Die Menschheit wehrt sich gegen die verbrecherischen Pläne der Transhumanisten! (aktualisiert: 10.10.2021)

Thomas Mann Weimar

Es ist eine Tatsache: Immer mehr Menschen beginnen zu verstehen, wohin diese kaltschnäuzigen und menschenverachtenden Pläne der Gates/Schwab/Rockefeller-Mafia führen. Auch wenn man uns in den Mainstream-Medien jene Bilder vorenthält, die die Proteste und Kampfdemonstrationen in aller Welt zeigen – es gibt sie! Auch in Europa und in der BRD! Zwar scheint überall wieder Normalität zurückzukehren, Menschen werfen ihre Rotzlappen weg, bewegen sich dichtgedrängt und nahe beieinander in der Öffentlichkeit, sie umarmen einander wieder, das Leben auf den Straßen pulsiert, wie schon seit einem Jahr nicht mehr. Der Rundfunk sendet belanglose Kommentare, den Wetterbericht und das dümmliche Gequatsche der Moderatoren. Und den lieben, langen Tag dudelt irgendwelche US-amerikanische Musik aus dem Lautsprecher: Normalität? Oder ist es die „Ruhe vor dem Sturm“. Wir wissen nur zu gut, daß alle diejenigen, die sich haben „impfen“ lassen, über kurz oder lang mit den zerstörerischen Wirkungen der gespritzen mRNA-Substanz zu kämpfen haben – Zytokinsturm! Schon jetzt sind in einigen Ländern die Spitäler zu 90% belegt mit „Geimpften“. – Doch der Plan, die ganze Menschheit „impfen “ zu wollen, ist schon jetzt gescheitert!

„Die Menschheit wird nicht wahnsinnig genug sein, ihren eigenen Untergang zu wollen.“ (Thomas Mann)


Ulli_Gellermann

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD.

https://tube.apolut.net/videos/embed/1d278714-9d0f-44e5-81ce-9b7f7ea10809


A U S T R A L I E N

au2 AU1

Australien war einst britische Strafkolonie mit 162.000 Sträflingen zwischen 1787 und 1868. Ich muß immer daran denken, wenn ich diese Bilder sehe. Da werden Menschen hinterrücks auf die Straße geworfen, Kinder am Boden gefesselt, Menschen aus dem Auto gezerrt und von mehreren bewaffenten Polizeischergen auf den Asphalt gedrückt, Frauen werden die weinenden Kinder entrissen. Mit unvorstellbarer Grausamkeit geht das Regime in Australien mit wehrlosen, unbewaffeneten Menschen um, nicht anders als die SS in der Sowjetunion 1941-45 – und das am hellerlichten Tage. Und im Fernsehen redet der Regierungspräsident zur gleichen Zeit von Humanismus und Menschenrecht…

Doch die Australier haben die Schnauze voll vom Terror!

AU3

…bürgerkriegsähnliche Zustände!


Auch Polizisten wehren sich gegen den Terror:

Alexander Cooney (Ex-Polizist): Handle jetzt, bevor es zu spät ist. Du bist nicht allein!

https://odysee.com/@beautifulGod:d/jpIWhGqUO7LXcops:6

Twitter Australien korrupt


Covid-Impfstoffe: Rumänien ermittelt gegen Ursula van der Leyen; mRNA-Impfstoffe werden immer unbeliebter

Der Wille der Europäischen Union und einiger nationaler Regierungen, allen Europäern Massenimpfungen, einschließlich mRNA-Injektionen, aufzuzwingen, bricht angesichts des Widerstands der mittelosteuropäischen Länder zusammen, die wieder einmal an vorderster Front für die Grundfreiheiten und die Achtung ihrer souveränen Identität kämpfen. Die rumänische Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung über die Beschaffung des Covid-Impfstoffs eingeleitet und auch die Impfzentren des Landes geschlossen, weil die Menschen die experimentellen Impfstoffe ablehnten.

Geheime Gespräche

Wie bereits berichtet, hat die Europäische Union eine Untersuchung über geheime Gespräche zwischen der Präsidentin der Europäischen Kommission und dem CEO von Pfizer über den Verkauf von Impfstoffen eingeleitet. Der Europäische Ombudsmann hat Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen aufgefordert zu erklären, wie sie die Textnachrichten verloren hat, die sie mit dem CEO von Pfizer während der Gespräche über den Kauf von Impfstoffen ausgetauscht hat. Nun hat auch Rumäniens Nationale Antikorruptionsbehörde (DNA) angekündigt, dass sie Ermittlungen zu den Umständen eingeleitet hat, unter denen Rumänien Covid-Impfstoffe gekauft hat. Es waren viel zu viel, wie die rumänischen Staatsanwälte zu sagen scheinen.

„Soweit ich weiß, waren die Verfahren für den Kauf [von Impfstoffen] in allen EU-Ländern die gleichen und wurden von der Europäischen Kommission abgewickelt“, sagte Valeriu Gheorghiță, Leiter der nationalen Impfkampagne, laut Hotnews.ro.

Machtmißbrauch

Die Staatsanwälte erklärten, es seien Ermittlungen eingeleitet worden, um möglichen „Machtmißbrauch“ [im Zusammenhang mit persönlichen Vorteilen, die von den noch zu identifizierenden Personen stammen] aufzudecken. Insbesondere das Gesundheitsministerium wurde bis Anfang September von der reformorientierten Partei USR-PLUS geleitet, die sich inzwischen aus der Regierungskoalition zurückgezogen und einen Misstrauensantrag gegen die Regierung gestellt hat. Das Gesundheitsministerium war jedoch nicht direkt an der Impfstofflieferung beteiligt.

