Covid-19 – eine perfide biologische Waffe der USA

Gen_WaffenUSANun haben wir es schwarz auf weiß. Es besteht nicht mehr der geringste Zweifel. – Als am 8. Mai 1945 die sowjetische Rote Armee Europa vom Faschismus befreit hatte, war der einzige Wunsch vieler Menschen, daß es nie wieder einen Krieg geben möge. Und die Menschen auf der Welt hegten die Hoffnung, daß nun der Faschismus ein für allemal beseitigt sein würde. „Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg!“ – so hieß es. Doch der USA-Imperialismus und die britischen Welteroberer hatten andere Pläne. In Fulton/USA hielt der britische Premierminister am 5. März 1946 eine Rede, die einer Kriegserklärung gegenüber den Völkern der sozialistischen Sowjetunion gleichkam, und die die Weichen stellte für einen bisher nie dagewesenen Vernichtungsfeldzug gegen die gesamte friedliebende Menschheit.

Faschismus – „Made in USA“

Skrupellose imperialistische Strategen, allen voran der USA, machten sich die Erfahrungen des deutschen Imperialismus seit dem ersten Weltkrieg, insbesondere des deutschen Faschismus, zunutze, mit dem Ziel, die kapitalistische Gesellschaftsordnung und damit die eigene Vormachtstellung über die ganze Welt auszuweiten. Der 2. Weltkrieg war beendet und Nazi- und Kriegsverbrecher, die dem Nürnberger Tribunal entgangen waren, flüchteten sich unter die Obhut der USA. Nachdem nun Stalin und zahlreiche weitere aufrechte Kommunisten ermordet worden waren und das erste sowjetische Staatsoberhaupt nach Stalin von den USA-Imperialismus gedungen worden war, begann ein imperialistischer Terror von bisher nie gekanntem Ausmaß.

Der Sozialismus – und die Wiedergeburt des Faschismus…

Immerhin, es gelang in zahlreichen Ländern Europas, eine neue sozialistische Gesllschaft aufzubauen. Eine neue Zeit war angebrochen – eine Zeit des friedlichen Aufbaus und der sozialen Gerechtigkeit. Das war für viele Millionen Menschen auf der Welt ein riesiges Glück. Als dann 1990 mit einer Konterrevolution die Sowjetmacht und damit der Sozuialismus auch in den anderen sozialistischen Ländern zerschlagen wurde, endete diese heroische Epoche. Was wir jetzt erleben, das ist – unter dem Zeichen der Euthanasie – der biologische Krieg einer herrschenden Minderheit gegen den Rest der Erdbevölkerung. Schon Hitler verfolgte das Ziel der Vernichtung „unwerten Lebens“ – nicht anders handeln die heutigen Faschisten. Doch lesen wir weiter, was indische Zeitschrift „Great Game India“ schreibt:


Wie das US-Militär COVID-19 entwickelte…

Die Studie „MSH3 homology and potential recombination link to SARS-CoV-2 Furin Cleavage Site“ (MSH3-Homologie und mögliche Rekombination mit SARS-CoV-2-Furin-Spaltstelle), die am 21. Februar 2022 in der Zeitschrift Frontiers veröffentlicht wurde, zeigt, daß ein winziger Codeschnipsel in Covid mit einem Teil eines Gens identisch ist, das von Moderna drei Jahre vor der Pandemie patentiert wurde. Die Wissenschaftler behaupten, daß die Wahrscheinlichkeit, daß die Sequenz von Moderna zufällig durch die natürliche Evolution entstanden ist, bei eins zu drei Billionen liegt.

Genschere

Darüber hinaus gab das National Institute of Health am 16. März 2020 bekannt, daß die ersten Tests eines experimentellen Impfstoffs gegen das neue Coronavirus am Menschen begonnen haben. Viele Experten sind jedoch der Meinung, daß Impfstoffe nicht so schnell entwickelt werden können, wenn der Virusstamm nicht früher gewonnen wird. Das ist definitiv kein Zufall. Die Erforschung des Coronavirus begann in den USA bereits zehn Jahre früher.

