Die 3 Phasen der Sterblichkeit nach einer Covid-„Impfung“.

McCullough
Es ist bekannt, daß die Substanz, die unter der falschen Bezeichnung „Impfstoff“ bisher massenhaft in der Arme ahnungsloser und unberatener Menschen gespritzt wurde, tödlich ist. Und wenn nicht sofort, dann doch nach einer gewissen Zeit. In einem dringenden Appell wendet sich der Internist und Kardiologe Dr. Peter McCullough an den Senat der USA.

Dr. Peter McCullough im US-Senat: Wie konnten wir es zulassen, daß sie Husten und Schnupfen verteufeln, aber Herzentzündungen, Myokarditis und Herzinfarkte normalisieren?

Es sei glasklar, daß Corona-„Impfstoffe“ Myokarditis, eine Entzündung des Herzens, verursachen, sagte der Internist und Kardiologe Peter McCullough am Montag bei einer Podiumsdiskussion im US-Senat. Er bezog sich auf eine Arbeit, die eindeutig belegt, daß die sogenannten „Impfstoffe“ Myokarditis verursachen. Die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA stellt fest, daß die „Impfstoffe“ von Pfizer und Moderna Myokarditis verursachen. Es gibt inzwischen 200 Veröffentlichungen zu diesem Thema, die zeigen, daß die Zahl der Fälle viel höher ist, als das CDC, das amerikanische Nationale Institut für öffentliche Gesundheit und Umwelt, jemals angenommen hatte, sagte McCullough.

Die meisten Fälle treten in der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen auf. Für diese Gruppe sind die Risiken der „Impfstoffe“ viel höher als die Risiken der Corona, betonte der Arzt. Er fügte hinzu, daß auch schon Menschen an dieser Krankheit gestorben sind. Im Publikum saß der Vater eines Jungen, der an der Krankheit starb. „Ein Todesfall ist einer zu viel“, sagte McCullough in einer emotionalen Rede. „In den Vereinigten Staaten wurden 21.000 Fälle von Myokarditis von der CDC bestätigt“. Junge Menschen sollten unter keinen Umständen einen dieser „Impfstoffe“ erhalten, geschweige denn dazu gedrängt werden, sagte er.

Quelle: uncutnews


Virale mRNA-Injektionen und Herzmuskelentzündung (Myokarditis)

Über die Ursachen und Folgen einer Herzmuskelentzündung wurde bereits am 14. Februar 2006 im Medizinjournal der „American Heart Assocation (AHA) berichtet. Darin kommen die Autoren zu dem Schluß: „Diese Ergebnisse deuten darauf hin, daß altersbedingte und regionale Unterschiede in der viralen Ätiologie [Lehre von den Krankheitsursachen] bei der Verursachung von akuter und chronischer Myokarditis eine größere Rolle spielen könnten als bisher angenommen.“

Quelle: https://www.ahajournals.org/doi/10.1161/CIRCULATIONAHA.105.584532


Im THE VACCINE DEATH REPORT (Version 1.0) vom September 2021 schreiben die Autoren:

„Aus den VAERS-Daten der amerikanischen CDC geht hervor, daß bis zum 17. September 2021 bereits 726.963 Menschen unerwünschte Ereignisse erlitten, darunter Schlaganfall, Herzversagen, Blutgerinnsel, Gehirnstörungen, Krämpfe, Krampfanfälle, Entzündungen von Gehirn und Rückenmark, lebensbedrohliche allergische Reaktionen, Autoimmun Autoimmunerkrankungen, Arthritis, Fehlgeburten, Unfruchtbarkeit, schnell einsetzende Muskelschwäche, Taubheit, Blindheit Narkolepsie und Kataplexie. Neben der astronomischen Zahl schwerer Nebenwirkungen berichtet die CDC daß 15.386 Menschen an den Folgen der experimentellen Injektionen gestorben sind. Allerdings hat eine CDC-Expertin für die Aufdeckung von Betrug im Gesundheitswesen namens Jane Doe dies untersucht und kam zu der schockierenden Erkenntnis, daß die Zahl der Todesfälle mindestens fünfmal höher ist, als die CDC zugibt. In ihren ersten Mitteilungen an den Medizinprofessor Dr. Peter McCullough sagte die Whistleblowerin, daß die Zahl der Todesfälle zehnmal so hoch ist. Die CDC-Expertin für die Aufdeckung von Gesundheitsbetrug unterzeichnete eine eidesstattliche Erklärung, in der sie ihre Erkenntnisse darlegte.“

