Malthus …und das globale Verbrechen der Gates Foundation. Eine Kriegserklärung an das Proletariat

Was derzeit in der Welt geschieht ist die verbrecherische Fortsetzung der menschenverachtenden Theorie des britischen Geistlichen, Ideologen und Ökonomen Thomas Robert Malthus (1766-1834) durch die Gates-Foundation im Komplott mit der WHO und dem IWF.  Der Neo-Malthusianismus ist eine verbrecherische Ideologie des Imperialismus. Karl Marx und Friedrich Engels bezeichneten den Malthusianismus als „Apologie des Elends der Arbeiterklasse“ und als „offenste Kriegserklärung der Bourgeoisie gegen das Proletariat“.

Als geeignete Mittel zur Reduzierung der Bevölkerung bezeichnete der britische Pfaffe und Ideologe T.R. Malthus:

  • geschlechtliche Enthaltsamkeit (das will Gates mit einer Impfung erzwingen !)
  • Einschränkung der Armenunterstützung (wie schon in der BRD mit Hartz 4 !)
  • Elend (wie gerade praktiziert mit massenhafter Stillegung der Wirtschaft !)
  • Seuchen (dazu wurde die angebliche Corona-Pandemie erfunden !)
  • Kriege (wie gerade der zwischen Aserbaidshan und Armenien, später Jemen !)

malthus


Hier nun eine Einschätzung aus dem Jahre 1987

Weltbevölkerung: 1986 lebten auf der Erde rd.4,8 Md. Menschen; davon 33 % in sozialistischen Ländern (in den RGW-Ländern 10%), 50% in Entwicklungsländern, 17% in ka­pitalistischen Industrieländern und 0,3% in Kolonien. Je km2 sind das 36 Einwohner. Am dichtesten be­siedelt sind Europa und Asien mit 100 bzw. 102 Einwohnern je km2. Pro Minute wächst die Weltbevöl­kerung um 156 Personen. Nach Schätzungen der UNO wird sie bis zum Jahre 2000 auf etwa 6,1 Md. Menschen anwachsen, und für das Jahr 2100 schwanken die Progno­sen zwischen 8 und 12 Md. Men­schen. 90% des Bevölkerungs­wachstums wird in den Entwick­lungsländern erfolgen. Diese Anga­ben machen deutlich, wie wichtig es ist, solche globalen Probleme der Menschheit wie die Erhaltung des Friedens, die Sicherung der Er­nährung, den Umweltschutz, die Entwicklung des Gesundheits- und Sozialwesens usw. zu lösen. (Quelle: Lexikon für Zeitungsleser, Dietz-Verlag Berlin, 1988, S.260)

Bevölkerungsentwicklung

Wie aus dem Brockhaus Konversations-Lexikon von 1914 hervorgeht, lebten auf der Erde damals etwa 1,679 Milliarden Menschen. Das Finankapital beherrschte das gesamte Geld- und Kreditwesen. Es war dem Finanzkapital darumein leichtes, im Jahrwe 1914 das gesamte Geld- und Kreditwesen für die Finanzierung des ersten Weltkriegs einzusetzen.

Bevölkerung_Karte_1914

Bevölkerung 1910 Tabelle

Knapp 40 Jahre später, im Jahre 1953 lebten bereits 2,68 Milliarden Menschen auf der Erde. Dazwischen lagen zwei Weltkriege und zahlreiche Krisen…


Bevölkerungsdichte Karte02

Bevölkerung 1953

Weltwirtschaftskrise 1974

 

Siehe auch:
Die Übervölkerungs-Doktrin (Malthus)

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Malthus …und das globale Verbrechen der Gates Foundation. Eine Kriegserklärung an das Proletariat

  1. Hanna Fleiss schreibt:

    Gates und Co. in den Schuhen des Malthus. Er sagt ganz offen, dass die Bevölkerungen dezimiert werden müssen. Ein ausgesprochen netter Philantrop. Und wenn das Programm ist, damit ist für die Zukunft zu rechnen, werden sie sich ein paar Seuchen leisten und die Ausbeutung des Proletariats noch mehr steigern, damit die Menschen früher sterben, und Unfruchtbarmachung von „überflüssigen“ Bevölkerungsteilen mittels Impfung. Gates hat ja seinen Teil bereits geleistet mit den Verbrechen in Kenia und Indien. Bei der ganzen Impfgeschichte hatte er ja in dem Interview der Tagesschau gesagt, dass ein paar Hunderttausend Menschen an den Impfungen sterben könnten. Besorgnis konnte der Zuschauer seinem Grinsen nicht entnehmen.

  2. Erfurt schreibt:

    Daß der sog. Malthusianismus nicht stimmen kann, zeigt sich auch darin, daß massenweise Lebensmittel an der Börse gehandelt und vernichtet werden. Die werden ja auch gar nicht produziert um Menschen mit Lebensmitteln zu versorgen. Wobei der Großteil der Profite bereits in der Produktion derselben entsteht, dadurch daß die Löhne wesentlich unter dem Wert der Arbeit liegen. Infolgedessen ist es dem Produzenten herzlich egal ob seine Lebensmittel gegessen oder verheizt werden. Und auch welchen Preis der Konsument letztendlich zu zahlen bereit ist.

