Australien im November 2021

Siehe auch: Botschaft der Ureinwohner Australiens: »Eure DNA ist heilig!«

Allgemeines: Australien zählt zu den am dünnsten besiedelten Ländern. 90% der Einwohner leben entlang der Küste, die Mehrheit davon zwischen Brisbane und Adelaide. Rund 60% der Einwohnerwohnen in den Hauptstädten der Bundestaaten und der Hauptstadt Adelaide. Fast 90% der Einwohner sind europäiscxher Abstammung. Im Jahre 1981 wurden 159.897 Personen gezählt, die sich als Ureinwohner betrachten. Die Einwanderung wird stark gesteuert und ist Schwankungen unterworfen. An Stelle der offen rassistischen Politik „Weißes Australien“ treten heute andere Vorbedingungen, vor allem der Nachweis bestimmter beruflicher Qualifikationen. (Quelle: Länder der Erde, Lpz. 1985, S.53) Die Urbevölkerungist auf Tasmanienvöllig, im übrigen Australienbis auf etwas 110.000 Menschen ausgerottet. (Quelle BI-Leixikon, Lpz.1985 – 5 Bde.)

Freiheit – oder was?

Auch wenn es hier „nur“ um die Freiheit geht, „nur“ gegen die Zwangs-„Impfungen“, „nur“ gegen die „Impfpässe“ – je länger die Demonstrationen anhalten, desto bewußter werden sich die Menschen, daß es hier nicht um die Gesundheit geht, sondern um die Frage der Macht! Welche Rechte haben die Menschen und welche Macht hat der Staat? Wessen Interessen vertritt der Staat? Noch nie zuvor gab es in Australien solche Massendemonstrationen. Immer mehr verstehen nun auch die Menschen, daß es nicht ein „Event“ ist, weshalb sie sich versammeln – nicht nur ein Volksfest! Sie verstehen, daß es den Faschisten in der Regierung ernst ist, mit dem was sie erzwingen wollen…

Dieser Beitrag wurde unter Internationale Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Australien im November 2021

  1. Hanna Fl,eiss schreibt:

    Möglich, dass der Kriminelle Gates die australische Regierung mit einem Sonderbonus geschmiert und verlangt hat, alle verbrecherischen Maßnahmen sozusagen als Beispiel für die Welt durchzuexerzieren, als eine Art gesteigerten Feldversuch. Dass dabei die überlebenden Ureinwohner Australiens als „Halbmenschen“ behandelt werden, gehört zum Standesgemäßen der Herrschaften aus Silicon Valley und Davos. Wie das geht, haben wir selbst schon so ähnlich erleben dürfen bei der Behandlung der Bewohner der Pflegeheime. Und dass der Kapitalismus mit seinen kriminellen Machenschaften und nur mit Lug und Trug überhaupt überleben kann, schwant vermutlich so manchem, ohne dass er die Natur und das Regime des Kapitalismus verstehen muss. Australien gehört zum Commonwealth, anzunehmen ist also, dass die britische Regierung ihre Zustimmung gegeben hat, in Australien einen Feldversuch zu starten, der der Welt zeigt, wo es in Zukunft für sie hinzugehen habe. Nicht anders ist die Verbissenheit der Anordnungen und Menschenverachtung der australischen Regierung zu verstehen. Wie ich überhaupt annehme, dass die Regierungen aller UNO-angehörigen Länder sich nicht nur strikt an die Agenda 2030 halten, verängstigt oder nicht, es gibt Beispiele für das, was geschieht, wenn sie es nicht tun, sondern dies mit Übereifer tatsächlich tun. So gesehen, kämpft die australische Bevölkerung nicht nur für ihre eigene Freiheit vom Corona-Regime, sondern für die ganze Welt. Die Gangster aus Davos rechneten offensichtlich damit, dass sich die Welt für das abgelegene Australien nicht so sehr interessieren würde wie zum Beispiel für das Geschehen in Westeuropa oder USA. Wie einer der Aufständischen sagte, dass nämlich Australien noch immer wie eine Strafkolonie behandelt werden würde.

    Es geht um Geld, das ist klar, um sehr, sehr viel Geld, und es geht um Macht. Wenn es um Geld geht, ist Kriminalität nie ausgeschlossen, und bei den für den Durchschnittsbürger unvorstellbaren Summen geht es um derartig viel Kriminalität, die er sich ebenfalls nicht vorstellen kann. Die von dir erwähnten Zusammenbrüche von Banken, die mit Hilfe der vom Kapital gehaltenen Staaten wieder aufgepäppelt werden mussten, sind meiner Ansicht nach das Markenzeichen von Banken.
    Ohne Zusammenbrüche keine Bank, mit dem Wissen, dass „ihr Staat“ schon eingreifen würde.
    Wir haben es ja 2008 erlebt, wo die Regierungen die „Systemrelevanten“ auf Kosten der Völker
    „gerettet“ haben.

  2. Ulrike schreibt:

    Technische ? Komplikationen verhindern z.B. das Kommentieren bei HdS, und ich teste jetzt nur ob es auf deiner Seite funktioniert.
    LG Ulli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s