Einfuhr gestoppt – Impfzentren geschlossen

Parallel zu dieser Untersuchung hat Rumänien die Einfuhr von Impfstoffen gestoppt, Impfzentren geschlossen und Impfstoffbestände nach Dänemark, Vietnam, Irland, Südkorea usw. verbracht, weil die Rumänen experimentelle Impfstoffe ablehnten. Der Rückgang der Nachfrage nach Impfungen gegen das Coronavirus in Rumänien hat die Behörden dazu veranlaßt, 117 Impfzentren zu schließen und das Programm um 371 zu kürzen, so die Gesundheitsbehörden.

„In der vergangenen Woche haben wir die Wirksamkeit der festen Impfstellen neu bewertet. In etwa 80 % der festen Impfstellen werden weniger als 25 % der jeweils zugewiesenen Impfkapazität geimpft“, erklärte der Leiter des Nationalen Impfausschusses, Valeriu Gheorghita, am Dienstag auf einer Pressekonferenz.

Tschechien venrichtet mRNA-Impfstoff

Unterdessen plant die Tschechische Republik, 45.000 Dosen des Impfstoffs der Marke Covishield von AstraZeneca in Indien zu vernichten, weil niemand ihn verwenden will. Mehr als 14 000 Dosen des Impfstoffs von AstraZeneca wurden allein im letzten Monat wegen mangelnden öffentlichen Interesses aufgegeben.

Kroatien beendet „Impfung“

Kürzlich erläuterte der kroatische Präsident den Medien erneut den Standpunkt seines Landes zur Grippeimpfung, nachdem ein Journalist gefragt hatte, warum die Impfrate in Kroatien nicht so hoch sei wie in anderen EU-Ländern. Der kroatische Präsident Zoran Milanovic erwiderte dies mit den Worten:

„Die Kroaten sind ausreichend geimpft und sollen das Risiko einer Covid-Infektion in Kauf nehmen dürfen. Wir werden nicht über 50 Prozent hinausgehen“.

„Wir müssen wissen, was das Ziel dieses Wahnsinns ist. Ich habe nicht gehört, dass dies das Ziel ist, das Virus vollständig auszurotten. Wenn mir jemand sagt, dass dies das Ziel ist, werde ich ihm sagen, daß er verrückt ist.“

Präsident Milanović brach mit der wissenschaftlichen Korrektheit und den Ansichten der meisten seiner Zeitgenossen, indem er zum Ausdruck brachte, daß er, wie auch seine Mitstreiter, die Nase voll hat vom medizinischen Autoritarismus und der Covid-Hysterie, die von den Mainstream-Medien und den Globalisten geschürt wird.

Quelle: MPI



Twitter - Rom


Massive protest in Italy🇮🇹, too.
NO GREENPASS, NO OBBLIGO LIBERTÀ

Twitter - Italy


Twitter - france


Niederländische „Miss World“ verläßt Bewerb:
Will sich nicht „impfen“ lassen.

DilaDie nationale Miss World Finalistin aus den Niederlanden aus der Finalrunde des Schönheitswettbewerbs zurückgezogen, die im Dezember in Puerto Rico stattfindet. Den Teilnehmerinnen ist eine COVID-19-„Impfung“ vorgeschrieben, in eine solche will sie nicht einwilligen. Darüber berichten unter anderem die britische Daily Mail und die New York Post, USA. Die 21-jährige Dilay Willemstein kündigte via Instagram an, die Niederlande nicht bei der Finalrunde der diesjährigen „Miss World“ Misswahlen zu vertreten:

Die 21-jährige Dilay Willemstein kündigte via Instagram an, die Niederlande nicht bei der Finalrunde der diesjährigen „Miss World“ Misswahlen zu vertreten:

Dear people,
I would like to inform you that I will no longer represent the Netherlands in Puerto Rico, on the big Miss World stage. This is partly due to the vaccination obligation, personally I am not ready for this yet.
This means that the runner up (the one who got placed second in the National final) will represent the Netherlands in Puerto Rico.
Dila

Quelle: https://report24.news/niederlaendische-miss-world-verlaesst-bewerb-will-sich-nicht-impfen-lassen/

novaxEin Arzt aus dem Raum Sulingen ist davon überzeugt, daß die Corona-„Impfung“ dem Körper schadet. Er weigert sich, seine Patienten zu impfen. Mehrere Institutionen äußern sich zu diesem „Einzelfall“. Namentlich will der Arzt nicht genannt werden. Auch für ein Interview sei er nicht bereit. Die Berichterstattung über die Corona-Auswirkungen in den deutschen Medien nennt er „Lüge“. Der Allgemeinmediziner klagt zudem an, daß Bildmaterial, das zur Berichterstattung über Corona-Themen genutzt wurde, nachweislich manipuliert worden sei.

Rechtlich nicht angreifbar

„Grundsätzlich ist Arzt oder Ärztin ein freier Beruf. Rein rechtlich muss er nicht impfen – er ist rechtlich nicht angreifbar. Ob er eine moralische Pflicht hat, müssen Medizin-Ethiker beantworten“, sagt Detlef Haffke, Pressesprecher der KVN, dazu.

Quelle: Kreiszeitung

Dieser Beitrag wurde unter Demokratie, Für den Frieden, Internationale Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

41 Antworten zu Die Menschheit wehrt sich gegen die verbrecherischen Pläne der Transhumanisten! (aktualisiert: 10.10.2021)

  1. Hanna Fleiss schreibt:

    Viele glauben, dass das, was in Australien geschieht, das Muster für die ganze Welt ist, falls die Bevölkerungen sich gegen die „Maßnahmen“ der Regierung wehren. Hierzulande gehen die Leute nicht auf die Straße, weil der Staat das verbietet, als seien nur staatlich erlaubte Proteste angesagt.

    An den Ergebnissen der Bundestagswahlen kann man ablesen, wie wohl sich große Teile der Deutschen in den gegenwärtigen Verhältnissen fühlen. Sie glauben immer noch an die Lügen, die von oben kommen. Es wird heimlich geraunzt, aber laut nein zu sagen? Sie begreifen nichts. Es könnte ja sein, Thomas Mann hat sich zumindest bei seinen Landsleuten geirrt. Es ist wohl die Angst davor, dass bei Protesten die Straßenbahnen nicht mehr pünktlich fahren.

