Die verkappten Terrorhelfer in Syrien

terrorist-ahmadsy57Von den westlichen Massenmedien wurde kürzlich Kritik an Syrien und Rußland geübt, weil beim Anti-Terror-Kampf in Ost-Aleppo das eine oder andere „geheime Feldlazarett“ oder „Untergrundkrankenhaus“ – wie etwa das mit dem Codenamen M10 – beschädigt worden sei. Finanziert und ausgestattet werden diese „geheimen Feldlazarette“ wie dieses „M10“ von den ausländischen Terrorhelfern wie UOSSM oder Ärzte ohne Grenzen. Da stellt sich doch die Frage: Wer leitet eigentlich dieses „geheime Feldlazarett“ in dem von Terrorbanden besetzten Osten von Aleppo?

Die den Rebellen in Aleppo nahestehende Smart News Agency bezeichnete jüngst Ahmad Sweida als „Direktor des Ambulanz- und Notfallwesens“ in Aleppo, womit natürlich nur die von Rebellen beherrschten Gebiete in Aleppo gemeint sind, und auch der Terroristen-„Kanal Satellitenbrücke“ bezeichnet Ahmad Sweida, auch bekannt als Abu Hamza, so. Urs1798 hat gestern in einem längeren Artikel ein stolzes Selfie von Ahmad Sweida, aufgenommen, offenbar direkt vor dem „geheimen Feldlazarett“ „M10“, von wo aus er arbeitet, eingegraben, mit dem Ahmad Sweida bis vor kurzem seinen Twitter-Kanal geschmückt hat. Also, das hier ist Ahmad Sweida, „Direktor des Ambulanz- und Notfallwesens“ in Ost-Aleppo – der Mann in der Mitte:

Bei diesem Ahmad Sweida, dem „Direktor des Ambulanz- und Notfallwesens“ in ganz Ost-Aleppo, sind die multimillionenschweren Hilfsgelder und -güter westlicher Hilfsorganisationen und Regierungen für die Gesundheitsversorgung von Zivilisten im Osten Aleppos ganz sicher „in den besten Händen“. Denn dieser Ahmad Sweida ist ein Terrorist!

Wenn unverwundete, bewaffnete Kräfte sich in und um das Krankenhaus aufhalten, dann verliert die Einrichtung ihren zivilen Status. Genauso sieht es aus, wenn Krankenwagen und Weißhelmfahrzeuge als Truppentransporter für Bewaffnete und als Waffentransporter benutzt werden. Fotos, die das beweisen, befinden sich im Archiv von urs1798, sie zeigen Rettungsfahrzeuge und auch Weißhelme in Konvois mit Jaish al Fatah- Fateh al Sham, oftmals mit Lehm-Tarnung angestrichen, voller Bewaffneter.

So ist es natürlich „völlig unverständlich“, daß Syrien und Rußland den Verdacht haben, in von westlichen Hilfsorganisationen finanzierten geheimen „Krankenhäusern“ wie dem „M10“ könnte es Terroristen geben, und wirlich empörend ist, daß die syrische Armee dagegen vorgeht!

P.S: Hier rechts noch ein Bild vom Arzt Omar Al Sweid, Bruder dieses ominösen „Direktors des Ambulanz- und Notfallwesens“ in Ost-Aleppo, aus dem gleichen aufschlußreichen Artikel von Urs1798.

Die westlichen imperialistischen Länder fordern natürlich, daß Syrien und Rußland garantieren müssen, daß den hilfsbereiten Terroristen-„Ärzten“ in Ost-Aleppo kein Haar gekrümmt wird. Ist da noch zu übersehen, wer hier die Terroristen von Al Kaida und ISIS in Syrien unterstützt? Und ist es da etwa „barbarisch“, wenn durch syrisch-russische Anti-Terror-Operationen auch solche Terroristen-„Krankenhäuser“ zu Schaden kommen? – wie es die USA ausdrückten.

P.P.S: Übrigens, Al-Kaida-Chef Ayman AL Zawahiri ist auch Arzt, Chirurg, um genau zu sein.

Quelle: Ein Parteibuch

Dieser Beitrag wurde unter Kapitalistische Wirklichkeit, Kriminelle Gewalt, Verbrechen des Kapitalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s