Quelle: https://www.stopworldcontrol.com/downloads/en/vaccines/vaccinereport.pdf


kuhbandneronsdatavdeaths-min

Shocking mortality data from Germany, Austria, Israel, England: thousands of post-vaccine non-Covid deaths covered up – miscategorized as unvaccinated deaths…”extremely alarming situation”

“Thousands are dying of the vaccine daily without us even being aware of it.”

University of Regensberg Professor Christof Kuhbandner uncovered what he calls an extremely alarming situation, one where thousands and thousands of vaccine deaths are being hidden in the statistics.  Siehe: https://yukonfreedom.com/thousands-of-hidden-deaths-daily/


Daraus abgeleitet ergibt sich für die mRNA-Injektionen folgendes Bild:

Three Phases

Quelle: https://www.reddit.com/r/conspiracy/comments/qzu1a3/the_three_phases_of_covid_vaccine_mortality/


Die 3 Phasen der Sterblichkeit durch die Covid-„Impfung“

1. Phase (0-30 Tage)

• Blutgerinnsel
• Thrombosen
• Myokarditis
• Schlaganfälle
• Herzinfarkte
• Spontanaborte
• Lungenembolie
• Anaphylaktische Schocks

2. Phase (1-12 Monate)

• Durch wiederholte Impfungen induzierte Immunabwehrschwäche
• Antikörperabhängige Verstärkung (ADE)
• Autoimmunreaktionen
• Prionen-ähnliche neurologische Zerstörung
• Herzversagen

3. Phase (1-10 Jahre)

• Durch die Spike-Proteine induzierter chromosomaler Schaden
• Krebserkrankungen
• Schwere Immunabwehrschwäche
• Autoimmunerkrankungen mit tödlichem Ausgang
• Unterdrückte DNA-Reparaturmechanismen (NHEJ)
• Unfruchtbarkeit/Störungen der Fortpflanzung


Myokarditis allein ist tödlich nach der Impfung bei bis zu 56% der Patienten innerhalb der ersten 5 Jahre. Die bestimmte „Giant-Zell“-Form der Myokarditis wird über 80% der Todesrate in den nächsten 5 Jahren verursachen.


Was alles in den Impfstoffen enhalten ist:

Siehe: https://rightsfreedoms.wordpress.com/2021/09/10/vaccine-ingredients/


Siehe auch:
ARD über Impfgewinnler: Arztpraxis macht 64.000 Euro pro Woche

Prof. Bhakdi: Warum Covid-Impfung Kollaps des Immunsystems und Krebs-Explosion bewirkt

Dieser Beitrag wurde unter Corona-Virus, Impfungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Die 3 Phasen der Sterblichkeit nach einer Covid-„Impfung“.

  1. MSC schreibt:

    „Die 3 Phasen der Sterblichkeit durch die Covid-Impfung“
    Hm – mit einer ungenauen Quellenangabe aus dem Jahr 2006. Kann man dem trauen?

    Im Inhaltsverzeichnis finde ich auf den ersten Blick nichts dergleichen …

    https://www.ahajournals.org/toc/circ/113/6

    • sascha313 schreibt:

      Das sind offenbar Prognosen aufgrund der Zusammensetzung der auch damals schon bekannten Bestandteile von Impfstoffen. Davor wurde schon immer gewarnt, allerdings wurden solche Warnungen (wie auch hier) regelmäßig gelöscht. Ob die Vorhersagen stimmen, werden wir ohnehin erst in 10 Jahren wissen.

    • Erfurt schreibt:

      @MSC,
      Immunität als spezifische Abwehr beruht auf der Blockade des Enzyms Transkriptase was die Bildung von mRNA und damit die Vermehrung von Virenmolekülen verhindert.
      Quelle: Kleine Enzyklopädie Gesundheit, Leipzig 1985 (Hausfrauenwissen!)

