Professor Dr. Dolores Cahill: Warum werden die Menschen nach den ersten mRNA-Injektionen allmählich sterben?

Der nachfolgende Bericht ist entnommen der Mitschrift einer Videokonferenz zwischen der irischen Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dolores Cahill und der Genetikerin und ehemaligen Direktorin des nationalen „Instituts für Gesundheit und medizinsische Forschung“ (Inserm) in Paris, Dr. Alexandra Henrion-Caude. Übereinstimmend urteilen beide Wissenschaftlerinnen, daß die tödlichen Folgen einer solchen Injektion

ImmunizationProf. Dr. Dolores Cahill: Das ist ein Forschungsbericht aus dem Jahre 2012, veröffentlicht auf Plus One, mit dem Titel: „Eine Immunisierung mit dem SARS Coronavirus-Impfstoff führt bei einem Angriff mit SARS-Viren zu pulmonaler Immunpathologie“. Das Problem bei einer Injektion von Messenger-RNA war, daß diese plus-positive RNA in unsere Zellen gelangen kann, wenn sie ein Virus-Protein wie das Spike-Protein enthält. Und wenn nun der Virus direkt in Ihren Körper injiziert wird, und dann erkennt Ihr Immunsystem den Virus in Ihrem Körper als etwas, das nicht dorthin gehört und bringt eine Immunreaktion hervor. Das Spike-Protein des Virus wird in unseren Zellen exprimiert und wird dem Immunsystem ausgesetzt, wenn diese Zellen sterben. Der Körper entwickelt dann eine Immunreaktion, einschließlich der Bildung von Antikörpern. Nehmen wir also an, das passiert im Dezember, die Leute würden das sofort tun, dann würde dieser Prozeß innerhalb von zwei oder drei Wochen beginnen. Aber wenn dann im Februar, März, April 2021 ein weiterer Coronavirus auf natürliche Weise zirkuliert, dann wird das eine Herausforderung für den natürlichen Virus sein oder es könnte sogar eine Erkältung sein.

Sie wissen, daß SARS einer der natürlichen Coronaviren ist, und daß die Versuchstiere, wie es in dieser Studie geschehen ist, nachdem sie herausgefordert worden waren, sehr krank geworden sind, und daß einige von ihnen starben. Deshalb heißt es in der letzten Zeile der Zusammenfassung: „Vorsicht bei der Anwendung eines SARS-CoV-Impfstoffs beim Menschen ist angezeigt.“ Es handelt sich hier also um einen sogenannten Zytokinsturm oder eine überschießende Immunreaktion.

Der gefährliche mRNA „Impfstoff“

Und aus diesem Grunde gibt es seit Jahrzehnten keinen Impfstoff, der für den Coronavirus zugelassen ist, da Sie damit das Problem haben, daß die Messenger-RNAs den Virus exprimieren. Und wenn der Körper dann mit einem natürlich zirkulierenden Coronavirus in Berührung kommt, könnte es ein Monat oder ein Jahr oder 2 Jahre dauern, daß die Menschen sehr schnell und sehr schwer an diesem Zytokinsturm erkranken. Das gleiche hat man auch bei einem respiratorischen Impfstoff RSV, beobachtet.(ein Impfstoff gegen den respiratorischen Synzytial-Virus = ein umhüllter Virus mit einzelsträngiger Minus-RNS).

page 6Wenn Sie es hier in der Mitte des Bildschirms sehen, sorry, das ist… (unklar) [02:13]. Oder wenn Sie sich die Mitte des Absatzes ansehen, die meisten der Kinder, die diesen RSV-Impfstoff bekommen haben, der das gleiche Problem hatte: Die meisten Kinder, denen dieser RSV-Impfstoff verabreicht wurde, hatten das gleiche Problem. Die meisten von ihnen waren an eine schwere Infektion erkrankt, was mit häufigen Krankenhausaufenthalten verbunden ware. Und 2 von 35 Kindern starben. Die Schlußfolgerung daraus war, daß die Schwere der Erkrankung durch die vorherige Impfung erhöht hatte.