Das USA-Militär begann 2012 mit Studien zum Fledermausvirus!

Im Juni 2012 startete das NCDC in Zusammenarbeit mit dem CDC ein neues Programm mit dem Titel „The First Bat Survey for Emerging Zooonotic Pathogens in the Republic of Georgia“, das von der DTRA finanziert wird, um die Fledermausüberwachung zu verstärken und verschiedene Labordiagnoseverfahren zusammen mit der Bindung von Laborkapazitäten einzuführen. Mitarbeiter der CDC besuchten Georgien und führten eine erste Runde von Schulungen zur Probenahme von Fledermäusen vor Ort und zu Labormethoden durch. Die Überwachung wurde im Juni 2012 in fünf Regionen Georgiens eingeleitet.

Gen_Georgien

Zweihundertsechsunddreißig Fledermäuse aus acht Arten wurden nach dem Zufallsprinzip an verschiedenen Schlafplätzen beprobt, entweder manuell oder mithilfe von Netzen in Übereinstimmung mit den CDC-Protokollen. Ein weiterer Teil der Proben wurde an das CDC (Atlanta) zum Screening auf mehrere Krankheitserreger geschickt. Ein weiterer Teil wird im NCDC für weitere Untersuchungen aufbewahrt.

G-2101-Projekt

Im Rahmen des Cooperative Biological Engagement Program (CBEP) haben Biowissenschaftler Experimente mit Fledermaus-Coronaviren durchgeführt und Coronaviren entdeckt. Das Internationale Wissenschafts- und Technologiezentrum (ISTC) und die georgischen und amerikanischen Centers for Disease Control (CDC) begannen am 1. Februar 2014 mit Studien zu zoonotischen Krankheitserregern in Fledermäusen (G-2101). Das Internationale Wissenschafts- und Technologiezentrum (ISTC) wurde 1992 gegründet. Hauptziel des ISTC war es, ehemaligen sowjetischen Wissenschaftlern aus dem Bereich der Massenvernichtungswaffen und Raketen die Möglichkeit zu geben, ihre Arbeit auf friedliche Aktivitäten auszurichten.

Gen_urushadseLela Urushadze war G-2101-Projektleiterin und Virologin am Lugar Center. Sieben der am G-2101-Projekt beteiligten georgischen Wissenschaftler sind ehemalige Biowaffenforscher, die zuvor an der Entwicklung von Biowaffen gearbeitet haben. Zu ihnen gehört Paata Imnadze, der Direktor des Lugar-Zentrums. Die Gesamtinvestition für das Projekt belief sich auf 100.000 Dollar. Das Lugar Center entdeckte Coronaviren, die den epidemischen SARS- und MERS-Coronaviren ähneln, so die G-2101-Projektleiterin und Virologin des Lugar Centers, Lela Urushadze. Diese Ergebnisse wurden von Lela Urushadze in ihrer Dissertation veröffentlicht.

Projekt P-781

Das von den Vereinigten Staaten geleitete Fledermauserreger-Projekt begann bereits vor der neuen Coronavirus-Pandemie. Laut dem vom russischen Verteidigungsministerium am 17. März veröffentlichten Dokument geht aus einer der Projektvereinbarungen zwischen dem ukrainischen Wissenschafts- und Technologiezentrum, dem Institut für experimentelle und klinische Veterinärmedizin und dem Lugar-Forschungszentrum für öffentliche Gesundheit hervor, daß die Ukraine und Georgien im Rahmen des P-781-Projekts „Das Risiko neuer Infektionen durch insektenfressende Fledermäuse in der Ukraine und Georgien“ eng zusammenarbeiten. Der Vertreter der Vereinigten Staaten bestätigte die Dauer des Projekts mit 36 Monaten; das Projekt ist noch im Gange und wird voraussichtlich am 1. Oktober 2022 vollständig abgeschlossen sein. Igor Nikulin, Mikrobiologe und ehemaliges Mitglied der Kommission für chemische und biologische Waffen der Vereinten Nationen, sagte, die veröffentlichten Dokumente seien sehr anschaulich. „36 Monate vor dem Enddatum des Projekts läßt sich feststellen, daß das Projekt im Oktober 2019 begann, also vor dem Ausbruch der neuen Coronavirus-Pandemie.“

