Fake News: Warnung vor falschen Propheten

Brief„Ich habe Post bekommen“, schrieb Freundin Evi vor kurzem. „einen Werbebrief der Pharmaindustrie, so wie es aussieht.  Von einem Herrn, den ich nicht kenne, einem ,Professor‘ (angeblich): Ich soll mich ,impfen‘ lassen! Er scheint auch mich nicht zu kennen, denn sonst würde er mir nicht solche dubiosen Angebote machen. Keine Unterschrift, nur ein Name – mit einem Briefkopf der Regierung. Ein seltsamer Brief! Aber offenbar ist auch der gefälscht, denn es steht nicht mal irgendwo ein Absender drauf, damit ich diesen Wisch zurückschicken kann…

Normalerweise wandern solche Werbebriefe bei mir gleich in den Müll, in den Papiermüll. Doch da der Herr sich an mich persönlich wandte, las ich – und war empört. Da schreibt dieser Typ doch tatsächlich, die ,Corona-Pandemie‘ sei noch nicht vorbei. Eines der ,wirkungsvollsten Mittel gegen das Virus‘ bleibe die Impfung. Das ist eine unverfrorene Lüge! Weiter schreibt dieser Kerl: ,Mit einer erneuten Impfung schützen Sie sich selbst. Sie tragen außerdem dazu bei, schwere Verläufe zu verhindern, Infektionsketten zu durchbrechen und so die Folgen einer möglichen Infektionswelle zu mildern.‘ – blablabla…  Was für ein Stuß! Kein Wort dagegen über die möglichen Impfschäden und die seit Beginn dieser ,Impfung‘ rasant ansteigende Übersterblichkeit. Wo doch alle Welt längst weiß, dass diese modRNA-Injektionen tödliche Herzkrankheiten, Schlaganfälle, Organversagen, Krebs und Dutzende andere lebensbedrohliche Krankheiten verursachen können. Selbst die Frankfurter Allgemeine sieht sich (nach dem üblichen ,Framing‘) gezwungen einzugestehen: ,die Zahl der festgestellten Impfschäden ist nach Recherchen der F.A.Z. zuletzt deutlich gestiegen.‘ – Eine Frechheit, mir sowas anzubieten!
Viele Grüße, Deine Evi.“

Der Blogger Dr. Peter F. Mayer veröffentlichte dazu einen „Offenen Brief“ eines gewissen PD Dr.med. Michael Nehls: https://tkp.at/2022/11/02/offener-brief-als-antwort-auf-impfempfehlung-des-gesundheitsministers-lauterbach/ – Und auch Transition-News schreibt dazu: „Die Verantwortlichen für die ,Pandemie‘ sollten Rechenschaft ablegen“. https://transition-news.org/die-verantwortlichen-fur-die-pandemie-sollten-rechenschaft-ablegen

Härter noch gesagt: Der Zusammenhang zwischen dieser „Impfung“ und den zahlreichen unerklärten Todesfällen muß offengelegt werden. Und die Verursacher gehören vor Gericht. Es ist ein Menschheitsverbrechen nie gekannten Ausmaßes!

Und wer da immer noch von einem „Versagen“ (!) der Regierung spricht, der hilft mit, den Zusammenhang zwischen den Verursachern dieses Massensterbens und ihren willfährigen Handlangern in der Regierung und in den Behörden zu vertuschen. Denn der Staat (mit seiner Regierung und den gleichgeschalteten Medien!)  ist das Machtinstrument der herrschenden Klasse.


Zynische Zeitungswerbung:

Impfen macht glücklich


“Eine Frechheit”: Lauterbach schickt persönliche Impfaufforderung an Bürger über 60

Siehe: https://report24.news/eine-frechheit-lauterbach-schickt-persoenliche-impfaufforderung-an-buerger-ueber-60/

Dieser Beitrag wurde unter Corona-Virus, Kapitalistische Wirklichkeit, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Fake News: Warnung vor falschen Propheten

  1. hb schreibt:

    Ich habe diesen Brief auch bekommen, wie alle Leute über 60. Sie wollen also gerade die Alten, die mit den Vorerkrankungen, ausrotten. Nach Harari die Nutzlosen. In den Alten- und Pflegeheimen haben die Herrschaften mit der Spritze ja schon gewütet – mit Hilfe der Bundeswehr.

    Ich habe den Beitrag auf tkp mit dem offenen Brief von Dr. Nehls auch gelesen. Und ich bin immer wieder entsetzt, wie eng trotz vielem Richtigen, der Blick selbst der der Medizin-Profis ist. Es müsste ein ganz anderer Aufschrei durch die Lande gehen, wenn man den Hintergrund des ganzen Corona-Zirkus kennt. Dass es nämlich darum geht, dass die USA biologische Kriege führen wollen und deshalb Corona überhaupt veranstaltet wurde.

    Die ganze Welt war eine einzige Versuchsratte für das Pentagon! Das Pentagon hat keinerlei Interesse an medizinischen Informationen o. ä. Das einzige, was das Pentagon interessiert: Kann man mit dieser mRNA-Technologie Infektionen verhindern bzw. heilen, um nicht das eigene Militär beim Einsatz von biologischen Kampfstoffen zu schädigen?

    Dafür sind Millionen von Menschen schon gestorben, weitere Millionen sind für ihr Leben geschädigt. Erst dann, wenn man weiß, dass das Pentagon der Initiator der „Pandemie“ war, ergeben die vielen Ungereimtheiten der letzten drei Jahre einen Sinn. Noch immer wird darüber gerätselt, ob das Virus aus dem Labor stammt oder nicht. Natürlich stammt es aus einem US-Labor, sonst hätte das Pentagon den Test der mRNA-Technologie nicht durchziehen können!

    Um dieses ganze Pentagon-Thema wird ein verwirrendes Kreisgebilde geschaffen, zur Ablenkung von den Machenschaften der USA. Und die zahllosen offenen Briefe gehören, meist unwissentlich, dazu. Der militärisch-industrielle Komplex steckt hinter Corona! Hinter der Pandemie und hinter den mörderischen Spritzen! Ich habe zu diesem Thema in diesem Blog einen Beitrag gepostet. Wen es interessiert, der kann sich dort informieren, wie Corona und biologische Kriege zusammenhängen. Die Beiträge auf RT sind keine russische Propaganda.

  2. Ich habe diesen „Zettel“ – als *Brief* getarnt – auch erhalten!

    Sogar dreimal!

    Dieser *Brief* ging NUR an Menschen „über 59 Jahre“, bzw. an Menschen, die sich das Corona-Gen-GIFT NIEMALS Spritzen lassen werden, die sich nicht *mit den Corona-GENEN Haben-Spritzen-Lassen! … und es auch nicht werden Spritzen lassen!!!

    Der Absender stand im *Briefkopf*: „Flughafen München“
    Im Brief stand auch, daß „meine Anschrift *anonym* dem Herrn Klauterbach und seinem Ministerium von *MEINER KK* mitgeteilt wurde!

    ES SIND die Krankenkassen, die wissen, wer sich mit dem tödlichen Zeugs haben spitzen oder nicht Spritze-lassen-HABEN !!! … und die KK haben dann mitgeteilt:
    ***Wer nicht!!!*** … und nur an diese Menschen wurden solche *Briefe* versendet:
    KOSTEN: nur 90 Millionen Euro!!!

  3. Erfurt schreibt:

    Wenn kein Absender draufsteht, kann der Brief nicht an den Empfänger persönlich gewandt sein.

    MFG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s