Ärzte, Krankenschwestern und Wissenschaftler in ethischer Verantwortung kämpfen gegen die Macht der Konzerne

Ärzte aus aller WeltVerzweifelt versuchen Ärzte, Krankenschwestern und Wissenschaftler aus der ganzen Welt, die Menschen vor den verheerenden Auswirkungen der experimentellen COVID-„Impfstoffe“ zu warnen, die – unterstützt vom Militär – den ahnungslosen Opfern gespritzt werden.

Nur ein kleiner Pieks! – so heißt es verhamlosend. Stündlich werden im Radio die neuesten Zahlen der „Inzidenzen“ verkündet. Die Zahl der Toten wird gemeldet. In den Zeitungen sind fast nur noch Bilder von maskierten Menschen zu sehen. Horrorgeschichten über Sterbende und Todgeweihte, die sich nicht „impfen“ lassen wollen, großformatige Werbungen und verharmlosende Berichte der „Impfstoff“-Hersteller. Dann wieder hagelt es Drohungen gegen Verweigerer. Influencer werden eingeschaltet. Beschwörende Worte von Politikern: eine angeblich neue, und viel gefährlichere „Mutation“ – ein tödlicher „südafrikanischer Virus!“ Arztpraxen werden von bewaffneten Polizisten überfallen, Türen werden eingetreten, so als ob es sich um Terroristen handelt. Und wer sich dagegen wehrt, wird als Coronaleugner, Verschwörungstheoretiker oder Nazi beschimpft…

Was hat die herrschende Klasse zu verheimlichen?

Was motiviert diese Ärzte, Krankenschwestern, Wissenschaftler und andere Angehörige der Gesundheitsberufe, sich so leidenschaftlich zu engagieren? Was haben sie zu gewinnen, wenn sie ihre Zeit opfern, um die Öffentlichkeit über die verborgenen Gefahren und die schädlichen Folgen dieser sogenannten „Impfstoffe“ aufzuklären, die bereits jetzt schon Menschen in vielen Ländern der Welt gespritzt werden? Sie haben NICHTS ZU GEWINNEN und viel zu verlieren, einschließlich ihrer beruflichen Laufbahn und möglicherweise sogar ihr Leben. Und warum werden diese Ärzte und Fachleute so sehr zensiert, wo doch behauptet wird, daß die neuen COVID-Impfstoffe tatsächlich „sicher und wirksam“ seien? Was ist es, das die Medien und die Regierung verheimlichen, was die Öffentlichkeit nicht wissen soll? Warum also tun sie das?

In ethischer Verantwortung

Sie tun dies, weil sie Ärzte und Wissenschaftler sind, die die WAHRHEIT der Wissenschaft verstehen und die verheerenden möglichen Folgen derer kennen, die sich für diesen sehr giftigen und gefährlichen Impfstoff entscheiden, und sie versuchen, so viele Menschen wie möglich vor dem Massaker zu retten, das dieser Impfstoff verursachen wird, einschließlich TOD, Hirnverletzungen, lebenslange Autoimmunerkrankungen, Unfruchtbarkeit und mehr.

Bitte sehen Sie sich dieses Video und ihre dringenden Bitten an und teilen Sie es dann mit so vielen Menschen wie möglich, denn die Zeit ist kurz! (in Englisch)

Doctors Around the World Issue Dire WARNING: DO NOT GET THE COVID VACCINE!!


Ärztliche Fehldiagnosen… und eine richtige Entscheidung!

Ein russischer Arzt schickte uns diesen Bericht:

„Ich muß etwas sagen: Ich habe seit 4 Wochen eine Art Corona liegen. Mäßiger Austritt: Atemprobleme, trockener Husten, Austrocknung der Schleimhäute, Kopfschmerzen, etc. Alles in einem. Wenn ich getestet worden wäre, wäre ich offiziell in der Statistik aufgeführt worden und wenn ich gestorben wäre, wäre ich natürlich als ,an Corona gestorben‘ aufgeführt worden. Aber ich habe mich nicht testen lassen.

Ich war schon bei 3 verschiedenen Ärzten. Bluttest: erhöhte Lymphozyten. Wird als viral diagnostiziert, da keine Entzündung sichtbar ist. Der Rat der Ärzten: ,Gehen Sie nach Hause und trinken Sie viel Tee und Vitamin C !‘ Die Brustschmerzen bleiben auch nach 4 Wochen stark. Trotz Antidepressiva (die ein wenig halfen), konnte ich es nicht täglich bewältigen.