Gen_Projekt2

USA-Biolabore in der Ukraine – Spitze des Eisbergs

Die USA haben mehr als 200 Millionen Dollar in Labore in der Ukraine investiert, die gefährliche biologische Aktivitäten durchführen, einschließlich der Forschung mit Fledermaus-Coronavirus-Proben.
Sensible Biolabor-Dokumente, die von der US-Botschaft gelöscht und von GreatGameIndia veröffentlicht wurden, enthüllen, daß es der ehemalige US-Präsident Barack Obama selbst war, der den Bau von Biolaboren in der Ukraine zur Herstellung gefährlicher Krankheitserreger genehmigte. Während einer Sonderoperation in der Ukraine gelangten die russischen Streitkräfte in den Besitz sensibler Dokumente aus diesen Labors. Hier ist eine Liste von US-Amerikanern, die die Biowaffenforschung in Pentagon-Biolaboren in der Ukraine koordinieren.

Robert Pope
Rhys M. Williams
Joanna Wintrol
Steven L. Edwards
Lance Lippencott
David Mustra
Mary Guttieri
Nita Madhav
Scott Thornton

Die Biolabore der USA in der Ukraine sind nur die Spitze des Eisbergs einer langen Reihe von chemischen und biologischen Experimenten weltweit. Die Vereinigten Staaten haben an vielen Orten der Welt heimlich biologische Labors eingerichtet und betreiben eine biologische Militarisierung.

USA Biowaffen-Labore …auch in China und Indien

Ähnliche Forschungen wurden auch in China unter der Leitung von Dr. Anthony Faucis Nationalem Institut für Gesundheit durchgeführt. Die Mittel für das Projekt wurden über die EcoHealth Alliance geleitet. Wie GreatGameIndia bereits berichtete, finanzierten Google und USAID die von Peter Daszaks EcoHealth Alliance durchgeführten Forschungen zum „tödlichen“ Fledermaus-Coronavirus – über ein Jahrzehnt lang. Es wurden auch Versuche unternommen, solche Forschungen in Indien heimlich zu finanzieren, was jedoch von der indischen Regierung umgehend abgelehnt wurde. Die CDC wurde dabei ertappt, wie sie das Manipal Center for Virus Research (MCVR) in Karnataka finanzierte, das heimlich an dem tödlichen Nipah-Virus forschte – einem Erreger, der als potenzielle Biowaffe gilt.

… „große Bedenken“ im Gesundheitsministerium?

Die Tatsache, daß ein unzureichend qualifiziertes privates Labor auf Geheiß einer ausländischen Behörde heimlich vor den Augen der Regierung mit einem gefährlichen Virus arbeitete, löste im Apparat des Gesundheitsministeriums große Bedenken aus. Dies war nicht das erste Mal, daß in Indien gefährliche Forschungen durchgeführt wurden, ohne die Regierung zu informieren. Bereits im Februar letzten Jahres bestätigten die Behörden, daß ausländische Forscher im nordöstlichen Bundesstaat Nagaland Studien über Fledermäuse und Fledermausjäger (Menschen) durchführten.

Die schmutzigen Hände der Gates-Foundation

Noch beunruhigender war, daß zwei der 12 Forscher dem Wuhan Institute of Virology’s Department of Emerging Infectious Diseases angehörten – demselben Institut, von dem man annimmt, daß der COVID-19-Ausbruch seinen Ursprung hat. Die Nagaland-Studie wurde von der Defense Threat Reduction Agency (DTRA) des US-Verteidigungsministeriums finanziert. Die Ergebnisse der Studie wurden in der Zeitschrift PLOS Neglected Tropical Diseases veröffentlicht, die ursprünglich von der Bill and Melinda Gates Foundation gegründet wurde.

