Und für alle, die noch an die Wahrhaftigkeit der Statistiken und die ehrlichen Absichten der Merkel-Regierung glauben…

Die oberste Gesundheitsbehörde der Vereinigten Staaten CDC hat zugegeben, daß Krankenhäuser über 130.000 Tote von Pneumonie, Influenza und Herzattacken als Covid-19 deklariert haben. Es seien in Wirklichkeit nur 6% an COVID gestorben, die restlichen 94% sind an anderen Krankheiten gestorben.

Glaubt wirklich irgend jemand, das wäre in der BRD anders???

Warum wird das Volk belogen und betrogen?

In unserem Zeitalter der Endphase des Kapitalismus unter den Bedingungen der gegenwärtigen Weltwirtschaftskrise (die sich als Corona-Virus-“Pandemie“ verkleidet hat) gewinnt das gesellschaftliche und individuelle Bewußtsein der Menschen zunehmend an Bedeutung. Aus diesem Grunde gibt es heute einen verschärften ideologischen Kampf, mit dem die herrschende Klasse der Monopolbourgeoisie und des Finanzkapitals versucht, der Bewußtseinsbildung und Bewußtseinslenkung der Volksmassen einen ihren Herrschaftsinteressen entsprechenden Inhalt geben. Deshalb ist es so wichtig zu wissen, was in den Köpfen der Menschen vorgeht und was in ihnen sein sollte.

Unterschied zwischen der DDR und der heutigen Bundesrepublik

Während bis 1989 in der Deutschen Demokratischen Republik ein Bildungssystem aufgebaut worden war, das einen jeden zum Begreifen seiner historischen Aufgabe und zur Erkenntnis der historischen Mission des ersten sozialistischen Staates deutscher Nation geführt hatte, wird heute in der deutschen Bundesrepublik mit der Corona-Hysterie eine neue Technik des Regierens, der perfekte geistige Notstand der Massen geschaffen.

Warum werden die Menschen unter Druck gesetzt und eingeschüchtert?

Wesentlicher Bestandteil dieser neuen Technik des Regierens ist die Manipulation des Bewußtseins, der Einschüchterung und Entmündigung des gesamten deutschen Volkes. Mit Hilfe moderner wissen­schaftlicher Erkenntnisse und technischer Verfahren wird das Bewußt­sein der Menschen in einer solchen Weise deformiert, daß alle grund­legenden Wahrheiten für das Volk unauffindbar werden. Hinter wort­reichen Erörterungen, ob die neueste Mutation des Coronavirus gefährlicher sei als die bisherigen, und ob halbjährlich eine „Impfung“ vonnöten sei oder nicht, wird dem Volk verschwiegen, daß die aggressive imperialistische Großbourgeoisie, die heute in der BRD an der Macht ist und ihr Werk fortführen will, nach über 30 Jahren ihrer Herrschaft nun auch auf dem Gebiet der annektierten DDR gesetzmäßig die Katastrophe des Jahres 2020 herbeigeführt hat.


Was uns heute verschwiegen wird…

Es wird nicht nur verschwiegen, daß es die deutsche Großbourgeoisie war, die zwei Weltkriege angezettelt und verloren hat, sondern daß sie in unserer Epoche auch ihre Existenzberechtigung als Klasse absolut verloren hat. Es wird uns verschwiegen, daß die Herrschaft der Monopole nicht nur sagenhaften Reich­tum für eine Minderheit bedeutet, sondern vor allem zunehmende Ausbeutung und Unterdrückung des Volkes. Es wird verschwiegen, daß die Ergebnisse des zweiten Weltkrieges mit den Grenzen in Europa nicht revidierbar sind ohne einen neuen Weltkrieg und daß dieser Krieg eine noch größere natio­nale Katastrophe bedeuten würde. Es wird verschwiegen, daß die DDR ein demokratischer Rechtsstaat war, der bis 1990 den Machtbereich des westdeut­schen Imperialismus einengt hatte, und der ein Hort des Friedens in Europa und der Zukunft des deutschen Volkes war.

Warum gelingt es, einen großen Teil der Menschen in die Irre zu führen?

