Schluß mit dem lächerlichen „Pandemie“-Geschwafel !!!

«Omikron» ist eine Erkältung

Prof MakaryProf. Dr. M. Makary von der Johns Hopkins University drängt darauf, den «Pandemiewahnsinn» zu vermeiden. Von Tierrapura

Prof. Dr. Marty Makary forderte die Medien auf, über die lächerlich geringe Zahl schwerer Fälle der Omikron-Variante zu berichten, anstatt die Bevölkerung in Panik zu versetzen. Der Professor für Medizin an der Johns Hopkins University sagte am Donnerstag in einem Interview in der Brian Kilmeade Show, es handle sich bei der Omikron-Variante des Coronavirus um eine «Pandemie des Wahnsinns», die er «omi-cold» nannte. Es handle sich um einen milden Stamm, der eher einer gewöhnlichen Grippe ähnelt als Covid-19.

Diese Variante rufe nämlich eine Krankheit hervor, die in den allermeisten Fällen sehr mild oder asymptomatisch verlaufe. Die Befürchtung, dass die Welle von Omikron-Infektionen zu Todesfällen führen werde, sei ein von den Medien erschaffenes Narrativ.

«Derzeit erleben wir diese massive neue Welle der Angst, die unsere zweite Pandemie nach Covid-19 anheizt, eine Pandemie des Wahnsinns, die Omikron heisst. Ich nenne es omi-cold. Betrachtet man die epidemiologischen Daten, so sieht man, dass es zwar einige Aufenthalte in Krankenhäusern gibt, aber nicht viele. Sie dauern im Durchschnitt zweieinhalb Tage statt acht Tage wie im Jahr 2020», sagte der Professor.

Er erklärte, daß man sich gemäß einer Studie der Universität Hongkong zwar eine Omikron-Infektion holen könne, aber nicht bis tief in das Lungengewebe hinein. Es verursacht somit keine Atemprobleme, was wie beim bisherigen Covid zum Tod führen kann.

«Diese Variante bleibt auf der Oberfläche der Nase und der Bronchien. Wir haben es also mit einer gewöhnlichen Erkältung zu tun», sagte er.

Er ergänzte, daß die PCR-Tests, mit denen das Coronavirus nachgewiesen werden sollte, mit einem sehr niedrigen Schwellenwert durchgeführt werden und dadurch viele positive Fälle nur irrtümlich (?) positiv sind, da es sich um andere Viren als SARS-CoV-2 handle. Die Zahl der Tests sei in risikoarmen Situationen zu reduzieren. Wenn man die gesamte US-Bevölkerung testet, wird man immer ein Viruspartikel in der Nase einer beträchtlichen Anzahl der Menschen finden.

Prof. Makary sagte, daß man natürlich immer noch viele Tests machen könne und auch die positiv getesteten Personen für zehn oder vierzehn Tage ins Gefängnis stecken könne. Aber wenn man das zum Beispiel mit Meningokokken machen würde, einem Bakterium, das Meningitis verursacht, so würde man es in den Nasenlöchern von 10 Prozent der amerikanischen Bevölkerung finden. Es werde also nach einem Problem gesucht, wo keines ist, fügte er hinzu.

Makary schloß mit den Worten, daß man jedes Atemwegsvirus zu einer potenziellen Beulenpest umdefinieren kann, die die Vereinigten Staaten vernichten wird, und daß es schon vor Jahrzehnten andere Atemwegsviren mit höheren Sterblichkeitsraten gab.

Zum Originalartikel (auf Spanisch)

Quelle:
https://tierrapura.org/2021/12/26/omicron-es-un-resfriado-dice-profesor-de-la-universidad-johns-hopkins-y-pidio-evitar-la-pandemia-de-la-locura/ – 26.Dezember 2021 (Übersetzung: https://corona-transition.org/omicron-ist-eine-erkaltung )

Hat Tschentscher gelogen ?!

Tschentscher hat gelogen

Corona-Impfkampagne in Deutschland bisher kausal für 1.500 bis 30.000 Impftote verantwortlich?

Siehe auch: https://www.achgut.com/artikel/wann_entgleist_der_impfzug


Die Profiteure des Massenmordes morden weiter!

Ein Pharmaunternehmen muß nicht explizit “an der Goldgrube” angesiedelt sein, um fette Beute zu machen. Oftmals langt schon die solide Erkenntnis aus dem eigenen Laborbetrieb, welche Lücken die aktuell vertriebenen “Gesundspritz-Artikel” für das Folgegeschäft in den menschlichen Körper schlagen. So liegt denn auch, oh Wunder, der Schwerpunkt der für 6,7 Mrd. Dollar zu schluckenden “Arena Pharmaceuticals” bei Entzündungen, Herzerkrankungen und vergleichbaren marktgängigen Leiden. Kommt uns da irgendetwas bekannt vor? …es ist halt ein richtig fettes Geschäft!

Pfizer investiert massiv ins „Impf-Folge(n)geschäft“

Eine „kranke“ Welt??? – Nein, der gewöhnliche Kapitalismus!