Die Menschen müssen wissen, daß Sie durch diese RNA-Impfstoffe, vergleichsweise – wie die Kinder in der Studie nach der Impfung – für den Rest Ihres Lebens eine viel höhere Sterblichkeit haben, weil Sie geimpft wurden.

Der Tod kommt durch die Impfung

Und als ich im Mai 2020 mit einer Diashow-Präsentation an die Öffentlichkeit ging, konnten die Menschen möglicherweise noch keinen Zusammenhang herstellen. Wir wollen nicht, wenn es bspw. im Februar, März und April nächsten Jahres zu einer signifikanten Übersterblichkeit kommt, daß es dann heißt Covid19 oder Covid21. Wir müssen überwachen, ob die Menschen, wenn sie sterben (und da gibt es Voraussagen), ob sie aufgrund der großen Anzahl der unerwünschten Nebenwirkungen dieses Impfstoffs sterben. Und wenn es eine Zunahme an Todesfällen gibt, dann wollen wir aber auch nicht, daß diese Todesfälle Covid19 oder Covid21 genannt werden. Das Problem mit diesem „Impfstoff“ ist, daß er die Menschen kränker macht als je zuvor. Die Wahrscheinlichkeit, daß der Tod Wochen oder Monate früher eintritt, ist größer – aber nicht wegen eines zirkulierenden Virus, sondern aufgrund der „Impfung“. Das ist alles, vielen Dank.

pdfimage pone.0035421

Was ist ein Zytokinsturm?

Sprecher 2: Dolores, können Sie noch ein bißchen mehr erklären, was genau der Zytokinsturm ist, nur damit die Leute es verstehen?

Professor Dolores Cahill: Der Zytokinsturm ist das… also, das ist bei vielen Impfungen gut bekannt. Also, ich werde Ihnen einfach… das sind Folien, die ich für die Interviews vorbereitet habe, die ich im Mai gemacht habe. Ein Zytokinsturm findet statt, wenn RNA-Gene, d.h. ein „mRNA-Impfstoff“, in Ihren Körper injiziert werden. Sie umgehen damit die gesamte natürliche Immunreaktion, die (normalerweise) der Körper aufbauen würde, um zu verhindern, daß der „Impfstoff“ tatsächlich in Ihren Körper gelangt, okay? Und plötzlich gelangt die mRNA von diesem Virus in Ihren Körper und wird durch die menschliche Maschinerie in den Zellen benutzt, um menschliche Proteine zu exprimieren, so daß Ihr Immunsystem den Virus in Ihrem Körper als etwas ansieht, das dort nicht sein sollte, und eine Immunreaktion auslöst.

Ein genetisch veränderter Organismus

Das Schockierende daran ist, daß man normalerweise immun ist und die Viruspartikel wieder loswerden kann, das geht langsam vor sich. Aber wenn das injiziert wird, diese mRNA, dann ist das deswegen so tödlich, weil es in Ihre Gene übergeht, und dort zu exprimieren beginnt. Und es stimuliert eine Immunreaktion in ihrem Körper, die Sie nicht mehr loswerden können, weil das Virusprotein die Quelle ist. Sie sind jetzt so etwas wie ein genetisch veränderter Organismus geworden und Ihr Körper exprimiert das Virusprotein.

Und so versucht Ihr Immunsystem so langsam, es loszuwerden. Aber Sie bauen diese …na, Sie wissen schon, diese schönen und exquisiten Antikörper auf, um es loszuwerden. Aber das können Sie niemals, weil es jetzt Teil dessen ist, was Sie sind, es ist integriert. Und wir wissen, daß die Menschen, die das bekommen, zu einem genetisch veränderten Organismus werden, der ein Virusprotein herstellt, ebenso wie ihre eigenen menschlichen Proteine.

