FÜR DEN FRIEDEN – Elisej Mysin (11 Jahre)

J.S. Bach: Konzert für Klavier und Orchester in g-Moll, BWV 1058
Kammerorchester der Warschauer Philharmonie
Dirigent: Maestro Bogdan Olędzki

Aufzeichnung vom 18. Februar 2022

Für den Frieden in der Ukraine und in der Welt!

Ein charakteristisches Merkmal der für die moderne bürgerliche Gesellschaft typischen Perspektiven ist die Ungewißheit ihrer Realisierung. Ungewiß deshalb, weil die Untaten der Machthaber in den kapitalistischen Ländern nicht ungestraft bleiben dürfen, und weil der Widerstand des Volkes gegen seine Peiniger wächst. Doch während der kleine Elisej Mysin sein Publikum mit seinem grandiosen Spiel verzaubert und vereint, hat die herrschende Klasse in den USA mitsamt ihren Lakaien in der BRD und der EU nichts Besseres zu tun, als den psychologischen Krieg auf jede nur denkbare Weise anzupeitschen und die Menschen gegeneinander aufzuhetzen. Dem setzt Rußland eine Militäraktion entgegen, um den seit 8 Jahren herrschenden Krieg der faschistischen Junta in der Ukraine gegen das eigene Volk im Donbass ein Ende zu bereiten und den Faschismus in der Ukraine zu beseitigen.

Immer wieder hat die herrschenden Kreise versucht, einen Ausweg aus der kapitalistischen Dauerkrise zu finden. Der größte Anschlag auf die Arbeiterklasse und die bisher schlimmste Katastrophe für die fortschrittliche Menschheit war die Zerschlagung des sozialistischen Weltsystems. Die DDR wurde der imperialistischen BRD einverleibt, das gesamte Volksvermögen floß in private Taschen und neue Märkte für die kapitalistische Überproduktion taten sich auf. Doch als alles das nichts half, und eine Überwindung der permanten Wirtschafts- und Finanzkrise nicht in Sicht war, entschlossen sich die mächtigsten Vertreter des internationalen Finanzkapitals zu einem erneuten, nunmehr globalen Anschlag auf die Menschheit.

Der Plan einer „Neuen Weltordnung“ (NWO) – was nichts anderes bedeutete als die totalitäre Herrschaft über alle Völker und Länder der Erde – wurde ausgeheckt. Bill Gates, einer der Anführer dieser elitären Mafia, sprach es offen aus: Die Bevölkerung der Erde soll um zwei Milliarden Menschen dezimiert werden. Nicht einmal die Nazis wären auf solche größenwahnsinnigen und massenmörderischen Gedanken gekommen. Es bedarf keines weiteren Kommentars, um zu erkennen, mit welcher unvorstellbar kriminellen Energie diese Verbrecherclique versucht, die Völker zu versklaven und ihres menschlichen Daseins zu berauben.

Ein atomares Inferno konnte bisher verhindert werden, doch nun steht die Bourgeoisie erneut vor einer schier unüberwindbaren Hürde: Millionen Menschen auf der ganzen Welt haben begriffen, daß ein solches Leben unter dem Diktat einer brutalen und menschenverachtenden „Elite“ nicht eignen Vorstellungen entspricht.


Siehe auch:

Wem gehört die Ukraine? Eine geschichtliche Betrachtung.


https://sascha313.wordpress.com/2015/01/15/wem-gehort-die-ukraine-teil-2/

Dieser Beitrag wurde unter Für den Frieden, Internationale Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu FÜR DEN FRIEDEN – Elisej Mysin (11 Jahre)

  1. Hanna Fleiss schreibt:

    Es war zwar zu erwarten, aber dieses Ausmaß an Hass der selbsternannten Putin-Verleumder habe ich dann doch nicht erwartet. Sie haben begriffen, dass der Westen, incl. der BRD, im Ausverkauf und Kampf um die Ukraine verloren hat. Putin will mit seiner Militäroperation erreichen, den Nazismus und die Militarisierung der Ukraine zu vernichten, eine Besetzung des Landes ist nicht beabsichtigt. Was soll Russland auch mit der Westukraine? Er weiß aber, dass dort Landsleute wohnen, denen er ein Leben ohne Faschismus und Krieg schaffen will, eine politisch neutrale Ukraine, die nicht mehr Russland und den Donbass und damit den Weltfrieden bedrohen kann. Da gibt es ein wundervoll weises Gedicht von Wilhelm Busch:

    BEWAFFNETER FRIEDE
    Ganz unverhofft, an einem Hügel,
    sind sich begegnet Fuchs und Igel.
    Halt, rief der Fuchs, du Bösewicht!
    Kennst du des Königs Ordre nicht?
    Ist nicht der Friede längst verkündigt,
    und weißt du nicht, dass jeder sündigt,
    der immer noch gerüstet geht?
    Im Namen Seiner Majestät
    geh her und übergib dein Fell.

    Der Igel sprach: Nur nicht so schnell.
    Lass dir erst deine Zähne brechen,
    dann wollen wir uns weiter sprechen!
    Und allsogleich macht er sich rund,
    schließt seinen dichten Stachelbund
    und trotzt getrost der ganzen Welt,
    bewaffnet, doch als Friedensheld.

    Vielleicht trifft dieses Gedicht nicht ganz zu, Russland hat seinen Stachelbund nicht geschlossen,
    aber die Menschheit kann nach geglückter Operation endlich aufatmen, ein Grund für die Gefahr eines Weltkrieges wird beseitigt werden. Die ganze Menschheit hofft darauf – außer dem Westen, der dann als entblößter Kriegstreiber dastehen wird. Daumendrücken ist angesagt. Die Faschisten des Asow-Bataillons wehren sich, es geht ihnen an den Kragen. Es wird noch eine Menge Blut fließen, ehe wir aufatmen können. Nun klagen die Heuchler, das ganze kriegstreiberische Pack: Putin, der Aggressor! Seine Militäroperation in der Ukraine ist riskant, noch wissen wir nicht, was daraus entstehen wird. Aber die Menschheit hat die Hoffnung, dass mit ihr der von den USA, der NATO und den Vasallenstaaten geplante große Krieg verhindert werden kann. Doch sie werden nicht ruhen, um an ihr Ziel zu gelangen. Für uns, die Menschheit, gilt es weiterhin, sehr aufmerksam zu sein.

  2. B.Steffan G schreibt:

    ihr hat ne merkwürdige art Geschicht zu betrachten ??
    schaut ljeber mal wer, wenn unterdruckt, ermordet , in Internierungslager schickt , verschwinden lässt . ….etc es ist nur traurig das ihr nicht arbeiten músst wahrscheinlich lebt ihr denn mit meinem kapitalistischem Geld finanzierten sozialhilfen und als aufstockung ¨berweisungen aus dem putinischem propagandaministerium , hahah wenn es nicht so traurig wäre merkt den keiner hier das nur ihr hier die fasischtische komunistische sprache spricht die wortgleich an die „nazionalsozialistische “ anschliesst.?? ich liebe das ich was Erschaffe im wortlichen sinne und nich so dumm nur Lúgen und Lügen verbreite von einem ursupator und Blutrünstigem Diktator Putin und seine „b Freunde“ der in dem brüderlichem gerechtem Russland mehr al 200,000,000,000. euro “ an „persönlichem Vermögen sich angespart hat …….. so jetzt gehen ich wieder zu meinem kapitalstischen leben um was positives zu tun

  3. Hanna Fleiss schreibt:

    Wo ist eigentlich mein Kommentar zu diesem Beitrag? Ich stehe zu ihm und nehme kein Wort zurück. Mich wundert sowieso, dass zu der Militäroperation in der Ukraine von den üblichen Schreibern hier nichts kommt. „Nie wieder Krieg“ die Parole? Auch hier? Die sogenannte deutsche Friedensbewegung geht damit derzeit hausieren, ein völliger Ausfall für jeden Menschen, der noch bis 3 zählen kann und sich nicht von der westlichen Propaganda einlullen lässt.

