunismus. Unter Entstellung aller historischen Tatsachen und Erfahrungen wurde eine Wesengleichheit zwischen Faschismus und Kommunismus andererseits konstruiert. Danach wird behauptet, daß Faschismus und Sozialismus und Kommunismus gleichen gesellschaftlichen Ursachen entspringen, wesensgleiche Gesellschafts- und Staatsformen darstellen und in gleicher Weisen mit ähnlichen brutalen Unterdrückungsmaßnahmen die Menschen ihrer persönlichen Freiheit und Würde berauben.

Nicht zuletzt werden dabei jene Argmente übernommen, mit denen führende Revisionisten – namentlich Karl Kautsky – nach der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution den ersten sozialsitischen Staatder Welt verelumdeten. Bei dem antikommunistisch orientierten Funktionswandel der Lehre vom Totalitarismus hatten amerikanische Soziologen führenden Anteil, namentlich Carl Joachim Friedrich und Hannah Ahrendt. Starke Verbreitung fand diese Pseudolehre in der westdeutschen Bundesrepublik. Man ist hier vor allem bestrebt, mit dieser Lehre die nach wie vor „unbewältigte Vergangenheit“ und Gegenwart im Sinne des Antikommunismus zu „bewältigen“. [2]


Wer also heute davon spricht…

  • die Sowjetunion habe 1939 Polen okkupiert, sie habe „im Einvernehmen“ mit den Nazis „systematisch“ die polnische Oberschicht verhaftet, habe danach mit den „planmäßigen Ermordungen der polnischen Eliten“ begonnen; die „Sowjets“ seien „anfangs sogar noch grausamer als die Nazibesatzer gegen die polnische Oberschicht“ vorgegangen; „zehntausende polnische Staatsbürger“ seien „durch den NKWD ermordet“ worden; es habe eine „Zwangssowjetisierung der polnischen Ostgebiete“ begonnen, wobei „Hunderttausende“ in die Sowjetunion deportiert worden seien… *
  • Stalin sei „schlimmer als Hitler“ gewesen, und habe „Millionen Menschen umgebracht“…
  • In der DDR habe ein „staatsmonopolistischer Sozialismus“ geherrscht…
  • die DDR sei ein „Unrechtsstaat“ gewesen…

…der will gar keine „Lehren aus der Vergangenheit“ ziehen, sondern vom Neofaschismus ablenken, der verharmlost den Faschismus, der unterstützt – ob er will oder nicht – die AfD und der gehört, wie von Bundesklanzler Kohl befohlen,  zu den Delegitimierern der DDR, der ist ein Antikommunist!

* in diesem Text einer privaten „Agentur für Bildung“ wird massive Hetze gegen die Sowjetunion verbreitet. Der Verfasser dieses Textes ist offenbar ein Nazi: denn alle Untaten der deutschen Faschisten werden zuerst einmal der Sowjetunion zugeschrieben. Nicht ein Wort davon ist wahr! Und dann erst zählt man auch einige Kriegsverbrechen der Nazis auf…

…und hier ist so ein Beispiel für jemanden, der völlig die Orientierung verloren hat. Er dreht sich im Kreis und irrt herum, wie ein blindes Huhn!

Massen

Und wer ist eigentlich dieser Herr Maaßen? Er hält sich wahrscheinlich für den Erzengel Gabriel. Der Haken daran ist nur: Für Erzengel gibt es noch keine geschlossene Anstalt!


Und was ist nun LINKS – und was ist Kommunismus?

Am 9. September 1927 gab Genosse Stalin eine Charakteristik der vollständigen kommunistischen Gesellschaft. Er sagte:

„Will man in aller Kürze die Anatomie der kommunistischen Gesellschaft skizzieren, so wird das eine Gesellschaft sein,

