Der imperialistische Polizeistaat BRD

s-l225.jpgIm gegenwärtigen Entwicklungsstadium der BRD ist der staatsmonopolistische Kapitalismus in vielerlei Hinsicht noch zu rechtsförmigen Methoden seiner Herrschaft, zu einer gewissen legalistischen Form der Machtausübung gezwungen, wobei jedoch – wenn erforderlich und möglich – die offen terroristische Seite an Bedeutung gewinnt, wie das zur Zeit der Durchpeitschung der Notstandsgesetze der Fall war. Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Kapitalistische Wirklichkeit, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus | 2 Kommentare

Lex Aarons: Die Sache mit Sylvi und mir

BärlinaNein – ich lebe nicht in der Vergangenheit, betont der Autor Lex Aarons in seinem Buch „3 Anschluß Trennungs und Nichtzusammen Wachs Geschichten“: „So wenig, ich in der Vergangenheit lebe, so wenig ich in ihr leben möchte, so wenig möchte ich die Erinnerung an das Vergangene verleugnen, oder, vom Ende her betrachtet, dunkel streichen.“ (S.41) Auch wenn der etwas sperrige Titel ein wenig abschrecken sollte, seine satirisch-melancholischen Geschichten sind durchaus leicht zu lesen. Und sie machen nachdenklich. Man begreift, wie einem DDR-Bürger zumute war, so einige Jahre  nach der verharmlosend „Wende“ genannten Konterrevolution in unserem Land.  Hier nun ein Auszug aus dem genannten Buch: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Meine Heimat DDR, Sozialistische Literatur | 3 Kommentare

Der USA-Faschist Mitt Romney — ein Fortsetzer des Dulles-Plans zur Vernichtung Rußlands

RomniHier nun erneut die Rede eines bekannten USA-Faschisten: Die Variante des „Dulles-Plans“ von Mitt Romney: „Wir haben die UdSSR zerstört, und wir werden auch Rußland zerstören.“ Aus der Wahlrede eines Präsidentschaftskandidaten der USA Mitt Romney. (Sept. 2012) – Auf kommunisten-online am 20. November 2012 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus, Für den Frieden, Internationale Solidarität, Kapitalistische Wirklichkeit, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus | 9 Kommentare

Der Dulles-Plan zur Vernichtung Rußlands

DullesbuchEnde der 1940er Jahre glaubte die Führung der USA, daß ein Krieg gegen die UdSSR unmittelbar bevorstünde… Im Verständnis der Mitarbeiter der Verwaltung für spezielle Operationen der CIA gab es in dieser Hinsicht keinerlei Zweifel. Der Feind ist die Sowjetunion – „Das sowjetische Ziel ist unsere Mission. Wir betrachteten uns als Teilnehmer des amerikanischen Kreuzzuges gegen Stalin, wie schon gegen Hitler“. In dieser Atmosphäre hat der CIA-Direktor Allen Dulles eine Doktrin des allumfassenden Kampfes gegen die Sowjetunion entwickelt. Die CIA sollte nach Meinung von Dulles Geheimdienstoperationen gegen die Sowjetunion verwirklichen und mit Ermordungen der politischen Führer beginnen. Später wurde zu diesem Zweck in der CIA eine spezielle Abteilung unter dem Kodenamen „ZR RIFLE“ geschaffen. Außerdem beschäftigte sich die CIA mit einem Programm zum Test chemischer und biologischer Giftstoffe, die sich für die Einwirkung auf Menschen und Kontrolle über deren Verhalten eignen. Im Buch beschreibt A.Dulless jene Methoden, mit deren Hilfe sich der Geheimkrieg gegen die UdSSR verwirklichen ließe, bringt die Auszüge aus geheimen amerikanischen Dokumenten, Direktiven der Zentralverwaltung für Spionage der USA. Daber wird die Hauptaufgabe nicht verborgen – die Vormachtstellung der USA in der Welt zu gewährleisten – so beschreibt Dulles ganz offen, wie er das anzustreben gedachte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus, Geschichte, Kapitalistische Wirklichkeit, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus | 5 Kommentare

Die Polizei der BRD – Machtinstrument der Monopole

PolizistGegenstand dieser Untersuchung ist jener Teil des Staates der antagonistischen Klassengesellschaften, ohne den dieser Staat nicht bestehen würde, die Polizei, die nach Engels „so alt ist wie der Staat“ [1]. Ob Aufseherkolonnen im Sklavenhalterstaat. ob Polizeibüttel, Stadtknecht, Landjäger, Spießer, Profoß oder Polizeiausreiter im Feudalismus oder ob Gendarmerie, Schutz-, Ordnungs-, Kriminal- und Verwaltungspolizei oder Gestapo im bürgerlichen Staat; immer war und ist die Polizei der antagonistischen Klassengesellschaft neben der Armee das wichtigste Instrument der Zwangsgewalt des Staates, „um alle unterworfenen Klassen in der Botmäßigkeit der einen Klasse zu halten.“ [2] Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kapitalistische Wirklichkeit, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus | 11 Kommentare

Schloß Cecilienhof – Gedenkstätte des Potsdamer Abkommens. Was geschah dort wirklich?

Cecilienhof

Cecilienhof – Foto: Schlegel, Lunzenau

Bekanntlich ist ja die Geschichte immer ein Ergebnis der produktiven Tätigkeit der Volksmassen und nicht die Heldentat irgendwelcher Politiker oder Feldherren. Oder wie Karl Marx es ausdrückte: „Die Menschen machen ihre eigene Geschichte, aber sie machen sie nicht aus freien Stücken, nicht unter selbstgewählten, sondern unter unmittelbar vorgefundenen, gegebenen und überlieferten Umständen.“ [1] Das gilt freilich auch für die Geschichtsschreibung. Nun wissen wir allerdings, daß die Bourgeoisie, wenn sie an der Macht ist, die Geschichte nach eigenem Gutdünken umschreibt. Und so bleibt heute von der Potsdamer Konferenz nicht viel mehr übrig, als so etwas: „Auf diesem Stuhl hat Stalin einst gesessen, und hier saß Mr.Truman“. Doch was geschah nun wirklich im Juli/August 1945, und wie muß man die Geschichte beurteilen? Darüber gibt uns ein kleiner Reiseführer Auskunft, der zu einer Zeit entstand, als die werktätige Arbeiterklasse in der DDR noch die Macht hatte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Wider den Antikommunismus! | 7 Kommentare

Kurt Tucholsky: Die Machtfrage

Tucholsky

Im Jahre 1928 veröffentlichte Kurt Tucholsky (1890-1935) die folgende Glosse: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marxismus-Leninismus, Sozialistische Literatur | 12 Kommentare