    Gestern habe ich das bisher einzige vernünftige Video gesehen mit Matthias Bröckers u. a., wo eindeutig die wirklichen Zusammenhänge diskutiert worden – eine völlige Ausnahme bei im Grunde allen Portalen. Ja, es ist eine Auseinandersetzung zwischen zwei Hauptmächten, kapitalistisch-imperialistischen Staaten, die Ukraine ist nur das Territorium, wo sie sich abspielt.

    Wir leben heute aber in dieser Welt, und ich sehe es so, dass Putins Motive durchaus humanistisch sind, wenn er sie benennt als Vernichtung des Faschismus und des militärischen Potentials der Ukraine, ihrer Verflechtung mit der NATO und deren Vasallenstaaten, was die Gefahr eines großen Krieges heraufbeschworen hat. Natürlich hat Putin noch mehr Motive, ich habe seine Überlegungen über die multipolare Welt und die Rolle Russland darin gelesen, da gibt es so einiges, was mir nicht gefällt. Aber ich habe mal eine Frage: Was gefällt uns mehr – die Vorherrschaft der verbrecherischen USA nicht nur in Europa, sondern auch in der Welt – oder die des friedensliebenden Russlands? Russland wird sich durchsetzen gegenüber den USA, da bin ich sicher, zumindest bei der Entmilitarisierung der Ukraine.

    Die Rolle der Ukraine in dieser Auseinandersetzung dürfte bekannt sein: Sie hat nichts zu melden, nachdem sie zum Griff nach Atomwaffen gegen Russland palavert hat. Gestern die Meldung, Brandenburg würde sich auf Flüchtlinge einstellen – welche Flüchtlinge? Die Nazis, die das Laufen gekriegt haben vor der russischen Armee? Wir haben wohl nicht genug deutsche Nazis? Ja, es sterben Menschen, in jedem Krieg sterben Menschen.

    RT Deutsch meldet im Ticker 450 tote russische Soldaten, 150 ukrainische Soldaten bzw. Faschisten. Und dass Selenski, dieser Hampelmann in den Händen der USA, Waffen an die Zivilbevölkerung ausgegeben hat – mit großer „patriotischer“ Geste! – wie wird das hier bewertet? „Neutralität“ in Saschas Blog? Nun, das hätte ich nicht gedacht.

  4. Erfurt schreibt:

    Und dass Selenski, dieser Hampelmann in den Händen der USA, Waffen an die Zivilbevölkerung ausgegeben hat

    Er hat sein eigenes Volk dazu aufgefortert Molotow-Cocktails zu bauen und Terroranschläge zu verüben. Für wie blöd hält Selenski, der selbst ein Terrorist ist, das ukrainische Volk!?

  5. Hanna Fleiss schreibt:

    Erfurt, es gibt genügend Ukrainer, die gern große Patrioten sein wollen. Das müssen gar nicht immer Faschisten sein, der normale Durchschnittsbürger tut es auch.

  6. Erfurt schreibt:

    Gestern ging ne WhatsÄpp rum in der stand, daß abends die Kirchenglocken leuten und wir solange das Licht ausmachen sollen um damit zu zeigen, daß

    wir lieber im Dunkeln sitzen als Gas und Öl von den Russen zu kaufen.

    Also wer sowas verbreitet ist entweder unendlich dumm oder kriegt Geld für die Verbreitung staatlicher Propaganda. Für die die das nicht verstanden haben:

    Es sind unsere eigenen Leute die uns mit Öl und Gas betrügen! Überlegt Euch mit wem Ihr demnächst Schulter an Schulter auf die Straße geht! Wer sich zu diesem Staat bekennt wählt den Krieg! Wer sich zu diesem Staat bekennt wählt Impfpflicht, Maskenpflicht und Testpflicht!

    • sascha313 schreibt:

      Diejenigen, die schon an die „Pandemie “ geglaubt haben, die glauben jetzt auch an den „völkerrechtswidrigen Überfall Rußlands auf die Ukraine“, und sie werden dann auch an die drohende „Klimakatastrophe“ und an dem bevorstehenden Überfall der Ufos auf die Erde glauben… und alles das zum Wohle und Nutzen des Kapitals, zur weiteren Steigerung der Profite und zur künstlichen Aufrechterhaltung der verbrecherischen kapitalistischen Diktatur.