Der „Kannibalismus“ des Immunsystems

Wenn Sie also auf natürliche Weise mit dem Coronavirus oder dem RSV in Berührung kommen, wie es bei diesen Kindern der Fall war, atmen Sie den Virus ein, und es gelangt in Ihr Schleimhautsystem und in Ihre Bronchien, und dann würden Sie normalerweise diese Viruspartikel einfach loswerden, Sie würden eine Immunreaktion hervorrufen. Aber was es tut, ist, daß diese 1 oder 2 Viren, wenn Sie einatmen, plötzlich eine Antikörperreaktion auslösen, was normalerweise über 2 Wochen geschieht. Aber dann plötzlich wird die Antikörperreaktion jetzt aktiviert und erkennt: „Oh mein Gott, dieses virale Protein ist in jeder Zelle meines Körpers.“ Und dann beginnen die Antikörper, Ihre Zellen und Organe anzugreifen.

Die Autopsie bringt die Todesursache ans Licht…

Was ich also seit Mai sage, ist, daß die Leute sterben werden, weil sie einen septischen Schock erleiden, und sie werden dann innerhalb von drei, vier oder fünf Tagen ein Organversagen erleiden. Und sie werden sterben, wenn sie nicht innerhalb von 7 bis 10 Tagen Vitamin C bekommen. Was ich habe gesagt und den Leuten auf der ganzen Welt geholfen, Autopsien zu bekommen, ist, dass wir in einer Autopsie den Unterschied erkennen können. Also, am 19. März 2020 erklärte das Public Health England, dass das Coronavirus oder der Erreger von COVID-19 nicht hochinfektiös sei. Und das wurde berichtet und ist immer noch auf der Regierungswebsite zu finden. Das heißt also, es gibt keinen Grund, die Autopsien nicht durchzuführen. Und so kann man bei einer Autopsie unterscheiden, wenn man ein Virus einatmet und stirbt, und wenn das Virus der Erreger von COVID-19 ist, könnte man… ein Pathologe kann leicht sehen, dass die Entzündung in der Lunge in den Bronchien ist. Aber wenn es mit einem unerwünschten Ereignis einer Reaktion zu tun hat, werden alle Ihre Lungen gleichermaßen entzündet sein.

Ein Pathologe kann also Material aus der ganzen Lunge nehmen und, sagen wir, eine unerwünschte Reaktion des Grippeimpfstoffs auf dunklem Gewebe von Corona unterscheiden, nicht wahr? Sie können sich also die unerwünschte Reaktion davon anschauen. Aber wenn wir jetzt Todesfälle durch eine unerwünschte Reaktion auf den Zytokinsturm haben, werden die Menschen Organversagen und Nierenversagen haben, so daß Autopsien bei allen durchgeführt werden müssen, die im Februar, März und April geimpft wurden, weil wir klar zwischen der Zytokinsturm-Reaktion unterscheiden können, bei der das Immunsystem beginnt, die Organe anzugreifen.

Durchimpfen ohne zu fragen…

informed consentAlexandra Henrion Caue: Ich bitte um Entschuldigung, wenn ich nicht mehr folgen konnte. Und wenn ich kann, möchte ich nur meinen Bildschirm teilen, um das zu ergänzen, was Sie gerade gesagt haben. Ich denke, es wird wichtig sein, das ist dieses Papier, das ich Ihnen allen gegenüber erwähnt habe, in Bezug auf die informierte Zustimmung, die den Probanden einer Impfstoffstudie mitgeteilt werden muss. Also, jede Person, die derzeit geimpft wird, hat das Risiko, daß COVID-19-Impfstoffe eine klinische Erkrankung verschlimmern. Also, mit diesem Aspekt, den Delores gerade erwähnt hat, und mit der Tatsache, daß es noch komplizierter ist als… als Dolores es für Sie alle einfach gemacht hat, um es zu verstehen, angesichts der Reaktion der TH2-Lymphozyten, ist das eine spezifische Reaktion, die… die bei älteren Menschen stattfinden kann. Es ist also zu erwarten, daß ältere Menschen ein höheres Risiko haben, von all den Prozeduren… von all den… diesen Effekten, die wir Ihnen hier vor Augen führen und Ihnen mitteilen.