    • Liebe Hanna,

      es stimmt einfach nicht, was du sagst. Viele hunderttausende von Menschen gehen hier die „Maßnahmen“ der Regierung auf die Straße!
      Die gleichgeschaltete Lügenpresse (ich weiß, daß das der Straßenjargon der Nazis in den 1920er bis Anfang der 1930er war) berichtet einfach nicht darüber! … und wenn, höchstens als Randnotiz! zwischen Klatsch und Tratsch.

      — Weißt du, welche Seiten in den Zeitungen die höchste Aufmerksamkeit generieren? Ich wette, daß du das nicht weißt! Es sind die Todesanzeigen. Klar! wird darüber nicht geredet. … —

      Ich „zitiere“ jetzt mal LENIN aus dem Kopf!
      „In Rußland finden seit 1905 täglich irgendwo im Lande Streiks statt. Selbst die größten Streiks in St. Petersburg, Moskau oder in den Minen des Zaren werden in den Zeitungen nicht erwähnt. Die Presse der Autokratie des Zaren verhindert solche Nachrichten. … Deshalb ist es eine unserer Aufgaben dieses Schweigen zu durchbrechen: *Wir müssen all die Streiks bekanntmachen, die Verbrechen, die jeden Tag geschehen offenbaren … es den Menschen – ob Freund oder Feind – enthüllen!“

      • Hanna Fleiss schreibt:

        Was soll denn nicht stimmen, was ich schreibe, Jauhuchanam? Sieh dir doch an, wieviel Stimmen die einzig wählbare Partei bei der Bundestagswahl, dieBasis, bekommen hat!
        Und das hat doch Gründe. Nicht nur, dass dieBasis zum Beispiel in Berlin nicht angetreten ist, so dass die Berliner Stimmen entfallen sind, sondern die, dass die Menschen zwar protestierten in der Vergangenheit, aber nicht begreifen, worum es immer drängender geht. Die Ergebnisse der Wahl zeigen ganz deutlich, dass es den Leuten um Sicherheit und um nichts anderes geht. Wenn sie begriffen hätten, dass dieBasis einen Anstoß für die Beendigung des Corona-Regimes gegeben hätte, wenn sie in den Bundestag gekommen wäre, dann hätten sie sie auch gewählt. Aber was ist jetzt?
        In den Straßen ist Totenstille, man hört nur noch die Autos, und wir haben keine Kraft im Bundestag. Die einzige Oppositionspartei ist jetzt das Schmuddelkind AfD, und dies als Partei der gemäßigten Anpassung ans Regierungstheater. Und dieBasis hätte auch einen Anstoß dafür gegeben, dass wieder auf den Straßen protestiert wird, ob erlaubt oder nicht.

      • Liebe Hanna,

        dein Kommentar ist mir „zu hoch“.

        „Was soll denn nicht stimmen, was ich schreibe, Jauhuchanam?“

        ich habe doch nicht ein einziges Wort darüber verloren, daß „etwas nicht stimmt, was du schreibst“! Mann, Mann, Mann aber auch eins!!!

        Ich bin dieses Jahr gerade mal 59 Jahre alt geworden — und obwohl mir von zehn eigenen KINDERN nur acht geblieben sind und ich zwei SÖHNE (waren nicht meine „eigenen“ Kinder) bei zwei tragischen UNFÄLLEN verloren habe und sich 1997 meine mit unserem ngemeinsamen Kind hochschwangere Frau vergiftet hat … — habe ich jetzt schon seit elf Jahren … und bis heute … schon VIER Enkelkinder !!!

        Ich kann meine Blick darauf richten und wie Lots Weib erstarren: auf meine tote Tochter, die mit drei Jahren am 13.10.1995 – dem Geburtstag meiner Mutter und ihres sieben Jahre später geborenen Bruders – elendig an der Brust meiner ersten Frau verreckt ist, auf die Selbsttötung meiner zweiten Frau, die kurz vor der Entbindung unseres Kindes stand – und auf den Tod meines Sohnes Peter und den Tod meines Sohnes Karim — an dessen Tod ich 2010 vollkommen zusammengebrochen bin … und viele Jahre brauchte, mich davon langsam zu erholen …

        ODER meinen Augen auf das Heil richten: auf meine wunderbaren zwei Töchter, sechs Söhne, die beiden Töchter meiner Frau, unsere zwei Schwiegerkinder und vier Enkel …

        Liebe Hanna, mit meinen 59 Jahren könntest du meine Mama sein … … ich hatte zwar eine „Mutter“ — Gott-sei-Dank ist sie schon vor elf Jahren endlich elendig an Krebs verreckt — leider ein grausam-brutales Scheusal, was man sich nicht ausdenken kann … … aber eine Mama hatte ich nie.

        Nein, natürlich kannst und wirst du niemals meine Mama sein!!! … aber wenigstens hier könntest du mich wie einen Sohn behandeln … und dich nicht ständig von mir angepisst fühlen, weil wir nicht einer Meinung sind … vielleicht auch nie einer Meinung werden (können) … Gebenedeit bist du unter den Weibern! HANNA! (Hanna ist der Name meiner ersten Tochter (jetzt schon 31))

        Liebe Grüße
        georg löding

      • sascha313 schreibt:

        @juchauhanam schreibt: „Viele hunderttausende von Menschen gehen hier [gegen] die „Maßnahmen“ der Regierung auf die Straße!“

        Ich hätte eigentlich viel eher darauf antworten müssen, und Dir für Deinen Kommentar danken. Denn das ist es ja genau, warum die Menschen oft denken, es gäbe keine Proteste: Es wird verschwiegen in den offiziellen Massenmedien. Doch es gab millionenfach Proteste, es gibt sie und es wird sie geben. Und wenn wir nicht darüber berichten, wer dann?

