Die zwei Seiten einer Blackboard…

blackboardWer einmal Englisch in der Schule gehabt hat, der wird sich erinnern: Blackboard heißt Tafel. In manchen Schulen gab es noch solche schwarzen Tafeln, die man umdrehen konnte; heute wird uns eingeredet, daß es doch besser wäre, alles per PC und iPad zu erledigen – das Lesen, Schreiben und das Denken übernimmt der Computer… Doch zurück zur Blackboard! Betrachtet man die heutige Situation genauer, so fällt auf, daß auf der Vorderseite unserer Tafel ein völlig anderes Stimmungs-Bild gezeichnet wird, als auf deren Rückseite. Um es einmal deutlich zu machen: In den Zeitungen, den Medien und Fernsehansprachen wollen uns Regierung und deren Presseorgane eine schöne heile Welt vorspielen, die getrübt ist durch eine „Seuche“ namens „Corona“, und die nur wieder hergestellt werden kann, wenn „alle Menschen auf der Welt geimpft“ seien. Auf der Rückseite hingegen sieht man eine völlig andere Wahrheit…

Was ist die wirkliche WAHRHEIT ?

Immer mehr warnende, mahnende und besorgte Stimmten von Ärzten, Mikrobiologen, Virologen, Biologen und Juristen, ja sogar Polizisten (!) aus aller Welt werden laut und belegen an Hand von Beispielen, Statistiken und fachlichen Erklärungen möglichst allgemeinverständlich, daß dieses Bild auf der Vorderseite absolut nicht stimmt.

Und wenn wir dann mal ein bißchen weiterdenken, müßte uns allen klar sein, daß der KAPITALISMUS, in dem wir heute leben, und dessen glänzende Fassade uns täglich vorgeführt wird, in Wahrheit eine abgrundtief verbrecherische Gesellschaftsordnung ist, in der nicht das Wohl des Menschen, sondern absolut und unbestreitbar immer nur der PROFIT steht. Denn – wer das Geld (und die Produktionsmittel dazu!) hat, der hat die Macht! Es wird also Zeit die Tafel umzudrehen, den Kapitalismus zu beseitigen und diejnigen zur Verantwortung zu ziehen, die uns mit dieser kriminellen P(L)ANDEMIE ins Verberben stürzen wollen! Und Millionen Menschen sind bereits das Opfer der derzeitigen gigantischen Weltwirtschafts- und Weltfinanzkrise geworden.

Nach „Impfung“:
Zahl der Sterbefälle in Altenheimen explodiert

Todesfaelle-Altenheime

Und wieder bestätigt sich eine „Verschwörungstheorie“ von „Corona-Leugnern“: Die sogenannten „Impfungen“ gegen das Virus sind brandgefährlich bzw. Das behaupten nicht irgendwelche „Covidioten“, sondern wird durch statistisches Zahlenmaterial belegt. In Altenheimen hat sich die Sterberaten in den Wochen nach „Impfbeginn“ dramatisch vervielfacht wie untenstehende Statistik zeigt.

Alles nur „Zufall“

Das scheint jedoch die dafür verantwortlichen Politiker und „Experten“ wenig zu beeindrucken. Diese Leute behaupten, daß das mit den sogenannten „Impfungen“ nichts zu tun habe – das sei eben alles nur Zufall. Gut möglich, daß demnächst behauptet wird, die seien allesamt an Corona verstorben, da zu wenig „geimpft“ wurde. Das Sprichwort „Wer’s glaubt, wird selig“ erfährt hier seine praktische Bestätigung. Nicht immer, aber immer öfter.