Es ist eine Frage der Ethik…

Also, im Grunde wurde dieser Artikel am 28. Oktober 2020 veröffentlicht. Aber ich mag die Schlußfolgerung wirklich, denn die Schlußfolgerung läßt keinen… lässt keinen Platz für eine Interpretation. Es ist ein ethischer Aspekt, den wir ansprechen… ansprechen sollten. Das spezifische wie signifikante COVID-19-Risiko von ADE (also Antibody Dependent Enhancement) hätte an prominenter Stelle und unabhängig gegenüber den Versuchspersonen, die sich derzeit in den Impfstoffstudien befinden, sowie denjenigen, die für die Studien rekrutiert werden… rekrutiert werden, und den zukünftigen Patienten nach der Zulassung des Impfstoffs offengelegt werden müssen, um den medizin-ethischen Standards des Patientenverständnisses für eine informierte Zustimmung zu entsprechen.

Das geheime Projekt „Mengele+“

Das ist wirklich wichtig. Es gab in der Geschichte einige Gerichte, die sagten: „Oh, Sie wußten genug, um nicht zu tun, was Sie getan haben.“ Und ich… ich bin… ich fühle mich extrem besorgt, wenn ich… auch wenn es nicht mein Fachgebiet ist, wenn ich diese Art von Schlußfolgerung lese und wenn ich die Literatur lese, die dahinter steckt, um den Leuten diese Bedenken zu vermitteln.

Professor Dolores Cahill: Wir müssen… jeder muß wissen, daß er körperliche Unversehrtheit hat und die Freiheit, zu entscheiden, ob er den medizinischen Eingriff will oder nicht. Aber es gibt auch eine moralische, ethische und rechtliche Verpflichtung für Mediziner und Wissenschaftler (und Aufsichtsbehörden und Politiker), dafür zu sorgen, daß die Menschen keine Eingriffe erhalten, die ihnen mehr schaden als nützen, und daß sie umfassend informiert werden müssen. Und das ist der Grund, warum die Zensur, wie wir sehen, wissen Sie, in der politischen Debatte und in den Zeitungen und in den sozialen Medien über die Informationen, dass die Menschen tatsächlich haben können große unerwünschte Ereignisse und Tod wegen dieser. Und dann, wenn… wenn das im März passiert, werden sie sagen: „Warum äußern sich Ärzte und Wissenschaftler nicht, jetzt, wo wir zensiert werden und versuchen… unser Ruf untergraben wird?“ Also, ich stimme mit dem überein, was Alexandra gesagt hat, es gibt ein großes Problem mit diesen mRNA-Impfstoffen, und die Menschen müssen darüber Bescheid wissen. Und das ist es, was wir versuchen zu tun. Es ist toll, heute mit Alexandra sprechen zu können. Ich danke Ihnen, Alexandra.

Alexandra Henrion Caue: Ja, es geht darum, wirklich transparent zu sein. Es ist wie… und jetzt bin ich wirklich froh, wenn die Check News Faktenchecks und all diese Dinge in den Griff bekommen, was wir teilen, denn noch einmal, es gibt so viel Literatur, wissenschaftliche Literatur, für die weder Delores noch ich verantwortlich sind, die…