        Gut ist auch Lenin dabei zu erwähnen – denn Proteste gab es 1905 auch schon, und auch damals wurde das verschwiegen! Man kann und muß die Menschen ermutigen und darüber berichten, wo solche Aktionen des Volkes gelungen sind, und wo sich offizielle Persönlichkeiten auf die Seite des Volkes gestellt haben (wie der Richter Dr. Fonseca und Dutzende andere)…

    • roprin schreibt:

      Was sind denn das für „Ergebnisse der Bundestagswahl“??? Es sind wild gewürfelte Zahlen, damit die CDU mit entsprechenden Koalitionspartnern weitermachen kann wie bisher – ganz zur Freude der USA.
      Würden Wahlen ehrlich durchgeführt und ausgezählt, hätten diese Parteien bereits abdanken müssen. Wenn Wahlen etwas ändern könnten, wären sie verboten!

      • roprin schreibt:

        Lieber Georg, das geht verdammt tief unter die Haut! Laß Dich lieb grüßen und mal in den Arm nehmen.

      • roprin schreibt: 1. Oktober 2021 um 15:39

        Es ist unerheblich, wer da im Bundestag „mit entsprechenden Koalitionspartnern weitermachen kann“. Wir leben in einem imperial-kapitalistischen Gebilde, welches sich äußerlich als „Staat“ mit einer Scheindemokratie maskiert darstellt, obwohl die BRD überhaupt nie ein Staat war und es nur im Bundestag und in den 16 Länderparlamenten andeutungsweise eine „Demokratie“ gibt:

        Es werden Gesetzesentwürfe eingebracht, den Abgeordneten zur Abstimmung vorgelegt und dann Gesetze beschlossen, die jederzeit „stillgelegt“ werden können – wie es das Corona-Theater eigentlich hätte jedem klar vor Augen geführt haben müssen.
        Selbst die Verfassungen der 16 Bundesländer und die Grundrechte, wie sie uns im GG präsentiert werden, wurden „ausgesetzt“, so als ob wir uns im Kriegszustand befinden würden.

        Obwohl es sich bei der Corona-Pandemie nur um eine „gesetzlich“ deklarierte „Seuche von nationaler Tragweite“ handelt, es sich jedoch wissenschaftlich-medizinisch nur um eine allgemein harmlose Erkältungskrankheit handelt, die im Grunde selbst von meiner neunjährigen Tochter behandelt werden kann, konnte die „Masse darauf eingeschworen werden“, alle — und zwar verkehrten — Maßnahmen, die tatsächlich bei einer echten Seuche zu ergreifen sind, hinzunehmen:

        Wer auf das Corona-Spike-Protein positiv getestet wurde/wird, kann und wird wie ein Aussätziger behandelt und in eine vollkommen überflüssige Quarantäne eingesperrt.

        Lieber Genosse sascha313 darf ich? Ich versuche mich auch wirklich kurz zu halten!

        Am 6. Dez. 2020 wurde ein Bewohner in einer Einrichtung für betagte Menschen, in der meine Frau arbeitet, „positiv getestet“. Sofort wurde sie und alle 60 Mitarbeiter unter „Teil-Quarantäne“ gestellt: „Sie dürfen keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr benutzen und auch keine Geschäfte mehr aufsuchen.“
        Am 8.12.2020 kam sie – zwei Stunden früher als sonst – aus ihrer bis 13:30 dauerenden Frühschicht, nach Hause … und zwar sehr krank … Ich habe wirklich – ehrlich – richtig über meine Frau gelästert: „Ich hatte dir doch gesagt, daß du dich mit SARS-CoV-2 anstecken wirst und an COVID-19 erkranken wirst.“ „Natürlich“! hatte sie mir immer noch nicht geglaubt, als ich ihr sagte, daß sie nun eben mal COVID hat! „Ich bin nicht mal ‚positiv getestet‘ worden! … Was du schon wieder redest!“

        Gegen 20:30 „war es dann soweit“: Meine Frau konnte kaum noch atmen!

        „Komm! nimm meine Hand – wir gehen jetzt erst mal vor die Tür, damit du ein wenig frische Luft einatmen kannst – danach werde ich dich behandeln! – du hast mir damals mein Leben gerettet – vertraue mir! – ich weiß, was zu tun ist!“

        [So muß man zunächst einmal auf eine lebensbedrohliche Situation reagieren, nämlich: Selber gefaßt, „mit sich Selber in Frieden sein“ und ohne ANGST und Panik sein!]

        „Jetzt gehen wir wieder ins Haus und du setzt dich an den Küchentisch … es dauert ein paar Minuten bis ich die Medizin hergestellt habe. —
        und jetzt – hier ist das Handtuch … über deinen Kopf damit … und den Dampf einatmen!!!“

        Nach drei Minuten fing sie mit dem Husten an. „WEITER ! EINATEMEN !“; war *mein* BEFEHL!!! … danach: /strong>“Und jetzt ab mit dir ins Bett – du mußt jetzt erst einmal schlafen … ich wecke dich später … dann machen wir das noch einmal … und auch die nächsten Tage …

        … zwei Tage später wurde sie auf SARS-CoV-2 positiv getestet …

        Wir – also sie und ich – hätten „ja mal echt abwarten können“, ob es sich tatsächlich um COVID-19 handelt, gelle? —

        Nebensächlich (?) Drei unserer fünf Kinder wurden auch auf SARS-CoV-2 „positiv getestet“ [ein einziges Mal!!!] – ich und die beiden anderen zwei Kinder MUSSTEN sich jedoch x-mal … wieder und wieder „negativ testen lassen“ !!!genauso, wie meine Frau sich weiter sechsmal „positiv testen lassen mußte“!!!
        … und „dafür“ waren wir alle 14 lange Tage in Quarantäne — obwohl NIEMAND „von uns Sieben“ die Corona-Viren, die vier von uns hatten – aber, die drei von uns einfach nicht anstecken konnten … und bis auf meine Frau – keiner an COVID-19 erkrankt war!