Ich ging dann in eine Klinik in Zürich und wurde dort diagnostiziert, und nun halten Sie sich fest:

Pilzinfektion, Versagen innerer Organe! Infektion der oberen Atemwege mit Aspergillus- und Candida-Pilzen. Ursache der Übertragung: MASKE! 😷

Ich habe seit Montag ein Antimykotikum verschrieben bekommen und es wird endlich besser!

Aber mein Punkt ist:
1) Ich hätte sterben können, wenn der Pilz in meine Blutbahn gelangt wäre, ich hätte eine Sepsis bekommen.
2) Die Ärzte haben trotz ihrer Ausbildung und ihrer Sachkenntnis wegen der Corona-Panik eine Pilzinfektion nicht einmal in Betracht gezogen!
3) Ich glaube, die Symptome der inneren Pilzinfektion sind IDENTISCH mit Corona, außer dem Fieber.
4) Wenn ich ins Krankenhaus gehen würde, würden sie mich einsperren und ins Koma versetzen.

Ich appelliere an alle, falls jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht hat: Bitte vergessen Sie die Pilze nicht. Die Maske fördert Pilzsporen… 😷🤢“

„Я должен кое-что сказать: уже 4 недели лежу типа с ,Короной‘. Умеренное протекание: проблемы с дыханием, сухой кашель, пересыхание слизистых оболочек, головные боли и т. д. Все в одном. Меня бы причислили официально в статистику, если бы меня проверили и если бы я умер, то, конечно, меня бы причислили к числу умерших от короны. Но я не тестировался.
Я был у 3 разных докторов. Анализ крови: увеличение лимфоцитов. Диагноз – вирусный, так как воспаления не видно.
Совет от врачей – Иди домой и выпей побольше чая и витамина С!
Боль в груди остается сильной через 4 недели. Несмотря на антидепрессанты (которые немного помогли), я не мог справиться с этим в повседневной жизни.
Затем я поехал в клинику Цюриха и там продиагностировали,
теперь держись крепче:
Грибковая инфекция, поражение внутренних органов!
Поражение верхних дыхательных путей грибком Aspergillus и Candida. Причина передачи: МАСКА! 😷
С понедельника мне назначили противогрибковые медикаменты, и, наконец, стало лучше!
Но к чему я это клоню:
1) Я мог умереть, если бы грибок попал в кровь, у меня был бы сепсис.
2) Врачи, несмотря на свою подготовку и осведомленность о грибковых инфекциях, даже не рассматривали это из-за коронапаники!
3) Я считаю, что симптомы внутренних грибковых инфекций ИДЕНТИЧНЫ для Corona, за исключением лихорадки.
4) Если бы я пошел в больницу, меня бы заперли и поместили в кому.
Обращаюсь ко всем, если у кого-то будет подобный опыт: пожалуйста, не забудьте про грибы.
Маска способствует развитию грибковых спор… 😷🤢
Dieser Beitrag wurde unter Corona-Virus, Impfungen, Internationale Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ärzte, Krankenschwestern und Wissenschaftler in ethischer Verantwortung kämpfen gegen die Macht der Konzerne

    • sascha313 schreibt:

      Da ist Einar Schlereth offenbar auf eine Falschmeldung hereingefallen. Corona-Viren sind schon sehr lange bekannt. Die Frage des Nachweises wird in der Kleinen Enzyklopädie Gesundheit, erschienen im VEB Bibliographisches Institut Leipzig, 1980, so beschrieben: „Aufgrund ihrer geringen Größe sind sie durch bakteriendichte Filter filtrierbar und (von wenigen Ausnahmen abgesehen) lediglich im Elektronenmikroskop sichtbar … Die Einteilung der Viren ist in den letzten Jahren aufgrund morphologischer, biochemischer und molekularbiologischer Merkmale vorgenommen wirden.“ (S.497) – Man darf die DDR-Wissenschaftler und die sowjetischen Forscher nicht für so dumm halten.

      Erst in letzter Zeit kommen irgendwelche „Koryphäen“ mit solchen steilen Thesen an die Öffentlichkeit und behaupten, es gäbe gar keine Viren… Es zirkuliert eine Nachricht in verschiedenen Sprachen im Netz. Ein kalifornischer Arzt namens Dr. Andrew Wye, er soll Virologe und Immunologe sein, habe festgestellt, daß ein „intakter Covid-19 Virus“ nirgends gefunden worden sei. Nun wissen wir aber auch, daß der RT-PCR-Test als Nachweis für genau diesen Virus ungeeignet ist (siehe: Kary Mullis) Wie schon einmal gesagt: Die „Theorien“ werden zusehends abenteuerlicher. (Siehe auch: HIER)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s