  1. in der es kein Privateigentum an Produktionsmitteln, sondern nur gesellschaftliches, kollektives Eigentum an Produktionsmitteln geben wird;
  2. in der es keine Klassen und keine Staatsmacht, sondern Schaffende der Industrie und der Landwirtschaft geben wird, die sich als eine freie Assoziation der Werktätigen wirtschaftlich selbst verwalten werden;
  3. in der die Volkswirtschaft, nach einem Plan organisiert, auf der höchstentwickelten Technik in der Industrie und in der Landwirtschaft fußen wird;
  4. in der es keinen Gegensatz zwischen Stadt und Land, zwischen Industrie und Landwirtschaft geben wird;
  5. in der man die Produkte nach dem Prinzip der alten französischen Kommunisten verteilen wird: „Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen“;
  6. in der Wissenschaft und Kunst sich unter so günstigen Verhältnissen befinden werden, daß sie sich zur vollen Blüte entfalten werden;
  7. in der die Persönlichkeit, befreit von der Sorge um das Stück Brot und von der Notwendigkeit, sich an die ‚Großen dieser Zeit‘ anzubiedern, wirklich frei sein wird.“ [3]
Zitate:
[1] und [2]: Sachwörterbuch der Geschichte (2 Bde.), Dietz Verlag Berlin, 1970, Bd.2, S.654.
[3] J.Stalin, Werke, Dietz Verlag Berlin, 1953, Bd.10, S.116f.

Und wer oder was ist nicht LINKS?

  • die Partei „Die Linke“ (sie ist eine bürgerliche Partei, die sich mit „linken“ Federn schmückt)
  • die russische KPRF (eine ziellose, religiös-politische Bewegung)
  • sämtliche trotzkistische und revisionistische Gruppierungen, die Stalin für einen „Massenmörder“ halten und den Sozialismus neu erfinden wollen…

Siehe auch:
Kurt Gossweiler: „Ist der Kommunismus erledigt?“

Unsere Zukunft heißt Kommunismus!

Dieser Beitrag wurde unter Kleines Lexikon, Marxismus-Leninismus, Wider den Antikommunismus! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Politik: Was ist RECHTS? – Und was ist LINKS?

  1. roprin schreibt:

    Meines Erachtens ergab sich die Bezeichnung „rechts“ oder „links“ aus der Verteilung der Sitze der Fraktionen. Wer heute „links“ mit kommunistisch gleichsetzt unterliegt einem Irrtum. Die Partei „Die Linke“ lehnt keineswegs das Privateigentum an Produktionsmitteln ab, Sie stellt diesen Staat nicht infrage, sie hat keinerlei kommunistische Ziele, sonst wäre sie verfassungsrechtlich längst verboten. Diese Partei benutzt ihren Namen als Irreführung und hat ganz klar sozialdemokratische bürgerliche Inhalte.

  2. roprin schreibt:

    PS: Warum sonst vermeidet diese Partei „Die Linke“ die Bezeichnung „kommunistisch“ oder „sozialistisch“? – Weil sie genau das NICHT ist.

    • Harry56 schreibt:

      Wenn wir diese so kurze und bündige Zusammenfassung oder auch nur vage Vorstellung einer zukünftigen kommunistischen Gesellschaft des Genossen Stalin lesen, müssen wir uns dann noch wundern, dass alle Parteien, von der so genannten verlogenen „Die Linke“ über die nicht minder verlogenen „Grünen“ (zumeist Bürgerkinder!) bis zu den „rechtsextremen“ AfDlern, von den Unternehmerverbänden bis zu den verräterischen „Gewerkschaften“ , von den verlogenen heuchlerischen Staats-Christen bis hin zu den Freimaurern, also von allen Herren und deren Bücklingen des Kapitals, müssen wir uns also noch wundern, dass sie alle ein einziger fester Glaube vereint, mindestens so fest wie der Glaube der Muslime an den Koran, nämlich der so genannte „ANTISTALINISMUS“?

      Daher heute einmal ganz „stalinistische“ Grüße!!! 🙂

  3. gunst01 schreibt:

    Die Demokratie in Deutschland benötigt heute Rechtskräfte um so dringlicher, wie die jüngsten Vorfälle zeigen. Nur ihre Abwehr und die Angst vor ihnen wirken heute noch identitätsstiftend, denn die Demokratie verkörpert keine Werte mehr die die Gesellschaft zusammenhalten.

    • sascha313 schreibt:

      Diese „Demokratie“ ist so eine Art „Sich-selbst-zerstörendes-System“. Das alles erinnert uns an den „geheimnisvollen Plan Dulles“: „Grobheit und Frechheit, Lüge und Betrug, Trunksucht und Rauschgiftsucht, tierische Angst und Rücksichtslosigkeit gegeneinander, Verrat, Nationalismus und Feindschaft der Völker, vor allem die Feindschaft und den Haß auf das russische Volk…“ und Verfall der Moral, Zynismus und Kosmopolitismus.“ – Ich bin allerdings überzeugt, daß niemand das braucht. Doch die Menschen sind manipulierbar und handeln oft gegen ihre eigenen Interessen, besonders dann, wenn Wissen und eigene Erfahrungen fehlen.