Der „Great Reset“, der große „Neustart“ ist im öffentlichen Leben der Bundesrepublik zum Modewort geworden. Man spricht von den angeblichen Gefahren einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus und stellt fest: Wer nicht „geimpft“ sei, der verhalte sich „unsolidarisch“ und sei eine Gefahr für die Menschheit. Was worin besteht hier eigentlich die Irreührung der Bevölkerung? Welche Um­stände haben die herrschende Klasse dazu gezwungen, eine solche massenhafte Manipulierung des Volkes zu inszenieren? Welcher ökonomische, politische und ideologische Mechanismus verbirgt sich hinter diesem Betrug? Wie wurde es möglich, große Teile des Volkes geistig so zu steuern, daß sie das Gegenteil von dem tun, was sie eigentlich ihren eigenen Grundinteressen gemäß tun müßten? Ständig, alle halbe Stunde, werden uns immer neue Lügen eingehämmert und auf Zeritungspapier gedrückt.

Der Klassenkampf der Oligarchen gegen das Volk

Beeinflussung und Lenkung des Bewußtseins und der Verhaltensweise der Menschen und der Klassen einer Gesellschaft ist keineswegs eine neue Erscheinung unserer Zeit. In jeder Klassengesellschaft und auch in der gegenwärtigen Endphase des Kapitalismus, im Kampf um die Überwindung und Beseitigung des Imperialismus wurde und wird der Klassenkampf nicht nur politisch, sondern vor allem auch ideologisch geführt, wird verstärkt psychologischer Druck ausgeübt. Neben dem Widerstand des Volkes gegen das Zwangsregime der Regierung, wozu auch die polizeiliche und mili­tärische Gewalt gehört, ist der Kampf um bürgerliche Rechte und Freiheiten, der politische, juristische, künstlerische und soziale Kampf, eine wichtige Seite des Klassenkampfes zwischen dem Volk und den Machthabern in der BRD geworden.

Warum wird die freie Meinungsbildung unterdrückt?

Immer waren und sind diejenigen sozialen Klassen an richtiger Information, an der Verbreitung und Festigung der Wahrheit interes­siert, deren Kampf mit dem allgemeinen gesetzmäßigen Gang der Weltgeschichte übereinstimmt, die ein objektiv bedingtes Interesse daran haben, daß das Volk die Notwendigkeit des Kampfes um den historischen Fortschritt begreift. Und umgekehrt waren an der Ver­breitung von Vorurteilen, Lügen, Halbwahrheiten, Angst, an der Behinderung des freien Urteils und der freien Meinungsbildung immer jene Klassen interessiert, die ihre historisch überlebte ökonomi­sche, politische und geistige Herrschaft gegen den revolutionären Kampf neuer sozialer Klassen behaupten mußten.

Je weniger eine Gesellschaftsordnung den historisch sich wandelnden Bedürfnissen der Mehrheit des Volkes gerecht zu werden vermag, desto dichter muß der ideologische Schleier sein, der die sozialen Grundfragen und Widersprüche verdeckt, um so intensiver muß die ideologische Täuschung ausgeübt werden.


Die Wahrheit ist das erste Opfer…

Historisch gesehen, ist vor allem mit dem Untergang des Feudalis­mus und der Entwicklung des Kapitalismus, mit der Entwicklung der bürgerlichen Demokratie das Problem der öffentlichen Meinung ein­hergegangen. Die Meinung des Volkes, die soziale Funktion von Mei­nungen im gesellschaftlichen Leben wurde zu einer zentralen Frage beim Sturz des Feudalismus und im Mechanismus der bürgerlichen Demokratie. Die durch die Industrie hervorgebrachte Technik schuf zudem völlig neue Mittel zum Austausch von Gedanken und zur ideo­logischen Beeinflussung großer Menschengruppen.

Ist die bürgerliche Ordnung noch zu retten?

Alle diese Mittel waren meist Eigentum der Bourgeoisie und wurden von ihr systema­tisch in ihren ideologischen Herrschaftsmechanismus eingebaut. Es galt, die sich entwickelnde kapitalistische Gesellschaftsordnung als die einzig vernünftige, als die beste aller möglichen gesellschaftlichen Ordnungen darzustellen, so wie man uns heute den Plan einer „transhumanistischen Gesellschaft“ als Zukunftsmodell aufzuzwingen versucht. Nein. Der Kapitalismus ist nicht mehr zu retten!


Warum wird der Kommunismus verteufelt?