        Hätte denn nicht wenigstnes ich mich auch bei meiner Frau anstecken müssen – schließlich habe ich sie zehn Tage gepflegt und behandelt — ohne jede „PSA“???

        Warum bin gerade ich – offensichtlich ein Vollidiot und Depp – der seine schwer an COVID erkrankte Frau ohne jeden Schutz pflegte und behandelte – nicht an COVID erkrankt?

        „Schwere Frage, gelle! (?)“

        Die Antwort ist jedoch einfach!
        >97 % sind gegen *ALLE* Corona-Viren immun!
        und von den Menschen, die nicht dagegen immun sind,
        erwerben 90 % nach einer Ansteckung eine Immunität
        … und die 10 %, die zunächst keine erwerben, können – wie meine Frau –
        BEHANDELT werden!!!

        [hoffentlich war das jetzt „kurz“ genug!]

      • sascha313 schreibt:

        …nee, war wieder mal zu lang! naja – sei’s wie’s ist!

      • sascha313 schreibt:

        Danke, roprin, das habe ich auch schon gelesen. Dieses kriminelle Verhalten und das beinahe lächerliche Getue der Verantwortlichen für die Wahlen in der BRD ist an Absurdität schon nicht mehr zu überbieten. Wenn man weiß mit welcher Häme dieselben Leute über die Wahlen in der DDR hergezogen sind, dann wird klar, daß wir hier von einer Bande krimineller Subjekte „regiert“ werden!

      • Hanna Fleiss schreibt:

        Meiner Ansicht nach sind die Berliner Wahlen ungültig, die Wahl müsste wiederholt werden. Nun stellt euch mal vor, in Russland oder Weißrussland wäre das passiert. Wie man gegeifert hätte von Wahlbetrug. Aber hier? Nichts dergleichen, hier geht alles seinen Gang, wir sind ja die „Demokraten“.

      • Erfurt schreibt:

        Wahlbeteiligung in Berlin: 159 %

        Lange nicht so gelacht. Danke!

      • Hanna Fleiss schreibt:

        Und jetzt stellt sich raus, dass auch Minderjährige gewählt haben! Das werden die überzähligen Prozente sein.

      • sascha313 schreibt:

        Wahlfälschungen sind immer möglich – da gibt es heute viele Arten. Briefwahl ist eine davon.

  2. „nicht anders als die SS in der Sowjetunion“

    Da mußte ich erst mal schlucken!
    Denn es muß heißen: „nicht anders als die SS AN DEN Menschen in der Sowjetunion“!

    • sascha313 schreibt:

      ..natürlich – danke für die Präzisierung – so meine ich das auch! Und es war nicht nur die SS, sondern auch die Wehrmacht. Und es waren die Bandera-Faschisten, die OUN-UPA, die Kollaborateure… und viel früher noch die Truppen Wrangels, Denikins und Koltschaks, die mit Hilfe der Reichswehr in Rußland ihre Mordtaten verübten

      • Das wußte ich natürlich.
        „Da muß dem guten Genossen sascha313 seine sonst sehr klare und präzise Grammatik in einem Augenblick der Unkonzentration entglitten sein!“, dachte ich.

        Dennoch mußte ich echt erst mal schlucken. —
        „Was ist denn das“, fragte ich mich laut: „hat das jetzt sascha313 geschrieben oder hat er es nur zitiert? … wie kann er das zitieren und unkommentiert stehen lassen?“
        Ich bin dann den ganzen Artikel noch mal durchgegangen: „Oh, weh! sascha hat’s geschrieben – ich schreibe mal besser einen Kommentar und mache ihn darauf aufmerksam.“

        Nebensächlich! (???)

        Die Formulierung „nicht anders als die SS in der Sowjetunion“, habe ich die letzten Monate mindestens zehnmal gelesen.

        Es gibt nämlich – gerade auf US-Websites und Blogs – immer mehr bösartige Menschen, die behaupten zum Beispiel: „Stalin the Tyran with his brutal SS killed Millions of his own communist party members:“ und weiteren irren Unsinn: „Stalin started the war against Germany and attacked her without declaring war against Germany:“
        … und was da alles auf FB gegen Stalin los ist … und wie die Abgeordneten der DIE LINKE dort von einer Horde bezahlter Trolle gestalkt werden, von denen man meinen könnte – bzw. meinen soll, sie wären echte Nazis …

      • sascha313 schreibt:

        Ja, es ist heute üblich, die Schandtaten und Massenmorde der Faschisten „den Roten“, „den Kommunisten“, „Stalin“ etc. pp. anzuhängen. Jeder weiß, daß es die SS nur im Nazi-Deutschland gegeben hat, und fast jeder weiß, daß die SS u.a. in Nürnberg als „verbecherische Organisation“ verurteilt wurde. Daher kann es also auch keine „sowjetische“ SS gegeben haben, sondern nur die faschistische SS, die in der Sowjetunion grausame Verbrechen verübt hat.

      • so IST DAS!!!
        … aber die Lügen-Propaganda „zeichnet“ und „framed“ und „memed“ ständig das Gegenteil dessen, was wirklich geschehen ist.

  3. Erfurt schreibt:

    Die Erfinder der Pandemie haben leider vergessen zu sagen, wie das Ende aussieht. Eine Aussage wie „Die Pandemie ist zuende wenn alle geimpft sind“ hat ja zum angeblichen Krankheitsgeschehen überhaupt gar keinen Bezug. Genausowenig wie eine Aussage „…zuende wenn das Massensterben aufhört“, ja welches Massensterben denn!?