äTodesfaelle-Altenheime1

Die hier gezeigten Statistiken sind naturgemäß unvollständig. Fälle, wie von unserer Redaktion beispielsweise bereits am 24. Jan. 2021, also 3 Wochen nach Beginn der sogenannten „Impfungen“, veröffentlicht, sind da nicht enthalten:

„Impf-Tote plötzlich „Corona-Opfer“ – Nachdem 25% der Geimpften in Seniorenheim starben“

Quelle:
Die Zahlen sind Originaldaten vom RKI und sind über eine API-Schnittstelle von einem Bekannten von Jan-Peter Wöbking gesammelt worden. Er hat mit ihm telefoniert und steht aktuell in Kontakt mit Prof. Hockertz und Prof. Bhakdi. Die Datensammlung (ich.bingenervt.de/Altenheime.xlsx) wird täglich aktualisiert. Es ist nur die Spitze des Eisberges. Quelle: sein Account in FB

Gespiegelt von „Unser Mitteleuropa“ (Vielen Dank!)
Siehe auch #ichlassemichnichtimpfen (telegram)

Dieser Beitrag wurde unter Corona-Virus, Faschismus, Impfungen, Kapitalistische Wirklichkeit, Massenmanipulation veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Die zwei Seiten einer Blackboard…

  1. Eger schreibt:

    Wenn das keine Signifikanz ist, dann braucht man das Wort nicht mehr. Sage ich als Dipl.-Ing. / TU DRESDEN 1976. Genau diese Ergebnisse waren und sind auch weiterhin zu erwarten. Und zwar seit März 2o2o. Wie ich ich mich seit Anbeginn der Carola-Hysterie bemühte, klar zu machen, Soweit man unsereinen läßt.

    ALLE, die dergleichen wissen und bekunden, werden seither latent und offen angefeindet. Ich habe Mitte Oktober 2020 „Hausverbot“ bekommen für meine langjährige Hausarztpraxis. Und darf mir jetzt eine neue suchen. Mal sehn, ob sie schon schwarze „corona“- listen haben… Die zuständigen Stellen, bei denen ich mich lt. Art. 17 provunG beschwert habe, haben sämtlich NICHT geantwortet. q.e.d.

    scheiSS-provunG!

    Es steht zu vermuten, daß Graphiken wie die obigen gelöscht werden mit dem Hinweis auf „Faktenchecker“ und Befindlichenkeiten des RKI oder des Bumsamts für Statistik: Darstellungen und Interpretationen, die den Merkelisten nicht gefallen, werden gelöscht. Von wegen „Freiheit“.

    • sascha313 schreibt:

      Die Corona-Sekte ist jedoch immer noch sehr mächtig! Doch wir sind die Mehrheit!

      • Maximilian H. schreibt:

        Sind wir das? Ich möchte es ja sehr hoffen, aber wenn ich um mich blicke (werden es zwar mehr, aber) sind es doch zu wenige, die sich der faschistischen Tyrannei grundsätzlich widersetzen. Stattdessen verweilen sie in ihrem engstirnigen kleinbürgerlich-reaktionären Weltbild und denken allen ernstes, dass die netten Kapitalisten so toll zu ihnen sind und jetzt mit Schnelltests+super sicherer Impfung endlich wieder Freiheiten „zugestehen“ (sind es natürlich auch dann nicht) und sie vor der todbringeneden Pandemie gerettet haben.
        Wenn sich nicht gehörig etwas bewegt, glaube ich stand jetzt, dass aller Repressionen, Willkür und offener exekutiver Gewalt zutrotz, das Ansehen der Kapitalisten und ihrer Marionetten in Politik bei vielen Menschen gestiegen ist – absurd.
        Es ist etwa vergleichbar mit der Idee, dass bspw. der Mindestlohn umgesetzt wurde, weil die Kapitalisten einfach urplötzlich so nett zu den Werktätigen sind – völlig kranke Vorstellung, aber unverschämt weit verbreitete Ansicht.
        Man kann nur weiter aufklären, bilden und aufrufen, sich zu widersetzen, aber es scheint mir, dass Du in diesem Hinblick optimistischer bist als ich…

    • Martin Adam schreibt:

      Das schöne ist, dass die Faktenchecker alle ruhig sind. Denen hat’s wohl auch die Sprache verschlagen!

