Ein militärischer „Kompetenzcluster Weltraum“

targetUnter dieser wohlklingenden und zugleich martialischen Überschrift vermeldet „German Foreign Policy“ (GFP), wie sich der USA-Imperialismus mit Unterstützung seiner deutschen Gehilfen nunmehr auch in den Weltraum auszubreiten sucht. Zuerst schickte man in „friedlicher Mission“ einige Astronauten an Bord der russischen Sojus-Raumschiffe (von Rußland lernen, heißt siegen lernen) und nun werden die Küken flügge und fliegen selbst hinauf, um unseren schönen blauen Planeten von oben zu bewundern beherrschen. GFP schreibt: „NATO-Zentrale für Weltraumoperationen wird in Deutschland angesiedelt. Berlin will zudem einen Weltraum-Think-Tank der NATO an den Niederrhein holen.“ Da darf man gespannt sein! Allein mit Mund/Nasen-Bedeckung dürfte der Weltraum nicht zu erobern sein. Auch die AHA-Regeln helfen da sehr wenig…

BERLIN/BRÜSSEL (Eigener Bericht) – Die neue NATO-Zentrale für militärische Operationen im Weltraum wird in Deutschland angesiedelt. Das haben am gestrigen Donnerstag die NATO-Verteidigungsminister beschlossen. Demnach wird das NATO Space Centre auf der US Air Base Ramstein westlich von Kaiserslautern untergebracht, die insbesondere als Zwischenstation für US-Material- und Truppenverlegungen in den Mittleren Osten und als Relaisstation für die Steuerung von US-Drohnenangriffen dient. Das NATO Space Centre soll zunächst vor allem die Weltraumüberwachung der Mitgliedstaaten, perspektivisch allerdings auch deren militärische Operationen im All koordinieren. Darüber hinaus ist die Einrichtung eines NATO-Space Centre of Excellence geplant, eines Fachzentrums zur „Entwicklung von Verfahren und Know-how“ für künftige Waffengänge im Weltall. Die Bundesregierung will es ebenfalls nach Deutschland holen – nach Kalkar, wo schon ein NATO-Zentrum zur Weiterentwicklung der Kriegführung im Luft- und Weltraum sowie das neue Air and Space Operations Centre (ASOC) der Bundeswehr beheimatet sind.

Quelle: https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8420/

nat1nat2Einkreisung

Dieser Beitrag wurde unter Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ein militärischer „Kompetenzcluster Weltraum“

  1. Hanna Fleiss schreibt:

    Nein, gespannt bin ich nicht, Sascha, was da wieder ausgeheckt wird, entsetzt wäre das richtige Wort. Wenn ich das richtig verstehe, dann kämpfen die USA jetzt ums Überleben. Sie haben Russland mit ihren Stützpunkten richtiggehend eingekesselt und glauben nun, sie müssten jetzt auch noch von oben kommen. Zumindest die Militärs müssten doch wissen, dass es in einem solchen Krieg keine Sieger gibt. Denn es ist auch klar, wenn die USA den Weltraum militarisieren, werden sie da oben nicht lange allein bleiben. Zu welchen Verbrechen an der Menschheit versteigt sich der Imperialismus noch alles?

    • sascha313 schreibt:

      Natürlich kann man da nur entsetzt sein, liebe Hanna. Doch es hat keinen Wert, sich da verrückt machen zu lassen, oder um es noch einmal mit Thomas Mann zu sagen; „Die Menschheit wird nicht wahnsinnig genug sein, ihren eigenen Untergang zu wollen.“ Es gilt einen klaren Kopf zu behalten und denen, die da immer noch herumdiskutieren, obwohl sie nichts begriffen haben, eine klare Antwort zu geben!

  2. Erfurt schreibt:

    Gab es nicht ein Abkommen was die Nutzung des Weltraums zu militärischen Zwecken verbietet!? Wenn ich mich nicht irre, wurde ein Solches im Jahr 1967 zwischen USA / UdSSR abgeschlossen. Vielleicht erinnert sich noch jemand an die Zeitschrift Jugend und Technik, auch darin wurde die Eroberung des Kosmos dokumentiert. Während sich die UdSSR stets an das Abkommen hielten, diente jeder Satellit den die USA im erdnahen Raum platzierte ausschließlich militärischen Zwecken, hauptsächlich der Spionage.

    Viele Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s