Ein krimineller niederländischer Virologe

Der niederländische Virologe Ron Fouchier ist eine umstrittene Persönlichkeit auf dem Gebiet der Virowissenschaften. Er hat den tödlichsten Virusstamm der Welt entwickelt und mit seinen Forschungen eine weltweite Kontroverse ausgelöst, um die Finanzierung solcher Experimente zu stoppen und sie einzustellen. Experten haben Bedenken geäußert, daß solche Experimente nicht nur zu einer weltweiten Pandemie, sondern auch zu Bioterrorismus führen könnten. In einem vernichtenden Bericht über die Fouchier-Experimente schrieb Lynn Klotz, eine leitende wissenschaftliche Mitarbeiterin am Center for Arms Control and Non-Proliferation, für das Bulletin of the Atomic Scientists/wp:

Am besorgniserregendsten ist die Freisetzung eines im Laborparagraph hergestellten, von Säugetieren über die Luft übertragbaren, hoch pathogenen Vogelgrippevirus, wie die in den Labors von Ron Fouchier in den Niederlanden hergestellten, über die Luft übertragbaren H5N1-Viren. Angesichts der vielen Möglichkeiten menschlichen Versagens ist es zweifelhaft, daß Fouchiers Maßnahmen zur Verhinderung menschlicher Fehler die Freisetzung von über die Luft übertragbaren Vogelgrippeviren in die Bevölkerung durch unentdeckte oder nicht gemeldete Laborinfektionen verhindern können. Die von Säugetieren über die Luft übertragbare, hoch pathogene Vogelgrippe, die in den Fouchier-Labors erzeugt wurde, könnte Menschen über die Luft infizieren, und die Viren könnten tödlich sein.

Wie in dem Untersuchungsbericht von GreatGameIndia berichtet, war Fouchier derjenige, der das saudische SARS-Coronavirus an den kanadischen Wissenschaftler Frank Plummer am National Microbiology Laboratory in Winnipeg schickte. Unter Plummer schmuggelten die chinesische Biowaffen-Spionin Xiangguo Qiu und ihr Team tödliche Viren aus dem kanadischen Labor zum Wuhan Institute of Virology.

Umstritten? – oder niicht doch verbrecherisch?

Es ist immer noch umstritten, ob die Ergebnisse solcher Studien zur „besorgniserregenden Forschung mit doppeltem Verwendungszweck“ veröffentlicht werden sollten oder nicht. Während die einen sagen, die Wissenschaft müsse an die Grenzen gehen, warnen andere, daß solche Studien gar nicht erst durchgeführt werden dürften. Nach der Kontroverse ist Washington besonders dafür verantwortlich, daß solche tödlichen Forschungen in Entwicklungsländer exportiert werden. Wenn das nicht stimmt, warum geben die USA dann nicht detailliertes Material heraus, um ihre Unschuld zu beweisen? Warum haben die USA die Einrichtung des BWÜ-Verifizierungsmechanismus im Alleingang blockiert und die Überprüfung ihrer biologischen Einrichtungen im In- und Ausland in den letzten zwei Jahrzehnten verweigert? Wann werden die USA Experten einladen, den Ursprung des Virus in den USA zu untersuchen?

Mit Dank übernommen von: Uncut News (Schweiz) – Zwischenüberschriften eingefügt, N.G.