    • Marie schreibt:

      Unter diesem Link https://t.me/s/rt_de wurde vor einer Stunde ein Statement des deutschen Vizekanzlers und Wirtschaftsministers gepostet, in dem er sinngemäß mitteilt, dass ‚jeder die Möglichkeit hätte, Putin ein bisschen zu schaden, indem er Energie spart‘.

      • Marie schreibt:

        Ich muss ergänzen: Als ich obigen Beitrag schrieb, war schon klar, dass Telegram alle RT-Kanäle für Mobilfunknummer der EU blockiert hatte, wobei Telegramm-Einträge von RT DE über den Internetbrowser zu lesen waren. Dies ist nun auch nicht mehr möglich. Dieser Link https://odysee.com/@RTDE:e funktioniert momentan noch. Und abends dann hoffentlich neu die https://alternativepresseschau.wordpress.com/ .

      • sascha313 schreibt:

        Danke, Marie! Auf odysee auch. Aber es gibt noch viele andere Kanäle, auf denen man die Wahrheit über den Krieg erfährt. Das schlimmste sind diese Faschisten – sie müssen liquidiert werden!

      • sascha313 schreibt:

        hahaha! Für wie blöd hält denn dieses Arschloch die Deutschen? Das Benzin kostet jetzt schon runde zwei Euro pro Liter, wie will man da auf Arbeit kommen?

    • prkreuznach schreibt:

      Das mit dem Licht ausmachen habe ich gelesen, aber nichts mitbekommen. Da ich zur jetzigen Jahreszeit abends die Fenster und Türen zu habe, waren für mich keine Kirchenglocken zu hören. Es gab aber in Bad Kreuznach ein Friedensgebet, nebst Mahnwache. Aufgrund langer Wege bin ich dort nicht hingegangen. Ich habe nichts verpasst. Aus den Berichten darüber habe ich entnommen, dass diese Veranstaltung einseitig Pro-Ukraine war. Es ist schade, dass Leute, die bisher gegen Rechts und für Frieden gekämpft haben, sich nun so gedreht haben.

      • sascha313 schreibt:

        Das Schlimme ist, liebe prkreuznach, sehr viele Menschen in Westdeutschland haben keine Ahung, was in der Ukraine abläuft. Zumal auch niemand Russisch versteht bzw. die Geschichte kennt, geschweige denn mal auf die Idee käme, auch die andere Seite zu hören. Die Menschen fliehen vor den Bomben und Granaten der ukrainischen Armee. Sie weinen oft vor Freude, wenn die russischen Soldaten ihr Dorf oder ihre Stadt befreit haben und wenn sie ihre Kinder nach acht Jahren Krieg wiedersehen. Sie sind dankbar für die Hilfslieferungen aus Rußland, mit denen Brot, Kindernahrungsmittel, Obst und Gemüse gebracht wird. Das ist überlebenswichtig…

  7. Marie schreibt:

    Die Größe des Verrats, die die deutsche Regierung an ihrem Volk momentan konkret verübt, lässt sich meiner Meinung nach vergleichen mit dem Verrat der postsozialistischen Regierungen, die der Konterrevolution im letzten Jahrhundert in Europa zum Siege verhalfen.

    Und so charismatische Persönlichkeiten wie Gisy nebst Gorbatschow und Putin, denen viele auch gerne zuhören bzw. damals folgten, sind bei all ihrer Bildung dennoch so dumm zu glauben, dem kapitalistischen Weltmachtstreben sei ohne echte und wehrhafte sozialistische Bewegung beizukommen?!