  4. Ossi schreibt:

    Ich hab das mal auf meinen Politblog kopiert.
    Und was Palästina betrifft: Die Gründung des Staates Israel war ein Ziel des 2. Weltkrieges. Palästina war der Deal für den Dawesplan!

    Danke

  5. Montage Kurt schreibt:

    Seit ca. einem Jahr wird die Rechts-Links Gleichsetzung extrem stark unter Youtube Kommentaren verbreitet.
    Erst fingen die scheinbar harmlos an zu erzählen, dass man sich nicht in links und rechts spalten lassen sollte. Im zweiten Schritt ging es dann mit der Gleichsetzung weiter. Im dritten Schritt lügen die, dass Hitler und die NSDAP linke Sozialisten wären.
    Langsam geben die Ihre Liebe zum Kapitalismus immer mehr zu erkennen. Gerade jetzt nach dem angeblichen Erschießungsvorschlag aus der Linkspartei.
    Meist sind es braune Trolle vom „libertären“, islamfeindlichen Janich Kanal. Die sind über die Hetzer der neoliberalen Hayek Gesellschaft vernetzt. Diese angesprochene Gleichsetzung findet man auch in dem primitiven Hayek Standard Buch.
    Hayek war ein großer Freund des neoliberal-faschistischen Folter Regimes in Chile. Das hat er sogar öffentlich mehrfach zugegeben.
    Dass die AFD sich jetzt immer offener zum Kapitalismus bekennt und Springer, Burda (Focus, Huffpost) oder FAZ immer wohlwollender über die AFD berichten verstehe ich noch nicht so ganz.

    • sascha313 schreibt:

      Danke, Kurt! Man muß höllisch aufpassen, wenn man sich nicht auskennt, um nicht in eine falsche Spur zu geraten.

      Ein Klassenstandpunkt auf der Seite der Arbeiterklasse und ein wenig Kenntnis im dialektischen und historischen Materialismus hilft, den richtigen Weg zu finden!

    • Harry56 schreibt:

      Sehr gut erkannt! Viele dieser angeblich so „alternativen“ You Tuber und deren gewisser Anhang lassen mehr und mehr die Masken fallen, betreiben simpelste System-Propaganda.
      Sie vergleichen NSDAP und KPD, Hitler und Thählmann, DDR und NS-Deutschland, faseln von „2 deutschen Diktaturen“…., erklären beides für „Links“. Inzwischen sollen sogar Merkel und die FAZ „links“, „linksextrem“ sein, Merkel als „Rache Honeckers“, „Stasie“, „FDJ-Agitatorin“, der vergangene Staatsratsvorsitzende der DDR posthum verantwortlich sein für millionenfache kriminelle Masseneinschleusung aus aller Welt des heutigen 100% Kapitalsregimes der BRD, Merkel „durfte“ 1986, wie MIllionen Bürger der DDR in den 1970/80er Jahren, „in den Westen reisen“…. die heutige BRD = „DDR 2.0“ und und und…
      Aber gut so, dass diese Typen so sich selbst als billige Systemlinge, kleine schäbige Polit-Gauner, bloße Internet-Abzocker entlarven, so kommt wieder Klarheit!

      Mal frei nach Karl Liebknecht, Trotz alledem! Soz.Grüße!

    • Wir leben in einer post-faschistischen Gesellschaft, deren Träger und Propagandisten daran arbeiten, eine faschistische Gesellschaft zu errichten!

    • Ossi schreibt:

      Die AfD wurde in Oberursel/Taunus gegründet. Dieser Main-Taunus-Kreis war die einstige Hochburg des preußischen Feudaladels in Hessen. Von daher heißen die Damen und Herren der AfD auch von und zu.
      Und natürlich verfolgen die Damen und Herren von und zu genau dieselben Ziele die jeder privatkapitalistische Unternehmer verfolgt. Insbesondere wollen die das Rad der Geschichte zurückdrehen, was sie mit der Zurückübereignung von Schloss Cecilienhof u.a. Besitztümer des preußischen Junkertums und der Hohenzollern bereits vollbracht haben: Schloss Cecilienhof – Stiftung Preußische Schlösser.

      Daß sich die AfD also zum Kapitalismus bekennt und Springer, Burda (Focus, Huffpost) oder FAZ immer wohlwollender über die AFD berichten dürfte somit klar sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s