WICHTIG !!! Eine dringende Videobotschaft von Dr. Robert Malone, dem Erfinder der mRNA-Technologie (anklicken!):

https://www.anonymousnews.org/wp-content/uploads/2021/12/0b272346e12917ab5fb6d2986822f0ef.mp4?_=1

(Video bitte unbedingt herunterladen und weitergeben!)

Dieser Beitrag wurde unter Corona-Virus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Schluß mit dem lächerlichen „Pandemie“-Geschwafel !!!

  1. Erfurt schreibt:

    Die DNA//RNA von Viren verändert sich infolge von Umwelteinflüssen, das ist ganz normal. Das Ergebnis ist ein kaputter Virus.

  2. Hanna Fleiss schreibt:

    Wobei ich annehme, dass der Profit nicht der alleinige Beweggrund für die Folgeimpfungen ist.
    Der Blog uncut-news.ch schreibt, dass das Forcieren der Kinderimpfung in den USA mit der endgültigen Zulassung zum Beispiel von Pfizers Brühe zusammenhängt. Damit wiederum hängt zusammen die Haftungsfreistellung, die momentan bei der Kinderspritzung nicht gegeben ist – wie sie auch nicht bei den Flüchtlingen gegeben ist. Außerdem hat ja Big Tech große Pläne mittels Spritzung auch der Erwachsenen in petto. Wie festgestellt wurde, wird die DNA durch die Geninjektion verändert, ich nehme an, das ist ein ganz wesentlicher Grund für Gates hochfliegende Pläne, 7 Milliarden Menschen zu impfen. Denn dadurch wird mittels G5 die Kontrolle und Steuerung der Menschen möglich. Außerdem können dann die Regierungen die Spritzungen anordnen, womit noch ein größerer Teil der Bevölkerung einbezogen würde. Da kommt eben einiges zusammen, was eben auch die Kinderimpfung für die Pharma-Mafia so dringend „attraktiv“ macht.

  3. Erfurt schreibt:

    Wie viele Corona-Virus-Varianten es gibt, weiß wahrscheinlich keiner. Die hat es aber schon immer gegeben, daß da ständig neue Varianten entstehen sollen ist völliger Blödsinn. Stellen Sie sich einfach mal die Frage, warum die gerade jetzt entstehen sollen? Sehen Sie, eine Antwort auf diese Frage ist man uns bis heute schuldig geblieben. Und auch schon letztes Jahr bei den anderen Varianten beta, gamma, delta….

    Lesen Sie die richtigen Bücher. Viren sind keine Lebewesen sondern Moleküle. Das heißt daß Virenmoleküle zu ihrer Vermehrung auf das Vorhandensein real existierender Lebewesen angewiesen sind und diese Vermehrung nur unter ganz bestimmten Bedingungen erfolgt. Das heißt weiterhin daß ein bestimmter Organismus (Affe, Mensch) nur ganz bestimmte Viren und deren Varietäten vermehrt.

    Schauen Sie sich an wie ein Virus aufgebaut ist: Ein DNA oder RNA-Strang umhüllt von einer Eiweißkapsel. Ein solches Virus wird nur dann vermehrt wenn die Erbinformation der DNA oder RNA unbeschädigt ist. Jede Mutation, also jede, auch noch so kleine Veränderung der DNA oder RNA eines Virus führt dazu daß keine Vermehrung stattfindet.

    Was im Übrigen auch das Ziel von Dsinfektionsmitteln ist, nämlich die DNA//RNA von Viren zu verändern was einer Zerstörung gleichkommt.

    Omikron ist eine Lachnummer aus biologischer Sicht. Da muß man kein Virologe sein!

    • sascha313 schreibt:

      So ist es…. und dieser Fauci hat keine Ahnung, wovon er spricht, Mich wundert sowieso, warum man man solche Idioten noch ernst nimmt. Er wird zitiert mit den Worten: „Die einzige Art und Weise, ob es (das Virus) übertragbar ist, ist nur möglich, wenn man nachweisen kann, dass ein lebendes vermehrbares Virus in dir ist. Und der PCR-Test kann dies nicht feststellen. Der PCR-Test stellt nicht das Vorliegen oder Fehlen des Virus fest. Das Virus kann tot sein oder inaktiv und folglich nicht übertragbar. Deshalb ist es vollkommen verständlich, warum die Menschen darüber in Verwirrung geraten können.“ (https://uncutnews.ch/dr-fauci-erklaert-covid-pcr-tests-bewirken-nicht-das-was-man-denkt/)

      • Erfurt schreibt:

        Mutationen, Fehler in der Proteinsynthese und Fehler beim Kopieren der Erbinformation führen also nicht dazu daß neue Viren bzw. Virenvarianten entstehen, sondern kaputte Moleküle sowie kaputte DNA/RNA-Sequenzen, sogenannte DNA-Fragmente. Ein PCR-Test stützt sich einzig und allein nur auf diese DNA-Fragmente welche bei der natürlichen Zellerneuerung anfallen und unter Anderem über die Schleimhäute ausgeschieden werden. Damit per PCR-Test einen Virus rekonstruieren zu wollen ist unsinnig!

