Bericht von der Pathologie-Konferenz Reutlingen mit Prof. Dr. Arne Burkhardt, Prof. Dr. Walter Lang, Prof. Dr. Werner Bergholz

ReutlingenIm pathologischen Institut in Reutlingen wurden am Montag, den 20.09.2021, die Ergebnisse der Obduktionen von acht nach COVID19-„Impfung“ Verstorbenen vorgestellt. Die feingeweblichen Analysen wurden von den Pathologen Prof. Dr. Arne Burkhardt und Prof. Dr. Walter Lang durchgeführt. Die Erkenntnisse bestätigen die Feststellung von Prof. Dr. Peter Schirmacher, daß bei mehr als 40 von ihm obduzierten Leichnamen, die binnen zwei Wochen nach der COVID-19-„Impfung“ gestorben sind, circa ein Drittel kausal an der „Impfung“ verstorben sind. Im Rahmen der live gestreamten Pressekonferenz werden mikroskopische Details der Gewebeveränderungen gezeigt. Prof. Dr. Werner Bergholz berichtet über die aktuellen Parameter der statistischen Erfassung des „Impf“-Geschehens.

Die Ergebnisse der Konferenz sind erschreckend

Auf der Pressekonferenz wurde zudem das Ergebnis der Analyse von COVID-19-„Impfstoff“-Proben einer österreichische Forschergruppe vorgestellt, das sich mit den Erkenntnissen von Wissenschaftlern aus Japan und den USA deckt. Es haben sich im „Impfstoff“ undeklarierte metallhaltige Bestandteile feststellen lassen. Optisch fallen „Impfstoff“-Elemente durch ihre ungewöhnliche Form auf.

Aus den Untersuchungsergebnissen resultieren rechtliche und politische Forderungen so zum Beispiel nach unverzüglicher Informationssammlung durch die Behörden, um die gesundheitliche Gefährdungslage der Bevölkerung durch die COVID-19-Impfstoffe bewerten zu können. Zum Beispiel können durch Einsichtnahme in die IVF-Register frühe Signale eingeschränkter Fruchtbarkeit der „Geimpften“ geprüft werden. Über das Krebsregister können Erkenntnisse über das Entstehen von Krebs durch die gentechnischen Veränderungen der Virus-RNA gewonnen werden.

https://www.pathologie-konferenz.de/

Langer

Zum Abschluß Frau Dr. med. Ute Langer (Chirurgin, Ärztin):

„Wenn mich einer meiner Kollegen sieht … wenn Ihr es nicht peilt, was hier geschieht, dann seid Ihr dumm. Und wenn Ihr es versteht und mitmacht, dann seid Ihr Verbrecher!“


https://odysee.com/@de:d/Pressekonferenz–Tod-durch-Impfung-Undeklarierte-Bestandteile-der-COVID-19-Impfstoffe:b


Die Lüge von der „Pandemie der Ungeimpften“

Ein Standpunkt von Hans-Jürgen Bandelt.

Hinweis zum Beitrag: Der vorliegende Text erschien zuerst im „Rubikon – Magazin für die kritische Masse“, in dessen Beirat unter anderem Daniele Ganser und Hans-Joachim Maaz aktiv sind. Da die Veröffentlichung unter freier Lizenz (Creative Commons) erfolgte, übernimmt apolut diesen Text in der Zweitverwertung und weist explizit darauf hin, dass auch der Rubikon auf Spenden angewiesen ist und Unterstützung braucht. Wir brauchen viele alternative Medien!

pdfimage die-rote-linie-von-hans-jrgen-bandelt


Bericht über die Pathologie-Konferenz:

Von Siri Sanning

Am 20. September 2021 wurde unter dem Titel „Todesursache nach COVID-19-Impfung. Undeklarierte Bestandteile der COVID-19-Impfstoffe“ live aus Reutlingen gestreamt. Zwei renommierte Pathologen präsentierten die Ergebnisse ihrer Obduktionen von Menschen, die im „zeitlichen Zusammenhang“ mit ihrer Impfung gegen COVID-19 verstorben waren. Medizinische und juristische Experten diskutierten weitere Erkenntnisse und richteten einen deutlichen Appell an die Wissenschaft, zur Aufklärung der Fragen rund um die Corona-Impfstoffe beizutragen.