Dolores CahillDr. Dolores Cahill, PhD, ist Molekularbiologin, Immunologin und Professorin am University College of Dublin in Irland. Sie ist Erfinderin, Gründerin und Anteilseignerin von Unternehmen und hat Patente in Europa, den USA und weltweit mit Anwendungen zur Verbesserung der frühen genauen Diagnose von Krankheiten (Autoimmunerkrankungen und Krebs) erteilt und lizenziert bekommen. Sie verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrungen in den Bereichen Hochdurchsatz-Protein- und Antikörper-Array, Proteomics-Technologie-Entwicklung, Automatisierung und biomedizinische Anwendungen in der Biomarker-Entdeckung, Diagnostik und personalisierten Medizin. Dr. Cahill hat vor kurzem ein Interview gegeben, in dem sie erklärt, wie frühere, von Experten begutachtete Studien zu SARS-Coronavirus-mRNA-Impfstoffen, die an Tieren durchgeführt wurden, sehr negative Ergebnisse hatten, weshalb nie einer von denen für Menschen zugelassen wurde. Eine der Studien, die sie in diesem Interview bespricht, ist eine Studie aus dem Jahr 2012 mit dem Titel: „Immunisierung mit SARS-Coronavirus-Impfstoffen führt bei Herausforderung mit einem SARS-Virus zu pulmonaler Immunpathologie“.

PROFESSOR DOLORES CAHILL on THE CV-VAXX

MIRRORED FROM: Angel Realm: https://brandnewtube.com/watch/sfK2lFUVeYySRqH
Professor Dolores Cahill: https://www.youtube.com/channel/UCxLMZlN1esvXQuRVWQHeftA
Alexandra Henrion-Caude: French Institute of Health and Medical Research
Epub 2012 Apr 20

Die Mitschrift ist hier entnommen::

PROFESSOR DOLORES CAHILL on THE CV-VAXX


Professor Dolores Cahill interview in London, England, 22nd September 2020

Vortrag von Prof. Cahill am 22. Septber 2020 in London.

Impfcheckliste Corona


Die französische Genetikerin Dr. med. Alexandra Henrion-Caude (ehem. Direktorin des nationalen Instituts für Gesundheit und medizinsische Forschung, Inserm) fordert: Die Öffentlichkeit muss vor der Impfung über die lebensgefährlichen Risiken der mRNA-Impfstoffe für Senioren aufgeklärt werden. Sie verweist auf die Schlußfolgerungen aus der Studie “Informierte Einwilligung der Teilnehmer an der COVID-19 Impfstoff-Studie zum Risiko einer Verschlimmerung der klinischen Erkrankung” [4] und deren klinische Implikationen:

Das spezifische und signifikante Risiko von COVID-19-Antikörper abhängiger Abwehrverstärkung (Antibody-dependent enhancement, ADE) hätte den Versuchspersonen offengelegt werden müssen – sowohl jenen, die sich derzeit in Impfstoff-Studien befinden, wie auch jenen, die für die Studien rekrutiert werden. Ebenso müssen die zukünftigen Patienten nach der Zulassung des Impfstoffs aufgeklärt werden. Diese Offenlegung muss an prominenter Stelle und unabhängig erfolgen, um den Standard der medizinischen Ethik für das Verständnis und eine informierte Einwilliung der Patienten zu erfüllen.

Eine tödliche Gefahr

mRNA-Impfungen schützen nicht vor Coronaviren, sondern machen sie zu einer tödlichen Gefahr! Es gilt also zu klären, ob sich hinter dem Begriff “Impfstoff” ein biologisches Waffensystem verbirgt. In jedem Fall werden die Impfstoff-Hersteller, die WHO und ihre Ableger in den nationalen Behörden versuchen, die Nebenwirkungen (aus militärischer Sicht: Hauptwirkungen) der mRNA-Impfung auf ein mutiertes Virus abzuschieben.

Die Pandemie-Macher werden die infolge der mRNA-Impfung Verstorbenen zu COVID-21-Toten umdeuten. Dies gilt es durch Autopsien zu verhindern – denn die Impf-Opfer sollen ihnen als Rechtfertigung für knallharte Massnahmen dienen sowie für eine extreme Massen-Panik, die sie via Massen-Medien zu schüren wissen. Ihr Ziel – durch Zwangsimpfungen die Zahl der Toten zu maximieren – wird in seiner ganzen Skrupellosigkeit erkennbar.