    Unterdessen fliegen uns derzeit sämtliche Preise um die Ohren. Krankenhäuser werden geschlossen und Personal millionenfach entlassen. Weltweit! All diese unsozialen Dinge werden mit Corona begründet, ich nehme mal stark an, daß das nur noch die ganz Dummen glauben.

    MFG, schönes Wochenende!

    PS: Früher habe ich auch nicht jedem die Hand gegeben 😉

  4. Rolf schreibt:

    Hallo Hanna!

    Natürlich wäre auch mir ein besseres Wahlergebnis lieber.
    Aber ich bin optimistisch, es braucht aber auch Zeit, die Masse braucht noch Zeit.
    Vielleicht erleben wir es erst in einem unserer „nächsten Leben“ …
    Du und ich, wir können auch nur unseren Weg gehen, unseren Teil zur Zukunft beitragen.
    Das „nur“ steht nicht für „wenig“ eher für „viel/gewichtig/wertvoll…“.
    Es geht jetzt auch nicht um Kommunismus oder Kapitalismus, es geht um den Fortbestand der Menschheit als Gemeinschaft – oder Sklaverei.
    Es gäbe noch sehr viel zu schreiben …

    Hat mir erst letztens ein „bürgerlicher Freiheitskämpfer“ geschrieben:
    „Da läuft – glaube ich – schon sehr viel hinter den Kulissen, um neue Strukturen aufzubauen.
    Kontrollierte Opposition erschwert Vieles, macht das aber nicht unmöglich.“

    Rolf

  5. Harry56 schreibt:

    sascha313 schreibt:
    1. Oktober 2021 um 20:42

    „Bitte keinen weiteren „Seelen-Striptease“!“

    Gut gesagt, einfach nur beinahe abstoßend!

    • Harry56 schreibt: 2. Oktober 2021 um 16:41
      „Bitte keinen weiteren „Seelen-Striptease“!“
      Gut gesagt, einfach nur beinahe abstoßend!

      Nun, ich bestreite ja die Existenz einer „Seele“ – und da ich kumbe, ergo est, also gar keine Seele habe, kann ich auch keinen „Seelen-Striptease“ aufführen. 😉

    • Meine Frau – eine echte und gute Negerin – ist eine kluge und sehr weise Frau!
      Sie hat mir – als ich von 9/98 bis 3/99 im „Gefängnis“ hockte und gefoltert wurde, jeden Tag Lebensmittel gebracht — dazu mußte sie jedoch jeden Tag 60 km zum „Gefängnis“ und 60 km zu meiner Farm zurück fahren … zweimal nahm sie sogar den WEG von 350 km zur deutschen Botschaft in Kampala auf sich!

      Sie hätte meine Farm aber auch für viele Millionen US-Dollar verkaufen können und sich von dem Geld viele Häuser und Villen in Uganda bauen können … !!!

  6. Hanna Fleiss schreibt:

    Jauhuchanam, ist dir nicht bekannt, dass man im Internet sowenig wie möglich von sich offenbart?
    Du kannst hundertprozentig sicher sein, dass in diesem Blog Geheimdienste sich informieren, und die können mit allem, was geäußert wird, etwas anfangen. Ich finde das ja alles ganz interessant und sympathisch, was du schreibst, das ist aber nur für ein direktes persönliches Gespräch geeignet, das Internet verbietet sich für private Äußerungen. Das ist gleichbedeutend damit, dass du dich auf der Straße hinstellst und dort den Leuten erzählst, wer du bist, was du machst und wie du denkst. Nimm es mir nicht übel, Georg, aber ich glaube, Sascha hat dir nicht zu Unrecht einen Wink gegeben. Ich verstehe ja sehr gut, wes Herz voll ist, der trägt es auf der Zunge. Aber ich denk mir, du bist erwachsen genug, um zu wissen, wie du dich und damit auch deine Familie vor allzuviel Neugier schützen kannst. Es gibt nun mal Dinge, die niemandem etwas angehen.

    • Liebe Hanna,
      schönen Dank für deine Antwort.
      Nein, es war mir nicht bekannt, daß man im Internet sowenig wie möglich von sich offenbart. Mir ist nur bekannt, daß ich im Internet gar nichts über andere Menschen enthüllen darf, es sei denn, es handelt sich um sogenannte öffentliche Personen, die eine Straftat begangen haben.
      Ja, ich weiß, daß sich Geheimdienste im Internet informieren.
      Was wäre „schlimm“ daran, wenn ich mich auf die Straße hinstelle und den Leuten erzähle, wer ich bin, was ich mache und wie ich denke? Ich habe nichts zu verbergen und war eh schon immer ein „offenes Buch“.
      Ich nehme niemandem etwas übel und habe den Wink von Sascha durchaus verstanden. Für mich gibt es keine Dinge aus meinem Leben, die niemanden etwas angehen. Ich weiß echt nicht, was das sein sollte. Vielleicht, wie ich den betrügerischen kapitalistischen Staat mit seinen eigenen Mitteln um das geprellt habe, was er mir rauben wollte?
      Ich wurde „christlich“ geprägt und kenne die Sprüche: „Seid klug wie die Schlangen und arglos wie die Tauben“ und: „Macht euch Freunde mit dem ungerechten Mammon = Kapital.“

      Dir eine schöne Woche.

      • Erfurt schreibt:

        Noch ein gutgemeinter Tipp: Was Du zu verbergen hast, bestimmst Du gar nicht selber. Das ist eine Erfahrung die ich gemacht habe (*) und das heißt: Wenn es jemand auf Dich abgesehen hat, also Dich mobben oder anderweitig „fertig“ machen will, dann tut er das unabhängig von dem was Du selbst jemals über Dich preisgegeben hast.

        * Ich bin schon sehr lange im Internet unterwegs, konkret seit 1995 und habe als Programmierer die ganze Entwicklung mit vorangetrieben. Des weiteren war ich 10 Jahre lang im Serverumfeld sowie Netzwerkmanagement und ~Security beruflich tätig.