Quelle: How US Military Created COVID-19


Was bedeutet eigentlich COVID-19 ?

covid-19Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den Ausbruch der viralen Lungenentzündung, der Ende 2019 in China auftrat, COVID-19 genannt. Dies teilte WHO-Generaldirektor Tedros Adanom Gebreyesus bei einem Briefing in Genf mit. „Wir haben jetzt einen Namen für diese Krankheit. Es handelt sich um COVID-19“, erklärte er  am 11. Februar 2020 via Twitter. – Ganz abgesehen davon, daß es sich hierbei um eine langftistig „geplante Krankheit“ handelt, deren „Nachweis“ weltweit erst durch den Drostenschen PCR-Test möglich wurde, ist es naheliegend, dahinter eine biologische Waffe zu vermuten, die zielgerichtet ebenfalls weltweit verbreitet wurde. Noch sind die Ermittlungen nicht abgeschlossen…

Dieser Beitrag wurde unter Corona-Virus, Faschismus, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Covid-19 – eine perfide biologische Waffe der USA

  1. Hanna Fleiss schreibt:

    Da kann man nur hoffen, dass der Glaube daran, das Virus als Biowaffe könne unbemerkt aus dem Labor entwichen sein, nun endgültig erledigt ist. Wenn in den USA ein Jahrzehnt lang Planspiele für Pandemien geprobt wurden, kann man sicher sein, dass dahinter mehr steckt als ein zufälliges Entweichen eines Virus aus einem Labor. Auch dann, wenn man es nicht beweisen kann, die Indizien müssten uns alle wachgemacht haben. 1 und 1 zusammenzählen, mehr braucht man nicht.

  2. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Es muß Corona – nicht COVID heißen.

  3. dersaisonkoch schreibt:

    Hat dies auf Der Saisonkoch rebloggt und kommentierte:
    Wie ich bereits bei uncut News aus der Schweiz lesen durfte, aber leider etwas verhindert war, gibt uns Sascha und viele Andere Recht. Wer sich also ein „Gegenmittel“ gegen das selbst entwickelte Virus verschaffen will, ist gut beraten, das bei wirklich kompetenten Leuten zu tun:-)) Kuba, China, Russland

  4. Erfurt schreibt:

    Zur Abbildung siehe oben: Die Sequenz CCT steht für: Cytosin+Cytosin+Thymin
    Coronaviren jedoch sind RNA-Viren. In RNA kommt Thymin gar nicht vor! Das heißt daß es eine Sequenz CCT in Coronaviren gar nicht geben kann.

    MFG

  5. Erfurt schreibt:

    Sascha laß Dir nichts unterjubeln! Ein Artikel in dem erklärt wird daß Nukleotide die Thymin enthalten (z.B. CCT, ACT) in Coronaviren vorkommen ist nicht glaubwürdig! Denn Coronaviren sind RNA-Viren und da gibt es kein Thymin. Anstelle Thymin tritt in RNA die Base Urazil.

    MFG

    • sascha313 schreibt:

      Danke für den Hinweis. Ich kann das nicht überprüfen.

      • Erfurt schreibt:

        Doch das kannst Du. Die Basen der DNA und RNA findest Du in jedem Lexikon.

        DNA: Adenin, Cytosin, Guanin, Thymin
        RNA; Adenin, Cytosin, Guanin, Urazil

        Beim Kopieren paaren sich A+T bzw, A+U und C+G.

        MFG

  6. Erfurt schreibt:

    Die Wissenschaftler behaupten, daß die Wahrscheinlichkeit, daß die Sequenz von Moderna zufällig durch die natürliche Evolution entstanden ist, bei eins zu drei Billionen liegt.

    Das ist auch Müll und keine wissenschaftliche Herangehensweise. Ein Chemiker der erklärt daß sich Wasserstoff und Sauerstoff zufällig zu Wasser verbinden macht sich unglaubwürdig. Denn die Entstehung des Lebens erfolgt nicht zufällig sondern aufgrund ganz bestimmter Gesetzmäßigkeiten. Und es ist genau das Grundgesetz der Themodynamik was dahintersteckt und dafür sorgt daß DNA//RNA-Moleküle überhaupt zusammenhalten und Nukleotide (Kodons) wie CCT, GCT, ACT usw. genau eine ganz bestimmte Aminosäure kodieren.