      Wenn man mRNA spritzt, geht das am Immunsystem vorbei! Das heißt daß der Körper Schäden die aufgrund einer mRNA-Injektion entstehen gar nicht abwehren kann!

  2. Hanna Fleiss schreibt:

    Wenn das aus 2006 stammt, geht es um Impfschäden im allgemeinen, nicht speziell um mRNA-Spritzungen. Ich wurde 2009 unwissentlich mit der Schweinegrippe geimpft und kriegte neun Jahre später Nierenkrebs. Wer aber glaubt mir das, bei wem kann ich Klage führen?

    Wie ich schon geschrieben habe, werden die NATO-Armeen in die Covid-Spritzungen einbezogen, und jetzt gibt es sehr viele erste schwere Impfschäden, so dass das halbe Personal der Mörder in Uniform im Bett liegen muss. Was sich deshalb daraus ergibt, wissen wir noch nicht, aber ich nehme an, es wird noch einen mächtigen Knall geben, auch wenn versucht wird, das Ganze unter der Decke zu halten. Warten wir es ab.

    • sascha313 schreibt:

      Liebe Hanna, das ist interessant, was Du im ersten Teil schreibst. Das Tröstliche aber ist, daß der Körper in gewissem Maße imstande ist, Gendefekte zu reparieren. Ich habe mir die o.g. Studien angesehen und bin der Ansicht, daß diese Grafik zutrifft (auch wenn ich nicht herausgefunden haben, wer der Urheber davon ist). Bleib gesund!!! (Antioxid. – Vit.C/Omega-3/Vit.E/Ca-Mg)

      Im zweiten Teil schreibst Du über die NATO… denen steht das Wasser bis zum Hals; aber die Verbrecher der CIA und deren Geldgeber, haben noch einige Instrumente in der Hand, mit denen sie ihre Macht aufrecht erhalten können. Das sind sowohl militärische, als auch prsychologische (wobei letztere wahrscheinlich wirksamer sind).

  3. Hanna Fleiss schreibt:

    Ich habe gestern einen Beitrag gelesen (weiß aber nicht mehr, ob es auf Global Research oder Gift am Himmel war), worin ein Arzt folgendes behauptet: Er hatte festgestellt, dass immer, wenn ein Geimpfter die Praxis betrat oder auch erst im Flur war, das Handy des Arztes über die Bluetooth-Funktion das Wort MAC anzeigt. Dies geschah aber nicht bei Ungeimpften und auch nicht bei allen Geimpften. Der Sache müsste man mal nachgehen, denn es könnte sein, dass es der gesuchte Zusammenhang von Impfung und G5 ist. Das würde nämlich bedeuten, dass der Geimpfte gedanklich gesteuert wird mit G5, diese Gedankensteuerung gehört ja zu den Zielen des Transhumanismus.

    Ich habe im Röper-Buch „Inside Corona“ gelesen, dass bei den NGOs und den Pharmafirmen von vornherein eine generelle Impfpflicht in Ländern erwartet wird, um den kalkulierten Profit (und darüber) auch wirklich zu erhalten. So würde sich erkllären, warum in Österreich und der BRD überhaupt – bei dieser Datenlage! – die Impfpflicht Thema ist. Womit zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen würden: der Profit für die Pharmariesen samt der von Gates und die Manipulierung des Genoms der Geimpften, die sie für den Transhumanismus bereit macht. Ich glaube, wir müssen uns darüber klar sein, dass solche Ungeheuerlichkeiten wie Impfpflicht bei einem nur bedingt zugelassenen experimentellen „Impfstoff“ und den hunderttausendfachen „Nebenwirkungen“ und dieser Datelage (!) nicht aus eigenem Antrieb der Regierungen eingeführt werden soll, sondern dass diese Befehle bzw. „Winke“ der entsprechenden Verantwortlichen aus den USA bekommen. Wie ja auch das gesamte „Pandemie“-Geschehen in mehreren Planspielen vor der Pandemie direkt gesteuert und organisiert wurde und Lockdowns, Maskentragen,
    Abstand halten usw. umfasste. Demzufolge hat nicht China den Lockdown erfunden, wie gesagt wird, sondern er wurde in den Planspielen festgelegt. Ich kann das Buch von Thomas Röper nur empfehlen, es ist spannend zu lesen.