Für die Pandemie-Macher ist es zugleich von strategischer Bedeutung, die Kontrollgruppe der Ungeimpften zu eliminieren – und dies möglichst schnell. Andernfalls würde rasch erkennbar, dass nur Geimpfte sterben. Deshalb sollen alle, die sich den hoch riskanten mRNA-Impfstoff nicht spritzen lassen, isoliert und als “Gefährder” in Quarantäne-Lager deportiert werden.

Bill Gates und die WHO

Nun wird klar, warum Bill Gates im Juni 2020 mit einem hämischen Grinsen ankündigte: “Das nächste Virus wird Aufmerksamkeit erregen” – und warum Michael Ryan als Direktor des “Notfallprogramms” der WHO am 30. März 2020 Massen-Deportationen in Corona Quarantäne-Lager ankündigte: «Wir müssen in die Häuser eindringen und Mitglieder Eurer Familien mitnehmen».

In Laborversuchen an Tieren mit mRNA Impfstoffen hat sich gezeigt, dass die Tiere den Impfstoff gut vertragen. Setzte man die Tiere dann allerdings Corona-Viren aus, starben die Tiere.

Prof Cahill – GMO

Dieser Beitrag wurde unter Corona-Virus, Impfungen, Kapitalistische Wirklichkeit, Massenmanipulation veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Professor Dr. Dolores Cahill: Warum werden die Menschen nach den ersten mRNA-Injektionen allmählich sterben?

  1. Hanna Fleiss schreibt:

    Es ist teuflisch, was sie mit uns vorhaben. Dr. Wodarg hat unendlich viele Male auf diese Wirkung der mRNA-Impfstoffe hingewiesen, ebenso Dr. Bhakdi. Übrigens, RT hat gestern gemeldet, dass sich Merkel heute mit AstraZeneca impfen lässt und das bekanntgeben wird. Merkels „Impfung“ soll dann als Signal für alle gelten, sich die Todesspritze geben zu lassen, ohne dass sie wissen, worum es sich bei der „Impfung“ handelt. Wir werden sehen, wie die Medien darüber berichten. Denn jede tatsächliche Aufklärung wurde von Spahn mit Anweisung an die beteiligten Ärzte und auch Apotheker verhindert. So erklärt sich auch, wie Dr. Cahill meint, die strenge Zensur und Kontrolle von Medien und Internet. Das ist der wahre Grund dafür, nicht eigentlich die Aufklärung über die Corona-Lüge, denn hier geht es um verdammt viel Dollars. Obwohl auch die Aufklärung einen großen Anteil daran hat, dass die Menschen aufgewacht sind, ihre Angst losgeworden sind und verstehen, dass die ganze Corona-Erzählung in der „Impfung“ gipfelt. Und nebenbei noch dazu in der Abschaffung aller bürgerlichen Rechte. So ist auch das rigide Vorgehen der Polizei gegen die Demonstranten zu erklären. Alles liegt offen vor unseren Augen.

    Ich habe mir gestern den Corona-Ausschuss mit Prof. Ruppert angesehen, einem Trauma-Spezialisten, der an Hand seiner Modelle nachweist, dass das gesamte Corona-Geschehen nicht zufällig eintrat, sondern geplant war. Und so erübrigt sich auch die Ausrede, das manipulierte Virus sei in Wuhan zufällig aus dem Labor entwichen, obwohl es weder dafür noch das Gegenteil einen Beweis gibt, was allerdings stark auf eine Geheimdienstaktion im Auftrag der Pharmakonzerne und Co. hinweist. Der Beitrag ist auf KenFM zu finden.