Die Bekämpfung und Verunglimpfung der sozialistischen Ideologie und ihre Gleichsetzung mit dem faschistischen Regime der „Transhumanisten“ Gates, Schwab, Soros und Rockefeller sei identisch mit dem Ende der Menschheit – diese Lüge wurde zur hauptsächlichen Funktion der ideologischen Herrschaft der Bourgeoisie. Damit sich die deutsche Bevölkerung nicht bewußt wird, daß sie durch die alten Verderber des Volkes, die Sozialdemokratie und die Grünen mit Unterstützung durch die „Linken“ in eine noch größere Katastrophe getrieben wird, werden alle Register der Meinungsmache und des Antikommunismus gezogen. Die Massenmedien werden systematisch im Sinne der reaktionären, aggressiven und bankrotten Politik der BRD-Regierung gesteuert. Der einzige Ausweg ist der Sturz des Kapitalismus, die Beseitigung des Privateigentums an den Produktionsmittel und die Herrschaft des Volkes und der Aufbau des Sozialismus. Und genau davor haben die heutigen Machthaber Angst….

(Quelle: Manipulation. Dietz Verlag Berlin, 1968, S.9-12. berarbeitet)

Dieser Beitrag wurde unter Corona-Virus, Kapitalistische Wirklichkeit, Lügenpresse, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Und für alle, die noch an die Wahrhaftigkeit der Statistiken und die ehrlichen Absichten der Merkel-Regierung glauben…

  1. Hanna Fleiss schreibt:

    Sie haben eine scheißende Angst vor jedem wahren Wort. Auch die deutschen Schriftsteller.
    Ich bin im Blog des Deutschen Schriftstellerverbandes, und mir wurde heute zum zweiten Mal ein Gedicht gelöscht, ohne Begründung. Sie fürchten weniger die Taten, als vielmehr die Gedanken.

    Ich habe vor einigen Tagen ein Interview mit Prof. Dr. Karl Hecht gesehen. In diesem Interview
    geht es um die geplante Anwendung der Digitalisierung zur Kontrolle der Bevölkerung. Das ist so ungeheuerlich, dass man es nicht glauben kann, was sie planen mit der Menschheit. Und die Werkzeuge stehen bereit, und der grinsende Gates, der einer der Initiatoren der Hirnmanipulation des Menschen als Geldgeber ist, treibt diese Entwicklung voran. Und er ist nicht der Einzige.
    Prof. Dr. Hecht ist bereits 96 Jahre alt, aber sein Denken ist immer noch klar, er ist informiert wie kaum jemand, und er hat uns noch etwas auf den Weg zu geben, die Warnung vor dem größten Menschheitsverbrechen, der Auslöschung des Menschen als Menschen.

    Und wenn sie meine Gedichte löschen, meine Gedanken, meine Worte – dann löschen sie mich als Person, als denkenden Menschen. So gesehen bin ich für sie bereits klinisch tot. Aber ich lebe, und ich kann immer noch schreiben, solange wie ich lebe als denkender Mensch! Dass meine Gedichte gelöscht wurden, zeigt mir doch, dass ich ins Schwarze getroffen habe, und das ist mehr als eine Medaille.

  2. Joachim schreibt:

    Was mich am meisten enttäuscht hat ist daß die beiden kommunistischen Parteien der BRD – KPD und DKP – nichts merken sondern der Bourgeoisie ebenso auf den Leim gehen. Es ist einfach nur traurig.

    • sascha313 schreibt:

      Man soll ja nicht pauschalisieren, denn die Menschen sidn ja nicht alle gleich. Aber wer sich einer Partei anschließ – gleich welcher – der akzeptiert deren Kurs. Und wenn heute jamnd in der DKP ist, in der Linkspartei oder irgendeiner anderen, einer bürgerlichen Partei, dann macht er sich mit denen gleich! (Wobei die DKP und die Partei „Die Linke“ schon lange nicht mehr mit dem Sozialismus im Sinn haben! Sie sind im wesentlichen antikommunistisch!)

      • Joachim schreibt:

        Das seh ich auch so. Vor 1-2 Jahren spielte ich mit dem Gedanken der KPD beizutreten. Aber das hat sich seit Corona erledigt. Bei Wahlen möglichst weit links wählen ist das Äußerste.

      • sascha313 schreibt:

        …ja, Joachim was hatten da einige schon bei der Gründung der KI in den 90er für Hoffnungen in die „Linken“ gesetzt. Es ist m.E. an charakterlichen Eigenwilligkeiten und fehlender Ehrlichkeit gescheitert! Über Stalin waren sich wohl damals schon fast alle einig: „Er war eine hervorragende, geniale Persönlichkeit! Ein Kommunist!“

      • roprin schreibt:

        Das ist ja das große Dilemma unserer Zeit!