      • sascha313 schreibt:

        … und außerdem beruht die ganze Corona-Theorie sowieso nur auf einem Computermodell (der Virus wurde bisher nicht isoliert). Jede Zahlenangabe des RKI wurde aus der Glaskugel gelesen. Mal sehen, was wir uns noch alles anhören müssen!

    • Erfurt schreibt:

      PS: Wie viele Corona-Virus-Varianten es gibt, weiß wahrscheinlich keiner.

      Wodargs Worte! Er sagte nämlich bereits im Februar 2020, daß man es bisher noch nie untersucht hat, wieviele Variationen es an Corona-Viren überhaupt gibt.

      Die Mitleser sollten wissen, daß es allein vom Enzym Cytrochrom c soviele verschiedene Vatianten gibt wie verschiedene Arten auf der ganzen Welt. Diese Varietäten unterscheiden sich dadurch daß an bestimmten Positionen des Moleküls eine oder mehrere andere Aminosäuren verbaut sind. Das Cytochrom c des Menschen besteht aus 104 Aminosäuren wobei sich das Cytochrom c des Rhesusaffen an Position 58 um nur eine Aminosäure unterscheidet. Das Cytochrom c niedriger Pflanzen hingegen besteht aus weniger als 104 Aminosäuren. Man kann also feststellen, daß die Unterschiede umso größer sind, desto weiter die Spezies verwandtschaftlich auseinanderliegen.

      All dies sind Erkenntnisse die alles Andere als neu jedoch deswegen nicht unwichtiger sind. Denn die Gesetze der Thermodynamik gelten bekanntlich auch bei den Viren, deren Kapside ja auch Enzyme (Proteine) sind.

      Was wir an Viren rund um uns herum haben ist ein Bestand, ist ein Ergebnis der Evolution wobei diese Viren samt ihrer Serotypen mehr oder weniger gleichförmig auf dem ganzen Globus verteilt sind, genauso wie Insekten, Schlangen, Vögel usw. Und diese Verteilung ist unabhängig davon ob sich Menschen anhusten, anspucken oder sich gar die Hände reichen. Niemand infiziert hier jemand!!!!

      VLG

    • Erfurt schreibt:

      Und noch etwas zu Wuhan (China 2019). Dr. Wodarg sagte dazu, daß man keine neue Corona-Variante gefunden hat sondern nur eine der ungezählten Corona-Viren-Varianten die bisher noch nicht katalogisiert wurde. Also eine RNA-Sequenz die in den internationalen Virendatenbanken bisher noch nicht erfasst war.

      Dies als Ergänzung um den Wodarg besser verstehen zu können. Man muß sich einfach nur mal richtig damit befassen!

      Schönes Wochenende!

  4. Erfurt schreibt:

    Kommen wir jetzt noch zu der Frage warum Viren artenspezifisch pathogen sind. Also warum Viren oder deren Varietäten die bei Tieren krankheitserregend sind beim Menschen gar keine Rolle spielen. Die Antwort auf diese Frage liefert die Evolution: Bei unterschiedlichen Arten sind sämtliche Enzyme anders aufgebaut! Insbesondere die am Kopierprozess der DNA beteiligten Enzyme wie Polymerasen, Transkriptasen usw. und natürlich auch das hier bereits beschriebene Enzym Cytrochrom c was für die Energieerzeugung zuständig ist.

    Und das heißt, daß beim Kopieren der in einer Eiweißhülle gekapselten {{DNA}} eines Virus das Resultat eben davon abhängt, in welchem Organismus (Pflanze, Tier, Mensch) das stattfindet. So entsteht eine 1:1-Kopie des Virus {{DNA}} eben nur in den Zellen eines ganz bestimmten Spezie. Wobei infolge dieser Vermehrung von Virenmolekülen eben auch die typischen Symptome einer Erkrankung auftreten bis der Organismus es geschafft hat durch die Bildung von Antikörpern als eine spezifische Abwehr die Vermehrung der Viren zu stoppen (Immunität).

    Sehen Sie lieber Mitleser mit der DNA eines Virus ist es ganz genauso wie mit der DNA eines anderen Spezie. Selbst wenn man einem Menschen die DNA einer Ziege injezieren würde, kein menschlicher Organismus würde mit dieser DNA die Proteine einer Ziege synthetisieren, das dürfte jedem einleuchten. Wir können uns das so vorstellen, daß DNA-Strängen eine Schlüsselfunktion zukommt die artenspeziefisch ist, derart daß eine Fremd-DNA nur eindringen kann wenn der Schlüssel zum Schloß passt. Jede noch so kleine Veränderung (Mutation) führt dazu, daß der Schlüssel nicht mehr passt!

    Euch allen ein schönes Wochenende!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s