    Als Putin die Volksrepubliken anerkannte, dachte ich: „Endlich wird er den Menschen dort zu Frieden und ihrem Recht auf Selbstbestimmung verhelfen.“ Ich verneinte in Gesprächen die Vorstellung, er könne die Ukraine angreifen. Dennoch tat er es. Für meinen inneren Frieden war ich froh, dass ich auf der Website der KPD diese Erklärung des Politischen Rates des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion Rußlands fand: http://k-p-d-online.de/index.php/aktuell/international/1172-ueber-die-bewaffnete-phase-des-konflikts-zwischen-russland-und-der-ukraine.

    „Alles ist immer eine Frage des Standpunktes“, postulierte mein Vater, als ich Kind war und von ihm hörte ich auch, dass ein Krieg in der vierten Generation wieder möglich sein wird, weil die Erinnerungen an den letzten verblasst sein werden. In dieser Zeit sind wir nun jetzt. Ich bin dankbar, dass ich im Sinne des Standpunktes der Arbeiterklasse erzogen worden bin, von diesem aus immer gearbeitet und mich gebildet habe und vielleicht nur deshalb an mir in dieser Welt nicht verzweifle.

    Was für mich am Schwersten zu verarbeiten ist, ist, dass die Jahrhundertbewegung der Epoche des Übergangs vom Kapitalismus zum Sozialismus mit der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, dem Sieg des Großen Vaterländischen Krieges und dem Aufbau des Sozialistischen Weltsystems nach dem Sieg der Konterrevolution, überhaupt nicht mehr greifbar ist. Wie verpufft. Unendlich viel Kraft für Nichts im jetzigen Moment. Genau genommen kann ich es noch immer nicht begreifen, dass sich die internationale Arbeiterklasse diese Erfolge hat entreißen lassen.

    Nun gut. Danke, dass ich hier schreiben kann und wahrgenommen bzw. gelesen werde. Danke, Genossen, dass ihr euch hier immer wieder einfindet.

    • Hanna Fleiss schreibt:

      Liebe Marie, ja, es ist kaum zu verstehen, dass die sozialistische Bewegung in der Welt einen derartigen Rückschlag, wie wir ihn seit dreißig Jahren erleben, erfahren hat. Aber nur dann, weil wir nicht die Bewegung des Revisionismus in der Sowjetunion und demzufolge in fast allen kommunistischen Parteien der Welt bemerkt oder verstanden haben. Ich empfehle dir die Ausarbeitungen von Kurt Gossweiler zum Thema Revisionismus in den kommunistischen Parteien, speziell der DDR. Die vierzig Jahre DDR
      haben wir nicht für NICHTS gearbeitet, wie du schreibst, da muss ich dir widersprechen. Ich habe die DDR vierzig Jahre lang erlebt, im geteilten Berlin, bis 1961 mit der offenen Grenze. Vielleicht hat das mir geholfen, zu wissen, wer Freund und wer Feind ist. Wir Berliner waren damals sehr nahe dran am Feind, wir wussten, wozu er fähig ist, wir sahen es beinahe täglich. Es war eine gute Schule, auch für mich, und ich habe Lehrgeld bezahlen müssen.

      Zum Verrat der bundesdeutschen Regierung an „ihrem Volk“ kann ich dir nur sagen, dass dieser Verrat zu erwarten war, da gibt es nichts Erstaunliches. Die BRD ist auch heute noch ein besetztes Land, und ist es wirklich ein neuer „Verrat am Volk“? Die BRD hat das deutsche Volk seit ihrem Bestehen verraten, das Volk hat es nur nicht begriffen.
      Es wurde wurde manipuliert bis zur Selbstaufgabe.

      Die „charismatischen Persönlichkeiten“ wie Gysi nebst Gorbatschow – was haben sie denn getan? Sie haben die DDR für ein Judasgeld an den Westen verkauft. Was anderes war denn die Gründung der Partei des demokratischen Sozialismus durch die Bande um Gysi? Und der „charismatische“ Gorbatschow? Der brauchte Geld, und deshalb hat er dem Westen die DDR auf dem Tablett serviert! Er hat sie im wahrsten Sinne an den Westen verkauft! Charisma? Das war ein unentschuldbarer Verrat
      nicht nur an der Arbeiterklasse, sondern an der Menschheit der ganzen Welt! Dass sich Gysi heute so äußert, wie er es tut, ist doch auch nicht verwunderlich. Und dass sich die Linkspartei zum Erfüllungsgehilfen das Kapitals entwickelt hat, ist unter diesem „Charisma“ doch nur folgerichtig.