    • Erfurt schreibt:

      Die Erklärung liegt in der Funktionsweise des 5G-Netz begründet. Während die Hotspots in allen bisherigen Netzen das Trägersignal nur vertikal bündeln, erfolgt im 5G-Netz auch eine horizontale Bündelung und zwar in Richtung des Smartphones was in der Zelle eingeloggt ist. Im Ergebnis dessen ergibt sich in der Umgebung des eingeloggten Smartphones eine wesentlich höhere Feldstärke, was zu dem beschriebenen Effekt führen kann. Und vermutlich auch verbunden mit einer fehlerhaften Software.

      MFG

  4. Hanna Fleiss schreibt:

    Danke, Erfurt, für die Erklärung. Aber ich denke, dass die Spritzung des Zeugs von Biontech/Pfizer u. a. mit 5G verbunden ist. Ich hatte in einem Beitrag gelesen, dass über 5G
    und den Smartphones der Geimpften eine Verbindung entstehen wird, worüber die Gedanken des Geimpften gesteuert werden. Nun weiß ich nicht, ob das alles korrekt war, ich kann das nicht einschätzen. Dann aber ist es wichtig, dass man das Smartphone nicht einschaltet, zumal es Mikrowellen sind in der Nähe des Körpers, die beim Menschen schweren Gesundheitsschaden anrichten. Damit im Zusammenhang steht ja auch das Verschwinden von Insekten und Vögeln. Wie Gates das unter diesen Umständen hinkriegen will, dass wir Menschen nur noch Insekten statt Fleisch als Proteine zu uns nehmen sollen, abgesehen von seinem künstlichen Fleisch, bleibt ein Rätsel. Auf der anderen Seite – und daran wird intensiv geforscht – will man mittels Veränderung der Gene erreichen, dass zum Beispiel Schweine mehr Fleisch ansetzen. Wozu, wenn das keiner mehr isst, weil wir uns alle an Insekten gewöhnt haben?

    In Wirklichkeit hängt das ganz anders zusammen, es wird zur Zeit damit experimentiert, die Weibchen der Mücken, die Malaria verbreiten, mittels Veränderung der Gene unfruchtbar zu machen und somit die Malariakrankheit auszurotten. Da fließen unheimliche Summen. Röper schreibt, da die Gene der Lebewesen, auch des Menschen, sich gleichen, wird damit die Möglichkeit eröffnet, auch die Menschen unfruchtbar zu machen. Aber so steht die Gentechnik als der große Erretter Afrikas da, denn dass man daran forsche, Menschen unfruchtbar zu machen, würde wohl doch Proteste auslösen. Wenn es aber unter dem Zeichen der Malaria-Ausrottung geschieht, sind alle einverstanden mit der Veränderung der Gene. Man wird Schlange stehen an den Gen-Zentren, um „bessere“ Menschen zu werden.

    • Erfurt schreibt:

      Hanna Du darfst nicht alles glauben. Der Wunsch, Menschen vermittels elektrischer Impuls manipulieren zu können ist so alt wie die Elektrizität selbst. Tatsächlich haben Tierversuche (und möglicherweise auch Versuche am Menschen) nur eines nachgewiesen, nämlich daß man mit elektischen Reizen ins Gehirn bestenfalls nur das provozieren bzw. abrufen kann was ohnehin bereits vorhanden ist. Sozusagen Programme die entweder gelernt oder geerbt wurden, bspw. bestimmte Verhaltensweisen, Wutausbrüche, Flucht oder Panik.

      Sicher staunt da auch der Fachmann, wenn eine ganze Rotte Schweine auf Knopfdruck zu ihren Freßtrögen marschiert, aber auch das ist kein Hexenwerk, denn wo die Füttertröge stehen wussten die Tierchen schon längst vorher. So braucht das fürs Fressen zuständige Gehirnzentrum nur einen elektrischen Impuls mit Stromstärken im Nanoamperebereich und schon rennt die Sau los. Und derartige Strominpulse kann man auch mit einer drahtlosen Übertragung erzeugen, also mit Mikrowellen.