  3. Hanna Fleiss schreibt:

    Roprin, das Hecht-Interview habe ich über Coronahysterie bei kla.tv gefunden. Dort hatte er auch ein wunderbares Interview zur Corona-Geschichte gemacht. Ich hab die Adresse von kla.tv nicht.
    Ich habe das Interview in Favoriten, mal sehen, ob ich es dir senden kann. Falls es nicht klappt, probier selber, wie du rankommst. – Nein, klappt bei mir nicht. Tut mir leid, Roprin.

    • sascha313 schreibt:

      Es sammeln sich mittlerweile so viele Informationen an (auch unwichtige), daß man Mühe hat alles wieder zu finden. Vieles, was wichtig gewesen wäre, ist dann nicht mehr zu finden…
      Prof. Karl Hecht: „Die Gedanken sind frei – aber mit der globalen Digitalisierung ist es damit vorbei.“
      https://www.kla.tv/18068

  4. Hanna Fleiss schreibt:

    Ja, Sascha, dieses Interview meine ich! Ist dieser alte Mann nicht wunderbar?

    • sascha313 schreibt:

      Ich habe von ihm auch ein Buch „Gesundheit und Menschenführung“ (1969) … da war das alles ja noch nicht aktuell. Aber es ist genial, wie klar Prof. Hecht die Situation durchschaut! Er ist einer der wenigen, der auch heute noch der DDR alles Ehre macht!

  5. Erfurt schreibt:

    Die Merkeln hat praktisch selbst gesagt, daß „man“ gar nicht weiß wie sich die Impferei auf „das Infektionsgeschehen“ auswirken wird. Und was die Tests betrifft, geben die Protagonisten ja auch ganz offen zu, daß die zu 50% falsche Ergebnisse liefern. Und was die Masken bringen weiß auch keiner. So kann man praktisch auf diesen ganzen Müll verzichten, wäre die logische Schlußfolgerung.

    Aber für die meisten Menschen ist das ganz einfach zuviel Logik 😉

    PS: Wie es weitergeht wissen wir. Nach der 3. Welle kommt die 4. Welle, nach Mutante 1.2.3 kommt Mutante 4.5.6 und nach jeder Spritze kommt die nächste Spritze.

    • Hanna Fleiss schreibt:

      Stefan, natürlich bringt das alles nichts, und das soll es ja auch nicht. Was es soll, ist, uns demütigen, und zwar so weit, wie uns der Great Reset braucht. Ich lese gerade das Buch „Das Corona-Dossier“, und der Autor schreibt, dass die Masken und das Testen in großem Maßstab Thema des Event 201 waren. Es ist also keine Erfindung von Merkeln.

      Aber unser Oberpriester Müller hier in Berlin hat sich was Feines ausgedacht. Die OP-Maske reicht nun nicht mehr beim Einkaufen (außer Supermärkte und Apotheken), sondern wir müssen alle FFP-2-Masken beim ÖPNV und beim Einkaufen aufsetzen. Ich kann mit meinem Gesundheitszustand keine FFP2-Maske tragen, da kriege ich keine Luft, ich habe das schon ausprobiert. Was mach ich da? Und selbst das Attest vom Arzt, das ich nicht habe, würde ja nicht anerkannt werden, wie man allseits hört. Für mich hat die Maske lediglich den Zweck, von Denunziationen verschont zu werden. Sowie ich an der frischen Luft bin, reiß ich mir das Zeug vom Leibe. Müller wird schon noch darauf kommen als Steigerungsstufe, dass wir auch auf Straßen und Plätzen Masken tragen müssen. Das ist für mich offizieller Staatsterror! Die wollen uns mit diesem faulen Zauber wirklich zur Minna machen. Sage mir keiner, Müller weiß nicht, dass die Zahlen des RKI allesamt gefälscht und Masken überhaupt nicht nötig sind. Ich habe mir die teuren FFP2-Masken aus der Apotheke, die mir als Rentnerin auf Gutschein zugestanden wurden, nicht gekauft. Und so mache ich mir den Spaß, eine Original-FFP2-Maske, die ich für das Renovieren benötigte, aufzusetzen. Soll mir einer sagen, das wäre keine FFP2-Maske! Ich freu mich schon auf die bösen Blicke in der Bahn. Wir müssten uns die ganze Maskerade zum Ulk machen! Und nicht so bierernst in die Gegend starren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s