  2. Erfurt schreibt:

    In Kürze: Der Körper wird dazu gebracht, seine eigenen Zellen zu bekämpfen.
    Fazit: Ein programmierter Selbstmord.

    Freundschaft!

  3. Andi67 schreibt:

    Bitte nicht vegessen:
    Hierbei handelt es sich NICHT um eine Impfung, sondern um ein Gen-technisches Experiment am Menschen.
    Die Bundesregierung machte ausdrücklich klar, das sie und die Pharmakonzerne für Nebenwirkungen und Todesfälle NICHT haften werden können und sie keine Verantwortung für diese Dinge übernehmen.

    • sascha313 schreibt:

      Danke Andy67 – man kann das gar nicht oft genug wiederholen! Manche denken ja nun auch die sog. „Vektor-Impfstoffe“ seien etwas anderes – Fehlanzeige! Das ist ein ebenso gentechnisch manipulierter Wirkstoff! Nichts anderes wird sein, wenn der Bohnerwachs-Fabrikant Johnson auf den Markt kommt mit seinem Dreck! Das Ziel des Massenmörders Gates bleibt das gleiche: Ausrottung und Kontrolle der Bevölkerung!

  4. Das Spritzen eines fremden Gens (RNA) = Teil eines Antigens des Corona-Virus GLEICHT einer Ansteckung mit Corona.

    Dieses Gen dringt in die menschliche Zelle – in die Zellflüssigkeit (Cytosol) einer Zelle – ein;
    dort manipuliert es die Zelle dazu, ein *S-Protein* = Antigen zu produzieren.
    Sobald das *S-Protein* = Antigen freigesetzt wird, fangen die T-Zellen des Immunsystems an, Anitkörper gegen dieses *S-Protein* = Antigen zu bilden.

    Tolle Sache, denkt sich jeder DUMMKOPF!!!: Die Antigene greifen dann das *S-Protein* des Corona-Virus an — „wenn ich mich mit Corona anstecke bin ich geschützt, denn diese Antikörper zerstören ja das *S-Protein* und damit das Corona-Virus!“

    „Herr JEMINE!!!
    Unsere eigenen ANTIKÖRPER, die uns vor Corona schützen, „tragen“ das *S-Protein* mit sich!!!
    … und noch bevor sich auch irgendjemand überhaupt mit Corona ansteckt, MACHEN die durch diesen Prozeß des Gen-Spritzens erzeugten Antiköper einen ANGRIFF auf das *S-Protein* unserer ANTIKÖRPER und VERNICHTEN unsere körpereigenen ANTIKÖRPER gegen Corona-Viren!

    Aber man kann reden und schreiben, was man will!
    Augen zu, Klappe dicht,
    Affe tot und aus bist du!

  5. ICH DANKE DIR!!!

    DANKE! Sascha!
    für die das Löschen meines ersten Kommentars und meiner Korrektur!

  6. Pingback: F. William Engdahl: Coronavirus und die Gates-Stiftung | Sascha's Welt

  7. Hanna Fleiss schreibt:

    Je mehr ich recherchiere, desto sicherer stoße ich auf Ungeheuerlichkeiten. Der folgende Beitrag
    lässt einen Dr. Morgan, CIA-Neurobiologe, zu den Möglichkeiten des Einsatzes von RNA-Impfstoffen plaudern. Über ein paar Stellen muss man hinweglesen, es ist schließlich ein CIA-Mann, aber ich bin sicher, dass er sein Aufgabengebiet beherrscht.

    https://unser-mitteleuropa.com/cia-neurobiologie-experte-ueber-die-steuerung-des-menschlichen-gehirns-mittels-rna-impfstoffen/

  8. Pingback: Professor Dr.med. Bhakdi: Wenn Sie Ihrem Kind diesen genetisch manipuliuerten „Impfstoff“ geben, begehen Sie ein Verbrechen | Sascha's Welt

  9. Pingback: So stirbst du an der Covid „Impfung“… | Sascha's Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s