Zurzeit finden sich beide Teile auf Odysee unter folgenden Links:
Teil 1: https://odysee.com/@de:d/Pressekonferenz–Tod-durch-Impfung-Undeklarierte-Bestandteile-der-COVID-19-Impfstoffe:b
Teil 2: https://odysee.com/@de:d/Pathologie_Konferenz_Reutlingen_Teil_2:7

(Achtung: die Videos stehen unter intensiven Angriffen durch die Zensur. Wir werden in Hinkunft versuchen, hier aktuelle Links zur Verfügung zu stellen, allerdings können sich diese stündlich ändern. Auch das war ein Grund, weshalb wir diese lange Zusammenfassung in Textform erstellt haben.)

Zum PDF mit den Inhalten der Konferenz gelangen sie über die Webseite der Pathologie-Konferenz oder durch Klick auf diesen Link: Tod_nach_COVID_19_Impfung_www_pathologie_konferenz_de_Kopie.pdf

Pathologie-Konferenz: “Die meisten Geimpften ahnen nicht, wie krank sie jetzt sind”

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Bericht von der Pathologie-Konferenz Reutlingen mit Prof. Dr. Arne Burkhardt, Prof. Dr. Walter Lang, Prof. Dr. Werner Bergholz

  1. dersaisonkoch schreibt:

    Ich hab das bei mir, mei Gutster.

  2. Hanna Fleiss schreibt:

    Diese Pathologen-Konferenz muss für die Pharmafirmen ein ziemlicher Schocker gewesen sein, denn damit, dass sich Fachleute über das giftige Zeug beugen, werden sie nicht gerechnet haben.
    Die Arroganz dieser korrupten Verbrecher ist unerträglich, sie müssen die ganze Welt für Idioten halten. Es kann mir keiner sagen, dass auch nur eine der Pharmafirmen nicht gewusst hat, welch Verbrechen an der Menschheit sie begeht, indem sie unzureichend geprüfte Geninjektionen der Weltbevölkerung verpassen wollte. Die Konferenz hat nun alles in die Öffentlichkeit gebracht,
    und man darf damit rechnen, dass die Pathologen nun als Regierungskritiker vom Verfassungsschutz verfolgt werden. Aber die Tatsachen existieren, und das Internet vergisst bekanntlich nicht. Ich überlege, was sich ein Geimpfter, der diesen Beitrag gesehen hat, für Gedanken machen könnte. Kommt er auf die Erkenntnis, dass er einem Riesenbetrug unterlegen ist? Dass er für sein Leben geschädigt ist? Ich habe einen Rubikon-Beitrag von Mercola gelesen, der aufzeigt, dass sie wie die Wilden bemüht sind, die Opferzahlen zu schönen, und das ist das nächste Verbrechen Sie streuen bewusst so viel Chaos in die Welt, damit niemand versteht, was da eigentlich mit den „Impfungen“ gelaufen ist. Und das ist der Beweis, dass sie sich sehr wohl klar darüber sind, dass sie damit ein Menschheitsverbrechen begehen. Alle beteiligten Institutionen wissen darüber Bescheid, aber niemand getraut sich, die „Impfungen“ zu stoppen. Alle gekauft von Rockefeller, Gates und den Pharmafirmen. Aber ein so rückständiges Land wie Rumänien hat jetzt seine „Impfkampagne“ eingestellt. Wann folgt die BRD?

  3. Pingback: Tod durch „Impfung“ / Undeklarierte Bestandteile der COVID-19-„Impfstoffe“. Die Beweise wurden gesichert! | Sascha's Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s