        MFG @ll 😉

      • „Wenn es jemand auf Dich abgesehen hat, also Dich mobben oder anderweitig „fertig“ machen will, dann tut er das unabhängig von dem was Du selbst jemals über Dich preisgegeben hast.“

        Ja, solche Erfahrungen habe ich gemacht. Aber das waren dann stets Lügen über mich.

  7. Pingback: Die Menschheit wehrt sich gegen die verbrecherischen Pläne der Transhumanisten! — Sascha’s Welt | Schramme Journal

  8. Rolf schreibt:

    Es liegt nicht an den anderen, ob man dich fertig machen kann. Es liegt an jedem selbst, ob er sich fertig machen lässt. Jeder kann dich heutzutage denunzieren, verleumden, beschimpfen. Von wem du dich fertig machen lässt – entscheidest du selbst!
    Rolf

    • sascha313 schreibt:

      Lieber Rolf, ich halte das für eine etwas gewagte These. Führt man den Gedanken zu Ende, kommt man unweigerlich auch zu dem Schluß, den Franz Werfel 1920 zum Thema seiner gleichnamigen Novelle machte: „Nicht der Mörder, der Ermordete ist schuldig“. Manchmal gibt es eben Dinge, die jeder venünftigen Logik zu widersprechen scheinen. Und doch, es gibt sie…

      • Erfurt schreibt:

        Genau das ist ja das Prinzip der heutigen Propaganda, also die Behauptung, daß die „Opfer“ selber schuld sind. Dabei liegen gerade für Mobbing die hauptsächlichen Ursachen in der Gesellschaftsordnung und nicht etwa im Internet.

        Und ganz sicher sind auch die Ursachen für Amokläufe in der heutigen Gesellschaftsordnung begründet! Im Fall Gutenberg-Gymnasium 2002 können das Angehörige und Augenzeugen des Amoklaufs bezeugen, nicht zuletzt deswegen weil sie und die dort tätige Lehrer~ und Elternschaft aufgrund ihrer DDR-Vergangenheit zu dieser Feststellung in der Lage sind (was man von Winnenden-Amoklauf-Zeugen nicht gerade behaupten kann).

        Es liegt auf der Hand, daß ein Amokläufer in seiner Tat den letzten und vielleicht auch einzigen Ausweg sieht, dem Mobbing zu entkommen!

        MFG

    • Rolf,
      zum Einen ist es richtig, was du sagst:
      „Wenn ich mich nicht fertig lassen will, kann mich auch niemand fertig machen!“
      Ich darf dies glücklicherweise auch bezeugen, den ich wurde sechs Monate lang 1998/99 GEFOLTERT … und habe TAUSENDE von MENSCHEN daran zerbrechen gesehen.
      Was man für Krüppel *unter der Folter* aus einem MENSCHEN machen kann – verbietet mir der Apostel Paulus auszusprechen: „:… darüber es sich nicht geziehmt zu sprechen“ (harmlos von Luther übersetzt, was dort tatsählich steht).

      In einer total verqueren Logik kann daraus aber auch abgeleitet werden — und das machen alle Esotheriker und Idealisten — daß, „Nicht der Mörder, sondern der Ermordete schuldig ist“!

  9. Hanna Fleiss schreibt:

    Nein, Sascha, das stimmt nicht, es gibt derzeit keine Proteste mehr auf den Straßen in der BRD. Ich verfolge sehr genau, ob irgendwo Proteste gemeldet werden. Die Querdenker-Bewegung scheint eingeschüchtert zu sein durch die Verbote. Proteste kommen eher von Ärzten und Wissenschaftlern, Staatsrechtlern usw. Wenn es Straßenproteste gäbe, können wir sicher sein, dass sie im Internet kursieren würden. Aber es kursiert nichts. Ich verlasse mich doch nicht auf Mainstream-Medien. Vereinzelte Proteste gibt es lediglich örtlich vor Restaurants wegen der 2G-Regel, aber das sind natürlich keine machtvollen Proteste, wie sie jetzt nötig wären. Wir sollten uns keine Illusionen machen, hierzulande wir gemurrt, aber nicht protestiert.

    • sascha313 schreibt:

      Zur Zeit ist die Lage (rein äußerlich!) entspannt. Die Massenmedien, die Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen tun alles, um den Eindruck zu erwecken, alles sei wieder wie immer. Doch die Preise steigen, hin und wieder erfährt man von einzelnen restriktiven Gerichtsurteilen und individuellen „Maßnahmen“, doch im Großen und Ganzen scheint es ruhig zu sein – wogegen sollte man da auch protestieren! Viele Urteile werden im Geheimen gefällt und sie betreffen formell auch nur einzelne Personen. Die Polizei hält sich zurück, und man will von Staats wegen offenbar den Eindruck erwecken: Alles halb so schlimm! Was regt ihr euch nur auf? Doch im Grunde genommen bedarf es nur eines winzigen Anstoßes, neuer „statistischer“ Zahlen – oder was auch immer – und dann geht es wieder los. Ich bin sicher, daß auf diese Weise die nächsten Maßnahmen, die schon im Schreibtischkasten liegen, vorbereitet werden. Doch in vielen Teilen der Welt sieht es momentan ganz anders aus. Dort wo man einen Schritt weiter ist, da gibt es auch harte Proteste. Das will man sich hier vorläufig ersparen.

  10. Hanna Fleiss schreibt:

    Falls du mich fragen solltest, Sascha – es geht nur mit harten Protesten und nicht mit Guter-Laune-Demos. Ich bin der Ansicht, es gibt genügend Gründe, jetzt auf die Straße zu gehen.
    Sieh dir doch Frankreich an, sieh dir Australien an, sieh dir an, was in fast allen Hauptstädten und größeren Städten passiert – überall sind die Menschen auf den Straßen, anders geht es doch nicht. Es reicht eben nicht, unzufrieden zu sein und auf den großen Ausbruch zu warten. Die verordnen uns noch den vierten Lockdown, wenn es so weitergeht!