      Und genau das erklärt auch, warum manche Menschen plötzlich Hitze empfinden wenn sie ein modernes 5G-fähiges Handy ans Ohr halten. Die Leistung dieser Geräte ist viel zu gering um Körperflüssigkeiten direkt zu erwärmen, aber geeignet um Gehirnströme zu induzieren. Und wenn es da gerade die fürs Temperaturempfinden zuständigen Bereiche trifft, kommt es auch zu Wärmeempfindungen bis hin zum Gefühl eine Verbrennung erleiden zu müssen.

      Was die Malaria betrifft: Die Erreger gibt es auch am Oberrhein, aber nur selten gibt es Krankheitsfälle. Daran sehen wir doch, daß jegliches Infektionsgeschehen auf die Verbreitung dieser Krankheitserreger überhaupt gar keinen Einfluß hat. Egal ob es sich um Viren handelt, um Bakterien oder um Protozoen (Malariaerreger sind Einzeller).

      Schließlich hat man Anfang der 80er in der DDR die Pockenimpfung eingestellt nachdem man 20 Jahre lang dagegen geimpft hat. Nicht etwa weil die Pockenviren damit ausgerottet wurden sondern weil man erkannt hat, daß auch breit angelegte Immunisierungen auf die natürliche Verbreitung dieser Viren nicht den geringsten Einfluß haben.

      MFG schönes Wochenende.

  5. Hanna Fleiss schreibt:

    Erfurt, wie sie das mit der Gedankensteuerung machen wollen, weiß ich nicht, ich denke mir aber, sie werden einen bestimmten Teil des Gehirns mittels KI aktivieren, so dass der Angesprochene am Ende das Gegenteil dessen denkt als vorher, ohne dass ihm das selbst bewusst wird. Wir wissen, dass ganze Heerscharen von Wissenschaftlern die Funktion des Gehirns erforschten, besonders in den USA.

    Dass das ein jahrhundertealter Wunsch von Weltverbesserern ist, Gedanken lesen zu können weiß ich. Hier geht es aber nicht nur um das Lesen, sondern um das Steuern von Gedanken. Sieh mal, der ganze Great Reset ist so bis ins kleinste vorbereitet, dass ich nicht glaube, dass sie untertreiben und lediglich Angst machen wollen, sie sagen das ja ganz offen, dass sie das beabsichtigen, um die Menschen kontrollieren zu können. Die machen das mittels KI, von der wir alle nur sehr wenig bisher wissen oder nur Bruchstücke, und werden viele Dinge sicher mit KI machen wollen – falls sie sich gegen uns durchsetzen können.

    Unterschätze nicht die Mikrowellen des Handy, es sind starke Mikrowellen. Es sind übrigens nicht leichte, sondern starke Mikrowellen, die schweren Schäden werden von den leichten Mikrowellen verursacht. Das scheint ein Paradox zu sein, aber ich bin zuwenig informiert, um dir diesen Vorgang erklären zu können, ich weiß nur, Mikrowellen haben das so an sich. In jedem Fall sollte man das Handy nicht am Körper tragen, um zum Beispiel schwere Gehirnschäden zu vermeiden. Wer weiß das schon?

    Das mit der eingestellten Pockenimpfung verhielt sich etwas anders. Die allermeisten Menschen waren zu dieser Zeit bereits pockengeimpft, so dass eine riesige Seuche sich zumindest in Europa nicht mehr ausbreiten konnte, einfach deshalb, weil das Pockenvirus kaum noch Wirte fand. Soviel ich weiß, wurde auch in Afrika, in den Kolonien, pockengeimpft. Das war der Grund, weshalb sie das Pockenimpfen eingestellt haben.