    Bei den Proteinen des Lebens, sprich der Enzyme handelt es sich nämlich um chemisch sehr stabile Verbindungen und ebenso sind die dazugehörigen DNA-Moleküle chemisch stabil. Und so gesehen kann man nicht einfach irgendwelche DNA-Sequenzen künstlich erzeugen und genauswenig entstehen Solche zufällig sondern dem Gesetz der Thermodynamik folgend bei einer bestimmten Temperatur, einen bestimmten Gasdruck sofern die Ausgangsstoffe in einer bestimmten Konzentration vorliegen.

    Ansonsten besteht natürlich nicht der geringste Zweifel daran daß Wissenschaftler mit verbrecherischen Absichten an der Herstellung von BIO-Waffen forschen.

    MFG

    • sascha313 schreibt:

      …und weil den meisten Menschen heute elementarste Kenntnisse der Naturwissenschaften fehlen, werden die Meinungen irgendwelcher in den Massenmedien hochgespielter „Experten“ auch noch geglaubt.

  7. Hanz29 schreibt:

    Zu Beginn des Coronazirkus hatte ich nur sehr vage Vorstellungen davon, dass „weltweit“ an Biowaffen geforscht wurde und hatte dem bis dahin nichts entgegen zu setzen, als die Hoffnung, dass das Zeug in den Laboren verbleibt, wie auch die Befürchtung, dass dahinter immer die Möglichkeit einer globalen Katastrophe steht.
    Als dann die Verbreitung von Covid 19 zu beobachten war, sah ich im Geiste immer Männer durch Städte gehen mit einer Aktentasche, aus der eine Düse den Erreger versprühte. Das mag nicht so gewesen sein, aber die Geschwindigkeit der globalen Verbreitung war mir ohne die Vorstellung einer „Nachhilfe“ nicht denkbar.
    Dann war es zunächst Dr. Judy Mikovits, die mir eine Darstellung dessen lieferte, was hier unterwegs ist:
    https://video.nieuwsboek.nl/watch/14/plandemic-pt-1-judy-mikovits-re-up/
    (Man beachte: Der „Fall Mikovits“ liegt bereits viele Jahre zurück!)
    Den Rest liefert uns hier sehr konzentriert Sascha.
    Vielen Dank!
    Leider sind wir mit diesem Thema noch lange nicht durch.

    • sascha313 schreibt:

      Danke Hanz, die Nachricht über die P(l)andemie wird für viele gutgläubige „Demokraten“ wie ein kalte Dusche gewesen sein. Nun – ich denke, die aktuelle Kriegsberichterstattung wird sich jeder übers Mobiltelefon holen können, die Nachrichten überschlagen sich förmlich. Übersetzungen mit yandex erleichtern den Austausch.

      Beunruhigend ist für mich nur, daß aufgrund der vielen Falschmeldungen und des fehlenden Austausch unter den Klardenkenden noch ein großes Informationsdefizit besteht. Gestohlende Begriffe, Videos und Bilder und ihre Umnutzung durch die Gegner des Menschheitsfortschritts, durch die Kriegstreiber und Faschisten machen es uns nicht gerade leichter vom Sozialismus zu reden.

      Doch wie jetzt von vielen schon verstanden wird, daß der Staat mit seinen Machtmitteln und die Oligarchen mit ihrem Geld keineswegs das Wohl des Volkes im Sinn haben, sondern nur den eigenen Profit bzw. die Macht, die Welt nach ihren Vorstellungen zu verändern, um so mehr werden Fragen gestellt, wie es mal weitergehen soll. Und abgesehen von ziemlich engstirnigen, idealistischen Vorschlägen kommen auch immer mehr Gedanken an den Sozialismus ins Gespräch. Und das nicht nur in Rußland, sondern auch in der BRD.

  8. Pingback: Covid-19 – eine perfide biologische Waffe der USA — Sascha’s Welt | Schramme Journal

  9. Pingback: Koronavirus. Eine rätselhafte Erkrankung…? | Sascha's Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s