      Was aber die KPD angeht, die du erwähnst, die dir anscheinend die Augen geöffnet hat,
      was ist das für eine Partei? Was hast du daraus gelernt? Das verrätst du uns nicht, zumindest verurteilst du Putins Sonderaktion in der Ukraine, wenn ich dich richtig verstehe. Putin ist der Kopf der russischen Bourgeoisie. Was er tut, tut er in ihrem Sinne, Russland ist jetzt ein imperialistisches Land, noch nicht so entwickelt wie die westlichen imperialistischen Länder, aber die Entwicklung geht dahin. Ich weiß nicht, ob man davon reden kann, dass er in die Falle der USA gegangen ist, er will die Ursachen für den drohenden Atomkrieg beseitigen, samt der nazistischen Banden. Er will eine neutrale Ukraine, die ja Pufferstaat ist zwischen Russland und dem Westen. Ob ihm das gelingt, scheint mir momentan etwas fraglich zu sein. Ob er Teile der eroberten Ostukraine okkupieren wird, wer kann das sagen? Ich halte ihn für zu klug für diesen Unsinn. Die USA werden nicht direkt eingreifen, sie wissen, dass ein Krieg zwischen zwei großen Atommächten keine Chance für irgendeinen Gewinner hat. Obwohl, und das muss berücksichtigt werden, in den USA hat man es mit Verrückten zu tun, denen die Felle davonschwimmen. Die „auserwählte“ Nation lebt vom Dollar, von der ganzen Welt, und der Dollar ist allein durch die Existenz Russlands und Chinas gefährdet und damit die Weltmachtstellung der USA.. Aber ich denke, den großen Krieg wird es nicht geben.
      Drücken wir die Daumen.

  8. Marie schreibt:

    … und nun gibt’s hier auch den Vizekanzler-Beitrag: https://odysee.com/@RTDE:e/habeck-russische-energie:f

    • sascha313 schreibt:

      Schon die ersten Worte dieses Lügners und Heuchlers… man muß sich das nicht mehr anhören!

    • Erfurt schreibt:

      Ja Marie, so funktioniert Propaganda. Und genauso wie Habeck labert kommt das bei den meisten Menschen an. In Wirklichkeit ist das was man uns verkauft (Öl, Gas, Strom, Getreide, Elekroenergie, Hähnchenschenkel, Nudeln usw.) nur das was bei den Spekulationsgeschäften an der Börse übrigbleibt. Die Broker kaufen nämlich nicht etwa bei den Russen und auch nicht beim Chinesen, sondern machen ganz einfach nur ihre üblen Geschäfte an der Böse. Wo die Produkte letztendlich herkommen ist den Buchmachern scheißegal und genauso scheißegal ist es denen ob wir versorgt sind. Man kann es nicht oft genug wiederholen:
      Im Kapitalismus geht es nicht um die Befriedigung von Bedürfnisssen.

      Schönen Sonntag, Grüße an alle.

  9. Hanna Fleiss schreibt:

    Ich hab auf RT TV keinen Ton, das werden wohl wieder meine Computer-Untermieter sein, die am Werk sind.

    Habeck ist sowieso ein Riesenrhinozeros, der sonnt sich in seinem neuen Amt. Ich werde ihn ein bisschen ärgern und lasse heute nacht mein Licht an (LED). Das ist überhaupt eine Idee für den Protest gegen diese Kretins, die zu regieren glauben: einfach nachts das Licht anlassen! Lange werden wir es sowieso nicht mehr haben bis zum Blackout. Dann möchte ich den nuschelnden Großkotz mal erleben.

  10. Rolf schreibt:

    RT TV ist in der EU verboten!
    Im Web ist RT jetzt hier zu finden:
    https://rtde.site/inland/133280-in-eigener-sache-rt-de/

    Rolf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s