    MFG

  3. Erfurt schreibt:

    PS: 1933 wurden im US-Bundesstaat Nebraska 470.000 Rinder und 438.000 Schweine getötet. Nicht etwa, um sie zu Fleisch zu verarbeiten, das später dann auf den Tellern der amerikanischen Bevölkerung landen sollte. Auch nicht, um aus ihren Fellen Kleidung zu produzieren. Nein: Die rund eine Million fühlender Lebewesen mussten ihr Leben lassen, um den Lebensmittelpreis möglichst hoch zu halten.

    A: https://www.rubikon.news/artikel/die-mordende-spezies

    • … und als die größte Hungerkatastophe (*A) der Weltgeschichte in der Volksrepublik China (1959 bis 1961) stattgefunden hat — die von der kapitalistischen Propaganda Mao Zedong (und seinem), „dem großen Sprung nach vorn“, „Volkskommune“, „Große Spatzenkampagne“, „eine der größten von Menschen (gemeint ist damit Mao Zedong) verursachten Katastrophen“, „Maos Großer Hunger“ (Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)) (*B) angelastet wird — haben die USA keineswegs ihren Überschuß an Getreide an China verkauft, sondern es verbrannt oder mit Schiffen ins Meer gekippt — nur diesmal in der Absicht, den Lebensmittelpreis möglichst niedrig zu halten.

      (*A) chinesisch: 三年大饑荒 (Sānnián dà jīhuāng) „Die dreijährige schwierige Phase“, bzw.: „die drei bitteren Jahre“

      (*B) Frank Dikötter: Maos Großer Hunger. In: Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Bd. 1434

  4. Pingback: Der psychologische Krieg gegen den Kommunismus | Sascha's Welt

  5. Pingback: WARNUNG: „Impfung“? NEIN! – Warum die Spritzung mit mRNS-Wirkstoffen nach einiger Zeit zu tödlichem Organversagen führt… | Sascha's Welt

  6. Pingback: Denk-Blockaden? – Warum schweigen die bürgerlichen Philosophen? Das System der Produktionsverhältnisse. | Sascha's Welt

  7. Pingback: Warum mRNS-Impfstoffe schwere Nebenwirkungen verursachen | Sascha's Welt

  8. Erfurt schreibt:

    Die 1977 von US Pres. Carter in Auftrag gegebene Studie Global 2000 setzt auf Malthus. Global 2000 zeichnet eine düstere Prognose mit Hungersnöten, Wassermangel, Waldsterben, Überbevölkerung usw. Und als im Jahr 1980 diese Studie in Deutschland veröffentlicht wurde, gründete sich die Partei „Die Grünen“. Zufall? Ganz sicher nicht!

    Es geht um Propaganda, es geht um Verschleierung. Und da mischen die Grünen feste mit. Mit Global 2000 bekamen sie ihre ganz spezielle Aufgabe. Wie ein roter Faden zieht sich seither Global 2000 durch die gesamte Parteienlandschaft. Eine Studie die keiner wissenschaftlichen Prüfung standhalten würde und deren verbrecherische Auftraggeber an der Wallstreet ihr Unwesen treiben.

    • Erfurt schreibt:

      Die Aufgabe der Propaganda ist es nun, die Verbechen des Kapitalismus als humanitäre Hilfe darzustellen; aus Kapitalexport wird Entwicklungshilfe, die EU nimmt Flüchtlinge auf damit die nicht verhungern, Viren werden bekämpft um die Überlastung von Krankenhäusern zu verhindern usw. Das Schauspiel der Politiker besteht darin, sich gegenseitig vorzuwerfen unfähig zu sein die Probleme auf der Welt zu lösen oder eine Pandemie zu bekämpfen.

      1980 gründen sich die Grünen als eine Partei und werfen der Bundesregierung vor das in Global 2000 dargestellte Katastrophenszenario nicht erkannt zu haben. Somit stellen sich die Grünen dar als wären sie die einzige Partei welcher die Rettung der Welt am Herzen liegt, als die einzige Partei die die in Global 2000 dargestellte Apokalypse als Solche verstanden hat. Und: Daß diese Apokalypse natürliche Ursachen hat wie z.B. eine Anwachsen der Weltbevölkerung im Jahr 2030 auf 10 Milliarden.