  11. Hanna Fleiss schreibt:

    Sicher, jeder Tag zählt, Sascha. Aber auch für diese Ungeheuer mit Menschengesicht. Eine Revolution – sehe ich nicht. Sie wenden gegen uns ungeheure Gewalt an, und Gewalt kann nur mit Gewalt gebrochen werden. Haben wir die Mittel? Nein, Sascha, was Revolution angeht, da bin ich gegenwärtig doch sehr skeptisch. Unruhen ja, die sehen wir ja heute schon in mehreren Ländern,
    aber ein Umsturz? Nicht mit diesem Volk. Aber Aufgeben kommt auch nicht in Frage. Was tun?
    Dieser Warren Buffet ist sehr selbstsicher. Die setzen die gesamte neue Technologie gegen uns ein – und was haben wir? Nur den guten Willen und die Wut.

  12. Hanna Fleiss schreibt: 6. Oktober 2021 um 13:59
    „Falls du mich fragen solltest, Sascha – es geht nur mit harten Protesten und nicht mit Guter-Laune-Demos. Ich bin der Ansicht, es gibt genügend Gründe, jetzt auf die Straße zu gehen.“

    Wo und wann gehst du auf die Straße? Kann ich mit dir auf die Straße gehen? Weißt du wie schwierig es ist, auch nur eine Demo zu organisieren? — Ja, wenn man eine Massenorganisation hinter sich hat, die von einer – heute muß man hinzufügen: echten – kommunistischen Partei angeführt wird, ist das alles „einfach“. Aber, wenn ich mir „den beklagenswerten Rest“ – „die Letzten Mohikaner“ von SED oder DKP so anschaue …
    Ich bin sehr spät in meinem Leben (Ostermarsch 2015 – da war ich bereits 53 Jahre alt) überhaupt auf kommunistischen Genossen getroffen … ich wurde zu deren einmal im Monat stattfindenden Mitgliederversammlung und zur „MASCH“ eingeladen: „Wo bin ich hier jetzt schon wieder reingeraten – Seniorenverein?“ – ein Einziger unter 40; ein paar Wenige über 50 und das Gro zwischen 70 und 90. Das mußte ich erst mal verarbeiten …
    Ein Jahr zuvor (2014) bin ich auf sascha313 gestoßen – was hatte ich da noch für überkommene und überholte Ansichten über den Kommunismus!!!
    — und „was lag ich mir mit Norbert Gernhart (N.G.) über – bestimmt zwei – Jahre, jedenfalls viele Monate *über dies und das* in der Wolle“!
    Rückblickend betrachtet: „Man hatte der eine Geduld mit mir! … Ich denke, wenn jemand auf meinem eigenen Blog derart unwissend und „penetrant“ mit mir umgeht, wie ich es mit Norbert „auf die Spitze getrieben habe“!, würde ich – auch heute noch nicht, einem solchen Menschen weiteren Raum geben, meinen Blog „zuzumüllen“! …

    Liebe Genossin Hanna!

    Ich halte mich für einen ganz normalen „Durchschnittsmenschen“ — auch wenn ich *angeblich einen IQ, der genauso *angeblich* weit über dem der meisten anderen Menschen liegt, „habe“. — … und ich kann wirklich alles, was Menschen lernen und tun können.
    … freilich benötige ich um Chinesisch, Russisch, Hebräisch, Griechisch, Sanskrit, Luganda, Lugisu oder Lutorro zu erlernen, etwas mehr Zeit, als ein „Insel-Begabter“ (Menschen mit einem sogenannte Savant-Syndrom), der das innerhalb von ein paar Wochen bewerkstelligen kann — aber leider für Sich-Selber kein EIGENES Bewußtsein darüber hat.

    In „älterer Zeit“ wurden Menschen wie ICH als „Tausendsasser“ bezeichnet.

    Aber ALL DAS ist doch eigentlich „unwichtig“!

    Ein Mensch wird gezeugt, geboren, wächst auf — dazwischen alles Mögliche — und dann stirbt er!
    Das ist eugentlich alles! … Eigentlich und im Grunde KEINER Rede WERT!!!
    ——————————————————————————————————
    und dennoch kann niemand mit mir eine Revolution „machen“!

    Ich – Taugenichts – tauge EINFACH nix, zu einem Revolutionsführer oder Berufsrevolutionären!

    Leninähnlich „begabt, wie ich selber – aber nicht an mich heranreichend“HAT <i ein-für-allemal festgestellt, „daß man eine Revolution ***NICHT MACHEN KANN!!!***

    Der „deutsche Volksmund“ faßt das in sehr schönen Metaphern zusammen:
    „Was nicht ist, kann noch werden!“
    „Der erste Vogel fängt den Wurm.“
    „Noch ist nicht aller Tage Abend!“
    „Am Tage des Weltuntergangs, pflanze ich dennoch einen Apfelbaum!“
    „Die Selber-Tötung eines FREIEN Menschen, ist DER (langsamen) ERMORDUNG *Seinen EIGEN GUT-SEINS vorzuziehen!!!“

    Goethe IRRTE sich, mit „Hammer oder Amboß sein“!!!

    ***Geh, gehorche meinen Winken,
    Nutze deine jungen Tage,
    Lerne zeitig klüger sein:

    Auf des Glückes großer Waage
    Steht die Zunge selten ein;

    Du musst steigen oder sinken,
    Du musst herrschen und gewinnen,
    Oder dienen und verlieren,

    Leiden oder triumphieren,
    Amboss oder Hammer sein.***

    NEIN!!!
    ::: denn Karl Marx schrieb 1844,
    daß „sich der Mensch SELBER BEFREIEN MUß !!! …
    „damit er der MEISTER wird, der *Amboß und Hammer* BEDIENT!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s