    Meine Kinder, in den sechziger Jahren geboren, wurden zum Beispiel schon nicht mehr pockengeimpft. Ich selbst wurde als Kleinkind 1943 geimpft, ich habe den Impfschein noch da. Seit der Einführung Anfang des 20. Jahrhunderts wurden ja alle Menschen bis auf wenige Ausnahmen pockengeimpft, so dass der Grund für die Impfpflicht zum Pockenimpfen entfallen war, ganz vernünftig, dass sie das eingestellt haben. Heute werden meines Wissens nur noch Leute pockengeimpft, die in gefährdete Weltgegenden reisen.

    • Erfurt schreibt:

      KI heißt künstliche Intelligenz. KI kann man niemanden einpflanzen. Man kann Menschen dazu bringen Dinge zu tun die an deren Bewußsein vorbeigehen, da hast Du vollkommen Recht Hanna, das geht und das erleben wir ja auch ständig. Das hat jedoch mit KI überhaupt nichts zu tun sondern mit Manipulation. Und die ist, vorausgesetzt man hat gelernt seinen eigenen Verstand zu benutzen, plump und durchschaubar.

      Schönes Wochenende.

      • sascha313 schreibt:

        Exakt. Momentan versuchen die reaktionären Kräfte mit allen Mitteln davon abzulenken, daß der Kapitalismus dem Untergang geweiht ist…

  6. Hanna Fleiss schreibt:

    Erfurt, KI ist Manipulation, wird jedenfalls von diesen Leuten so eingesetzt. Denk doch bloß mal an den Neuralink des Musk. Dieser Neuralink arbeitet mit KI und zwingt den Empfänger zu Handlungen, die er nie beabsichtigt hatte, sondern er wurde gezwungen, sie zu begehen. Musk hat doch erzählt, wie er seine Affen damit dressiert hat. Und genau das ist es, was sie mit der KI vorhaben: die Dressur der Menschheit. Falls wir uns das noch lange gefallen lassen.

  7. Hanna Fleiss schreibt:

    Richtig, Professor Hecht, der dieses Beispiel mit den Affen uns zeigte in seiner Abhandlung. Interessant scheint mir zu sein, dass die Davoser Clique weniger mit den lebenden Erwachsenen rechnet – wir sind ihnen wohl für ihre verbrecherischen Pläne schon zu verdorben – als vielmehr mit den Kindern, und zwar vom Säuglingsalter an. Es gibt große Pläne, nach welchen Kriterien, die von den Transhumanisten aufgestellt wurden, die Kinder vom frühesten Alter an aufgezogen und gebildet werden sollen. Die haben da schon ganz genaue Pläne.

    Und mittendrin – wer könnte es anders sein? – der Menschenfreund Gates, der hat seine schmutzigen Pfoten überall drin, nicht nur in Impfangelegenheiten und ID 2020, Landwirtschaft („grüne Revolution“) und Militärtechnik. Deshalb die Dressur der Kinder in den Schulen, der unbedingte Gehorsam, der gefordert wurde, damit sie zu den Monstern werden, die die Davoser Clique schon heute ist. Sie sollen die Arbeitssklaven werden, wird gesagt. Jedenfalls stellt man sich in Davos das so vor. Man kann nur hoffen, dass die Eltern klug genug sind, ihre Kinder nicht impfen zu lassen.

    Heute habe ich erfahren, dass die Ukraine 4000 Soldaten dem US-Labor in der Ukraine zur Verfügung gestellt hat für Forschungen. Verdächtig: Sie müssen Blut abgeben, das für Forschungen am Genom benötigt wird. Natürlich weiß niemand, woran dort in diesem Labor geforscht wird, aber Gene Drive ist momentan das Großprojekt ihrer Forschungen, wo die meisten Gelder hingehen. In diesem Zusammenhang ist das Malaria-Projekt für Afrika auch sehr interessant, weil es sich um Genom-Forschung handelt, aber den Touch hat, ein großartiges Projekt zur Verbesserung der Gesundheit Afrikas zu sein.

    • sascha313 schreibt:

      Es scheint so, als ob den Herrschaften im Silicon Valley so langsam das Hirn dahinschmilzt. Das ist vielleicht die aussterbende Rasse jener „Philanthropen“, denen das Bevölkerungswachstum allgemeines Gliederzittern oder Jaktationen verursacht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s