  2. Pingback: Die zwei Seiten einer Blackboard… | kamaref

  3. Erfurt schreibt:

    Mit den sog. Kontaktverfolgungs-Apps (es gibt mittlerweile Mehrere) ist das genauso wie mit Pharmaka: Ob es dem Menschen nützt, oder nicht nützt oder gar schädlich bis tödlich ist, ist denen die damit ihre Spielchen an der Börse treiben scheißegal. Also auch dem Staate, denn der steckt da ja mit drin!

  4. Hanna Fleiss schreibt:

    Über diese rasant ansteigenden Zahlen der Sterbefälle in der BRD hört man nichts in den öffentlich-rechtlichen Sendern und liest man nichts in den „Qualitätsmedien“. Es ist ungeheuerlich!
    Wie lange will man die hohe Zahl der Todesfälle in den Altenheimen noch verheimlichen? Es wird lediglich ganz lapidar geäußert, dass von Covid-19 vor allem die Alten und Kranken betroffen sind. Aber über diese Zustände in den Alten- und Pflegeheimen erfährt man nichts, außer in den alternativen Medien. Aber nicht alle Haushalte haben einen Computer, diese Leute lesen tatsächlich nur „Qualitätsmedien“ oder was sie dafür halten und sehen fern. Im Fernsehen gibt es derzeit kaum einen Beitrag, egal, um welches Thema es geht, der sich nicht zu Corona äußert, so dass man den ganzen Tag mit Corona eingelullt wird und in denen die Maßnahmen der Bundesregierung als alternativlos dargestellt werden.

    Ein besonders bezeichnendes Beispiel dafür, wie die Bundesregierung bemüht ist, die Wirklichkeit zu schönen, spielte sich heute im Bundestag beim Thema Bildung ab. Die Dame Karliczek hatte offensichtlich den Auftrag, im Grunde jeder negativen Diskussion darüber vorzubeugen, und malte ein Bild, das nicht im geringsten der Wirklichkeit entspricht, ein „Erfolg“ jagte den anderen. Von allen Seiten bekam sie Feuer, sogar aus der CDU-Fraktion, besonders was die Situation von schulpflichtigen Kindern angeht, die zu Hause am Computer sitzen.

    Und wie üblich wurden die Redebeiträge der AfD-Abgeordneten zu Corona übergangen, als hätte niemand geredet, alle Anträge wurden einstimmig vom Bundestag abgeschmettert, zum Beispiel der Antrag zur Beendigung der „epidemischen Lage…“. Und das waren, bei allen Ansichten, die man zur AfD hat, im Grunde die Beiträge, die auf den Punkt kamen. Kubicki hat schon recht, die AfD verfolgt mit ihren Beiträgen natürlich bestimmte Absichten, aber wenn etwas Vernünftiges gesagt wird, sollte man hinhören. Und nicht die AfD völlig unbewiesen beschimpfen, füge ich hinzu. Aber welche Fraktion verfolgt mit ihren Beiträgen keine Absichten?
    Und die sind todsicher fast nie zum Wohle des Volkes. Das jedenfalls beweisen nicht nur die Diskussionen zum Thema Corona.

  5. roprin schreibt:

    So soll es ja auch sein. Die Alten haben zwar für ihre Renten eingezahlt, aber die Bundesregierung (stets den USA zu Diensten) braucht das Geld dringend für Rüstungsausgaben. Der brave Bundesbürger hat mir Erreichen des Rentenalters den Löffel abzugeben. Aber nein, die erdreisten sich, 90 Jahre und älter zu werden. Da leben die ja noch 35 bis 40 Jahre ohne daß sie Mehrwert für die Unternehmer erarbeiten. Also weg damit. Die sind nur Abfall der Gesellschaft. Die Weltbevölkerung reduzieren, das ist heute innovatives Denken und Handeln. Also bitte nicht so zimperlich. Kranke und Arbeitsunfähige müssen auch noch entsorgt werden. Dann noch ein paar Hunderttausend von denen, die sowieso niemand braucht. Dann hat man immernoch ausreichend Sklaven für die Drecksarbeit und die Mehrwertsteuer. Und Kinder kriegen, das dürfen demnächst auch nur noch Wenige. Auch dafür sorgt die Impfung. Man macht junge Menschen einfach unfruchtbar und bastelt Babies in Brutkästen.

