Kanada: Gesundheitsbehörde konnte Existenz von Virus nicht nachweisen! Angeklagter freigesprochen! Die Mauer bröckelt…

StewKingEs klingt wie ein Witz, und doch ist es eine Tatsache: Ein Bürger aus Kanada namens Patrick King, der im Dezember zu einer Geldstrafe verurteilt wurde, weil er die COVID-Maßnahmen nicht eingehalten hatte, verlangte zu seiner Verteidigung die Gesundheitsberaterin der Provinz Alberta, möge „ihm ein Foto des isolierten SARS-Cov2-Virus zu zeigen“. Die Antwort der Gesundheitsbehörde war, daß ihnen diese Informationen nicht vorliege, was folglich auch bedeutet, daß das Bußgeld nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert und unrechtmäßig ist. Daraufhin wurde die Königin von England als Klägerin eingesetzt, doch es nützte aber gar nichts…

Bei der nächsten mündlichen Anhörung des Prozesses erschienen zwei Staatsanwälte und statt der Gesundheitsberaterin der Provinz Alberta war als Klägerin Königin Elisabeth von England eingesetzt worden, was ein Zeichen dafür ist, das dieser Prozeß doch sehr wichtig zu sein schien. Die Staatsanwälte versuchten daraufhin, die Vorladung der Gesundheitsberaterin wegen eines Formfehlers für ungültig zu erklären, aber der Beklagte ließ sich nicht einschüchtern und argumentierte, daß die Covid-Maßnahmen auf der Existenz des SARS-Cov2-Virus beruhen und die Gesundheitsberaterin nicht in der Lage gewesen sei, dessen Existenz zu beweisen, da sie schriftlich zu Protokoll gegeben hatte, daß sie die Existenz des Covid-Virus nicht beweisen konnte.

noevidens

Der Moderator Stew Peters der Moderator meinte dann, daß dies das Ende von Covid einleiten könnte. Diese Entscheidung könnte nicht nur den Weg ebnen für ähnliche Klagen in anderen Ländern, es könnte auch eine enorme Welle geben für Anklagen gegen Staaten und deren Machthaber. In der Konsequenz wären damit sämtliche Covid-Maßnahmen illegal, da sie nicht wissenschaftlich durch die Existenz von SARS Cov2 gerechtfertigt sind. Quelle: uncutnews

Anmerkung: gemeint ist die Gesundheitsberaterin von Alberta (Chief Medical Officer for Health), Deena Hinshaw.

Siehe auch: https://tkp.at/2021/08/05/kanadische-provinz-alberta-beendet-pandemie-und-hebt-alle-corona-massnahmen-auf/


Die Polizei in Frankreich zeigt sich solidarisch!


Ein weiteres Beispiel ist die Schweizerische Polizei:

Bei der Polizei in der Schweiz tut sich was

Polizisten aus allen Kantonen kritisieren die Pandemiepolitik und ermuntern Kollegen, sich ihrer Vereinigung anzuschliessen. Der Berufsverband geht auf ihre Forderungen nicht ein. Und der Generalsekretär dieses Verbandes hat politische Interessenskonflikte. Polizistinnen und Polizisten aus allen Kantonen der Schweiz veröffentlichten kürzlich eine Webseite, die sich an Kolleginnen und Kollegen richtet.

Die Botschaft: «Wir für Euch – Ihr seid nicht alleine». Sie machen sich Sorgen um den Rechtsstaat und unsere Grundrechte, aber auch um die Rechte von Polizeibeamten in Anbetracht der Meinungsfreiheit und einer möglichen Impfpflicht. Das Bedürfnis auf freie Meinungsäusserung sei bei den Berufskollegen sehr gross: «Wir bieten hier eine Plattform, wo du dich als Polizistin oder Polizist ohne Angst vor Ausgrenzung oder Konsequenzen melden kannst», so die Botschaft an die Berufskollegen. (Quelle: corona-transition)


Dieser Beitrag wurde unter Corona-Virus, Freiheit der Andersdenkenden, Internationale Solidarität, Kapitalistische Wirklichkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kanada: Gesundheitsbehörde konnte Existenz von Virus nicht nachweisen! Angeklagter freigesprochen! Die Mauer bröckelt…

  1. Hanna Fleiss schreibt:

    Die englische Geschichte ist natürlich wirklich komisch, denn das würde in der BRD auf keinen Fall geschehen, Merkel als Klägerin gegen sich selbst einzusetzen. Die Königin ist ja nicht das verordnende Organ Englands, sondern nur eine Art Grüß-Augusta, obwohl sie natürlich als Staatsoberhaupt firmiert, aber immer eine für uns nicht ganz begreifbare Funktion als oberste Instanz einnimmt. Nein, die deutschen Verhältnisse sind andere. Aber zumindest beweist der Vorgang, dass immer mehr Menschen klarsehen, was für ein Verbrechen vom WEF inszeniert wurde, und sich dagegen wehren. Beim Event 201 war man sich sehr bewusst, dass die Völker dieses Verbrechen nicht ohne Widerstand über sich ergehen lassen, weshalb so viel Wert auf jede Form von Unterdrückung anderer Ansichten gelegt wurde, und seien sie noch so zaghaft oder logisch und ärztlich begründet. Und dass dies weltweit im „Gleichschritt“ passiert, weist ja auf die jahrelange Vorbereitung dieser – ich scheue mich direkt, von Pandemie zu reden – Verschwörung gegen die Welt hin.

    Auch dass jetzt sogar das Unterdrückungsorgan des Staates, die Polizei, nicht mehr mitmachen will in der Schweiz, ist ein gutes Zeichen. Die Frage ist natürlich, wann kommt die deutsche Polizei zu gewissen Erkenntnissen, was der Staat auch mit ihr macht, wozu sie verpflichtet wird. Die Polizisten treffen die staatlichen Maßnahmen genauso wie jeden anderen Bürger des Landes.

    Erstaunlich, dass Österreich dieses Video nicht schon lange verboten hat, denn der Mann spricht aus, dass die Geninjektion für die Katz ist. So etwas darf sich nach Ansicht der Gates-Bande
    nicht verbreiten, das geht an den Profit. Das sind alles gute Anfänge, aber es reicht noch lange nicht. Der „Goldstandard“ gegen dieses schlimme, mörderische Virus soll nun mal die „Impfung“ bleiben. Seit ungefähr 100 Jahren gibt es in der mechanistisch ausgerichteten Medizin den Trend,
    jede Krankheit durch Impfung zu heilen, und wenn sich die Ärzte dagegen nicht wehren, wird diese Entwicklung weitergehen, jetzt aber auf der Basis von mRNA. Deshalb auch die Unterdrückung der Behandlung mit Ivermectin durch die gekaufte WHO.

    Ich habe mir gestern ein Audio-Gespräch mit Norbert Häring angehört, der sehr kenntnisreich
    Stellung nimmt zu den Machenschaften des WEF (über Coronahysterie), sehr empfehlenswert für Leute, die sich – vielleicht sogar erstmalig – kundig machen wollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s