      Kommt Ihnen diese Zahl bekannt vor? Sie finden Sie in der Einleitung zur Global 2000 Studie, die als PDF in mehreren Sprachen verfügbar ist:
      http://geraldbarney.com/G2000Page.html

      • sascha313 schreibt:

        Oje – wer ist denn Mr. Barney? Zu allen Zeiten gab es schon solche „Prognosen“. Und meistens waren sie falsch oder eben meilenweit daneben. Der Weltuntergang trat diesmal noch nicht ein. Vielleicht später?! Nun stehen wir vor dem großen Krieg mit Rußland, oder auch nicht? Jedenfalls läßt der russischen „Politologe“ und „Militärexperte“ Bagdasarow keinen Zweifel daran. Er bezeichnet den Krieg mit der Ukraine als „unvermeidbar“ – was Gott verhindern möge! Und glauben tue ich schonmal gar nichts! Ich weiß nicht, wer diesen Herrn dafür bezahlt, solche Vorhersagen zu treffen. Die Leser sollen nur erstmal zu Tode erschrocken sein. Angst verbreiten ist heute groß in Mode geraten. Und Angst lähmt die Entscheidungsfreude…

      • Erfurt schreibt:

        Mithin kann man also feststellen, daß die Gründung der Grünen Partei von den USA ausgehend gestützt mit einer pseudowissenschaftlichen Studie ganz geschickt inszeniert wurde. Natürlich sind Weltuntergansprophezeihungen nichts Neues. Neu jedoch ist, daß man sich mit Global 2000 als eine moderne Durchführungsbestimmung imperialistischer Politik (Ausbeutung und Unterdrückung) die Zustimmung weiter Teile der Bevölkerung im großen Stil erschleicht. Das ist genau das was die heute machen in Sachen einer angeblichen Pandemie.

        Genauso wie viele Menschen die Impferei ganz toll finden, findet der Pöbel Wuchermieten und unverschämte Energiepreise völlig in Ordnung weil das ja gut für die Umwelt sei. Und natürlich auch die Preissteigerungen bei Lebensmitteln insbesondere Wurst und Fleisch, schließlich gänge es ja ums Tierwohl und darum daß auf den Kuhweiden weniger gefurzt wird.

        Und jetzt: Gehirn einschalten!

      • sascha313 schreibt:

        So ist es! Stoßseufzer eines geplagten Mitbürgers: „Herr, wirf Hirn herunter!“ Mangels eine geeigneten Bildungssystem haben wir es heute leider mit unzähligen politischen Analphabeten zu tun.

  9. Hanna Fleiss schreibt:

    Ich habe mir gestern die Debatte zur Impfpflicht im Bundestag angesehen. Auffallend: Nicht ein einziges Mal ist das Wort vom Nürnberger Kodex gefallen, und nur ein einziger AfD-Abgeordneter hat überhaupt erwähnt, dass es Nebenwirkungen gibt. Viel „Solidarität“ waberte durch den Raum. Es war eine abstruse Veranstaltung, um der Öffentlichkeit zu demonstrieren, dass „bei uns“ Demokratie herrscht, eine Scheindebatte.

    Da wanden sie sich vor dem Rednerpult schlangenartig und vertieften sich in „Bedenken“, während der Großteil der Redner im Grunde mit allem einverstanden war, was Scholz vorgegeben hatte, als er sagte: „Ich bin für die Impfpflicht!“ Wenige Redner, die gegen die Impfpflicht auftraten. Die kleinen Mädchen, die neuerdings den Bundestag bevölkern, waren eifrige „Kämpferinnen für die Impfpflicht für alle“. Man hatte ihnen wohl vorher gesagt, falls sie sich gegen die allgemeine Impfpflicht aussprächen, würden sie einen Eintrag ins Klassenbuch kriegen. Es war eine schauerliche Veranstaltung.

    Wie immer aber in diesem Bundestag war die einzige Opposition die AfD, deren Redner zur Sache kamen. Ich sehe es so, dass die allgemeine Impfpflicht nicht nur durchkommt, sondern interessant ist auch, dass der Genesenstatus für Bundestagsabgeordnete sechs Monate dauert, was an und für sich bereits ein Witz ist!, während der für den restlichen „Bodensatz“ nur drei Monate anhält. Braucht es mehr, um zu zeigen, was diesen Leuten die Wähler, ihre sogenannten Auftraggeber, wert sind?

    Ich möchte wetten, dass diese Debatte überhaupt nur durchgeführt wurde, war ein Auftrag aus USA, woher ja sowieso alle Aufträge wie Lockdown, Abstand halten usw. kamen. Paul Schreyer hat übrigens bestätigt, dass die BRD sozusagen den Vorreiter bei der Corona-Bekämpfung machen sollte, wie das Dr. Füllmich bereits seit längerem angenommen hatte. Deshalb vermutlich auch dieser gestrige Zirkus im Bundestag.

    • sascha313 schreibt:

      …es ist natürlich nicht damit getan, wenn einige rufen: Der Schulz muß weg! Oder: Der Kretschmer muß weg! Natürlich müssen sie alle weg, auch die „kleinen Mädchen“. Aber weg müüsen erstmal die „Rechte“ auf das Eigentum an den Produktionsmitteln. Doch wie kann man das von den heutigen Bundesbürgern erwarten, die ein Leben lang darauf getrimmt wurden, daß Ausbeutung und die Unterdrückung einer Mehrheit des Volkes etwas Schönes ist… denn schließlich haben die reichsten Deutschen auch mal klein angefangen… Oder etwa nicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s