    Habe ich irgendwas vergessen? Oder habe ich nur schlecht geträumt?

    • Hanna Fleiss schreibt:

      Roprin, dass die Alten „weg“ müssen, können wir derzeit sehr gut in den Alten- und Pflegeheimen beobachten. Gegen jede medizinische Erkenntnis wurden die Impfstoffe zuerst an ihnen erprobt – natürlich mit der Ausrede, sie seien die am meisten Gefährdeten, die geschützt werden müssen. Dass außer der Spritze kaum etwas an Schutz für sie in der BRD getan wurde, wissen wir. Wegsperren war die Devise.

      Es gab Absprachen, dass die zuvor nicht an alten und kranken Menschen erprobten Impfstoffe zuerst an sie und an Behinderten eingesetzt werden sollten. Das entspricht haargenau dem Eugenikgedanken etlicher Eugenik-Verbände. Sowieso, Gates, ein Vorreiter der Eugenik, hat das Wort „Eugenik“ zwar nicht ausgesprochen in dem Tagesschau-Interview, er hat aber davon gesprochen, dass 700.000 Menschen an der Impfung sterben werden. Und wenn man sich ansieht, wieviel Menschen allein unmittelbar nach der Impfung gestorben sind – ohne dass die Langzeitfolgen schon eingetreten wären – ist die Zahl von Gates, der sich im Eugenik-Gebiet tummelt, untertrieben.

      Zum Beispiel ein gewisser Hill, einer der Initiatoren der Impfstoffentwicklung von AstraZeneca, ist in Großbritannien aktives Mitglied eugenischer Vereine und Institutionen, und dass er auf diesem Gebiet bereits tätig war in Afrika, lässt vermuten, dass auch der Covid-19-Impfstoff davon beeinflusst ist. Neben allen anderen schrecklichen Nebenwirkungen und Todesfällen, die derzeit dokumentiert sind und offiziell unter Corona-Tod erscheinen, ohne dass die Todesfälle wirklich untersucht werden dürfen!

      • sascha313 schreibt:

        Wir können nur hoffen, daß vielen Menschen noch klar wird, daß diese angebliche „Impfung“ mit genmanipulierten Chemikalien nichts anderes ist als Massenmord. Um das zu vertuschen, werden möglicherweise zeitweilig auch teilweise Placebos gespritzt…

        Unter „Eugenik“ verstehen die Imperialisten die Ausrottung sämtlicher nutzloser „Fresser“ (wie das schon der Massenmörder Frank am 16. Dezember 1941 in Kraków zum Ausdruck brachte). Damit ist insbesondere die Beseitigung der durch die jahrzehntelange Ausplünderung der ärmeren Ländern und die Entwicklung der Hochtechnologie entstandene relative Überbevölkerung gemeint. Denn auf der Erde ist genug Platz für alle Menschen. Die Ungleichverteilung liegt woanders.

        Angeblich werde durch das „exponentielle Bevölkerungswachstum“ in absehbarer Zeit die Anzahl der Lebewesen auf der Erde „die ökologische Tragfähigkeit ihres Lebensraums“ überschreiten. Schon jetzt sei durch die die verbreitete Hungersnot in den ärmeren Ländern die Existenz der Menschheit gefährdet. Die Bourgeoisie bedient sich hier eines elementaren Bedrohungsszenarios, um ihre menschheitsvernichtenden Maßnahmen zu rechtfertigen.

        Über Eugenik (im humanistischen Sinne!) – die Bewahrung und den Schutz des menschlichen Erbgutes – kann man nur im Sozialismus reden:

    • Erfurt schreibt:

      Die wenigsten Menschen können sich vorstellen, wie böse und hinterhältig dieses System ist. Diese Teufel bilden Spekulationsgeschäfte auf dem realen Markt ab und ob dabei Menschen zu Schaden kommen ist denen scheißegal.

      Viele Grüße!

