Stalin-Ehrungen im Donbass

Stalin_Lugansk

Das Stalin-Denkmal in Lugansk

Immer deutlicher zeichnet sich nicht nur in Rußland, sondern auch in anderen Ländern der Welt ab, daß die Menschen allmählich verstehen, daß der Name Stalins nicht nur mit dem grandiosen Aufbau des Sozialismus in der UdSSR und dem heldenhaften Sieg der Sowjetunion über den deutschen Faschismus verbunden ist, sondern auch mit dem unermüdlichen Kampf gegen Revisionismus und Reformismus, dem Kampf gegen den ideologischen Krieg der revanchistischen und militaristischen Kräfte der USA und anderer kapitalistischer Länder gegen den Marxismus-Leninismus. Es dürfte klar sein, daß die sinnlose Verunglimpfung und Verleumdung der DDR ebenso zum Scheitern verurteilt ist, wie das ständige Wiederaufwärmen nazistischer Parolen. Stalin hatte wiederholt darauf hingewiesen, daß sich mit dem Ende des Kapitalismus und seinem langen Absterben der Klassenkampf verstärken wird. Dem ist nichts hinzuzufügen…

Hier nun einige Berichte aus dem Donbass (übersetzt vom Kollektiv der Alternativen Presseschau):

vk-Seite der Union der Kommunisten des Lugansker Lands (22.12.2019) : In Lugansk wurde der 140. Geburtstag Josif Stalins begangen. Die Kommunisten von Lugansk haben eine feierliche Versammlung durchgeführt und Blumen am Denkmal des herausragenden Führers des sowjetischen Staats, des Generalissimus des Sieges Josif Stalin niedergelegt. Vor den Versammelten sprachen der Vorsitzende der Kommunisten der LVR Igor Gumenjuk, der Abgeordnete des Volkssowjets der LVR Oleg Popow, der Journalist Alexandr Akentjew, der Vorsitzende des Komsomol der Republik Gleb Grinko sowie Veteranen der Partei. Seit dem frühen Morgen legen Lugansker rote Nelken an das Stalin-Denkmal.
Litwinow_IMG_20191222_201849wpered.su (23.12.2019): Boris Litwinow legte Blumen am Denkmal für Josif Stalin nieder. Am 21. Dezember kamen tausende Moskauer und Gäste der russischen Hauptstadt zum Grab Josif Stalins, um das Andenken des großen Revolutionärs und Erbauers der Union Sozialistischer Sowjetrepubliken zu ehren. Der erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei der DVR Boris Litwinow legte gemeinsam mit Genossen aus der KPRF im Namen der Kommunisten und Einwohner der Donezker Volksrepublik Blumen an Denkmal für Josif Stalin nieder, teilt ein Korrespondent von „Wperjod“ mit. „Mit dem Namen Stalins sind die herausragendsten Ereignisse im Leben nicht nur der sowjetischen Menschen, sondern der gesamten Menschheit verbunden. Schon viele Jahre wird Stalin im bürgerlichen Russland als der herausragendste Führer aller Zeit angesehen. Den Namen Stalins achten und verehren auch die Einwohner der Donezker Volksrepublik außerordentlich.
Im Vorfeld des 140. Geburtstages des großen Führers hat das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der DVR eine Vortragsreihe unter der Bezeichnung „Stalinsche Lesungen 2019“ durchgeführt. Qualifizierte Referenten haben das Wesen der Stalinschen Ideen, die in seinen Arbeiten niedergelegt sind, allseitig erläutert. Bei jeder Vorlesung wurden den Hörern Dokumentarfilme gezeigt, die die Etappen der grandiosen Stalinschen Politik zum Ausdruck bringen. Nach den Neujahrsfeiertagen geht für alle Interessierten die Parteibildung weiter, aber dann als „Leninsche Lesungen 2020“, die dem 150. Geburtstag Wladimir Lenin gewidmet sind“, erzählte Boris Litwinow einem Korrespondenten der Seite in einem Kommentar. Nach seinen Worten die die Ideen und die Sache der Gründer des ersten sozialistischen Staats der Welt, Lenin und Stalin, für die Mehrheit der Bürger der Donezker Volksrepublik Orientierungspunkte im Kampf. Diese Ideen werden alle Völker wieder in einem einheitlichen sozialistischen Staat zusammenschließen.
wpered.su: In Donezk wurde das Andenken Josif Stalins geehrt. Am 22. Dezember fand im Petrowskij-Bezirk von Donezk eine Veranstaltung zum 140. Geburtstag Josif Stalins und zum Jahrestag der Gründung der UdSSR statt. Darüber berichtet ein Korrespondent von „Wperjod“. An diesem Tag waren Gedichte und Lieder über Stalin und Verse des Staatsführers selbst zu hören. T.A. Perelomowa hatte einen Vortrag über Stalin vorbereitet. Die erste Sekretärin der Bezirksorganisation des Petrowskij-Bezirks von Donezk der KP der DVR N.W. Taraban erzählte über die Gründung der UdSSR. Danach wurden die aktivsten Kommunisten mit Jubiläumsmedaillen ausgezeichnet. Außerdem sprach der Vorsitzende der Union Sowjetischer Offiziere der DVR im Petrowskij-Bezirk A.W. Wjatkin. Er gratulierte allen Anwesenden zu den bedeutsamen Daten und überreichten Mitgliedern der Organisation, die derzeit die Republik verteidigen, Auszeichnungen.

Quelle:  Alternative Presseschau vom 22. und 23. Dezember 2019

Dieser Beitrag wurde unter Für den Frieden, Internationale Solidarität, J.W.Stalin, Kommunisten, Marxismus-Leninismus, Wider den Antikommunismus! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Stalin-Ehrungen im Donbass

  1. L.Suko@WEB.DE schreibt:

    Auch wenn die Deutschen es nicht gerne hören, ohne Stalin und die Soldaten der Sowjetischen Armee hätten wir heute noch den Faschismus in Deutschland.
    In Sachsenhausen wurden 1942 18.000 Sowjetische Soldaten ermordet. Tausende Häftlinge aus ganz Europa wären nie nach Hause gekommen und Europa wäre nicht befreit. Der Kommunismus ist vielleicht nicht die Lösung, aber der Kapitalismus Ist es sicher nicht.
    Wer sich mit Faschismus auskennt, vergleicht ihn niemals mit Kommunismus, wer es doch tut hat keine Ahnung was Faschismus bedeutet.
    Lisa Suko

    • sascha313 schreibt:

      Den erstgenannten Sätzen stimme ich vollständig zu. Man kann das nicht oft genug wiederholen! Die ermordeten Sowjetsoldaten waren die besten Söhne der Sowjetunion. Doch wie kommen Sie darauf, daß der Kommunismus nicht die richtige Lösung ist?

    • Gieszkanne schreibt:

      (Gelöscht! Admin, – Nazis, Provokateure und Forentrolle haben hier nichts zu suchen!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s