  6. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Vor der Impfung

    Vom 27.01. bis 27.12. 2020 hatten sich rund 1,2 Mio. *mit* Corona infiziert, davon sind (geschätzt(*A)) 160.000 *an* der Infektion COVID erkrankt und 30.300 Menschen in Deutschland elendig an COVID verreckt! (337 Tage) – also durchschnittlich 90 MENSCHEN am Tag!!!

    Nach der Impfung

    Vom 28.12.2020 bis 27.02.2021 (62 Tage) haben sich etwa weitere 0,5 Mio. *mit* Corona infiziert, davon sind (geschätzt(*A)) 80.000 *an* der Infektion COVID erkrankt und weitere 39.704 Menschen in Deutschland an COVID krepiert!!! – also durchschnittlich 640 MENSCHEN am Tag!!!

    (*A) Schätzung beruht auf den veröffentlichten Daten des RKI, daß sich kanpp 40.000 im Krankenhaus und fast 80.000 auf einer Intensivstation befanden – nun sind aber nicht alle Covid-Patienten im Krankenhaus gewesen, und außerhalb des Krankenhauses sind 35 % aller Covid-Patienten elendig zu Grunde gegangen.

    • Erfurt schreibt:

      Infizieren tun wir uns täglich mit allen Möglichen. Die entscheidende Frage ist ob wir davon krank werden.

      Nun, was Viren betrifft empfehle ich in Sachen Mutationen das Buch „Wir sind nicht nur von dieser Welt“ (Hoimar von Ditfurth). Dieses Buch hat mir in Sachen Darwin und Evolution die Augen geöffnet. So ist das was die heutigen Staatsmedien über Coronaviren (die übrigens in den 30er Jahren entdeckt wurden!) verbreiten totaler Bullshit. So als wären Viren etwas völlig Neues und Unerforschtes. Was ARD, ZDF usw. über Mutationen verbreiten sind unhaltbare Behauptungen die der Darwinschen Evolutionstheorie total widersprechen. Wenn das wirklich so wäre wie behauptet wird, wären wir heute von blutrünstigen Monstern umgeben falls es uns als Spezie Mensch überhaupt geben sollte und hätten nicht die Geringste Überlebenschance.

      Die Manipulation der Naturwissenschaften im Interesse des Kapitals ist jedoch nichts Neues. Bei meinen Recherchen zum Tunguska-Ereignis muss ich das auch immer wieder feststellen. Seit Ende der 60er befasse ich mich mit diesem Thema, einzig russische Forscher haben in der Zeit der UdSSR fundiertes Wissen über dieses Ereignis zusammengetragen und dokumentiert. Darüber habe ich mich vor ein paar Jahren mit einem Physiker von der Universität Bologna (Italien) mal so richtig in die Wolle gekriegt und am Ende hat der zugeben müssen, daß er selbst manipuliert wurde. Und natürlich schreibe ich auch auf meiner Website über solche Dinge.

      Freundschaft 😉

      • Hanna Fleiss schreibt:

        Stefan, wir sind uns doch einig, dass hinter der Coronahysterie eine ganz andere Agenda abläuft. Gates, der durch seine Milliarden die WHO beherrscht, ist kein Naturwissenschaftler, der hat sich in MIcrosoft reingehängt und die wirklichen Erfinder rausgedrängt mit üblen Intrigen, die Gewinne gekrallt und soll auch von Soros noch einen „kleinen Zuschuss“ bekommen haben. Und was jetzt geschieht, hat das Niveau solcher Leute wie Gates: Sie wissen vom eigentlichen Thema gar nichts. Wir können uns die Finger wundschreiben und auf wirklicher, auf unabhängiger Wissenschaft bestehen, das kümmert solche Typen wie Gates nicht. Die machen ihren Stiebel weiter, und wenn wir nicht aufpassen und uns rühren, liegen wir drunter.

  7. Hanna Fleiss schreibt:

    Sascha, zur Eugenik noch ein Link, den Beitrag habe ich in 2020news gefunden:
    https://2020news.de/entwickler-des-oxford-astrazeneca-impfstoffs-haben-verbindungen-zur-britischen-eugenik-bewegung/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s